Archiv der Kategorie: Challenge

31 days of witchcraft

Auf Facebook bin ich nicht nur in Second Hand Tarot Gruppen, sondern folge auch Witchcraft Seiten wie beispielsweise Witches By Nature. Und da ist mir gerade eine Challenge ins Auge gesprungen, die für meinen Blog doch sehr passend wäre. Nämlich die 31 days of witchcraft Challenge!

Wie ihr wisst, bin ich ein riesen Fan von tollen Challenges und darum hab ich mir überlegt, dass ich diese jetzt auch mal verfolge. Die komplette Liste hab ich ursprünglich hier gefunden, werde euch die Punkte jetzt aber auch hier aufzählen:

  1. How did you discover your path?
  2. How long have you been practicing witchcraft?
  3. What kind of witch are you?
  4. What specific path/tradition do you follow?
  5. Do you have any ethics or moral codes that you follow?
  6. Are you a Solitary witch or have you worked with others in a Coven?
  7. Do you practice divination? If so, what techniques?
  8. Would/Do you read for others? Why or why not?
  9. Do you believe in anything supernatural/paranormal?
  10. What are your beliefs on an Afterlife?
  11. Does your family and/or friends know you practice witchcraft?
  12. Do/Will you teach and practice witchcraft to your children?
  13. Matron Goddess [If you have one. If not, list goddesses that you favor]
  14. Patron God [If you have one. If not, list gods that you favor]
  15. Favorite pantheon [Group of gods]
  16. What are your Sun/Moon/Rising signs?
  17. What’s your Element?
  18. Favorite season?
  19. Favorite tree?
  20. Favorite flower?
  21. Favorite gem?
  22. Favorite color?
  23. Favorite animal?
  24. What’s your familiar?
  25. Favorite book on Witchcraft?
  26. Favorite website on Witchcraft?
  27. Famous witch that you favor?
  28. Favorite divination tool?
  29. Favorite altar tool?
  30. Do you have an altar?
  31. What phase is the Moon currently in?

Da der Februar dieses Jahr zwar 29 Tage hat, aber immer noch zu kurz ist für ne richtige 31 Tage Challenge und ich ja auch noch zwei feste Formate hier im Blog habe (Motagsfrage und Sonntagsfüller), werde ich einfach morgen schon damit anfangen, diese Aufgaben zu beantworten. Vielleicht kommt für den Einen oder Anderen dabei etwas spannendes zum Thema Wichtcraft bei rum. Ihr könnt natürlich auch gerne bei dieser Challenge mitmachen und euch in den Kommentaren austoben. Das ist ganz euch überlassen.

Bis dahin

Wortmagie’s makabre High Fantasy Challenge 2020

Ach ja, was so ne Montagsfrage alles auslösen kann! So hab ich gestern von Wortmagie’s Challenge erfahren und da ich nicht nur Pshychotriller, sondern auch Fantasy lese, hab ich mir gedacht, dass ich da durchaus auch mitmachen kann. Desweiteren war mein Gedanke beim Lesen der zu erfüllenden Aufgaben, dass die perfekt zu der Chronik der Unsterblichen von Hohlbein passen würden, die ich mir vor Jahren (als mein Blog noch bei Blogspot war) ausgeliehen habe aus der Bücherei und zu denen ich schon immer mal ne Rezension schreiben wollte. Rezensionen sind zwar nicht zwingend notwendig, aber machen mir halt Spaß! ^^ und so werde ich also dieses Jahr auch mal schauen, dass ich von den Aufgaben auch welche erfüllt bekomme! Ich werde diesen Beitrag hier oben in der Menü-Leiste verlinken, sobald ich wieder zuhause bin (aktuell sitze ich auf der Arbeit und mache Pause) um es leichter zu machen meinen Fortschritt zu tracken. Wenn ihr auch an der Challenge teilnehmen wollt, klickt auf das Bild. Nur so viel: Man kann jederzeit einsteigen und mit etwas Glück kann man aus nem Lostopf gezogen werden und ein Buch gewinnen… So, jetzt aber weiter zu den Aufgaben!

  1. Lies ein Buch, dessen Titelübersetzung ins Deutsche unzureichend, sinnverändernd oder komplett abweichend ist.
  2. Lies ein Buch, in dem eine Figur ein Blutbad anrichtet.
  3. Lies ein Buch, in dem eine Figur von Geistern heimgesucht wird. Die Heimsuchung muss nicht zwangsläufig als negativ empfunden werden.
  4. Lies ein Buch, in dem eine Figur eine Leiche verschwinden lässt.
  5. Lies ein Buch, in dem Kriegsgefangene gemacht werden.
  6. Lies ein Buch, in dem eine Figur eine intensive Freundschaft zu einem Kind pflegt, mit dem sie nicht blutsverwandt ist.
  7. Lies ein Buch, in dem es eine Form von Arenakämpfen gibt.
  8. Lies ein Buch, in dem zwei Figuren ausschließlich als Doppelpack auftreten.
  9. Lies ein Buch, in dem mindestens eine Figur eine längere Schiffsreise unternimmt.
  10. Lies ein Buch, in dem Brandpfeile eingesetzt werden.
  11. Lies ein Buch, in dem die Figuren eine Ortschaft betreten, in der ein Massaker stattfand.
  12. Lies ein Buch, in dem eine Figur im Schwertkampf unterrichtet wird.
  13. Lies ein Buch, in dem den Figuren eine Audienz bei einer mächtigen Person gewährt wird.
  14. Lies ein Buch, in dem Ruinen Zeugnis einer längst vergangenen Zivilisation ablegen.
  15. Lies ein Buch, in dem einer Figur während einer Schlacht um Haaresbreite das Leben gerettet wird.
  16. Lies ein Buch, in dem Kundschafter_innen einer Armee vorausgeschickt werden.
  17. Lies ein Buch, in dem eine Figur ihren wahren Namen verschweigt.
  18. Lies ein Buch, in dem eine Figur gehängt wird.
  19. Lies ein Buch, in dem Bodenschätze gefördert werden.
  20. Lies ein Buch, in dem eine Figur unter Alkoholeinfluss redselig wird und wichtige Informationen preisgibt.
  21. Lies ein Buch, in dem eine Figur von einem wilden Tier angegriffen wird.
  22. Lies ein Buch, in dem ein religiöser Konflikt eine Rolle spielt.
  23. Lies ein Buch, in dem sich die Figuren durch Schnee und Eis kämpfen müssen.
  24. Lies ein Buch, in dem eine Figur eine Rüstung anlegt.
  25. Lies ein Buch, in dem Artillerie eingesetzt wird. Unter Artillerie versteht man großkalibrige Waffen wie Wurfmaschinen (Katapulte, Ballisten o.ä.) oder Kanonen.
  26. Lies ein Buch, in dem eine Figur seine oder ihre magischen Fähigkeiten verbergen muss.
  27. Lies ein Buch, in dem fiktive Sternenkonstellationen konkret benannt werden.
  28. Lies ein Buch, in dem eine Figur als geistig zurückgeblieben betrachtet wird. Diese Annahme muss nicht zwangsläufig zutreffen.
  29. Lies ein Buch, in dem zwei verfeindete Parteien dasselbe mächtige (magische) Relikt zu bergen versuchen.
  30. Lies ein Buch, das für den deutschen Buchmarkt in zwei Bände geteilt wurde. Für diese Aufgabe zählt entweder das einbändige Original oder der erste Band der deutschen Zweiteilung. Der zweite Band kann für eine andere Aufgabe angerechnet werden.

Ich war mal so frei und hab die Bilder vom Originalposting übernommen, welche alle damit verlinkt sind und bin ebenso gespannt, was diese Challenge letztendlich so bringt. Vor allem freue ich mich aber, mal wieder ne Challenge mit anderen Bloggern zu haben, das hab ich ja sonst nur, wenn meine üblichen „Pappenheimer“ an meiner Halloween Challenge teilnehmen (ich hab euch lieb Mädels :* )

So und nun.. auf ins Gefecht!

#no13 (Artikel 13 aka. Artikel 17)

Es tut uns leid, aber aufgrund des in Kraft getretenen Gesetztes zum Schutz geistigen Eigentums und der Urheberrechte ist folgender Text via einer nicht vorhandenen Zensurmaschine bearbeitet worden, damit der ebenfalls nicht vorhandene Uploadfilter erkennt, dass es sich hierbei um eine gesetzeskonforme Äußerung einer mittellosen Privatperson, die damit in keinster Weise gegen Rechte Dritter verstößt, handelt.  Sollte es dennoch zu einem Gesetzesverstoß kommen, wenden sie sich bitte an den Hoster dieser Webseite.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Lies den Rest dieses Beitrags

#everydayishalloweeen Games

Nach den Filmen, Serien und Büchern sind jetzt die Spiele dran. Vielleicht gibt es da draußen noch (oder vielleicht wieder) Menschen, die hierbei an Brettspiele denken. Ich jedoch meine in erster Linie mal wieder PC Games, was auch daran liegen könnte, dass ich Einzelkind bin und früher kaum Freunde hatte und darum keine Brettspiele gespielt habe.

Da ich wie bei allem Anderen Horror liebe, ist auch bei Games mein liebstes Genre Horror. Vor allem Survival Horror wie bei Obscure 1 und 2 (wobei Kritiker behaupten, dass es eher Teen Horror ist) oder Amnesia haben es mir angetan. Oder Auch Spiele die sehr verstörende Kapitel/Level haben. So mag ich zum Beispiel das „Irrenhaus-Level“ in dem ohnehin großartigem Spiel Alice Madness Returns, am liebsten.

Aktuell spiele ich ein Spiel durch das ich via dem Youtube Channnel DoktorFroid erst entdeckt habe, und dass es dank Twitch Prime kostenlos geschenkt gab. Der Titel dieses Spiels ist Sanitarium.

Ein Point-and-Click Adventure Spiel das damit beginnt, dass man als männlicher Protagonist in einem Irrenhaus aufwacht, das Gesicht bandagiert und mit keinerlei Erinnerungen. Diese Irrenanstalt ist jedoch von Anfang an merkwürdig. Denn es ist ein alter verfallener Turm, ein Alarm schrillt durch die Räume und ein Generator steht kurz vor der Explosion… um dem zu entkommen muss man die Engelsstatue zum Leben erwecken und landet plötzlich in einem Dorf mit Frankenstein-ähnlichen Kindern. Spätestens hier kann man als Spieler die Psyche des Protagonisten in Frage stellen und es wird Stück für Stück immer merkwürdiger – bis man irgendwann als Monster durch die Gegend wandert um Aufgaben zu erfüllen, die fragwürdig rüber kommen.

Wer meinem Blog schon länger folgt, der weiß, dass ich ein großes Herz für morbide Ästhetik habe. Und auch wenn Sanitarium grafisch nicht so wunderschön ist wie andere Spiele, was daran liegt, dass die Erstauflage aus dem Jahre 1998 kommt, ist es ein Spiel, welches sehr viel dieser morbiden Ästhetik eingebaut hat.

Bei der Suche nach einem passenden Trailer für euch, ist mir sogar aufgefallen, dass es das Spiel nicht nur in leicht überarbeiteter Fassung für den PC gibt. Für 3,99€ kann man sich das Ganze auch aufs Handy holen…

#everydayishalloweeen Books

Seit ich im Grunde genommen ein Rezensionsblog bin und wie man an meiner Liste unter dem Punkt Bücher/Manga sehen kann, noch einiges vor habe, ist es auch kein Wunder, dass auch in der Halloween Challenge Bücher vorkommen!

Wer meinen Beitrag zur Montagsfrage Anfang des Monats gelesen hat, der weiß eigentlich was ich momentan lese. Nämlich The Ending von Ian Reid. Was an sich auch recht spannend ist bisher, aber ich muss auch zugeben, dass ich das Buch erstmal wieder beiseite gelegt habe, denn auch wenn ich auf dem Weg zur Arbeit am meisten lese, so versinke ich doch zu sehr in diesem Buch. Also habe ich mir lieber wieder meine drei Bücher von Konstantinos und die Blood Sorcery Bible vorgenommen. Diese habe ich zwar schon einmal gelesen, aber da es sich streng genommen um „Arbeitsbücher“ zur Nochturnal Witchcraft (z.dt. Schattenmagie) handelt, arbeite ich diese auch durch.

Ich zeige euch hier die Buchcover so, anstatt die vier Bücher zu fotografieren, eben weil die nicht mehr schön aussehen, sondern ziemlich abgenutzt. Wer sich nicht mit dem ganzen Hexentum usw. auskennt, der wird jetzt wahrscheinlich nicht so begeistert sein und/oder denken, dass die Bücher ja wunderbar zu Halloween passen… Was der perfekte Beweis dafür wäre, dass bei mir wirklich jeden Tag Halloween ist, denn mit so etwas beschäftige ich mich nahezu täglich. Weshalb ich auf meiner Geburtstagswunschliste auch die Fortsetzungen dieser Bücher habe. Wer mir im November also ne Freude machen will, der kann sich da gerne austoben 😉

Sobald ich genügend Zeit dazu finde, wird es aber zu allen ver Büchern anständige Rezensionen geben, also schaut vorbei, wenn ihr mehr über die Bücher wissen wollt. Nur soviel sei gesagt: Ich liebe diese Bücher, selbst wenn diese an der ein oder anderen Stelle etwas schwierig für mich sind…

#everydayishalloween Netflix

Netflix stellt sich ja zusammen aus den Gewohnheiten des Nutzers. Also kann man sich vorstellen, dass ich ziemlich viele Horrorfilme und -serien vorgeschlagen bekomme. Und am liebsten schaue ich die Serien Stimmungsvoll in meinem eh schon dunklen Grufti-Zimmer, eingekuschelt im Bett, bei Kerzenschein. Und Nein, das hier ist keine bezahlte Werbung für Netflix, ich bin einfach so ein Fan der Streaming Plattform!

Wenn meine Liste nicht schon vor Horror strotzen würde, hätte ich jetzt extra Serien und Filme raus gesucht, aber so werde ich euch erstmal alles auflisten, was man meiner Meinung nach wunderbar zu Halloween schauen kann (und was nicht unbedingt alles Horror ist). Die Links führen alle zum jeweiligen Titel auf Netflix, also wer noch keines hat, dem würde ich spätestens jetzt mindestens den Probemonat aus zu probieren…

Filme

  1. Bram Stokers Dracula
  2. Family Blood
  3. Errementari der schmied und der Teufel
  4. Hocus Pocus
  5. I’m the Pretty Thing that Lives in the House
  6. Open House
  7. The Lodgers
  8. Die Frau in Schwarz
  9. Malevolent – Das Böse existiert doch
  10. Conjuring: Die Heimsuchung
  11. The Conjuring 2
  12. Orphan das Waisenkind
  13. Don’t knock twice

Serien

  1. American Horror Story
  2. Spuk in Hill House
  3. Penny Dreadful
  4. Heimgesucht: Unglaubliche Zeugenberichte
  5. From Dusk Till Dawn
  6. Supernatural
  7. Blood+
  8. Ghost Wars
  9. Sleepy Hollow
  10. Superstition
  11. Outcast
  12. Ghul
  13. Requiem

All diese Filme und Serien sind auf meiner Liste und ich habe explizit nur Netflix aufhgelistet, da ich auch ne ganze Menge Vampirfilme und -Serien auf meiner Prime Liste habe und generell ein riesen Fan von der Ju-On und The Call Reihe bin, wie man an den verlinkten Blogeinträgen erkennen kann. Die Ju-On Reihe, findet sich übrigens auch gerade auf Netflix, habe aber nicht darauf verlint, denn ich habe die DVDs im Regal stehen ^^

Auch in diesen Listen sind Vampire vertreten, einfach weil ich mich (klischeemäßig) nunmal sehr damit auseinander gesetzt habe und es immer noch tue. Und was hier auf der Liste mit Seiren noch fehlt, was ich aber jetzt schon feiere ist Chilling Adventures of Sabrina. Ganz einfach weil ich Sabrina damals schon mochte, mir es aber an gruseligen Elementen gefehlt hat und nach dem Trailer zu urteilen, kommen die nun endlich! Allerdings muss ich noch bis zum 26. Oktober warten, um darüber mehr sagen zu können.

Soll ich eigentlich mal Rezensionen dazu (und/oder den oben genannten Filmen und Serien) schreiben? Würdet ihr das lesen wollen? Wenn ja, dann schreibt mir das gerne in die Kommentare!

#everydayishalloween Cuddle Buddy

Lucky Moon, so heißt mein Cuddle Buddy aus der Build a Bear Halloween Collection von 2017. Und wer mir schon länger auf Instagram folgt, der wird diese süße lila Fledermaus schon letztes Jahr im Oktober zu sehen bekommen haben.

Was mir eben erst bewusst geworden ist, ist übrigens die Tatsache, dass Lucky Moon heute genau ein Jahr alt geworden ist, denn ich habe das erste Bild von ihr einen Tag nachdem ich sie hatte, hochgeladen. Und ja, ich bin zwar fast 27 Jahre alt, aber das ist mir egal! Mit meinen Fledermäusen kuschel ich immer noch! Vor allem weil ich sowieso immer chronisch unterkuschelt bin.

Dabei ist Lucky Moon eigentlich kein klassisches Kuscheltier, sondern ein PP&P  Charakter. Was das ist? Im Grunde genommen eine Satiere Variante von Pen&Paper Rollenspielen. Die 3 P’s stehen hierbei für Plüsch, Power & Plunder. Und um mal Wikipedia zu zitieren:

Der Spieler übernimmt die Rolle eines Plüschtiers, das zum Leben erwacht ist. Werte wie „Knuddelpunkte“ und die Kampfsportart „Whum-Uä“ zeugen vom ironischen Zug des Regelwerks. Als Plüschpapagei kann man Spielzeugdiebe verfolgen, oder man muss sich gegen bösartiges Plastikspielzeug verteidigen. Die Menschen, auch Trampler genannt, dürfen nichts von der lebendigen Natur ihrer Stofftiere erfahren.

… die Stärksten Waffen sind dabei unter anderem Wattestäbchen. Um das mal anständig zu spielen, ist unsere Spielergruppe letztes Jahr los gezogen zum Build a Bear Shop in Poppenbüttel (Hamburg) und hat sich jeder ein Plüschtier geholt – und zwar mit dem vollen Programm, was es bei dem Shop so gibt. Und somit haben wir auch gleich alle Skills für die Plüschtiere bekommen.

Leider haben wir dann aufgrund der Trennung, die ja so einiges mit sich zog bis heute noch kein PP&P gespielt, weshalb Lucky Moon seither immer in meinem Bett sitzt. Aber was nicht ist, kann ja noch werden, vor allem weil es die Spielergruppe inzwischen in etwas anderer Konstellation wieder gibt.

Bis es soweit ist, werde ich auch weiter einfach so mit ihr kuscheln… und da ja Halloween Monat ist, hab ich sie meistens im Arm, wenn ich Horrorfilme oder -serien schaue. Aber dazu erzähle ich euch morgen mehr!

#everydayishalloween Socks

Ja, man kann sich von Kopf bis Fuß in Halloween Klamotten schmeißen. Und nachdem ich euch gestern eines von meinen Shirts und einen meiner liebsten Hoodies gezeigt habe, muss ich euch heute unbedingt ein paar Socken zeigen! von denen ich hoffe, dass die nicht nur fancy aussehen und bequem sind, sondern auch länger halten…

Denn normalerweise laufe ich Socken sehr schnell durch, weshalb ich bis vor kurzem auch keine besonderen hatte. Doch an diesen beiden Sockenpaaren konnte ich nicht vorbei gehen bzw. habe ich mich sehr gefreut die geschenkt zu bekommen ^^

Das sind zwar eigentlich Herrensocken, aber die fallen so klein aus, dass ich mit meinen kleinen Füßen kein Problem habe die zu tragen – und ich habe Schuhgröße 36, also wirklich keine Füße! Mehr habe ich heute auch nicht wirklich über Socken zu berichten, denn eigentlich wollte ich euch noch zeigen, was man aus alten Socken noch basteln kann.

Nämlich passend zu Halloween: Socken-Fledermäuse. Auf die Idee hat mich meine Mom gebracht, die diese eigentlich mit den Damen und Herren im Seniorenheim bastelt, in dem sie arbeitet, wenn es auf Halloween zugeht, aber ich fand das so niedlich, dass ich mir eigentlich auch eine basteln wollte. Das wäre auch total mein Fall gewesen, da ich ja auch abseits von Halloween Fledermäuse sammel.

Aber leider habe ich die Anleitung für besagte Socken-Fledermäuse nicht gefunden und wollte meiner Mom damit auch nicht auf die Nerven gehen, da sie ja selbst ziemlich viel um die Ohren hat momentan, gibts erstmal keine Sockentierchen.

#everydayishalloween Jewellery

Es ist der 13. Oktober, ich gehe heute Abend mit meinen Mädels aus der WG richtig schön auf ner Grufti Party feiern und werde – so wie ich mich kenne morgen dann erstmal nen ganz entspanntem machen. Da freue ich mich tatsächlich schon seit ner Weile drauf, denn es ist bestimmt schon über 4 Jahre her, dass ich mal wieder so richtig ausgelassen mit Freunden gefeiert habe…

So eine Grufti Party ist auch richtig gut für Oktober bzw. Halloween geeignet, denn dort sehen (zumindest für Otto-Normal-Bürger) die Meisten so aus, als würden sie schon jetzt Halloween feiern. Und zu einem aufwendigen Outfit gehören dann auch gerne mal jede Menge Spinnen, Fledermäuse und/oder Pentagramme etc., in Form von Schmuck dazu.

Trotzdem möchte ich heute lieber mal wieder etwas Werbung für eine meiner beiden Mädels machen. Denn ich wohne nicht nur mit einer angehenden Fotografin, sondern auch mit einer Schmuck Designerin unter einem Dach. Der Shop von ihr heißt OrnamentalJewelry und ist auf Etsy zu finden (hier).

Sollte ich irgendwie mal mehr Zeit finden an der Umsetzung von meinem Shop zu arbeiten (momentan vereinnahmt mich mein Job ein bisschen), wird dieser auch auf Etsy zu finden sein, jedoch wird es bei mir nicht solchen tollen und individuellen Schmuck geben wie bei meiner Mitbewohnerin. Denn jedes ihrer Stücke sind Unikate, denn der Blatt-Schmuck besteht aus echten Blättern, die sie aufwendig verkupfert. Wer sich ihr Instagram anschaut, der wird sehen, wie viel Liebe sie in diesen Shop und die Dinge die sie macht hinein steckt.

Darum verdient sie es auch, dass sich mehr Leute trauen, bei ihr zu bestellen, gerade Menschen, die es witchy und Edelsteine mögen, kommen bei ihr voll auf ihre Kosten. Denn da sie selbst eine „Green Witch“ ist, bekommt man quasi „witchy things made by witches hands!“

Selbst wenn ihr nicht auf den Schmuck steht, so bekommt ihr dort immer noch qualitativ hochwertige und mit bedacht ausgesuchte Edelsteine oder Plugs, was für alle mit Tunnel interessant sein könnte, in diesem Fall gibt es auch eine Halloween Kollektion die preislich zwischen 18€ und 22€ liegt, was für handgefertigte Sachen echt günstig ist…

#everydayishalloween Brains

Wer meinem Blog schon länger folg, der weiß spätestens seit dem Blogbattle von vor 3 Jahren, dass ich Zombies total mag! Und diese Meinung hat sich bis heute nicht geändert. Darum habe ich mich beim zusammenstellen dieser Challenge ziemlich gewundert, dass ich das Thema „Brains“ noch nicht hatte…

Das erste, was ich passend dazu gehört habe ist Go Zombie vom Zombie Girl (wie ich bereits Dienstag sagte, höre ich die Band momentan sehr häufig). Und ich liebe wie erwähnt Zombies, weshalb ich auch das ganze Jahr über ein Gummi Hirn auf der Fensterbank liegen habe und jedes Jahr im Oktober Pudding-Hirn mache.

Wer jetzt dabei an die Serie iZombie, die auf Netflix läuft, denken muss, der sei beruhigt, es handelt sich bei dem Pudding-Hirn meistens um Vanillepudding in Hirn Form. Beim Raussuchen des Links zu der Form bin ich bei Amazon aber auch schon über richtig lustige Hirne gestolpert – zum Beispiel dem Notfallhirn, was einfach nur Schokolade in Form eines Hirns ist.

Aber kommen wir mal auf die gerade genannte Serie zurück, das ist nämlich eine, die ich absolut empfehlen kann! Denn nicht nur dass sie auf nen DC Comic basiert, nein sie ist auch irgendwie total lustig und hat mich bereits letztes Jahr gut unterhalten und ich konnte dabei Lachen, obwohl ich gerade frisch getrennt war zu dem Zeitpunkt und ich in meinem Leben nichts zu lachen hatte…

Im Endeffekt ist es für mich immer ein Zeichen dafür, dass eine Serie echt gut ist, wenn sie mich, wie diese hier, aus einer schlechten Emotion reißen können.

In meiner Blog-typischen „Fledermaus Bewertung“ bekommt iZombie auf jeden Fall volle Punktzahl bekommen, also 5 von 5 Fledermäusen: