#‎365LifestyleLolitaChallenge‬: Die 19. Woche (Tag 129 – 135)

Dieses Mal ist es nicht meine Schuld, dass es zwei Wochen lang keine Einträge zur LLC kam, denn Lace a la Mode kam dieses Mal einfach nicht hinterher. In meinen Augen ist das allerdings weniger schlimm, da sie ja auch nur ein Mensch ist ^^

3915e-365lolitachallenge

Also wünsche ich euch dennoch viel Spaß mit den Tagen 129 – 135:

Tag 129: Schreibe ein kurzes Gedicht darüber, wie du dich in Lolita Kleidern fühlst.
Meine Gedichte finden sich in der Regel in dem Bereich „Gedichte & Texte“ aber für die LLC mache ich mal eine Ausnahme und schreibe es hier rein. Ich weis, es ist nicht das Beste, aber wenn man sich eben meine anderen Gedichte anschaut bzw. diese liest, wird man schnell merken, dass die sehr düster und melancholisch bis morbid rüber kommen – wo wir wieder mal beim Thema mobide Ästhetik sind… aber gut, das ist hier weniger das Thema gerade, also hier ist das Gedicht:

Als keines Mädchen von 5/6 Jahr‘, die kleine Meerjungfrau meine Heldin war.
Schon damals konnt‘ man mit rosa mich jagen!
Mein liebstes Kleid war aus schwarzem Samt mit Rosen auf Rock und Kragen.
Und mit den schwarzen Mary Jeane aus Lack war ich ganz schön auf zack!

Es gab auch eine Zeit
doch daran erinnere ich mich kaum
in der trug ich ungern ein Kleid
kein klassischer Mädchentraum

Doch heut mit knapp 25 Jahr
werden Mädchenträume war
Denn mit der Lolita Mode
bin ich das Püppchen in toller Robe

Schwarz und düster ist mein Stil
etwas was mir schon immer gefiel
keine Verkleidung, sondern Lebensideen
Etwas was nur ich und andere Lolis verstehn!

Tag 130: Teile ein Bild von dem du dir ein Lolita Kleid wünschen würdest.
Wie ich im Blog schon öfter erwähnt habe, ist einer meiner liebsten Künstler Benjamin Lacombe. Und da ist es sicher auch nicht verwunderlich, dass ich mir eines seiner Bilder auf einem Kleid verewigt hätte. Im Moment hat es mir seine Version von Alice angetan und daher wäre das Motiv toll für ein Kleid:

Aber auch sein Kaninchen ist da wunderbar für ein Printmotiv geeignet:

Tag 131: Trinke eine schöne Tasse Tee.
Das Thema „Trinken“ ist bei mir ein sehr heikles Thema bzw. ein Thema, mit dem ich mich inzwischen mehr beschäftige. Denn auch wenn ich überwiegend stilles Wasser oder Tee trinke, trinke ich an sich noch zu wenig. Darum habe ich mir letzte Woche eine App zugelegt, die mir hilft gesünder zu trinken.

Gesünder trinken deshalb, weil ich gemerkt habe, dass ich zwar gerne mal eine schöne Tasse Tee trinke, aber diese dann meistens auch die einzige über zwei Tage hinweg war. Sprich ich habe an zwei Tagen gerade mal 200ml getrunken und auch wenn man einiges an Flüssigkeiten übers Essen aufnehmen kann, ist die Menge definitiv zu wenig.

Besagte App nervt mich nun wie gesagt seit letzter Woche Dienstag damit, dass ich daran denken soll etwas zu trinken und ich muss sagen, bis jetzt klappt das auch ganz gut, weshalb ich davon auch äußerst begeistert bin. Vor allem weil es sich bereits bemerkbar macht dass ich seit ner Woche fast jeden Tag das angesetze Pesnsum schaffe. Sowohl meine Haut als auch meine Haare sehen jetzt wesentlich gesünder aus und sind wesentlich weniger trocken.

Tag 132: erlerne einen neuen Make-Up Look aus einem GLB Heft.
Für diese Aufgabe sei vorweg einmal gesagt, dass ich mich inzwischen kaum noch schminke und außerdem auch nicht alles ab kann. Darum verwende ich zum Beispiel seit Jahren kein Rouge mehr, denn bis heute habe ich noch keinen Rouge gefunden, den meine Haut wirklich gut verträgt und außerdem mag ich das Zeug auch nicht wirklich… haltet mich gern für blöd, aber ich finde ich sehe damit meistens viel zu „lebendig“ aus, ja fast schon als wenn ich ne Erkältung hätte und das liegt nicht daran dass ich den falsch auftrage, sondern daran, dass meine Haut dann um die Nase rum schnell nachrötet.

So und wenn ich mir den aktuellen Make-Up Trend anschaue, dass Augenringe „niedlich“ betont werden und das sogenannte „Hangover“ Make-Up (siehe Video), dann bleibe ich doch viel lieber bei altbewährtem und warte ab, ob sich irgendwann auch etwas auftut, was ich mal ausprobieren könnte…

Tag 133: Schmeiße Kleidung aus deinem Schrank, die dich nicht fabelhaft fühlen lässt.
Meinen Kleiderschrank habe ich erst vor meinem Umzug hier her ausgemistet und bis jetzt hat sich auch kein neues Kleidunsstück dort hinein verirrt, in dem ich mich unwohl fühle. Jedoch gibt es da trotzdem ein oder zwei Stück, die ich erst mit der Nähma bearbeiten muss, will und werde, bevor ich diese anziehe. Unter den Sachen ist zum Beispiel ein total süßes Minikleid, welches mir allerdings leider immer runter rutscht, da ich zu wenig Oberweite für das Teil habe, ergo werde ich da ein paar Trägerchen dran nähen und den oberen Bereich etwas enger machen, dann kann ich das auch anziehen. Bis dahin kann ich euch nur das Bild von Amazon zeigen:

Tag 134: stelle ein Outfit basierend auf einer Frucht zusammen.
Mal davon abgesehen, dass ich Erdbeeren total liebe, habe ich noch keine Kleider, Röcke oder sonst irgendwas mit fruchtigem Motiv. aber wenn ich mit den aktuellen Projekten durch bin, wird ein Erdbeerkleid genäht! Oder zumindest wirds in Angriff genommen. Und so lange ich das eben noch nicht habe, gönne ich mir einen Strawberry Sundae. Zwar in einer veganen Variante, aber dennoch ganz wie aus dem Anime Devil May Cry, was auch wieder passt, da Patty ja auch Lolita Kleider  trägt ^.~

Tag 135: Teile einen Lolita Trend dem du nicht unterliegst.
Momentan scheinen Sterne und Sternenbilder ja im Trend zu liegen, was ich an sich nicht schlecht finde. Also könnte es auch durchaus mal passieren, dass ich dem Trend wirklich mal unterliege. Also fällt der schon mal weg. Auch der Holy Lantern Trend ist vielleicht einer, dem ich früher oder später ebenfalls unterliegen könnte…

Viel mehr Trends fallen mir aus dem Stehgreif nicht ein bzw. fällt mir da noch Nun Lolita ein, wobei das eher ein ganzer Stil ist, der momentan im Trend zu liegen scheint. Nun Lolita zeichnet sich dadurch aus, dass die Kleider in ihrer Form, den Schnitten und den schlichten Kreuz- Motiven, die häufig auftauchen an Nonnen erinnern sollen bzw. davon beeinflusst wurden (oder so – hier ein paar Beispiele). Jedenfalls ist eines sicher: Ich kleide mich nur für Unzucht als Nonne, ansonsten soll der Stil bitte ganz weit von mir entfernt bleiben… ich reagiere da fast wie Vampire auf Kruzifixe – mit einem tierischen Fauchen!

Advertisements

Über ichigo_komori91

Ich bin ein nähbegeistertes Etwas, zeichne, male und schreibe gern Gedichte und Songtexte. Außerdem habe ich ein großes Interesse an der Japanischen Sprache und Kultur. Ich liebe und lebe mit der Natur, auch wenn diese mich mit Knoblauch- und Sonnenallergie straft ;)

Veröffentlicht am 25. Mai 2016, in Challenge, Lolita. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

  1. Ich habe es getan und den Tumbler-Link angeklickt. Und ich fauche mit dir :O

  1. Pingback: #‎365LifestyleLolitaChallenge‬: Die 41. Woche (Tag 283 – 289) | the music box of a morbid wonderland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: