Archiv für den Tag 8. Oktober 2018

#everydayishalloween Boots

Kaum ist meine Woche Urlaub vergangenen und ich von unterwegs aus bloggen muss, wird es schlagartig so kalt, dass ich morgens mit Mütze und Schal aus dem Haus gehe. Natürlich würden jetzt auch richtig kuschelige Boots passen. Allerdings muss ich zur Arbeit feste, flache Schuhe anziehen und so richtige Boots habe ich auch gar nicht.

Auf Instagram habe ich euch zu diesem Challenge Tag schon meine absoluten Lieblingsstifel gezeigt und trotzdem ist jetzt mal wieder die Zeit in der ich mir neue Schuhe zulegen müsste, denn mindestens 3 Paar sind durchgelaufen… und das sind so in Etwa die Hälfte meiner Schuhe… mein Größtes Problem hierbei ist allerdings, dass ich unheimlich wählerisch bin und mir zum Beispiel das aktuelle Online Angebot von Deichmann so gar nicht gefällt.

Da werde ich dann doch erstmal eine Weile mit meinen Schuhen auskommen. Und ganz ehrlich, wenn diese Schuhe hier irgendwann abgelaufen sind, werde ich die zum Schuster bringen, denn wie gesagt ich liebe diese Schuhe!


Advertisements

Montagsfrage – Was ist dein ultimativer Trick, um mehr und regelmäßiger zu lesen?

Woran merkt man, dass ich total im Halloween Thema drin bin?… einfach daran, dass ich bei „ultimativer Tick“ erstmal gedacht habe: „Hä, schon wieder ein Halloween Thema?“ Gerade wenn man bedenkt, das Antonia bereits in der letzten Montagsfrage klar und deutlich sagte, dass Gruseln nichts für sie ist, kam das sehr merkwürdig in meinem Kopf an.

Aber wie heißt es so schon, „Lesen soll gelernt sein!“ und genau darum geht es ja heute. Wobei ich nicht wirklich mit einem ultimativen Trick um die Ecke kommen kann. Denn ich bin so eine Typische Unterwegs-Leserin. Heißt ich lese unheimlich viel in Bus und Bahn oder in der Mittagspause auf der Arbeit. Aktuell geht das auch wieder hervorragend, da ich aktuell durch den Umbau meiner Fiale von einem Ende Hamburgs ans andere „reise“ um dort zu arbeiten.

Das heißt ich habe 1,5h Zeit auf der Hinfahrt und nochmal 1,5h auf der Rückfahrt, in denen ich lesen kann. Und die Zeit nutze ich auch (zwar aktuell eher um mich in Sachen Nocturnal Witchcraftt weiter zu bilden, aber was solls, ich lese auf jeden Fall ^^“). Schwieriger wird es wenn ich wieder in meiner Fiale arbeite, mit dem lesen. Denn dann kann ich fast rüber Fallen, sprich ich laufe 10 Minuten und bin dann schon da.

Was letzten Monat noch mit viel Disziplin und dem festen Vornehmen von mindestens einer Stunde lesen begonnen hat, ist inzwischen fast schon in eine Routine über gegangen, so lese ich immer vorm Schlafen gehen ein wenig. Und das inzwischen ohne bewusst das Handy und/oder den Laptop außer Reichweite zu packen, wie ich das letzten Monat noch tun musste, um nicht doch vor Netflix zu landen.

Ein Trick, der vielleicht helfen könnte, ist der sich das Buch ans Bett zu legen… gut bei mir liegt es eher im Bett, was daran liegt, dass ich kein Nachttischchen o.ä. habe und ich ein 1.40m x 2m Bett für mich ganz alleine habe – ein Vorteil am Single sein! So liegt das Buch, welches ich aktuell lese immer direkt neben meinem Kopf und ich kann ganz einfach rüber greifen und anfangen zu lesen.

Mehr an Tricks habe ich allerdings nicht auf Lager und ich bin mir gar nicht so sicher, ob das hier überhaupt Tricks sind… wie siehts denn bei euch aus? Habt ihr (andere) Tricks um mehr zu lesen? Lasst es mich gerne wissen!