Horror Movie Challenge: Tag 16 – Ein Horrorfilm mit genialem Soundtrack?

Einer meiner liebsten Horrorfilme (Vampire Diary) hat zwar den genialsten Soundtrack mit Bands wie Fields of the Nephilim, Adoration, NFD, Imatem und einigen anderen, aber da ich euch den Film schon einmal vorgestellt habe gehe ich nicht weiter darauf ein und stelle euch stattdessen eine Anime Serie vor, die ins Horror Genre gehört und dessen Soundtrack mir einfach nur Gänsehaut bereitet… die Rede ist von der Serie Shiki.

Bei dieser Serie handelt es sich genauer genommen um eine 2009 gestartete Anime Adaption des gleichnamigen Romans von Fuyumi Ono, der wiederum seit 2007 von dem Mangaka Ryū Fujisaki als Manga umgesetzt wird.


Die Geschichte spielt in einem besonders heißen Sommer in einem kleinen Dorf namens Sotoba. Das auf den ersten Blich ruhige und idyllische Dorf hat jedoch mit einer Art Epedemie zu kämpfen, bei der sich die Betroffenen erst immer schlapper fühlen, ausmergeln  und schlussendlich sterben.  Toshio Ozaki, Leiter des einzigen örtlichen Krankenhauses in Sotoba, versucht zunächst ohne großen Erfolg Herr dieser Epedemie zu werden. Doch schon bald sichtet der junge Natsuno Yūki, die eigentlich tote Megumi Shimizu und von da an wissen er und der Doktor, das sie es mit Untoten zu tun haben…

Da dieser Challenge Tag nun aber etwas mit dem Soundtrack zu tun hat, gehen wir jetzt mal von der musikalischen Seite an den Anime. Interessant ist z.B. dass der  in der J-Rock Szene bekannte Musiker Gackt seinen ersten regulären Auftritt als Sprecher in einem Anime hatte (als Shōjirō Kirishiki).

Den ersten Opening Song steuerte die Band Buck-Tick bei in Form des Songs  Kuchizuke. Walk no Yakusoku von Nangi war der erste Ending Song. Der zweite Opening Song ( Calendula Requiem von Kanon×Kanon) stellt hierbei auch meinen Favoriten dar. Der restliche Soundtrack wurde von Yasuharu Takanashi beigesteuert, der sich in der Welt des Anime unter anderem  als Komponist der Soundtracks zu Naruto Shippuden, Fairy Tail oder Pretty Cure einem Namen gemacht hat.

Meiner Meinung nach hat er mit dem Soundtrack zur Serie Shiki definitiv bewiesen, das man auch mit einfachen Mitteln eine schaurige Atmosphäre herbeiführen kann. Das Ganze ist eben Gänsehaut pur!

(Bei AnimeOST findet ihr eine genaue Auflistung aller Songs aus dem Anime)

 

Advertisements

Über ichigo_komori91

Ich bin ein nähbegeistertes Etwas, zeichne, male und schreibe gern Gedichte und Songtexte. Außerdem habe ich ein großes Interesse an der Japanischen Sprache und Kultur. Ich liebe und lebe mit der Natur, auch wenn diese mich mit Knoblauch- und Sonnenallergie straft ;)

Veröffentlicht am 24. April 2014 in Challenge und mit , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: