#‎365LifestyleLolitaChallenge‬: Die 25. Woche (Tag 171 – 177)

Letzte Woche über hat mich mal wieder die „Bloggerflaute“ erwischt und ich hatte ehrlich gesagt gar nicht so viel Lust zu schreiben und das obwohl ich noch ein paar Ideen in der Hinterhand habe – aktuell vor allem zum Phantasmagoria. Das heißt, diejenigen unter euch, die kein Interesse an dieser Challenge hier haben, müssten sich noch ein wnig gedulden.

3915e-365lolitachallenge

Allen anderen wünsche ich natürlich wie immer viel Spaß beim Lesen von Tag 171 – 177!

Tag 171: Lerne die unterschiedlichen Qualitäten der Kunst unterschiedlicher Epochen kennen.
Ich muss gestehen, das letzte Mal als ich in einem Kunstmuseum besucht habe, ist schon ein paar Jahre her. Aber dennoch fand ich diesen Besuch sehr interessant, besonders weil es im Anschluss quasi noch ein paar alte Buchdruck-Platten zu sehen gab und diese interessieren mich in der Kunstgeschichte mitunter am meisten.

Ansonsten wisst ihr eigentlich schon, wie mein Geschmack in Sachen Kunst aussieht, denn ich erwähne nicht um sonst immer mal wieder die morbide Ästhetik. Diese ist in meinen recht Zeitlos und zeigt sich in jeder Epoche der Kunstgeschichte und der unterschiedlichsten Künste immer wieder anders. Dazu fällt mir auch gerade die sogenannte Totenfotografie ein, die viele makaber, aber ich echt hübsch finde. Hier ein kleines Beispiel:

Tag 172: Poliere deine Sprache
In letzter Zeit ist es mal wieder verstärkt aufgetreten, der Wunsch die heutig Jugendsprache auszubessern. Meine Urgoßmutter hätte sicher gesagt, dass die Kinder bereits „fluchen wie Hafenarbeiter“ und das finde ich selbst empörend! Darum bestehe ich ja nicht um sonst darauf, dass man vernünftig spricht und dieses ganze: „Alter!“, „Digga“ und sonstige Ausdrucksweisen sind mir sehr zuwider.

Daher würde ich auch nicht sagen, dass ich meine Sprache aufpolieren müsste. Wenn ich das tun würde, dann wäre eine Unterhaltung mit mir für mein Gegenüber sicherlich schwierig und würde wohl sehr ungewohnt klingen. Schließlich habe ich schon eine sehr höfliche und gepflegte Ausdrucksweise. Ich gebe euch einmal ein paar Beispiele indem ich einfach mal eine Frage in dem jeweiligen „Slang“ stelle:

  • Jugendsprache: „Ey, Alter was willste?“
  • Meine Ausdrucksweise: „Kann ich dir etwas gutes tun?“
  • Polierte Ausdrucksweise: „Wie gedenkt Ihr, das ich Euch helfen kann?“

Der letzte Satz richtet sich übrigens wie die beiden darüber an eine Einzelperson. Und auch wenn diese Ausdrucksweise vielleicht etwas gestelzt klingt, so habe ich überhaupt keine Probleme so zu reden oder zu schreiben, da ich einige Jahre in einem Vampir-Rollenspiel Forum aktiv war, in dem es Gang und Gebe war sich so zu unterhalten.

Tag 173: Schaue dir ein Zeitraffervideo an, indem ein Bild entsteht.
Solche Videos fluten Facebook aktuell ja ziemlich, von daher habe ich schon so einige Videos dieser Art gesehen. Die sind alle mehr oder weniger schon recht nett bis hin zu Atemberaubend. Jedoch sind das alles Kunstwerke, die ich mir nie  selbst an die Wand hängen oder nach kreieren könnte…

Tag 174: Stelle ein Outfit zusammen, basierend auf einem Sternbild
Das würde ich wirklich gerne mal machen, wenn ich denn entsprechende Kleider dafür hätte. Ich war zwar Montag erst in dem Stoffe Laden hier in der Stadt, aber leider hatte dieser keine schönen Stoffe mit Sternenmotiv (geschweige denn etwas was einem Sternbild nahe kommt). Und ja ich weiß das es momentan sehr viele Kleider gibt, mit passendem Motiv, weil es gerade im Trend ist. Aber auch bei den Kleidern von der Stange gibt es nur wenige, die mir wirklich gut gefallen – und wenn sind das auch gleich die, die ich mir aktuell noch nicht ganz leisten kann, leider.

Ich spreche da zum Beispiel von dem Twinke Sky JSK von Anelic Pretty, welches ich schon einmal in dieser Challenge erwähnt habe (siehe Bild oder Link).

Tag 175: Zeichne dein eigenes Printdesign 
Ob ihr es glaubt oder nicht, ich arbeite tatsächlich gerade an einem eigenen Printdesign und zwar für mein Steampunk Lolita Outfit bzw. dem Rock, den ich dafür nähe.

Wie das Ganze am Ende aussehen wird, werdet ihr aber erst im August zu sehen bekommen, nachdem ich es auf dem Mera ausgeführt habe. Das heißt ich zeige euch heute noch nichts von den Konzeptzeichnungen, nicht dass mir dieses Outfit jemand nach macht. Da bin ich nämlich ein wenig eigen, nachdem ich vor ein paar Jahren eine Person kennen gelernt habe, die mich bzw. meine Ideen sobald sie diese mit bekommen hat 1 zu 1 kopiert hat. Aber das ist jetzt ein komplett anderes Thema.

Tag 176: höre klassische Musik während deiner Abendroutine 
Ich bin ja ein Fan von klassischer Musik. Besonders Frederic Chopin hat es mir angetan und ich habe euch unten mal mein Lieblingslied von ihm eingebunden. Dennoch höre ich die Musik von ihm meist nur, wenn ich allein zu hause bin oder mit Kopfhörern. Ich gehe nämlich ganz stark davon aus, das mein Hamster die nicht hören mag, kein Wunder wenn man wie er am liebsten Dark-, Black-, Death- und Gothic Metal hört (obwohl ich auch viele Metal Fans kenne, die ebenso begeistert von klassischer Musik sind).

Zum Thema Abendroutine gehört es zu unserer meistens eine Folge einer Serie zu schauen. Aktuell schauen wir Supernatural, eine Serie, die so gar nichts mit Lolita zu tun hat. ^^

Tag 177: klebe getrocknete Blumen in dein Tagebuch oder auf eine Karte.
Bevor ich zu meinem Hamster gezogen bin, habe ich ein paar Blüten meiner Lieblingsblume, der Malve,  eingesammelt und diese zusammen mit ein wenig Lavendel in mein Tagebuch geklebt. Das habe ich gemacht, weil die Malve eine Gartenpflanze ist und ich diese darum nicht selbst pflanzen kann – wir haben hier nämlich nur einen Balkon. Den Lavendel habe ich ins Tagebuch geklebt, weil er eine beruhigende Wirkung hat und meinem Tagebuch damit einen angenehmen Duft verleiht.

Leider kann ich euch davon aber keine Bilder zeigen, da der genaue Inhalt meines Tagebuchs nur mich etwas angeht. Darum hat dieses ja auch ein Schloss. Das erste Tagebuch, welches ich geführt habe, hat keines und darin darf auch jeder lesen, der es möchte, denn es stehen vor allem Erinnerungen aus meiner Kindheit drin, die ich gern mit anderen teile… jedoch habe ich in dem Tagebuch, welches ich vom November 1999 bis Anfang 2014 führte keinerlei Blumen eingeklebt.

Advertisements

Über ichigo_komori91

Ich bin ein nähbegeistertes Etwas, zeichne, male und schreibe gern Gedichte und Songtexte. Außerdem habe ich ein großes Interesse an der Japanischen Sprache und Kultur. Ich liebe und lebe mit der Natur, auch wenn diese mich mit Knoblauch- und Sonnenallergie straft ;)

Veröffentlicht am 29. Juni 2016, in Lolita. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

  1. Ich oute mich auch mal als Hörerin von Metal UND Klassik :D. Für mich gehören die zwei Stilrichtungen eigentlich musikalisch fast zusammen, was daran liegt, dass ich vor allem gerne in Richtung Epic höre und da gehört ein klassisches Orchester ja fast dazu ❤

    (BTW: Ich mag deine Posts. Ich habe nur nicht immer was zu sagen 😀 )

    • es freut mich, wenn du meine Posts magst, da macht es nochmal so viel Spaß diese zu schreiben ^^

      Und sagte ja, das ich einige kenne, die sowohl Metal als auch Klassik mögen – an dich habe ich jetzt zwar nicht als erstes gedacht, aber das ist glaube ich nicht weiter schlimm oder?

      • 😀

        Nein, das ist nicht weiter schlimm :). Ich wollte mich nur als noch so einen Menschen outen, der das auch sehr gerne beides mag.
        (Findet sich auch gerne direkt hintereinander, wenn ich Musik höre 😀 )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: