Blogbattle no. 24 – Eis

Als ich am Donnerstag doch den Vegetarier/Veganer Post von unserem Dark Lord las, musste ich doch glatt nochmal meinen Beitrag für heute umschreiben – zumindest ein wenig. Denn mir war schon letzten Sonntag klar, dass sich das heutige Stichwort besonders gut eignet um Chelsas Wunsch zu entsprechen mal nicht über Japan oder Wicca kram zu schreiben.

Daher gibt es heute einen Post, der vielleicht einen ein wenig missionierenden Charakter hat. Schließlich denken wohl viele bei dem Stichwort Eis erst einmal an das Süße, kalte Zeug, welches im Sommer am beliebtesten ist. Warum dieser Post also einen missionierenden Charakter hat, dürfte jetzt klar sein – schließlich ernähre ich mich vegetarisch bzw. vegan ^.~ Wenn man sich gerade entschlossen hat sich vegan zu ernähren, denkt man häufig als erstes an den Verzicht. Verzicht auf alles was vom Tier kommt. Das schließt nicht nur Leder, Fell und Fleisch mit ein, sondern auch z.B. Eier, Kuhmilch und Sahne. Letztere beiden werden oft in der Herstellung von Speiseeis verwendet. Das heißt also umsteigen auf Wassereis und Sorbet, wenn man sich vegan ernährt? Nein! Denn es gibt viele Hersteller, die inzwischen auch veganes Eis herstellen und viele Eisdielen bieten immer mehr Soja-Eis an. Wen es interessiert, der kann ja mal bei der Eisdiele seines Vertrauens nachfragen – ich bin sicher es wird die ein oder andere Überraschung geben.

Und wer jetzt denkt, dass man veganes Eis teuer im Veganz einkaufen muss, der irrt, denn auch Alnatura, Edeka, Rewe, Real, Kaufland oder sogar Aldi haben solches Eis im Sortiment.

Da wären z.B.  Big Choc Soja von Schröer, Made with Luve Eis, Nasch Lactosefrei, SoYeah Eiscreme, Swedish Glace Gourmet Eis, BonIce von Bonvita und Tofutti – nur um man einige Marken zu nennen. Wem die Auswahl immer noch zu gering ist, der kann sein Eis auch selber machen. Ich habe in einigen Foren und in Facebook-Gruppen oft gelesen, dass sich für cremiges Eis besonders Sojajoghurt und/oder Mandelmilch eignen und auch Peta und peta2 haben dazu passende Rezepte veröffentlicht (siehe Links).

Als kleines Kind habe ich übrigens gern Eis selbst gemacht, auch wenn das meist so aussah, dass ich Eisstile in Fruchtzwerge gesteckt und diese dann in den Gefrierer  gestellt habe. Heute wäre das Selbermachen wohl nicht nur etwas aufwändiger, sondern auch wesentlich lustiger – Vorausgesetzt ich hätte solch lustigen Eisformen wie die von Zoku, die meiner Meinung nach noch dringend einen Eisformer in Fledermausform auf den Markt bringen sollten.
So, nun habe ich genug Schleichwerbung zum Thema Eis gemacht? Dann könnt ihr euch die eisigen Themen meiner Mitstreiter zu Gemüte ziehen, auf das ihr Hirnfrost bekommt – mehr oder weniger:

1. Schakal
2. meine Wenigkeit
3. Wetterschaf
4. Sebastian
5. Chelsea
6. Justine
7. Lilly
8. Laura
9. Mom
10. Dark Lord

 

 

Über ichigo_komori91

Ich bin ein nähbegeistertes Etwas, zeichne, male und schreibe gern Gedichte und Songtexte. Außerdem habe ich ein großes Interesse an der Japanischen Sprache und Kultur. Ich liebe und lebe mit der Natur, auch wenn diese mich mit Knoblauch- und Sonnenallergie straft ;)

Veröffentlicht am 12. Juli 2015, in BlogBattle, Küche, Veggie. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. 500 Meter. So weit ist es von hier aus bis zur nächsten Milch- und Sahne-Quelle, sprich dem Freilaufstall, in dem die Familie einer Kindergartenfreundin von Zoe täglich Milch erntet.
    Zur nächsten Sojaplantage braucht es ein paar mehr Nullen und prompt steht man entweder mitten im für den Soja-Anbau abgeholzten Urwald oder in Armutsgebieten. Oder Sojatierfarmen, aber der von der TAZ aufgedeckte Skandal wurde ja von den Veg’s totgeschwiegen.
    Egal, beim Battle geht es um etwas anders: Ein gar nicht typischer Ichigopost, aber trotzdem nicht schlecht. Ein knappes „gut“ dafür.

    • Oh, ich sag ja nicht dass Soja das Nonplusultra ist. Bei der Herstellungskette von Soja-Produkten, könnte man wirklich einiges verbessern – genau so wie bei der Herstellung von tierischen Produkten.

      Der Mensch macht da so oder so schwerwiegende Fehler, nur um an ein bestimmtes Produkt zu kommen und lernen wird er es erst, wenn es zu spät ist…

      Ich habe auch Kühe hinterm Haus stehen, die dem Vermieter gehören. Wenn ich Kuhmilch mögen würde, würde ich ihm regelmäßig frische abschwatzen oder abkaufen. Da ich aber keine Kuhmilch mag und ein riesen Fan von Soja-, Dinkel- und Mandelmilch bin, bleib ich bei denen ^.~

      Trotzdem danke für die gute Note, das nächste Mal wirds dann wohl wieder was typisches geben ^^

  2. Das war mir irgendwie zuviel Schleichwerbung, aber dennoch ein netter Einblick … 2-

  1. Pingback: Das Ende vom Blogbattle | the music box of a morbid wonderland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: