Halloween 2016: Tag 20 – Monster

halloween-banners-vector-2 - KopieDas heutige Thema kommt mir sehr gelegen, denn es ist auch Film-Donnerstag! Und da ich bis jetzt noch keinen Film besprochen habe, wie die Jahre davor, nutze ich doch die Gelegenheit! Und zwar für einen Monster-Film Klassiker. Nämlich Abbott und Costello treffen Frankenstein aus dem Jahr 1948.

Bei der US-amerikanischen Filmkomödie der Abbott und Costello Reihe, führte Charles Barton Regie. So weit so gut. Bevor ich euch meine Meinung zum Film verrate, erstmal worum es hier überhaupt geht:

Chick und Wilbur arbeiten als Gepäckträger in Florida. Dort landen zwei Kisten, die tum „Haus den Schreckens“ von Mr. MacDougal gebracht werden müssen. Also liefern Chick und Wilbur die beiden Kisten zum Haus, wo Willbur recht schnell auffällt, dass es sich bei dem Inhalt der Kisten um Graf Dracula und Frankensteins Monster höchstpersönlich handelt. Cick glaubt seinem Freund und Arbeitskollegen kein Wort, da er ihn eh für ein wenig … sagen wir, „geistig eingeschränkt“ hält.

Durch eine kleine Streiterei werden die zwei abgelenkt und das verschafft Dracula und dem Monster die Zeit zu fliehen, was Mr. MacDougal so gar nicht gefällt. Und während er mit Chick und Wilbur zur Polizei stiefelt, trifft Dracula auf einem Inselschloss ein, wo er schon erwartet wird. Denn hier soll Frankensteins Monster ein neues Gehirn bekommen, damit es Dracula wirklich ausnahmslos folgt und dient.

In was für Probleme das Chick und Wilbur noch bringt und was der Unsichtbare und Larry Talbot aka. der Wolfsmensch da noch mit zu tun haben, das verrate ich an dieser Stelle nicht. Denn das könnt ihr euch gern selbst ab schauen!

Übrigens: auch wenn dieser Trailer in Farbe ist, ist der Film selbst ein Schwarz-Weiß Film. Ach und wem es noch nicht aufgefallen ist: Wir haben in dem Film fast alle Universal Monster vertreten, die ich bereits letztes Jahr thematisiert hatte.

Und nun kommen wir zu meiner persönlichen Meinung. Und die fällt wohl anders aus, als die Kritiken der damaligen Zeit. Denn ich selbst finde den Film weder lustig, noch gruselig, eher etwas albern. Da er aber zu den absoluten Klassikern der Horror-Komödien gehört, sollte man sich diesen Film der Vollständigkeit halber trotzdem einmal anschauen.

Darum bekommt der Film auch von mir nur eine von 5 möglichen Fledermäusen in der Bewertung:

th_Pixel_Blat_by_ultravioletbat th_pixel_blat_by_ultravioletbat-kopieth_pixel_blat_by_ultravioletbat-kopieth_pixel_blat_by_ultravioletbat-kopieth_pixel_blat_by_ultravioletbat-kopie

bat_bar

Wenn ihr etwas zu dem heutigen Halloween Thema beitragen wollt, dann könnt ihr euren Blogeintrag mit dem blauen Frosch verlinken, euer Bild auf Instagram hochladen mit dem Hastag #ichishalloween16 oder einfach ein Kommentar da lassen. Ich bin gespannt auf eure Meinung/Beiträge ^^

Advertisements

Über ichigo_komori91

Ich bin ein nähbegeistertes Etwas, zeichne, male und schreibe gern Gedichte und Songtexte. Außerdem habe ich ein großes Interesse an der Japanischen Sprache und Kultur. Ich liebe und lebe mit der Natur, auch wenn diese mich mit Knoblauch- und Sonnenallergie straft ;)

Veröffentlicht am 20. Oktober 2016, in Challenge, Filme, Halloween. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: