Archiv für den Tag 7. Oktober 2016

Anime Challenge: Sport Anime

cooltext117614132246700Tag 79

Ich habe erst überlegt, ob ich diesen Tag mit ein paar anderen zusammen lege, denn ich schaue aus diesem Genre Bereich kaum Anime. Ja, ich habe sogar gestern extra für diesen Tag mit einem Sport Anime angefangen, um euch überhaupt etwas vorstellen zu können. Aktuell wird in der Anime und Manga Szene zwar die Serie Kuroko no Basket gehypet und in den Himmel gelobt, aber mein Fall ist dieser Anime nicht. Vielleicht liegt das auch daran das ich generell kein Basketball Fan bin.

Welche Sportarten ich aber total gerne mag sind Lacrosse und Kendo. Darum habe ich mich mal schlau gemacht, ob es zu den beiden Sportarten auch Anime gibt. Beim Lacrosse bin ich nur auf einen Manga gestoßen, einen ganzen Anime zu dem Thema gibt es nicht. Anders sieht es bei Kendo aus, denn da wurde mir gleich バンブーブレード (Bamboo Blade) empfohlen.

Nun da ich gestern erst mit diesem Anime angefangen habe, kann ich euch noch nicht viel dazu sagen. Ich weis auch noch nicht was ich davon halten soll. Aber um euch nicht ganz unwissend zurück zu lassen, zitiere ich einmal die Beschreibung des Animes von Randaris:

Toraji Ishida, mit Spitznamen „Kojirou“, ist erfolgreicher Kendo-Lehrer – und pleite. Er hat absolut kein Geld, um sich selbst versorgen zu können und nicht mal vernünftiges Essen kann er sich leisten. Wäre das nicht schon schlimm genug, kommt ein ehemaliger Senpai und Rivale seinem Geheimnis auf die Schliche! Glücklicherweise ist dieser herzensgut und schlägt ihm eine Wette vor: Falls Kojirou es schaffen sollte mit seiner Mädchenmannschaft gegen das Team seines Rivalen im Kendo zu gewinnen, bekommt Kojirou einen Jahresvorrat an Sushi spendiert. Im Namen seines leeren Magens nimmt er die Wette an. Seitdem gibt er sich alle Mühe das Training im Club in Gang zu setzen, denn er hat ein kleines Problem dabei: Sein aktuelles Dojo besteht nur aus einer einzigen Person…
Quelle: Randaris|Bamboo Blade

Kennt ihr diesen Anime schon? Wenn ja wie findet ihr den? Schreibt es mir doch in die Kommentare ^^

Advertisements

Halloween 2016: Tag 7 – Stars

halloween-banners-vector-2 - Kopie

Für Sterne habe ich schon immer etwas übrig gehabt und zwar in jeglicher Hinsicht, trotz Schwächen in der Mathematik (nennt sich Dyskalkulie). Die Mathematik, so habe ich im Astronomiekurs meiner Schule vor 6 Jahren gelernt, ist neben dem Sternenhimmel das Einzige was Astronomie und Astrologie verbindet. Oder wie es mein Lehrer damals ausdrückte: „Astronomie ist die wissenschaftliche Wahrheit und Astrologie ist Fantasterie der Esoterikspinner.“

Mir persönlich ging diese Aussage schon damals auf den Sender, da ich auch schnell darauf gekommen bin, dass die beiden Varianten sich auch unterstützen und Ergänzen können. Dennoch kann ich auch nachvollziehen, dass viele geschockt waren, als es Mitte September hieß das die NASA ein 13. Sternzeichen entdeckt haben soll. Gerade im englischsprachigen Raum drehten die Leute am Rad als sie folgendes sahen:

Denn mit dieser neuen Aufteilung würde es bedeuten, dass über 80% der Menschen ihr Leben lang ein falsches Horoskop gelesen haben und falsche Eigenschaften vom Sternzeichen mit bekommen haben. Vielen sind die Eigenschaften zwar nicht wichtig, aber in meinen Augen können diese ganz gut den Charakter eines Menschens beschreiben, was wie ich finde wesentlich interessanter ist, als die zufällig generierten Zukunft weisenden Texte aus irgendwelchen Zeitschriften.

Die Eigenschaften des neuen Sternzeichens Ophiuchus (zu deutsch: Schlangenträger) sind übrigens Optimismus, Disziplin, Leidenschaft, das Streben nach Ruhe und Harmonie, Ein starker Hang zum Poetischen, Einfallsreichtum und Neugierde. Menschen mit diesem Sternzeichen können aber auch schnell aufbrausend und eifersüchtig werden. Somit vereint dieses Sternzeichen sowohl die Eigenschaften des Schützen als auch des Steinbocks. Wenn man also alles genau nehmen würde, könnte man den Menschen eine ganz andere Persönlichkeit zusammenstricken, nur weil sich das Sternzeichen geändert hat. Am extremsten würde dieses übrigens bei Löwe und Waage ins Gewicht fallen.

Ergo kann man verstehen, warum einige nun auf die Barrikaden gehen bzw. gingen, denn kaum war die Nachricht von der NASA Publik geworden, schossen zig Petitionen aus dem Boden, um dieses neue Sternzeichen wieder ein zu stampfen quasi. Dabei ist der Schlangenträger gar nicht so neu und wurde schon von den ersten Astrologen einfach weg gelassen, als die Einteilung des Jahres in 12 Monate festgelegt worden ist. Darum finde ich, sollten wir uns ein Beispiel an den ersten Astrologen nehmen und dieses Sternzeichen ebenfalls wieder aus der Astrologie heraus fallen lassen bzw. zu den Sternbildern der Astronomie zählen, so wie den Großen und kleinen Wagen zum Beispiel. Die sind nämlich genau so am Sternenhimmel wie die Tierkreiszeichen, haben aber in der Astrologie nichts zu sagen.

Des weiteren glaube ich nicht, dass ausgerechnet die NASA darauf bestehen würde das 13. Sternzeichen ein zu führen, schließlich beschäftigen die sich allein mit dem wissenschaftlichen Teil der Sterne und sind keine Esoteriker. Und wenn man mal ein wenig mehr recherchiert, kommt man darauf, dass die Info über das 13. Sternzeichen auf der Seite NASA Space Place veröffentlicht wurde. Und das ist die NASA Webseite für Kinder und Nachwuchswissenschaftler. Im dortigen Artikel wird den Kindern auch nur lediglich erklärt, dass Astronomie nicht gleich Astrologie ist. Blöd nur, dass dabei ein Teil der Geschichte der Astrologie raus gekramt worden ist, der in Vergessenheit geraten ist (und ich denke mal das mit Absicht)…bat_bar

Jetzt würde mich mal interessieren, was ihr da so von haltet. Schreibt mir eure Meinung in die Kommentare! Oder schreibt euren eigenen Blogeintrag zum Thema und verlinkt diesen mit dem kleinen blauen Forsch hier:

Dies ist unverkennlich ein Teil von #ichishalloween16, zu dem ihr Wahlweise auch bei Instagram beitragen könnt. Ich freue mich über eure Beiträge!