Mobbing

Dieses Thema kann wohl kaum einer umgehen, der anders ist als der Rest der Gesellschaft. Besonders, wenn man einer alternativen Szene wie der Gothic Szene angehört.

Wie ich da ausgerechnet jetzt drauf komme? Nun es gibt eine sehr große englischsprachige Gothic Community auf YouTube und fast jeder „Goth Youtuber“ hat mindestens ein Video zum Thema Mobbing hochgeladen. Und da ich zwar selbst einen Kanal mit Videos habe, es aber momentan noch nicht mal schaffe mein Let’s Play hochzuladen, gibt es eben hier meinen Beitrag zum Thema richtiger Umgang mit Mobbing als Goth:

Als aller erstes ist es wichtig, das du dir eins klar machst: Für andere Leute siehst du aus, wie aus einem Tim Burton Film wie Nightmare before Christmas entsprungen. Und da du dich dazu entschieden hast so auszusehen, musst du damit rechen Aufmerksamkeit auf dich zu ziehen.

Auch wenn es vielleicht nicht dein primäres Ziel ist, du willst irgendwo durch dein Äußeres aufsehen erregen! Ich weis das, denn ich habe lange Zeit immer gesagt: „Nein, ich will keine Aufmerksamkeit das ist der Weg wie ich mich am liebsten zeige und wohlfühle!“ Doch glaub mir, hast du erst einmal akzeptiert, das der Wunsch sich selbst darzustellen eine Umschreibung für Aufmerksamkeit erlangen ist, kannst du das auch besser in deiner Körpersprache zeigen.

Denn Körpersprache ist ein wichtiger Kritikpunkt, wenn es darum geht ein Mobbingopfer zu sein oder nicht.

Wenn du in deinen schwarzen (mehr oder weniger) extravaganten Klamotten rumläufst und ständig den Kopf einziehst oder traurig dreinblickst, dann ist es häufig das Signal für andere: „Die Person ist angreifbar“ und es kommt zu verbalen oder gar körperlichen Mobbingattacken. Zeige lieber das du selbstbewusst bist und versuche so oft wie möglich freundlich zu schauen…

(weitere Videos zum Thema findest du hier)

Ein weiterer wichtiger Punkt ist: Sei dir bewusst, das du anderen Leuten Angst einflößt. Dies ist vor allem die Schuld von Massenmedien, die jahrelang die Leute aus der schwarzen Szene als bösartige und gefährliche Menschen dargestellt hat und es heutzutage nur schwerlich revidiert. Und Angst ist ein Antriebsmotor für Mobber, denn dadurch überspielen sie ihre Angst.

In diesem Fall hilft es einfach Freundlich und Hilfsbereit zu sein und nicht zu versuchen anderen gezielt Angst einzujagen. Ich habe durch eigene Erfahrungen gemerkt, das man es im Leben wesentlich einfacher hat, wenn man im Zug den Platz für die alte Dame frei macht oder dem kleinen Kind ruhig, freundlich und ehrlich seine Fragen beantwortet.

Außerdem gewinnt man dadurch einen großen Pluspunkt gegen das Mobbing: Unterstützung! Denn wenn es sich herum spricht, das du nicht angst einflößend und gefährlich bist umso eher gibt es Leute die hinter dir stehen und je nachdem wie groß die Gruppe von Leuten ist, desto weniger Angriffsfläche hat der Mobber und muss aufgeben.

Auch wichtig: Egal wie häufig du die Fragen schon gehört hast (warum trägst du immer nur schwarz? etc.) antworte ehrlich und nicht patzig oder sarkastisch. Denn ehrliche Antworten stellen den Fragenden zufrieden, patzige oder sarkastische Antworten können verärgern oder Angst auslösen. Was wie eben schon erwähnt zu Mobbing führen kann.

Und zu guter letzt: Besonders bei Cyber-Mobbing kann man auf schlimme Bildmontagen treffen. Sei so Selbstbewusst und mache dich selbst darüber lustig. Als Beispiel: Jemand nimmt euren Kopf und setzt diesen auf ein Foto von einer dicken Person:

Lässt du dich davon angreifen, reagierst du natürlich geschockt oder mit „Ich bin das nicht, ich bin nicht fett!“ – doch genau das wird von dir erwartet!

Also lass dich nicht angreifen und sag dazu etwas wie z.B.: „Wisst ihr jetzt, warum ich immer ein Korsett trage? ;)“ – damit rechnet keiner und es kann sogar dazu führen, das du als schlagfertig und witzig ins positive Licht gerückt wirst.

—————-

Das wars zum Thema Mobbing fürs erste, wenn ihr mehr darüber wissen wollt, dann schreibt es mir in den Kommentaren!

Mata ne~

Advertisements

Über ichigo_komori91

Ich bin ein nähbegeistertes Etwas, zeichne, male und schreibe gern Gedichte und Songtexte. Außerdem habe ich ein großes Interesse an der Japanischen Sprache und Kultur. Ich liebe und lebe mit der Natur, auch wenn diese mich mit Knoblauch- und Sonnenallergie straft ;)

Veröffentlicht am 10. Januar 2014 in Allgemein, Alltagsschwarz, Persönliches und mit , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: