Sonntagsfüller: Wochenrückblick #27

Endlich hab ich wieder eine Woche überstanden, in der mir fast schon wieder die Decke auf den Kopf gefallen ist. Zum Glück konnte ich unverhofft zu meiner besseren Hälfte fahren, was mich aus ziemlich düsteren Gedanken geholt hat… Und endlich gehts meiner Hand wieder soweit gut, dass ich wieder arbeiten kann.

Gesehen

Ich hab einige Anime geschaut, wie z. B Madoka Magica und Sci-Fi Serien wie Stargate und Doctor Who.

Gespielt

Immer noch nichts, weil ich die Hand noch schonen wollte.

Gelesen

Gelesen habe ich vor allem News rund um Corona und ein paar einfache Lerntexte für Japanisch lernen.

Gehört

Diese Woche habe ich vor allem japanische Podcasts gehört, da ich den Tipp bekommen habe, dass das beim Hörverstehehen helfen soll und das wollte ich einfach mal ausprobieren.

Gegessen und Getrunken

Ich nutze unsere WG Küche unglaublich ungern, da ich das Gefühl habe, meine Mitbewohnerinen mit dem Kochen zu stören. Außerdem habe ich auch das Geld zum ständigen Bestellen nicht. Logische Konsequenz daraus: essen wird soweit eingeschränkt wie möglich. Heißt ich habe erst am Mittwoch Abend ein Brot bei meiner Mom gegessen, dort am nächsten Tag gefrühstückt und danach ein bisschen was bei meiner besseren Hälfte. Schließlich weiß ich, das nichts essen nicht gut ist und da er mich gerne bekocht und betüddelt, hab ich auch etwas besser gegessen.

Getan

Ich war beim Japanisch Kurs, habe meine Oma besucht und bin spontan zu meiner besseren Hälfte gefahren, denn die zweite Woche AU wäre nur noch stressiger als die Woche davor. Denn aktuell ist Zuhause = Stress pur.

Gedacht

  1. Wenn das so weiter geht, muss ich mich mit dem Käfig hier abfinden, rauskommen werde ich hier nicht… es sei denn es passiert Jobtechnisch noch ein Wunder
  2. Ich müsste nen Reisepass beantragen… aber wozu, ich beginne gerade meinen größten Traum zu begraben.
  3. Wenn ich meine bessere Hälfte nicht hätte, könnte ich mich hier auch erhängen, das würde den Anderen erst auffallen, wenn die von der Arbeit vor der Tür stehen würden, oder die Miete nicht mehr bezahlt wird. Da ich ihm aber nicht weh tun will und weiß wie sehr es schmerzt, wenn ein geliebter Mensch auf einmal nicht mehr da ist, spiele ich eben weiter
  4. Anscheinend funktioniere ich nicht richtig, weil sonst wäre ich hier willkommen und ich glaube ich bin hier der unwillkomenste Mensch überhaupt und ich würde den Meisten einen Gefallen tun, wenn ich weg wäre.
  5. 100% Dauerstress! Ich bin immer nur angespannt, schlafe scheiße und hab das Gefühl 24/7 springen zu müssen… Aber beschweren darf ich mich nicht, hab es nicht anders verdient.

Geärgert

Ich hab mich vor allem darüber geärgert, dass ich nicht mehr funktioniere, ich muss wieder mehr darauf achten, dass ich nicht zu viel Freiheit bekomme, denn das tut Anderen nicht gut. Und dieser selbstsüchtige Wunsch nach Freiheit hat mich in die Situation gebracht, dass ich mich hier unwohl fühle. Dass es mir so schlecht zuhause geht ist allein meine Schuld und das macht mich sauer! Wenn ich besser funktionieren würde und weniger Freiheit haben wollen würde, würde ich alles genau so tun können, wie es von mir verlangt wird. Ich hätte auch die Sehnenscheidenentzündung ignorieren können und weiter arbeiten, danach meine WG Pflichten erfüllen, schlafen gehen und am neuen Tag weiter machen zu können.

Gefreut

Im Japanisch Kurs kam ich dieses Mal wieder richtig gut mit… gut dadurch, dass ich krank geschrieben bin/war, hab ich auch genug Zeit gehabt um entspannt zu lernen. Desweiteren habe ich mich gefreut, dass ich spontan zu meiner besseren Hälfte konnte. Leider war die Zeit zusammen wieder viel zu kurz. Außerdem habe ich mich über meine neuesten Errungenschaften gefreut!

Gekauft

Ich weiß gar nicht, ob ich dieses Mal quasi gesündigt habe und unvegane Pflege geholt habe, denn ich hab mal die koreanische Pflegeserie von Rossmann geholt und ausprobiert und ich bin positiv überrascht. Also meinem Gesicht tut das eindeutig gut. In Kombination mit den japanischen Pflegeprodukten, die ich habe, hab ich endlich mal das Gefühl, dass ich meine „Hauptproblem-Zone“ in den Griff bekomme…

Und ich hab mich mal wieder getraut zu etwas farbigen zu greifen und hab mir diesen super bequemen Pulli geholt. In letzter Zeit mag ich den Yami Kawaii Stil total ^^

Geplant

Arbeiten, funktionieren wie es von mir erwartet wird, Japanisch lernen und endlich mal mein Geburtstags- und Weihnachtsgeschenk einlösen. Obwohl ich bei letzterem wieder Zeit verplane, in der ich meinen Freiheiten nachgehe und gerade das muss ich mir eigentlich verbieten, ich muss funktioniert und darf mir sowas echt nicht erlauben! Freiheit ist ab nächster Woche eben nicht mehr drin.

Über ichigo_komori91

Ich bin ein nähbegeistertes Etwas, zeichne, male und schreibe gern Gedichte und Songtexte. Außerdem habe ich ein großes Interesse an der Japanischen Sprache und Kultur. Ich liebe und lebe mit der Natur, auch wenn diese mich mit Knoblauch- und Sonnenallergie straft ;)

Veröffentlicht am 15. März 2020, in Allgemein. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: