Der Blutmond

Viele von euch wissen, dass der sogenannte Blutmond nicht nur Gegenstand etlicher Spiele und Filme ist, sondern dass dieser auch in der Realität durchaus vor kommt. Dennoch ist es ein seltenes Spektakel, denn der Blutmond kann nur bei Vollmond gesehen werden. Außerdem muss der Mond dafür exakt in den Kernschatten der Erde wandern. Dadurch wird der Mond nur noch von roten Lichtanteilen, die die Erdatmosphäre bricht, getroffen. Dies ist eine klassische Mondfinsternis, bei der der Blutmond entsteht.

Dies geschah letzten Samstag. Wenn ihr euch wundert, warum ihr das nicht mitbekommen habt, so wohnt ihr wohl in Europa oder Afrika, denn dort war der Blutmond nicht zu sehen. Oder ihr habt sie einfach verpasst, denn mit nur ca. 5 Minuten war diese Mondfinsternis die kürzeste des Jahrhunderts.

Traurig müsst ihr deswegen nicht sein, denn der nächste Blutmond steht für Europäer am 28.9. an. Laut den Berechnungen, kann man diesen dann auch noch länger beobachten, und zwar von ca. 19 Uhr bis 8 Uhr. Dank des Internets müssen wir aber nicht so lange warten, denn ich habe via YouTube ach eine nette Aufnahme des Blutmondes von letztem Samstag gefunden:

Ich selbst habe einen sehr intensiven Bezug zum Mond und das kommt daher, dass man im Wicca Bereich sehr schnell von der Großen Mondin / Großen Göttin zu hören bekommt. Wenn nicht unter diesen, dann unter anderen Namen. Ich habe mich da für die Namen Große Mondin und Große Göttin entschieden, weil es für mich am schönsten klingt und am in meinen Augen besten zum Großen Gott, dem Vater Sonne passt (auch dieser ist unter den verschiedensten Namen bekannt).

Worauf ich hinaus will, ist die Tatsache, dass die Mondfinsternis seit jeher mit Mythen und düsteren Geschichten verbunden ist. Verschwörungstheoretiker und einige christliche Gruppierungen sehen darin ein Zeichen für das Ende der Welt. Die NASA nennt die Zeit in der eine schnelle Abfolge von 4 Blutmonden vorhanden ist  Lunar Tetrade und genau in solch einer Zeit befinden wir uns gerade. Und das gibt Verschwörungstheoretikern und einige christliche Gruppierungen einiges an Futter. Mir kommt es so vor, dass vor allem die Amerikaner groß dabei sind. Dies bestätigen auch TV Berichte wie The comining of bloodmoons- TETRAD PROPHECY (Shocking message).

Doch so negativ nehme ich den Blutmond nicht war. Im Gegenteil! Der Mond an sich ist ein sehr mächtiger verbündeter, wie ich oben schon angedeutet habe. Spirituell gesehen heißt es, das während dem Blutmond die Grenzen zwischen den Dimensionen verschwimmen und so kommt es leichter zu Schamanischen Wahrnehmungen von Geistwesen. Viele Wicca, Hexen, Schamanen, Druiden und wie sie sich noch so alles nennen, nutzen diese Gelegenheit für starke „Zauber“ und Rituale.

Und ja es gibt auch 5 Minuten Rituale bzw. Zauber, wobei diese nicht wie das „Hex! Hex!“ von Bibi Blocksberg von statten gehen. Das Zaubern sollte man sich eher wie das Beeinflussen von positiven und/oder negativen Energien vorstellen. Und da es nicht gerade wenige Menschen dort draußen gibt, die positive Energien wirken lassen, kann ich mir einfach nicht vorstellen das der Blutmond durchweg negativ ist.

Also werde ich bei der kommenden Mondfinsternis einfach auf gutes Wetter hoffen und dann dieses Schauspiel genießen, denn ich denke nicht, dass ich in diesem Leben nicht mehr so schnell dazu kommen werde.

Advertisements

Über ichigo_komori91

Ich bin ein nähbegeistertes Etwas, zeichne, male und schreibe gern Gedichte und Songtexte. Außerdem habe ich ein großes Interesse an der Japanischen Sprache und Kultur. Ich liebe und lebe mit der Natur, auch wenn diese mich mit Knoblauch- und Sonnenallergie straft ;)

Veröffentlicht am 11. April 2015 in Wicca und mit , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Hat dies auf Dimidium facti, qui coepit, habet: sapere aude, / incipe. rebloggt und kommentierte:
    Spar ich mir die Arbeit, dank dem kleinen Vampirchen. Es war ein Thema, dass ich ebenfalls schon immer aufgreifen wollte.

  2. Hat dies auf Dimidium facti, qui coepit, habet: sapere aude, / incipe. rebloggt und kommentierte:
    Spar ich mir die Arbeit, dank dem kleinen Vampirchen. Es war ein Thema, dass ich ebenfalls schon immer aufgreifen wollte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: