Anime Challenge: Folgen über Folgen

cooltext117614132246700Tag 63 – 66

Heute lege ich mal wieder ein paar Tage dieser Challenge zusammen und so gibt es heute ein Paar Anime mit einer gewissen Anzahl an Folgen. Und darum rede ich nicht lange um den heißen Brei herum und zeige euch die 4 Anime, die ich heute im Gepäck habe.

Zuerst möchte ich euch einen mehr oder weniger bekannten Anime vorstellen, der mir selbst sehr gefallen hat. Nämlich Angelic Layer. Der 26 teilige Anime erinnert stark an Megaman und co. Das liegt vor allem daran, dass die Hauptfigur Misaki Suzuhara, die gerade gerade nach Tokyo umgezogen ist, dort recht schnell über ein Spiel namens Angelic Layer stolpert. Die Spielfiguren dieses Spiels sind technisierte Puppen, die jeder selbst umgestalten kann. Sobald dies geschehen ist, können sie durch eine neuartige Technologie miteinander verbunden werden und sich in einem sogenannten Layer, bewegen, in denen Kämpfe ausgetragen werden können.

Wer sich immer noch nicht an Megaman erinert fühlt, der sollte sich noch einmal  das Openig, weiter unten ansehen. Diese Parallelen finde ich aber gar nicht mal so schlecht, wie gesagt, ich mag den Anime sogar sehr.

Das kann wahrscheinlich auch an der Story des Anime liegen, die ich euch an dieser Stelle nicht verraten möchte, da ich sonst zu sehr spoiler, falls ihr euch den Anime selbst einmal anschauen wollt und außerdem ist hier das Protagonistenpärchen weiblich, was mich auch ein wenig mehr anspricht als das Protagonistenpaar bei Megaman…

Als nächstes machen wir weiter mit einem Anime, den ich beim letzten Mal schon erwähnte. Die Rede ist von einer meier liebsten Digimon Staffeln, Digimon Frontier. Dies war die erste (und ich glaube einzige) Digimon Staffel in der die Helden keine eigenen Digimon zugewiesen bekommen haben, sondern von Anfang an selbst zu Digimon werden konnten um die Digiwelt zu retten.

Dies war nur einer der Gründe, warum ich den 50 Folgen langen so geliebt habe. Der zweite Grund ist heute ein rein nostalgischer. Denn ich bin, als die Staffel ins Fernsehen kam operiert worden und war gerade nach hause gekommen, wo ich aufgrund meines Gipsbeines nach wie vor ans Bett gefesselt war. Damals lag ich im Wohnzimmer, da meine Mom mich so besser umsogen konnte und da wir dort nur einen Fernseher hatten, war ich sehr froh darüber, dass meine Mom sich den Anime mit mir zusammen angesehen hat.

In der allgemeinen Digimon Fangemeinde ist diese Staffel schon nicht mehr so gut angekommen, wie seine Vorgänger, jedoch auch noch besser als die Nachfolger, was meine persönliche Meinung von diesem Anime allerdings nicht beeinflusst. Und auch hier habe ich euch mal das Opening raus gesucht. Allerdings das japanische, denn der Anime lief noch zu einer Zeit im Fernsehen, wo man der Meinung war, dass er besser rüber kommt, wenn auch das Intro in deutsch ist, was ich persönlich noch nie gemocht habe!

Vergesst was ich eben zu deutschen Intros gesagt habe, denn das Intro des nächsten Animes kann so gut wie jeder Anime Fan meiner Generation mitsingen! Das ist auch kein Wunder denn Mila Superstar kam in fast 104 Folgen mit dem Intro rüber. Ich sage hier fast, da die Folgen 18, 19 und 34 (japanische Zählweise) nicht im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurden (wahrscheinlich aus Jugendschutzgründen) und diese sind deshalb auch nicht synchronisiert. Diese Folgen sind allerdings im Original mit deutschen Untertiteln in den DVD-Boxen enthalten.

Zum Anime selbst muss ich glaube ich nicht viel sagen, da die meisten meiner Leser tatsächlich aus meiner Generation sind oder anderweitig diesen Klassiker kennen. Und ja, Mila ist schuld daran, dass ich eine Zeit lang mal Volleyball spielen wollte – ich habe bis heute auch noch einen Beach-Volleyball hier liegen. Allerdings kann ich aufgrund meines Gleichgewichts- bzw. Koordinationsproblems diesem Sport nicht nachgehen.

So und weil ich es schon erwähnt habe, hier habt ihr das besagte Intro:

Auch zum letzten Anime, den ich heute im Gepäck habe, muss ich theoretisch nicht viel sagen, denn ich habe nicht nur schon häufig erwähnt, dass ich den Anime unheimlich gern mit meiner Mom zusammen geschaut habe, nein auch er ist einer der Kindheiten geprägt hat.

Ich rede hier natürlich von Dragonball Z, welcher mich für den heutigen Challengeeintrag doch sehr überrascht hat. Denn ich habe alle Folgen mit meiner Mom damals im Fernsehen geschaut, ohne wirklich mit zu bekommen, dass es sich dabei um ganze 291 Stück gehandelt hat. Denn mir kam es gar nicht so viel vor…

Auch bei diesem Anime mag ich das japanische Intro mal wieder mehr, auch wenn hier sicher auch wieder jeder das „du wirst unbesiegbar sein!“ mitsingen (oder gröhlen) kann und sich die beiden Versionen sich kaum voneinander unterscheiden…

So, das wars für heute aber auch und wer jetzt nicht weis, welche Challenge Aufgaben hinter diesem Beitrag stehen, es würde nach einem Anime mit 26, 50, 100 und über  100 Folgen gefragt. Gut, bei den 100 Folgen habe ich mit Mila Superstar ein wenig geschummelt, aber sonst hätte ich keinen Anime raus hauen können, da genau 100 Folgen echt selten zu sein scheinen.

Wie dem auch sei, ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen und man liest sich bald wieder ^^

Advertisements

Über ichigo_komori91

Ich bin ein nähbegeistertes Etwas, zeichne, male und schreibe gern Gedichte und Songtexte. Außerdem habe ich ein großes Interesse an der Japanischen Sprache und Kultur. Ich liebe und lebe mit der Natur, auch wenn diese mich mit Knoblauch- und Sonnenallergie straft ;)

Veröffentlicht am 1. Juli 2016, in Anime Challenge. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Ich bin riesiger Digimonfan gewesen, allerdings kenne ich (Schande über mich) nur Staffeln 1 bis 3. Vor allem die zweite habe ich geliebt^^ Und ja, Mila war der Grund, weshalb ich wirklich zum Volleyballspielen in einen Verein gegangen bin! So gut wie sie war ich allerdings nie 😉
    LG Michaela

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: