Vampire Party – Freiblut für alle!

Damals zu Kinskis Zeiten war der Vampir noch eine Schreckgestalt ein Wesen das im Horror Genre zuhause war und dem keiner nachts begegnen wollte. Heutzutage Flattern die Blutsauger durch so gut wie jedes Genre – von Teenie-Romanze über Komödie bis hin zum Splatter ist alles dabei.

So stelle ich euch heute den Film Vampire Party – Freiblut für alle! Eine Horror-Komödie von 2008 vor. Der Film ist eine Französisch- Belgische Produktion unter der Regie von Stephen Cafiero und Vincent Lobelle.

Worum es geht… 
Ein prächtiges Schloss, weit außerhalb von Paris – hier steigen die heißesten Partys der Stadt. Normalsterbliche kommen eigentlich gar nicht rein, sondern nur handverlesene VIPs.
Den Freunden Sam, Alice und Prune gelingt es jedoch Karten zu ergattern. Die Location ist einfach großartig und die Party ist zum Sterben schön. Nur hätte niemand gedacht, dass ihr Gastgeber Le Duc de Journiac und seine Freunde, alles waschechte Blutsauger, das gleich so wörtlich meinen. Die Vampire fiebern dem Höhepunkt der Party entgegen, denn dann wird das „All-you-can-drink“ Buffet endlich eröffnet…

Kurzum: Ein moderner Tanz der Vampire, mit Alkohol und feierwütigen Teenies bzw, jungen Erwachsenen wie beißender Gesellschaftsatire tief durchtränkt. Splatter-Slapstick in gehobener Ausstattung.

Meine Meinung zu dem Film…
Entweder ist die „Gesellschaftssatire“ in diesem Film eine Nummer zu hoch für mich oder es liegt daran, das ich im allgemeinen kein allzu großer Fan von Horror-Komödien bin. Denn ich kann diesem Film nicht sonderlich viel abgewinnen. Der Titel klingt zwar vielversprechend, was das Blut – mit den Vampire nun mal untrennbar verbunden sind – angeht, jedoch gehen weitaus mehr Leute in Flammen auf, als das Blut fliest.

Es kann natürlich sein, das ihr einer anderen Meinung seid als ich, darum stelle ich euch auch Filme vor von denen ich nicht so überzeugt bin. Von mir aus würde ich den Film nicht weiterempfehlen – außer man hat große Langeweile, dann kann man mit den ca. 89 Min. Laufzeit wunderbar die Zeit totschlagen.

 

Werbeanzeigen

Über ichigo_komori91

Ich bin ein nähbegeistertes Etwas, zeichne, male und schreibe gern Gedichte und Songtexte. Außerdem habe ich ein großes Interesse an der Japanischen Sprache und Kultur. Ich liebe und lebe mit der Natur, auch wenn diese mich mit Knoblauch- und Sonnenallergie straft ;)

Veröffentlicht am 4. Juni 2014 in Filme und mit , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: