Archiv für den Tag 7. Februar 2014

Gruftis und Naturschutz?

Ich habe mal wieder um 1000 Ecken gedacht, denn auf den heutigen Blogeintrag bin ich durch Dunkleanderswelten Blogeitrag zum Thema „Neulinge in der Szene“ gekommen..

GothforEarth2

Denn 2009 habe ich mich immer noch in meiner Neulingsphase befunden und bin im Zuge von Recherchen zur Szene auf die Seite goth-for-earth.de gestoßen… soweit ich das noch zusammen bekomme war das eine Umweltaktion von und für die schwarze Szene. Von dem Projekt scheint heute (5 Jahre später) michts mehr übrig zu sein, als ein paar Flyer und einem Button.

Ich persönlich finde das recht schade, denn wer mich kennt und auch meinen alten Blog gelesen hat, der weis das mir der Umwelt- und Naturschutz doch sehr am Herzen liegt.

Komischer Weise kenne ich kaum „Gruftis“ die sich mit dem Thema beschäftigen – und wenn doch haben diese eine gehörige Portion von der Mittelalter / LARP Szene abbekommen. Klar sollte Naturschutz nicht Szeneabhängig gemacht werden, doch einer der neuesten Erfolge des NABU Schleswig-Holstein passt wunderbar zu einem Klischee der Szene:

Es geht um die A20, die auch unter dem Namen „Ostseeautobahn“ bekannt ist. Diese Autobahn wird schon seit mehreren Jahren erneuert und erweitert. So sollte nun auch ein Teil dieser Autobahn am Segeberger Travetal vorbeiführen. Das Problem bei der Ganzen Sache: Das Segeberger Travethal ist ein sogenanntes FFH-Gebiet, also ein Schutzgebiet für Pflanzen, Tieren und Lebensraumtypen.  Was  ausgerechnet dieses Fleckchen Erde zu einem FFH-Gebiet macht, sind die Fledermäuse (ich sagte ja anfangs es passt ins Klischee).

Der ein oder andere wird wohl schon von den Segeberger Kalkberghöhlen gehört haben, dem größten Fledermaussammelbecken Schleswig-Holstens. Hier sind alle in Schleswig-Holstein vertretene Fledermausarten auffindbar. Das sind in Zahlen ausgedrückt rund 21.000 Fledermäuse die dieses Arial als Winterquartier nutzen und 400.000 Flugbewegungen an den Höhleneingängen.

Mit dem Bau und der A20 Route wäre eine der wichtigsten Flugrouten der Fledermäuse zu den Höhlen gestört, wenn nicht sogar gekappt worden sein. Zum Glück hat der NABU vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig Recht bekommen, denn die Flugroute wurde bei der Planung der A20 einfach mal außer Acht gelassen…

Wie dem auch sei, heißt es doch immer das Gruftis und Fledermäuse fast unumgänglich zusammen gehören und ich für meinen Teil kann das bejahen, denn Fledermäuse sind seit meinem 12. Lebensjahr meine Lieblingstiere – und wenn ich ehrlich bin auch einer der Hauptgründe warum ich dem NABU beigetreten bin ^^

Hier gibt es noch mehr zum Thema Fledermäuse zu lesen: klick und hier zum Sammelplatz Kalkberghöhle: Noctalis.de

Mich würde es jetzt interessieren, wie ihr zum Thema Naturschutz steht?