Archiv der Kategorie: Allgemein

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #24

Ich schreibe heute mal einen Beitrag über die Handy App, da ich meinen Laptop in Hamburg gelassen habe und ich noch bis morgen Abend noch bei meiner besseren Hälfte bin, hoffe ich mal, dass das hier klappt!

Gesehen

Diese Woche habe ich vor allem Let’s Play’s von einer meiner liebsten Youtuberin Negoya angeschaut und seit gestern schaue ich mit meiner besseren Hälfte Doctor Who, ihm fehlten tatsächlich noch 2 Staffeln um auf dem neuesten Stand zu sein!!

Gespielt

Da ich diese Woche auf Inventur und ner Schließung war, die zwar beide in Hamburg, aber trotzdem am anderen Stadtende waren und ich übers Wochenende nach Paderborn gefahren bin, kam ich nicht zum Zocken.

Gelesen

Durch die ganze Fahrerei kam ich nun auch mal dazu für die High Fantasy Challenge weiter zu lesen. Heißt Chronik der Unsterblichen ahoi ^^

Gehört

Die Woche über habe ich viel RΞOL gehört, weil wir im Japanisch Kurs aktuell die Grundformen aka. Wörterbuch Form lernen und ich da ständig an たべるdenken muss… und das kommt in folgenden Song halt vor:

Gegessen und Getrunken

Auf der Schließung gab es Brötchen mit veganem Käse, es gab ne Menge Energy und bei meiner besseren Hälfte gab es dann Kaffee, Bier, Eis, Strohsemmel und Erbsensuppe. Ansonsten gab es nichts zu essen, da mir Zuhause immer noch der Appetit vergeht, sobald ich den Schlüssel in die Tür stecke. Dafür habe ich dann (leider) mehr geraucht als sonst so.

Getan

Diesmal muss ich echt überlegen, was ich spannendes getan habe… Klar ich habe viel gearbeitet, bin recht knapp zum Japanisch Kurs gekommen, weil der jetzt von Mittwoch auf Dienstag verschoben wurde und ich an dem Tag gerade Inventur hatte, und ich habe meine bessere Hälfte ganz schrecklich vermisst, da er aktuell die einzige Person ist, bei der ich mich wirklich wohl fühlen kann und darf.

Wie man also sieht, hab ich im Grunde nur nichts spannendes gemacht. Selbst jetzt, wo ich bei meiner besseren Hälfte bin, mache ich nichts spannendes, außer kuscheln, Doctor Who schauen und Dinge, die nicht ins Internet gehören.

Gedacht

  1. Warum geht es mir in meinen eigenen vier Wänden immer schlechter? Ich bin froh über jede Minute die ich nicht da bin, selbst wenn ich alleine Zuhause bin…
  2. Ich sollte mehr Keyboard und Poi üben, für letzteres müsste ich aber am See üben, den ich momentan noch mehr meide als meine Wohnung
  3. Ich sollte echt nach ner anderen Bude ausschau halten… Hat jemand ne 1 bis 2 Zimmer Wohnung in Bramfeld oder Dulsberg zu vermieten??
  4. Ich muss mal wieder meine Haare machen.

Geärgert

Geärgert habe ich mich diese Woche über nichts.

Gefreut

Gefreut habe ich mich auf und übers Wochenende, ist aber auch kein Wunder, wenn man bedenkt das meine bessere Hälfte und ich uns 3 Wochen nicht gesehen haben und er wie gesagt aktuell mein Anker ist. Und ich hab mich drüber gefreut, dass meiner besseren Hälfte mein neues Duschgel gefällt.

Gekauft

Diese Woche ging mein Geld vor allem für die Fahrten durch Hamburg drauf. Und dafür, dass ich mal ne Sammelbestellung bei Crazy Factory gemacht habe. Denn dafür das die so günstig Piercing Schmuck verkaufen, sind die Versandkosten ganz schön happig.

Geplant

Für nächste Woche habe ich vor, Freunde und Familie zu besuchen bzw. was zu unternehmen, dann werde ich mal wieder ein wenig ausmisten und an meinem BOS weiter schreiben, sobald es meiner Hand besser geht, die muss ich noch schonen, will auf der Arbeit nämlich nicht ausfallen.

Es ist viel zu wenig…

Abgesehen davon das ich laut meiner besseren Hälfte zu viel arbeite, hab ich anscheinend von allem anderen zu wenig. Ich trinke zu wenig, esse zu wenig, schlafe zu wenig und wiege zu wenig…. Laut Freunden, Bekannten und sonstigen Konsorten.

Wie ich das sehe, was ich will und das ich versuche mich wohl zu fühlen, zählt da nicht, da das in den Augen anderer krankhaft ist.


Dieses Bild ist heute ausschlaggebend für diesen Blog Eintrag, denn obwohl ich es im letzten Wochenrückblick erwähnt habe und ich auch mit Diskussionen gerechnet habe, habe ich dieses Bild auf Instagram hochgeladen. Mit dem Hinweis, dass ich zugenommen habe und eigentlich nach asiatischen Standards wieder auf 44kg runter möchte.

Meine bessere Hälfte unterstützt mich dabei, nur alle anderen sehen das sehr kritisch, denn ich bin ja Europäer, bin laut BMI leicht untergewichtig und sehe für einige meiner Bekannten nicht mehr schön aus. Besagte Personen fanden mich mit 80kg viel hübscher…

80kg habe ich aber in der Zeit gewogen, in der es mir geistig, psychisch und körperlich am schlechtesten ging. Ich habe für alle gelächelt und innerlich eigentlich nur überlegt wie ich mein Leben am besten beenden könnte. Ja, aus der Zeit kommt auch mein immer wiederkehrender Jahresvorsatz, das neue Jahr noch erleben zu können (und sei es nur Silvester).

Heute bin ich aber endlich wieder ein wenig glücklich…. Wenn ich bei meiner besseren Hälfte, auf der Arbeit oder sonst wie unterwegs bin. Ja ich meide mein Zuhause so lange wie möglich, warum tut hier jetzt gerade nicht zur Sache.

Alles in allem geht mir die Sorge und das teilweise Besserwisserische Gehabe vieler Leute trotzdem nur noch auf den Sack, weshalb ich diejenigen, die sich gerade angesprochen fühlen, darum bitten möchte das doch bitte ruhig und sachlich vorzubringen. Denn ich kenne mich, wenn ich zu oft Vorwürfe zu hören bekomme, entwickele ich mich ins Extreme, was in dem Fall heißen könnte das ich Essen, trinken und Schlafen komplett einstelle, bis ich umkippe.

So, jetzt ist es aber auch genug an Mimimi und ich kuschel mich wieder ins Bett um Doctor Who zu sehen.

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #23

Ich hab mich gestern ja über die „planen“ Funktion geärgert, denn ich hab eigentlich die ganze Woche durch gebloggt, konnte aber durch die technischen Schwierigkeiten erst gestern alles online stellen… das nervt irgendwie, aber was solls.

Gesehen

Diese Woche hab ich mal nichts geschaut, sondern mehr gehört, gelesen, gelernt und gezockt.

Gespielt

Wie üblich saß ich bei Final Fantasy XIV Online bei, hab aber auch ein wenig Katakana und Hiragana nachgeholt in Form von den Learn Japanese to survive Spielen. Und ich hab’s mal ausgenutzt, dass man DayZ dieses Wochenende kostenlos spielen konnte und hab mal rein geschaut… ich würde ja schon gerne was zusammen mit meiner besseren zusammen zocken können…

Gelesen

Neben dem Roman, den ich im Zuge der High Fantasy Challenge lese, hab ich mir diese Woche das Nocturnicon von Konstantinos wieder zur Hand genommen und mir darin mal wichtige Stellen markiert. Normalerweise schreibe ich eher Sachen aus Büchern raus, als diese mit Textmarkern zu markieren. Aber da ich eine Hand voll Bücher immer wieder zur Hand nehme, wenn ich Magick anwende, hab ich jetzt angefangen, diese doch zu markieren, da ich die eh niemandem anderen ausleihen werde… außer vielleicht meiner besseren Hälfte.

Gehört

Ich bin ein auditiver Lerntyp und deswegen hab ich mir verschiedene Audios zu den Japanischen Partikeln わ、が、に、え、で、を、の、und と angehört… und natürlich lief auch Jenseits der Welt, das neue Unzucht Album bei mir rauf und runter, zu dem ich nächste Woche auch eine Rezension schreiben möchte, da ich da so einiges zu zu erzählen habe!

Gegessen und Getrunken

KAFFEEEEEE!!! Ja, man merkt vielleicht, dass ich diese Woche viel auf Inventur war, denn ich hab wieder jeden Tag meine 1l „Inventur-Kaffee“ getrunken. Das ist ein sehr starker Kaffee – genauer gesagt, ist das ein Kaffee, den sogar meine Mom mit Wasser stecken muss, weil er ihr sonst zu heftig ist und das soll schon was heißen! Gegessen hab ich diese Woche tatsächlich kaum was… außer am Mittwoch Haferkekse und zwei Brote Mit Avocado. Außerdem bin ich mit meiner Mom noch Kuchen essen gewesen.

Getan

Ich hab wie gesagt, die Woche über Inventuren gehabt, war somit mehr arbeiten als sonst bzw. eh schon, hab verstärkt Japanisch gepaukt, da ich am Mittwoch gemerkt habe, dass ich da zu sehr auf dem Schlauch stehe… Ja, ich weiß, wir hatten Valentienstag, aber dazu hab ich schon was geschrieben.

Gedacht

  1. Johannes Oerding – Einfach nur weg (der Text des Songs, beschreibt mein Wohlbefinden hier)
  2.  es werden sich sicher Leute über mein Essverhalten aufregen, aber momentan finde ich es einfach nur Zeitverschwendung, hab auf der Arbeit besseres zu tun und zu hause vergeht mir der Appetit. Somit und damit macht mir Essen aktuell keinen Spaß mehr
  3. Mit meinen Gedanken trete ich sicher Streit los…
  4. Verdammt warum ist meine bessere Hälfte sooooo weit weg!
  5. Ich brauche wieder mehr Magick, aber auch mehr Japanisch!!!

Geärgert

Auf der Arbeit hab ich mich über die Unzuverlässigkeit von nem Mitarbeiter geärgert, bzw. darüber, dass man sich drauf verlassen konnte, das der sich krank meldet…

Gefreut

Ich hab wegen der Inventuren mein altes Team wiedergesehen und an meinem freien Tag auf meiner alten Ausbildungssztelle vorbei geschaut und dort auch einige getroffen, mit denen ich früher gern zusammen gearbeitet habe. Und ich hab mich tierisch drüber gefreut, dass meine limited Edition vom neuen Unzucht Album endlich angekommen ist!

Gekauft

Diese Woche hab ich mir nichts wirklich gekauft.

Geplant

Nächstes Wochenende geht es endlich wieder zu meiner besseren Hälfte und darum werde ich heute verdammt gut aufräumen und mich dann nächste Woche direkt von der Arbeit auf den Weg machen und mich damit quasi heimlich aus der WG schleichen… (es sei denn meine Mitbewohnerinnen lesen meinen Blog, dann wissen sie, dass ich am nächsten Wochenende nicht da bin).

Oh man Technik!

Ich war die Woche über ständig zu Inventuren unterwegs und habe daher auch von unterwegs gebloggt bzw. die Einträge „geplant“. Hat bisher ja immer geklappt, dass die rechtzeitig online waren. Nur diese Woche schien der Wurm drin zu sein, denn gerade, als ich mich vom Lappi wieder eingeloggt habe, hab ich gesehen, dass meine geplanten Beiträge nicht online gegangen sind (und ich hab mich schon gewundert, warum meine Blogaufrufe so in den Keller gegangen sind diese Woche), also reiche ich diese hiermit quasi nach (datiert aber auf die geplanten Daten):

1. Montagsfrage

2. E-Girls was für ein Trend

3. Valentienstag

4. Star Wars Review

5. Unzucht – Jenseits der Welt

 

Ich hoffe, dass bei der kleinen Auswahl auch Sachen dabei sind, die euch interessieren, da diese Woche ja mal tatsächlich völlig Magick frei war, werde ich aber nächste Woche wieder ein paar Themen anschneiden und vielleicht auch schon mit ner neuen Themenreihe starten, die ich mir überlegt habe und die man auch als eine Art Challenge ansehen könnte…

Valentinstag

Singles wollen am 14. Februar am liebsten mit Steinen auf verliebte Pärchen schmeißen, Männer kaufen tonnenweise Rosen und Schokolade und Wikipedia sagt dazu:

Auch in Deutschland gehören Blumen nach wie vor zu den häufigsten Geschenken am Valentinstag.[46] Allein zum Valentinstag 2018 transportierte die Lufthansa Cargo 800 Tonnen roter Rosen nach Deutschland.

Also ist der Valentinstag ein kommerzieller Tag des Einzelhandels? Oder kann man das Ganze irgendwie als historisches Brauchtum abtun? Ja und und Nein. Angeblich geht das Fest auf irgendeinen Heiligen der christlichen Kirche zurück. Da hab ich aber keine Ahnung von, weil Kirche und ich werden keine Freunde mehr. Bei den Wicca und magisch arbeitenden Personen hat dieser Tag soweit ich weiß auch keine große Bedeutung, auch wenn gefühlt in jedem Basic Buch zum Thema Wicca irgendwo mindestens 1 Liebeszauber enthalten ist.

Ich persönlich finde es auch ein Unding, dass Liebeszauber immer zur weißen Magie gezählt werden… aber das ist ein anderes Thema! Zurück zum Valentinstag. Ich bin inzwischen zwar wieder glücklich vergeben, aber trotzdem feiere ich den Valentinstag nicht (Was gut ist, für die Arbeit, so kann ich Freitag den ganzen Tag durchpowern). Für mich ist der Valentinstag eben Komerz-Kram und auch wenn ich die japanische Art und Weise, wie der Valentinstag gefeiert wird, echt niedlich finde, sehe ich s nicht ein, den Partner oder die Partnerin an einem einzigen Tag mit Schoki und Rosen zu beschmeißen. Mit Schoki kann man mich gerne immer bewerfen (solange sie vegan ist), da ich ein unheimliches Süßmaul bin. Blumen schenkt man mir aber am besten unechte, wie die, auf dem Bild rechts (das Bild ist übrigens mit Amazon verlinkt, also wer mir die kaufen möchte, kann das gerne tun).

Meine bessere Hälfte ist da anders, der möchte keine Schokolade zum Valentinstag haben und auch sonst ist mir schon aufgefallen, dass ich viel mehr süßes esse, als er und immer wenn er sagt: „das war jetzt genug Süßes für mich“, stehe ich da und denke mir: „Mein Zucker Spiegel muss ganz schön im Keller sein, gibts nicht noch irgendwas süßes? Oder veganes Eis?“ xD

Na ja, das alles bedeutet aber, dass ich selbst wenn ich wollte, nicht mal die japanische Art des Valentinstags mit ihm feiern könnte. Generell finde ich es aber auch schwachsinnig dem Partner oder der Partnerin seine Liebe an einem bestimmten Datum zu zeigen. Dafür hat das Jahr 365 Tage zur Verfügung!

Wie seht ihr das? Feiert ihr Valentinstag? Schreibt mir das gerne in die Kommentare! 

EDIT vom 16.2.20 : Lustiger weise hab ich jetzt „ungewollt“ doch ein Valentinsgeschenk geholt, wer mein Instagram verfolgt, wird es schon gesehen haben… Tja, das ändert meine Meinung zu dem „Fest“ aber trotzdem nicht!

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #22

Diese Woche ist echt schnell verflogen, was wohl daran lag, dass ich Montag erst wieder nach Hamburg gefahren bin und den Rest der Woche fast durchgehend 10h im Laden verbracht habe… Darum fällt dieser Wochenrückblick wahrscheinlich auch um einiges kürzer aus, als die vorherigen. Trotzdem bleibt es dabei, dass morgen gegen 22 Uhr wieder die Montagsfrage beantwortet wird ^^

Gesehen

Ich hab diese Woche nach Feierabend meistens nur ne Folge Buffy geschaut und das wars auch schon. zu mehr kam ich einfach nicht.

Gespielt

Das hab ich heute definitiv nachgeholt, denn ich kam ja letzte Woche schon nicht zum  Final Fantasy XIV Online zocken, also hab ich heute mehrere Stunden mit Raids und co. verbracht… als DD ist das immer so ne Sache, die meiste Zeit wird einfach gewartet. Aber auch die Wartezeit hab ich gut genutzt…

Gelesen

Da ich in meiner Pause inzwischen nicht mehr nach hause gehe, hab ich genug Zeit gehabt, endlich mal Bücher zu lesen. Daher habe ich das Vampires: The Occult Truth durchgelesen und „bearbeitet“.

Gehört

Am Freitag kam das neue Album von Unzucht raus und das hab ich dann rauf und runter gehört. Bis dahin habe ich dann mal Babymetal gehört, eine Band, die ich bisher noch nie aktiv gehört habe, die aber, wie ich gelernt hab, voll meinem Geschmack entspricht.

Gegessen und Getrunken

6 Energy, Golden Oreo, Avocado, Haferbällchen, Tofu Burger, Soja- Joghurt, Haferflocken, Lupinen-Joghurt, Mio Mate, Instant Ramen, Sesam Mochi, Haferkraft Riegel, Vishstäbchen… das ist das was ich auf der Arbeit gegessen habe. Zuhause hab ich dann meistens japanisch gekocht und ca. 4l Kaffee getrunken. Das ist mal ne genaue Auflistung, weil es sich ein paar von euch gewünscht haben, ich aber eigentlich nicht sooo spannend finde.

Getan

gearbeitet, Mitarbeiter zusammengeschissen und zum Japanisch Kurs bin ich natürlich auch gegenangen, dann hab ich noch jeden Abend mit meiner besseren Hälfte telefoniert und mein Zimmer aufgeräumt. Also auch nicht so viel spannendes.

Gedacht

  1. Warum zur Hölle muss ich mir eigentlich alle paar Jahre einen neuen Freundeskreis suchen? Bin ich echt so ein schlechter Mensch?
  2. Warum werde ich nicht für voll genommen und warum versteht man nicht, wenn ich mir den Arsch aufreiße, dass das „einfach machen und fertig“ gar nicht so einfach ist?
  3. Was kann ich machen um mich hier verdammt nochmal wieder wohl zu fühlen, denn aktuell fühle ich mich nur bei meiner besseren Hälfte zu hause, was schlimm ist, da ich doch eigentlich gerne Hamburgerin bin!

Geärgert

Geärgert hab ich mich nur darüber, dass ich einfach missverstanden wurde in einer Situation in der man eigentlich nicht missverstanden werden kann… und darüber, dass ich mir auf der Arbeit einen kleinen Fehler erlaubt habe – nichts gravierendes, aber trotzdem hats mich arg geärgert. Ach ja, und ich hab mich drüber geärgert, dass ich mal wieder Tage habe, an denen ich nichts gebloggt habe. Dabei hab ich noch so eiiges auf dem Zettel. Zum Beispiel das Thema „protection spell“ oder meine Review zum neuen Star Wars Film, den ich letzten Sonntag mit meiner besseren Hälfte geschaut habe…

Gefreut

Ich hab mich jeden Abend aufs telefonieren mit meiner besseren Hälfte gefreut und es auch irgendwo genossen, auch wenn wir im Schnitt erst gegen 1 Uhr telefoniert haben und ich danach dann wieder ne Weile gebraucht habe, um einzuschlafen (ohne flausch einschlafen ist doof). Desweiteren hab ich mich gefreut, das ich es diese Woche Mittwoch geschafft habe, direkt nach der Arbeit zu Vinh-Loi, dem Asia Markt, wo ich immer einkaufe, zu fahren, dort einzukaufen und dann weiter zum Japanisch Kurs zu fahren… ich hatte schon die Befürchtung, dass das nicht klappt.

Gekauft

Lebensmittel und ein Valentinsgeschenk für meine bessere Hälfte und neue Haargummis für meine Zöpfchen, die ich aktuell immer mal wieder nachflächte.

Geplant

Für nächste Woche hab ich ein paar Blogeinträge geplant, dann hab ich noch ein paar Inventuren zu händeln und am Wochenende kommt meine Mom zu besuch, mit der ich dann mal wieder essen gehen werde.

Happy Imbolc

Heute kommt hier nicht viel, da ich mit meiner besseren Hälfte Imbolc feiern werde. Aber ab nächster Woche gibt es wieder mehr zu lesen.

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #20

Wie gut, dass man beim bloggen nicht reden muss, denn die letzten Tage der Woche waren (dank Piercing) echt anstrengend für mich. Aber dazu schreib ich weiter unten mehr… für alle die es nicht interessiert, kommt wie gewohnt morgen gegen 22 Uhr mein Beitrag zur Montagsfrage.

Gesehen

Ich hab einfach nur Buffy – im Bann der Dämonen weiter geschaut, ansonsten hab ich nicht viel anderes gesehen, außer Youtube Videos. Unter Anderem das neue Musikvideo meiner Lieblingsband Unzucht, welches ich wieder liebe und es besser finde, als dessen Vorgänger…

Gespielt

Diesen Punkt könnte ich irgendwie für die Woche streichen, da ich wie immer nur Final Fantasy XIV Online gezockt habe und ich mir denken kann, dass ihr das inzwischen sicher langweilig findet.

Gelesen

Der Fluch der Schwestern ist jetzt durchgelesen und ich schau mal ob ich es hin bekomme in naher Zukunft die Rezension zu verfassen. Als nächstes ist ein re-read geplant, denn ich hab ja jetzt endlich fast alle Bände von der Chronik der Unsterblichen, welche auch wunderbar zur High Fantasy Challenge passen. Und Außerdem hab ich angefangen nebenbei auch noch Vampires – the occult truth zu lesen.

Gehört

Gehört habe ich vor allem meine Top Tracks aus 2019 auf Spotify. Wer neugierig ist, kann mich da ja stalken. Und ansosnten hab ich vor allem Hörspiele und halt Unzucht (wie oben erwähnt) gehört.

Gegessen und getrunken

Diese Woche hab ich meine Öko-Bilanz verschlechtert und viel Avocado gegessen und generell Dinge, die ich wenig bis gar nicht kauen musste, so blieb meine Küche diese Woche mal wieder kalt. Und das wird auch so bleiben, bis ich mit meinem 5. Piercing klar komme… ich muss jetzt nur aufpassen, dass ich nicht zu viel abnehme, denn dadurch, dass ich momentan echt vorsichtig essen muss, esse ich auch weitaus weniger als normalerweise.

Getan

Ich hab die Monatsaktion von Lines&Dots ausgenutzt und mir ein Zungenpiercing stechen lassen, was ihr euch sicher schon denken konntet. Das wäre dann mein erstes Piercing fürs Jahr 2020 und es kommen dieses Jahr noch mindestens 2 mehr! Aber zuerst muss das jetzt abheilen und sich mit meinen Snakebites vertragen, die ich letztes Jahr im November stechen lassen hab… was ich sonst gemacht hab? Gearbeitet, bin zum Japanisch Kurs gegangen und hab ganz arg meine bessere Hälfte vermisst, trotz täglichen Telefonaten. Ach ja und ein größeres Schutzritual habe ich auch noch durgeführt, von dem ich eigentlich Freitag berichten wollte, aber da ich da so lange gearbeitet hab, hab ich das auf nächste Woche verschoben… also euch davon zu berichten.

Gedacht

— zensiert —

Geärgert

— zensiert —

Gekauft

Einmal natürlich das Piercing, dann auch noch Avocado, Suppen und andere Dinge die nicht gekaut werden müssen. Also nichts besonderes. Das war jetzt auch die größte Anschaffung, die ich diesen Monat getätigt habe, viel mehr kommt da jetzt nicht mehr!

Geplant

Es gibt Gründe, warum diesmal zwei Kategorien zensiert sind. Jedenfalls führen die beiden Punkte nun dazu, dass ich bald mit einem Langzeitprojekt starten will. Was das genau ist, verrate ich an dieser Stelle noch nicht. Kleiner angefangen, wird nächste Woche erstmal mein Urlaub mit meiner besseren Hälfte geplant. Am Wochenende nach der Arbeit werde ich auch wieder mit BlablaCar zu ihm fahren. Am liebsten hätte ich das schon dieses Wochenende gemacht, aber ich musste gestern bis 20 Uhr arbeiten und morgen bin ich auch wieder lange auf der Arbeit. Außerdem hab ich jetzt mehr Zeit für mich allein und hab für nächste Woche auf jeden Fall viel Beschäftigung in Petto, worüber ich euch selbstverständlich auf dem Laufenden halten werde.

Werbetrommel gerührt

Ich hab mal wieder gemerkt, dass ich entgegen so einiger Gerüchte, nicht bösartig, sondern eher das komplette Gegenteil bin. Ich bin einfach viel zu hilfsbereit und teilweise sogar richtig aufopfernd für die Menschen, die mir am Herzen liegen. Und so kommt auch der heutige Beitrag in gewisser Weise zustande. Denn heute geht es nicht um mich, Bücher oder Hexenkram, sondern um eine Freundin aus Leipzig.

Sie war früher Teil der Gothic Szene und gehört bis heute zu den „Regenbogenmenschen“ – zu denen ich mich auch zähle, da ich nicht Hetero bin. Aber das ist ein anderes Thema. Die Freundin, um die es heute geht, hat mich gefragt, ob ich ihr bei einem Projekt helfen kann, was ihr sehr am Herzen liegt. Denn sie ist durch Schicksalsschläge und Medikamente inzwischen nicht mehr in der Lage das Haus groß zu verlassen. Doch das möchte sie mithilfe des Projektes ändern – sich selbst in einen besseren Menschen verwandeln und somit wieder an Lebensqualität gewinnen und wieder in ihrer Art und weise zur Gesellschaft beitragen.

Sie möchte eine komplette Typenveränderung durchziehen, auch endlich wieder fraulicher sein usw. doch dazu muss erst eine große Hürde genommen werden: Sie muss Gewicht verlieren – und zwar ne Menge! Aktuell wiegt sie mindestens das dreifache von mir. Und dafür haben wir uns überlegt, ob man das nicht über crowdfunding hin bekommt, denn die Medikamente, die sie bekäme, wären hormoneller Art und kosten würden diese in der Selbstbeteiligung immer noch knapp 300€ monatlich kosten.

Und so ist folgender Link entstanden:

Zum Projekt 

Das ist aber nur der Anfang vom Ganzen. Da ich mit meinem kleinen Gehalt allerdings nicht viel helfen kann, hab ich ihr versprochen ein wenig „Werbung“ in meinem Blog zu machen, was ich hiermit getan habe. Und da soll nochmal jemand sagen, ich sei keine gute Freundin, denn ich verrate euch jetzt schon mal so viel: Sie wird von ehemals Grufti zu etwas ganz anderem, womit ich vor einigen Jahren nie gedacht habe, dass ich mit solchen Menschen Kontakt habe, aber so ändert sich die Zeit…

Was nach dem Gewichtsverlust alles noch kommt, kann euch besagte Freundin aber dann auch auf den kommenden Social Media Seiten genauer erzählen. Wir machen hier jetzt ertmal kleine Schritte um zum großen Ziel zu kommen.

Für alle, die das hier jetzt nicht interessiert hat: morgen gegen 22 Uhr kommt dann mal wieder ganz normaler Content für euch.

Morgen…

es tut mir leid, aber heute kommt doch noch kein groß informativer Blogeintrag zustande. Heute war es auf der Arbeit ziemlich anstrengend, da ich als Stell-V meine Vorgesetzte so gut es ging unterstützt, anderen hinterher geräumt und Telefondienst gemacht habe, war ich nach Feierabend echt froh über die paar Stunden, wo ich abschalten und mich auf den Japanisch Kurs vorbereiten konnte.

Im Kurs selbst war es auch anstrengend, aber gut –  wir haben heute mit der て-Form weiter gemacht, eine wichtige Grammatik Form, die es für Europäer anscheinend ganz schön in sich hat und zu der ich mir jetzt auch noch mehr Lernmaterial raus suchen werde, damit ich die auch wirklich lerne… hat da irgendwer irgendwelche Tipps für? 

Und jetzt werde ich gleich noch ein relativ großes Schutzritual durchführen, denn ich denke ich hab gestern genug Mist abbekommen. Das heißt die Tage kommt dann hier auf dem Blog in Sachen Witchcraft ein wenig zum Thema Protection, aber zuerst geht halt mein eigener Schutz vor.

Morgen hab ich dann wieder etwas mehr Zeit um richtig zu bloggen, da werde ich euch dann mal außer der Reihe was zu nem Projekt einer Bekannten/Freundin (ich bin seit gestern vorsichtig mit der Betitelung anderer Menschen) erzählen und bin dann echt mal gespannt was ihr davon halten werdet.