Dienstagsgedudel: Iron Maiden

Anfang des Monats habe ich via Facebook einmal nachgefragt, welche Bands ich doch mal vorstellen könnte (nachdem ich ja eine Pause einlegen sollte mit den japanischen Bands). Daher stelle ich euch heute Iron Maiden vor. Dies stellt mich doch vor eine kleine Herausforderung, denn bis auf den Namen und die interessanten Coverdesigns, kenne ich die Band gar nicht.

Laut meinen Recherchen hat die Band das Genre New Wave of British Heavy Metal, was wohl auch wirklich gut zu der Musik passt, die die Band schon seit 40 Jahren macht – und das Erfolgreich. Viel mehr kann ich auch eigentlich auch nicht zur Band sagen, da ich mich jetzt auch nicht durch die komplette Bandgeschichte durchfuchse. Diese könnt ihr gern auf der offiziellen Homepage https://www.ironmaiden.com/ nachlesen.

Ich werde hier jetzt mal ein wenig mehr auf die Musik an sich eingehen und euch erklären, warum ich diese Band so gut wie nicht kenne. Das liegt nämlich nicht an dem langen Bandbestehen, sondern an dem Musikstil an sich. Dieser ist alles andere als schlecht, jedoch fehlt mir persönlich und zu aller erst noch das gewisse Etwas, um die unterschiedlichen Songs auseinander zu halten. Ihr könnt mich gern dafür steinigen, dass ich die Musik als 0815 Rock Musik empfinde, ich bin wahrscheinlich schon zu gewohnt an Musik dieser Art. Schließlich habe ich nicht selten zu hören bekommen, dass die Musik die ich höre z.T. recht hart rüber kommt, wärend ich daneben saß und mich nur wunderte, da ich gerade die lockere – fast schon schmusige – Musik hörte.

Kennen die jenigen unter euch die härte bzw. alternative Musik hören das Phänomen auch? Nun, das ist eine weiterer Punkt warum ich mit Iron Maiden einfach nicht warm werde, denn im Vergleich zu z.B. Dir en Grey ist mir die Musik der Band für eine Heavy Metal Band viel zu zart.

Bei der Recherche zu diesem Beitrag habe ich mir natürlich auch die Musik über einen längeren Zeitraum mal rein gezogen und dabei bin ich auf einen Song gestoßen, der mir doch aufgefallen ist und der in gewisser Weise heraus stach und diesen werde ich euch hier mal als ein Beispielsong geben:

So, das war jetzt auch mein Beitrag zu dieser Band und möchte euch auch darauf hinweisen, dass ihr gern Fragen zur Band stellen könnt. Wenn ich diese allerdings nicht beantworten kann, werde ich diese einfach an Freunde und Bekannte von mir weiterleiten, die sich besser mit der Band auskennen. ^^

Advertisements

Über ichigo_komori91

Ich bin ein nähbegeistertes Etwas, zeichne, male und schreibe gern Gedichte und Songtexte. Außerdem habe ich ein großes Interesse an der Japanischen Sprache und Kultur. Ich liebe und lebe mit der Natur, auch wenn diese mich mit Knoblauch- und Sonnenallergie straft ;)

Veröffentlicht am 30. Juni 2015 in Musik und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: