Von Senfautomaten und Song-Problemen

Nach reichlicher Überlegung – und sichten meines Blogs – ist mir aufgefallen, das ich mit dem Blogumzug auch meinen Schwerpunkt verlegt habe. Mein alter, nun nicht mehr existenter Blog drehte sich hauptsächlich um meine Näharbeiten. Dieser hier ist tatsächlich das geworden, was ich vor 4 Jahren vermeiden wollte: ein Online Tagebuch.

Nun inzwischen habe ich da auch kein sonderliches Problem mit, denn ich bin schon dank Facebook eine öffentliche Person – zwar mit wesentlich weniger Publikum als andere, aber immer noch öffentlich. Und so lasse ich euch auch an meinen Persönlichen Gedanken teilhaben, egal ob ihr das was ich zum besten gebe gut oder schlecht befindet.

So komme ich auch zu folgender Überlegung:
Bleiben einem eigentlich immer die schlechten Erinnerungen besser im Gedächtnis als die guten? 

Es muss so sein, denn sonst würde man sich nicht fragen wie man jemals mit seinem Ex-Freund/seiner Ex-Freundin zusammen kommen konnte. Oder liegt das doch eher an der berühmten „rosa-roten Brille“?

Ich denke das spielt auch eine Rolle, denn sonst würde mir jetzt – nachdem ich gut über einen Monat Single bin – nicht auffallen, das eine gewisse Person überall seinen Senf dazu gibt und im Grunde von nichts eine Ahnung hat … mal ganz davon abgesehen das dieser Person ein wenig Wasser und Seife nicht schaden könnten, wie einige aktuelle Bilder auf FB zeigen. Ich weis, das ich jetzt zu dieser anonymisierten Person alles andere als nett bin aber trotzdem sieht da jemand ziemlich versifft aus! Da frage ich mich: Leidet da jemand bewusst (oder unbewusst) unter der Trennung?

Wenn das eine Taktik sein soll um mich zurück zu gewinnen, ist das der falsche Weg und wenn nicht, kann ich nicht verstehen wie man sich so gehen lassen kann… schließlich geht es mir – zwar aus anderen Gründen, die ich hier nicht erwähnen werde – ziemlich mies, aber trotzdem achte  ich darauf das mir niemand das Ganze ansieht…

Aber genug davon, denn es gibt anderes und wichtigeres was einer Lösung bedarf. Denn obwohl ich privat zur Zeit ziemlich (wie es  der Arzt sagt emotional und psychisch) unter Stress stehe bin ich mal wieder als Songwriterin unterwegs. Noch darf ich euch nicht viel verraten, nur so viel: Es geht komplett gegen meine Richtung.

Das heißt ich schreibe einen Text auf Musik, die ich selbst nicht hören würde und mit Vorgaben die nicht meine Vorstellungen vertreten – wie ich dazu gekommen bin knn ich euch noch nicht weiter verraten… ich glaube so dürften sich Künstler fühlen die von ihrem Plattenlabel bzw. Management eine Rolle aufs Auge gedrückt bekommen xD

Damit ihr mal vergleichen könnt, hier der Link zur Hörprobe für die der Text gedacht ist *klick*

Und hier der Link zu dem was ihr bis jetzt aus meiner Feder kennt *klick* 

Ich bin gespannt, wie der Text und das Lied dann allgemein und auch bei euch ankommt, sobald ich euch mehr verraten kann bzw. darf ^^

So und das wars auch schon mit meinem kleinen gelaber, morgen stelle ich euch dann wieder nen kleinen Film vor, bis dann!

Advertisements

Über ichigo_komori91

Ich bin ein nähbegeistertes Etwas, zeichne, male und schreibe gern Gedichte und Songtexte. Außerdem habe ich ein großes Interesse an der Japanischen Sprache und Kultur. Ich liebe und lebe mit der Natur, auch wenn diese mich mit Knoblauch- und Sonnenallergie straft ;)

Veröffentlicht am 24. September 2014, in Alltagsschwarz, Musik, Persönliches. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Also ganz ehrlich, ich hätte auch Bedenken, den Blog als Tagebuch zu benutzen..du klingst teilweise schon arg kindisch peinlich in deinen „Love Interest/Ex Ex/Freund“-Postings, das hinterlässt einen schlechten Beigeschmack. Nichts für ungut

    • na ja als Online Tagebuch kann man das hier zwar beschreiben, allerdings schreibe ich natürlich nicht alles was in ein normales Tagebuch kommt hier herein. Schließlich ist das hier immer noch öffentlich.

      Wenn ich hier peinlich oder kindisch rüber komme tuts mir leid – mir ist bis dato weder das peinliche noch das kindische aufgefallen. Ich will jetzt auch nicht hauptsächlich mit solchen Posts „glänzen“ und meine anderen Beiträge sollen natürlich weiterhin überwiegen.

      Trotzdem danke für das Feedback ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: