J-Rock Challenge: Tag 8 – ein Lied von dem du den Text verstehst

Wer mich kennt und auch Blogleser vom alten Blog werden wissen, das ich seit nun schon fast 7 1/2 Jahren Japanisch lerne. Der Grund das ich damit angefangen habe war unter anderem auch, das ich gern verstehe, was ich mir anhöre ^^

Und so kommt es, das es eine Menge Lieder aus dem J-Rock Bereich gibt, die ich mir selbst übersetzt habe oder von denen ich einfach die Übersetzung kenne. Diese hier alle aufzulisten wäre sehr ermüdend für euch ^_~

Von daher gibt es jetzt mal den Text, den ich als aller erstes übersetzt habe. Das wäre dann Nausea & Shutter von der Band The GazettE (Ja, die Bnad habe auch ich zu meiner Anfangszeit in der Visual Kei Szene gehört ^^)

Übersetzung:

Bis dahin, zur anderen seite des Lichtes
Bis dahin, zur namenlosen Freiheit
Bis dahin, schlucke deine Angst
Bis dahin, fliege höher als irgendjemand anderes

Streife die Flügel voller Löcher ab, sperre deine Augen auf und springe hinein
Es mag ein trüber Himmel sein, doch für jene die dort Leben ist es das Paradies
Die Tage haben ihre goldene Fassade abgelegt, doch du musst sie weiterhin auf dich nehmen und dich dem eintönigen Jubel stellen
Mach weiter, als ob du eine Wunde aufkratzt, die Realität vor deinen Augen bedeutet Alles

Bis dahin , durchbohre die Dunkelheit
Bis dahin, zur der namenlosen Freiheit
Bis dahin, schlucke deine Angst
Bis dahin, dein bangender Herzschlag

Winde dich, ich beantworte meine eigene Frage,- winde dich,- ich hasse mich,
Am Ende des sich windenden Schmerzes starre ich auf des Himmels Türen

Der Vogel, der sich vom Schwarm losriss um gen Westen zu steuern kannte möglicherweise die Einsamkeit
Und als ich seine dünnen Flügel sah, sagte er: „Ist alles was ich mir erhoffte dort?“
Sein Schatten, der auf die Enden der Welt fällt, eigentlich dieselbe Landschaft die jeder schon erblickt hat….
Und er betete fest zu dem Lampenlicht, das schien als würde es erlöschen

Im tiefen langsamen Himmel
Zitterst, als du nach der Zukunft tastest, und wenn du hier einfach stehen bleiben wirst, dann ist es in Ordnung.
Die „namenlose Freiheit“ lachte als er dies sagte.

Nun bade ich hier im Licht, einen Traum lobend, in dem ich meine Augen niemals von der flackernden Zukunft lassen kann.

Advertisements

Über ichigo_komori91

Ich bin ein nähbegeistertes Etwas, zeichne, male und schreibe gern Gedichte und Songtexte. Außerdem habe ich ein großes Interesse an der Japanischen Sprache und Kultur. Ich liebe und lebe mit der Natur, auch wenn diese mich mit Knoblauch- und Sonnenallergie straft ;)

Veröffentlicht am 11. März 2014, in Challenge, Japan. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: