Das Puppenmädchen – Another 1 (Yukito Ayatsuji / Hiro Kiyohara)

Gestern sprach ich es ja bereits an, das ich 2 von 4 Bänden von Another besitze. Und da ich euch gestern außerdem vom Anime erzählte, liegt es sehr nahe das ich euch heute den ersten Band vorstelle. Wie ebenfalls gestern erwähnt, erschien der Manga bei EMA. Und da ich darum gebeten worden bin, warne ich hier vor Spoilern vor, wer sich also erst den Anime anschauen möchte, sollte sich erst die ersten 3 Folgen ansehen, bevor man diesen Blogeintrag liest!

Klappentext:
Irgendwas ist merkwürdig an der Yomiyama-Mittelschule. Das spürt der neue Schüler Koichi ganz deutlich. Es gibt seltsame Geistergeschichen an der Schule, eine Mitschülerin scheint für die anderen gar nicht zu existieren und seine Klassenkameraden sollen eine ganz besondere Beziehung zum Tod haben. Anscheinend will aber niemand offen darüber reden. Als er versucht, Licht ins Dunkel zu bringen, wird die Sache nur noch mysteriöser…

Zur Mangaka/zum Autor:
Der Manga basiert auf dem gleichnamigen Horrorroman von Yukito Ayatsuji. Daher steht er als Autor mit auf dem Cover des Manga. Es ist mal wieder wenig über ihn heraus zu finden, außer dass es sich bei seinem Namen um ein Pseudonym handelt – was unter Schriftstellern ja keine Seltenheit ist. Außerdem ist er ein Mitbegründer von 本格ミステリ作家クラブ – dem „Honkaku Mystery Writers Club of Japan„, einer Organisation die sich speziell um Autoren kümmert, die im Mystery Bereich angesiedelt sind.

Hiro Kiyohara, die den Roman zeichnerisch umsetzte habe ich am Mittwoch mit ihrem Werk Tsumitsuki erwähnt und da ich dort schon erwähnte, das ich ein Fan ihres Zeichenstils bin, ist es wohl wenig verwunderlich das ich auch diesen Manga mein Eigen nenne. (* >ω<)

Fazit:
Anime und Manga unterscheiden sich mal wieder am meisten durch den Zeichenstil. Kiyohara hat im Manga alles sehr dunkel gehalten und die dominierende Farbe ist schwarz, was nicht für jeden etwas sein könnte, aber die drückende und beängstigende Stimmung in meinen Augen noch einmal unterstreicht. Auch sonst hält der vielversprechende Klappentext das, was er verspricht: Eine spannende und zuweilen gar fesselnde Geschichte, inszeniert in einer überaus düsteren Atmosphäre, die mit jeder neuen Antwort sogleich mindestens zwei neue Fragen aufwirft.

Was genau in diesem Band passiert, erzähle ich euch aber erst genauer wenn ich euch den 2. Band vorstelle, was ich auch demnächst machen werde – nur so viel: an Toten wird im ersten Teil noch gespart ^^

Werbeanzeigen

Über ichigo_komori91

Ich bin ein nähbegeistertes Etwas, zeichne, male und schreibe gern Gedichte und Songtexte. Außerdem habe ich ein großes Interesse an der Japanischen Sprache und Kultur. Ich liebe und lebe mit der Natur, auch wenn diese mich mit Knoblauch- und Sonnenallergie straft ;)

Veröffentlicht am 16. Mai 2015 in EMA, Manga und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: