Dienstagsgedudel: ClearVeil (クリアベール)

Nachdem ich die einzelnen Reiter da oben ▲ mal ein wenig aufgebessert habe und ihr nun auch sehen könnt, was noch so alles in Planung ist fürs Dienstagsgedudel, hab ich mir gedacht, das ich euch heute wieder eine japanische Band vorstelle. Denn es fällt mir nach wie vor leichter diese vor zu stellen …

ClearVeil wurde am 1. Februar 2007 von Saki (尖) – Gesang,  Nozomi (希) – Gitarre, Ryuto (りゅうと) – Gitarre und HISAYOSHI – Bass, gegründet. Da anfangs ein Schlagzeuger fehlte, nutzten sie im Supportteam zuerst Yuize von der Band ASS’n’ARRow und danach Naruka (成華), welcher der Band schlussendlich im Oktober 2007 auch offiziell beitrat.

Ihr Debüt feierte die Bad am 26. März 2007  mit ihrem Auftritt RAISE A VEIL in Nagoya. Dort wurde auch ihre erste Single Voice im Publikum verteilt. Der Song dieser Single erschien am 15. April auf dem Compilation Album hévn Ura★Kaizoku Ban. Vol. 4 zu dem a.u. auch sehr namenhafte Bands einiges beisteuerten, welche Bands das genau waren, habe ich allerdings nicht in Erfahrung bringen können. Im Anschluss daran nahm ClearVeil an mehreren kleinen Events im Raum Nagoya teil, bis sie im Sommer 2007 ihre erste Tour als Teil der Sequence Records Label Tour 2007 starteten.

Es folgten neue Songs im Juni und Anfang September, weitere Arbeiten für Compilations und kleinere Events. Zudem gab es von Sequence Records eine Live DVD auf der man die Band ebenfalls wieder fand. Ende Oktober veröffentlichte die Band ihr erstes Mini-Album, mit dem Titel ClearVeil, welches mit zwei Promokonzerten gefeiert wurde. Zu Weihnachten hatte die Band ein Auftritt beim Under Code Event „NEW BORN ‚organization“ , gefolgt von einem Silvesterauftritt wieder fürs Label Sequence Records.

Am 1. Januar 2008 verließ die Band ihren Einflussbereich Nagoya und damit auch ihr Label Sequence Records um zu Under Code nach Osaka zu wechseln. Es folgten 3 Singles von März  bis Mai und eine weitere im September. Ihr zweites Mini-Album the future of despair, welches in 2 Varianten uf den Markt kam (Typ A und Typ B), folgte im Oktober.

Neben den ganzen CDs hatte die Band außerdem einen 5-tägigeges Event gesponsert, welches „baptize“ getauft wurde. Mit ihren nebenbei produzierten Singles feierte die Band erste Indie-Chart-Erfolge, was ihnen ermöglichte im Juni als Vorband von chariots aufzutreten. Zudem feierten sie im Sommer ihr erstes One-Man Konzert. Nach weiteren, selbstgesponserten Konzerten nahmen sie unter anderem auch bei der Tributtour für Phantasmagoria teil.

Ins Jahr 2009 starteten sie mit ihrem One-Man The festival of five Veils , gefolgt von einer Under Code Tour im März. Direkt darauf ging die Band auch noch einmal alleine auf eigene, große Tour durch ganz Japan. Dabei absolvierte ClearVeil Auftritte in 17. Städten. Sie nutzen die Konzerte auch, um ihr erstes Album „RE:BORN“ zu promoten, welches am 18. März 2009 erschienen ist. Der erste Track des Albums ist btw. mein Lieblingslied der Band und heißt The dropping sky.

Im April trat die Band beim 5-jährigen Jubiläumskonzertes von Arc. Ende des Monats beendeten sie außerdem ihre eigene Tour und nahmen gleich darauf am 10-jährigen Jubiläumskonzert von venue Teil. Nach diesem turbulenten Frühling fanden sie sich im Sommer auf ein paar Konzerten von Versailles wieder.

Im Juli folgten dagegen mehrheitlich ihre eigenen Konzerte bzw. Under Code Events. Im August hatten sie einige Two-Mans mit der Band Saitama Kaikan. Am 26. August erschien ihre 5. Single awake, was mit der Tour „Voice to remind you of awake“ promotet und gefeiert wurde. Im Herbst traten sie noch an mehreren kleinen Konzerten auf, hatten aber auch weiteres Two-Man mit der Band ALiBi. Wie auch das Jahr davor war ClearVeil an Silvester fast schon wie selbstverständlich bei der Under Code Countdown Feier dabei.

Das Jahr 2010 startete gleich mit 5 Two-Man Konzerten, dabei spielten sie mit ALSDEAD, Heartless, ALiBi, Kalvary und Parade.  Zudem gingen sie auf Promotion Tour für ihre beiden Singles Black Velvet die im März erschien und White Satin, welche einen Monat darauf erschien. Zudem waren sie auch Teil des 7-jährigen Label Jubiläums Konzert von Under Core Mitte März und außerdem traten sie bei 3 Konzerten, die lynch. zwischen Ende März bis Anfang April gesponsert hatte, mit auf.

Es schien fast so, als würde ClearVeil nichts stoppen, wenn im April 2010 die Gruppe nicht selber ihre Trennung bekannt gegeben hätte. Auf Grund Differenzen zwischen den Mitgliedern und deren musikalischer Orientierung entschied die Band das Ende für unausweichlich.

Ihre letzte Energie wurde jetzt in ihre kurze Sommertour Ende Juni / Anfang Juli gesteckt. Offiziell löste sich die Band nach ihrem Konzert am 4. Juli 2010 auf. Nur kurz vor Tourbeginn erschien das Best-Of Album Anthology.

ClearVeil war für die relativ kurze Zeit des Bestehens recht aktiv, wobei sie von Anfang an mehr auf ihre Live-Auftritte setzten. Ihre Musik zeichnete sich auch schnell durch schnelle, wilde Sounds aus, die Live mehr zur Geltung kommen konnte als aud CD. Saki sollte dabei mit seiner Stimme mehr als nur dominieren. Screaming Vocals waren sein Meisterstück und lenkte die Band immer wieder in eine recht raue Richtung. Die Musik ist hier jedoch kein Markenzeichen für die Texte an sich, die viel Abwechslungsreichtum bewiesen. Von rebellisch bis hin zu frech, was mit ihrem eigenen Image wieder gut harmonierte.

Kurzum: Es ist in meinen Augen wirklich schade, das sich die Band doch recht schnell wieder getrennt hat.

 

Advertisements

Über ichigo_komori91

Ich bin ein nähbegeistertes Etwas, zeichne, male und schreibe gern Gedichte und Songtexte. Außerdem habe ich ein großes Interesse an der Japanischen Sprache und Kultur. Ich liebe und lebe mit der Natur, auch wenn diese mich mit Knoblauch- und Sonnenallergie straft ;)

Veröffentlicht am 12. Januar 2016 in Japan, Musik und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: