21. Türchen: In der Schule gelesen

christmasbooks_3115354bIch denke jeder von uns hat schon das ein oder andere Buch in der Schule lesen müssen und das behaupte ich jetzt ungeachtet dessen, ob ihr nun seit Jahren aus der Schule raus seid oder noch mitten drin steckt.

Und wenn ich so über das Thema nachdenke, muss ich mal wieder an meinen Cousin denken, dem der Spaß am Lesen in der Schule genommen worden ist, indem er immer wieder staubtrockene Schulromane lesen musste, die meist das Thema DDR u.ä. als Schwerpunkt hatten. Er sagte auch des öfteren zu mir, dass er viel lieber die Bücher gelesen hätte, die ich in der Schule lesen musste. Das waren u.a.: Level 4 – die Stadt der Kinder, Rennschwein Rudi Rüssel, Das Vamperl, Hilfe die Herdmanns kommen, Vorstadtkrokodile, Diese Insel ist zu klein für uns vier und kleine Hasen werden groß.

Letzteres möchte ich euch heute genauer vorstellen, denn es ist nicht nur das erste Buch, welches ich in meiner Schulzeit lesen musste, ich fand es von allen gelesenen Büchern auch am schönsten. Dies liegt wohl daran, dass wir dieses Buch nicht bis ins kleinste Detail analysieren mussten.

Klappentext:
Kleine süße Hasen kuscheln sich an ihre Mama – die Wildkaninchen und die Feldhasen haben Nachwuchs bekommen. Und ganz erstaunt entdeckt der stolze Wildkaninchen-Papa, dass seine Sprösslinge ganz anders aussehen als die Feldhäschen. Das Abenteuer beginnt: Spannend und liebevoll erzählt Tilde Michels, wie die Hasenkinder groß werden und wie sie leben.

Bei Amazon und co. wird an diesem Buch vor allem der pädagogisch wertvolle Aspekt gelobt, den Kindern bei zu bringen wie wichtig und teilweise schwierig das Erwachsen werden sein kann und das man alles meistern kann.

Mir ist von diesem Buch, welches ich nach der Lektüre in der Schule übrigens behalten durfte, vor allem in Erinnerung geblieben, wie wertvoll doch die Natur ist. Gut vielleicht ist das nicht das primäre Ziel gewesen, aber wer sich überlegt welche Geschichten ich vorgelesen bekommen habe, bevor ich selbst lesen konnte, der wird verstehen warum mich die Natur dadurch noch wichtiger wurde (Anmerkung: Ich habe das Buch in der 2. Klasse gelesen).

Aus der heutigen Sicht finde ich das Buch einfach nur unheimlich niedlich und selbst an den zwei, drei traurigen Stellen in dem Buch, ist die Geschichte der Hasen und Kaninchen unheimlich gut geschrieben. Also empfehle ich dieses Buch gerne weiter als „Erstleser“ Lektüre. Mit gerade mal 92 Seiten ist das Buch auch nicht sonderlich dick. Außerdem lernt man noch nebenbei den Unterschied zwischen Hasen und Kaninchen kennen – denn daran kann ich mich auch noch erinnern: Seit dem Buch kann ich Hasen und Kaninchen wunderbar voneinander unterscheiden!

otyd0mjlpfu

Wer an diesem etwas anderen Adventskalender teilnehmen möchte, der kann das gerne tun. Auch das Bild oben kann dafür verwendet werden. Wichtig ist nur, das dieser Post mit eurem “Türchen” Nummer 1 verlinkt ist. Einfach auf den blauen Button klicken, Link einfügen und schon ist euer eigener Post verlinkt. Wer möchte, der kann mir auch ein Kommentar hier ↓ oder bei Facebook hinterlassen.

Advertisements

Über ichigo_komori91

Ich bin ein nähbegeistertes Etwas, zeichne, male und schreibe gern Gedichte und Songtexte. Außerdem habe ich ein großes Interesse an der Japanischen Sprache und Kultur. Ich liebe und lebe mit der Natur, auch wenn diese mich mit Knoblauch- und Sonnenallergie straft ;)

Veröffentlicht am 21. Dezember 2015 in Adventskalender und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: