Archiv der Kategorie: Games

GAMERS – Level 30: Lieblingsspiel aller Zeiten!

xbox-clipart-1

Dies ist nun der letzte Eintrag zu dieser Challenge und ich könnte mich kurz fassen und ganz einfach sagen, das Beste Spiel aller Zeiten ist für mich eigentlich die komplette Spielereihe von Castlevania, aber so leicht mache ich es mir dann doch nicht. Denn es gibt eine Menge sehr guter Spiele! Auch The Night of the Rabbit gehört für mich zu einem der besten Spiele aller Zeiten, genau so wie es Final Fantasy IV, Alice Madness Returns oder Sims 2 auf meine persönliche Topliste geschafft haben.

Ein Spiel, welches ich jetzt als „quasi Weihnachtsgeschenk“ bekommen habe, schummelt sich langsam aber sicher auch mit ein, nämlich Cthulhu Saves the World. Warum? Ganz einfach weil ich ein kleines Cthulhu Fangirl bin und ich den (stellenweise eicht schwarzen) Humor dieses Spiel stellenweise echt feiere. Das geht schon im Tutorial los, in dem der allmächtige Cthulhu erklärt er sei eben allmächtig und brauche das Tutorial nicht, aber er will mal nicht so sein und lässt es für den Spieler über sich ergehen… wobei das Tutorial einem nur kurz erklärt, wie man ins Menü zum speichern kommt und dass man (wenn man es mit dem Controller spielt) mit den B-Knopf schneller laufen kann.

So weit, so gut. Mein absolutes All-Time Favorite Game wird allerdings TSW, also The Secret World bleiben, denn wie in einem früheren Eintrag schon erwähnt  packt es meine liebsten Genre zusammen. Außerdem ist es stark von Lovecraft inspiriert, wodurch mein kleines Fangirl-Herz immer wieder höher schlägt und man kann es endlich mal mit anderen zusammen spielen, im Gegensatz zu vielen der anderen Spiele, die ich so besitze.

Kleiner Fun-Fact am Rande: Würde Steam nicht nur meine Zeit im Launcher als „Spielzeit“ zählen, sondern auch die Stunden, die ich dann auch tatsächlich im Spiel verbracht habe, würde ich garantiert auf mehr Spielzeit kommen als die 15,8 Stunden, die in meinem Profil angezeigt werden…

Und: Ich suche noch ein paar Mitspieler, mit denen ich mich durch Zombie-Hroden und co. schnätzeln kann, also wer das Spiel hat, auch zur Fraktion Drachen gehört und lust hat zusammen zu spielen, der kann mich gerne bei Steam adden^^

Advertisements

GAMERS – Level 29: Ein Spiel welches überraschte

xbox-clipart-1

Ihr dürft heute gerne lachen, denn Sims 3 ist da Spiel, welches mich am meisten überrascht hat. Dazu muss ich aber erzählen, dass ich angefangen habe Sims 2 zu spielen als es hieß das ein Sims 3 geplant werden soll. Damals war ich noch so gehyped von dem Spiel, dass ich mir sage das ich niemals Sims 3 anfassen würde. So sammelte ich also alle Erweiterungspacks von Sims 2 und spielte dieses wirklich exzessiv. Das heißt ich kam aus der Schule und setzte mich sofort an den Rechner um das Speil zu spielen. Rückblickend gesehen kann man also echt schon behaupten, dass ich geradezu süchtig nach Sims 2 war.

Irgendwann kam aber der Umstand, dass Sims 2 einfach zu alt wurde und ich es nicht mehr ordentlich auf meinem neuen Rechner spielen konnte bzw. der irgendwann total in die Knie gegangen ist. Das war dann also der Grund, weshalb ich dann doch irgendwann Sims 3 angefangen habe – und auch wenn ich Anfangs echt meine Bedenken hatte, so habe ich inzwischen doch schon 95 Stunden Spielzeit gesammelt…

Außerdem habe ich dank einiger Sale Aktionen von Steam inzwischen so gut wie alle DLCs (wie es inzwischen ja heißt). Um genau zu sein, habe ich ausschließlich für das Grundspiel den vollen Preis bezahlt, den Rest habe ich mir entweder selbst geholt, wenns im Angebot war oder habe mir was schenken lassen. Mein liebstes DLC ist übrigens Sim 3 Supernatural und wer wissen will warum, der sollte sich dieses Video mal anschauen:

Alles in allem muss ich also sagen, dass ich das Spiel echt lieben gelernt habe, trotz der Tatsache, dass ich früher fast schon geschworen habe, das niemals an zu fassen. Aktuell ist ja Sims 4 voll im Trend, jedoch muss ich da ganz ehrlich sagen, dass ich es lieber noch so weit wie möglich hreaus zögern will, bis ich mit den 4. Teil der Reihe zulege (wenn ich Glück habe, kann ich das ja viellecht auch bis zu einem 5. Teil herauszögern, wenn das noch weiter gehen soll und mir dann diesen zulegen). Das ist jedoch ein anderes Thema…

 

GAMERS – Level 28: Liebster Entwickler

xbox-clipart-1

Generell verwechsle ich gerne mal Entwickler und Publisher, also nehmt es mir nicht übel, wenn ich nachfolgend einiges durcheinander bringe. Es ist nämlich so, dass ich eigentlich gar nicht so extrem auf Entwickler achte bei Spielen – anders als mein Hamster, der hat ein besonderes Auge auf den Entwickler Petroglyph (ehemals Westwood) geworfen.

Und auch wenn mir der Entwickler eines Spiels nicht so wichtig ist, ist ist mir schon aufgefallen, das ich viele Spiele von folgenden habe:

Die Auswahl dürfte aber auch keinen, der die Challenge bis hier in verfolgt hat, wundern. Schließlich kann Konami sich das komplette Castlevania Universum auf die Fahne schreiben und Square Enix hängt nun mal mit Final Fantasy zusammen usw. …

GAMERS – Level 27: epischte Szene

xbox-clipart-1

Da ich sehr auf Spiele mit einer guten Story stehe, gibt es so einige epische Szenen, die ich nun auflisten könnte. Und auch die Lords of Shadow Reihe hat einige epische Szenen. Mein Hamster schlug für heute auch noch die Finale Szene von The Night of the Rabbit vor,  die wirklich genial war, aber ich verrate keine Finalen Szenen, für den Fall dass ihr das Spiel selbst noch spielen wollt. Außerdem habe ich auch das Spiel schon häufig genug während der Challenge angesprochen.

Ich könnte an dieser Stelle auch meinem besten Kumpel zugunsten The Witcher 3 erwähnen, aber das Spiel habe ich noch nicht lang genug bzw. noch nicht angefangen, da ich erst noch die ersten beiden Spiele der Reihe beenden will. Ähnliches gilt bei meiner heißgeliebten „schöner sterben Spielereihe“ aka. Dark Souls.

Und zu guter letzt, wollte ich auch irgendwie einmal  das Spiel Murdered: Soul Suspect hier einbringen, denn das Spiel liebe ich alleine schon der Tatsache wegen, dass man dort einen getöteten Polizisten spielt – Ja man spielt einen Geist! – der in seinem eigenen Todesfall ermittelt und dabei immer mehr in die Geschichte des sagenumwobenen Salems (Mmassachusetts) eintaucht.

Mit anderen Worten: Ich kann mich so gar nicht entscheiden, was ich euch heute näher beleuchte. Doch weil ich weis, dass gerade jenes welches ich zuletzt genannt habe im Vergleich zu den anderen Spielen, die ich noch nicht näher in der Challenge beleuchtet habe, eher unbekannt ist, gibt es hier noch einen kleinen Trailer:

In meinen Augen ist dieses Spiel nicht nur eines mit einer packenden und spannenden Story, sondern hier stimmt das Gesamtpaket. Der einzige Grund, warum ich das Spiel bis heute aber noch nicht erwähnt hatte, ist der, dass es fast ein Jahr lang nahezu unangetastet auf meiner Festplatte lag und ich es vor kurzem weder gespielt habe bzw. inzwischen die komplette Story usw. kenne.

GAMERS – Level 26: bestes Voice Acting

xbox-clipart-1

Für mich ist es meistens wichtig, dass japanische Spiele auch eine japanische Stimme einstellen können. Ansonsten ist das Voiceacting für mich eher zweitrangig. Ich finde es nämlich wesentlich wichtiger eine gute Story spielen zu können. Doch durch Zufall ist mir nach dem „Weihnachtsbesuch“ bei meiner Mom wieder das Spiel Die Chroniken von Narnia – der König von Narnia in die Hände gefallen.

Da ich ein großer Narnia Fan bin, habe ich mich damals (vor 11 Jahren) riesig gefreut, als ich das Spiel zum Film in den Händen hielt. Allerdings habe ich es auch sehr schnell wieder weg gepackt, da die Steuerung mich damals übelst geärgert hat. Heute habe ich zum Glück einen Controller, mit dem es tatsächlich richtig Spaß macht das Spiel zu spielen. Was das mit dem heutigen Thema zu tun hat? Ganz einfach: Der Spieler spielt nicht nur den Film durch, nein die Zwischensequenzen sind tatsächliche Szenen aus dem Film.

Und hier kommen wir zum Voiceacting! Denn ich finde es war und ist nicht gerade eine Selbstverständlichkeit, dass die Schauspieler selbst ihre Figuren auch im Spiel synchronisieren bzw. die deutschen Synchronsprecher im Film wie auch im Spiel die gleichen sind. Darum ist das Spiel aktuell meine Nummer 1 was Voiceacting   angeht.

Was haltet ihr von dem Spiel wenn ihr es kennt? Und was denkt ihr so über Narnia? Schreibt es mir gerne in die Kommentare! ^^

GAMERS – Level 25: Game das du noch spielen willst

xbox-clipart-1

Spiele, die ich noch spielen will, gibt es viele! Und zwar wirklich viele! Allein meine Steam Wunschliste umfasst 34 Titel… wer also ein, zwei Euro über hat, kann mir gerne nen Wunsch erfüllen *hust*

Ne, jetzt im Ernst. Klar will ich die Spiele auf meiner Wunschliste alle irgendwie und irgendwann noch spielen, aber ich habe dank Paket Sales auf Steam noch den ein oder anderen Titel, der unangetastet in meiner Bibliothek rumliegt und diese Spiele will ich als erstes spielen. Besonders, weil ich für nächstes Jahr noch so einiges geplant habe, dass ich wohl nicht wiklich dazu komme auf Stteam mein Geld aus zu geben.

Die unangetasteten Spiele sind übrigens folgende:

Wann und wie ich diese Titel spielen werde, weiß ich noch nicht, denn ich habe auch noch eine Ganze Reihe an Spielen, die ich angefangen, aber noch nie beendet habe. Ganz Grob gesagt, gibt es außer die Castlevania Spiele und die, die ich hier erwähnte, kaum andere Spiele die ich durch gespielt habe…  aber das ist eine andere Geschichte!

GAMERS – Level 24: Classic Game

xbox-clipart-1

Überraschung! Heute gibt es kein Castlevania für euch, auch wenn es unter den Spielen der Reihe definitiv Klassiker vertreten sind. Doch allzu weit entfernen wir uns wiederum auch nicht von der Vampir Thematik heute. Denn es gibt mindestens zwei Vampir Spiel Klassiker, die sehr berühmt geworden sind. Ich rede natürlich von dem Zweiteiler Vampire: The Masquerade!

Ich muss allerdings sagen, dass ich vor 9 Jahren nur durch Zufall über den zweiten Teil der Reihe gestolpert bin. Ich war nämlich gerade mal wieder mit meiner Mom und ihrem damaligen Freund beim Media Markt und grabbelte in einer Kiste mit reduzierten PC Spielen rum, da besagter Freund mir ein Spiel spendieren wollte – und da hatte ich dann auch auf einmal Vampire: the Masquerade – Bloodlines in der ungeschnittenen Fassung in der Hand.

Damals konnte ich zu Anfang noch nicht viel mit dem Spiel anfangen, doch ich habe es sehr schnell kennen und lieben gelernt. Für all diejenigen, die sich ein wenig mit Pen&Paper auskennen: Ja, dieses PC Spiel ist an das gleichnamige Regelwerk angelehnt. Die Story in Bloodlines ist einfach erzählt: Man wird am Anfang zum Vampir (entweder man sucht sich einen Clan aus, oder füllt einen Fragebogen aus und wird dann einem Clan zugeteilt) und darf dann den Laufburschen für die Vampirgesellschaft von L.A. und New York mimen. Da es jedoch ein Intrigenspiel vor dem Herrn ist, ist es nicht ganz so einfach zu spielen.

Und ich glaube sogar, dass die Grafik zu der Zeit in der das Spiel auf den Markt kam richtig gut gewesen ist. Was das angeht, kann ich das schwer beurteilen, im Jahr 2004 war ich noch nicht so sher an PC Spielen interessiert. Heutzutage git es das Spiel zwar auf Steam zu kaufen, jedoch läuft es auf neueren Systemen meist nicht ohne Probleme. Doch das weiß die Fangemeine und Community auch und hat eine recht einfache Problemlösung dafür gefunden. Wer sich das Spiel also kaufen möchte, dem rate ich auch noch dieses Video an zu schauen. Denn es ist nunmal ein Klassiker, den ich absolut empfehlen kann. bat_bar

Zum Vorgänger des Spiels kann ich aktuell noch recht wenig sagen, da ich Vampire: Masquerade – Redemption erst vor ein paar Tagen geschenkt und richtig zum laufen bekommen habe. Im Gegensatz zum gerade genannten Spiel war das ein kleiner Krampf, was ich aber am Ende doch irgendwie hin bekommen habe. Und ich muss sagen für ein 16 Jahre altes Spiel macht es, einmal richtig zum laufen gebracht, richtig Spaß!

Nachdem ich das oben genannte Bloodlines das erste Mal durch gespielt hatte, hatte ich mir zu diesem Spiel ein eher schlechtes Lets Play angesehen, von dem ich ehrlich gesagt nicht viel behalten habe, und außer dass ich da eine Menge über die Hintergrunddynamik der Clans usw. gelernt habe, ist mir davon rein gar nichts in Erinnerung geblieben. Daher kann ich euch nicht wirklich viel über die Story und co. des Spiels erzählen. Jedoch weiß ich, dass man sich hier keinen Clan aussuchen kann.

Wie gerade gesagt, gesagt ist dieser Spieleklassiker auf GOG.com nur in de englischen Ausgabe zu erhalten und das obwohl es vor 16 Jahren in einer komplett deutschen Fassung auf den Markt gekommen war. Und soweit ich das mitbekommen habe, kann man auf Amazon diese Version auch noch erstehen, allerdings habe ich schon von einigen gehört, dass die Version so gar nicht mehr zum laufen gebravht werden kann (es sei denn man hat noch einen PC mit einem recht alten Betirebssystem zuhause stehen)…

Da ich wie gesagt selbst sehr damit zu kämpfen hatte, dass das Spiel (von GOG.com) bei mir richtig funktioniert, kann ich verstehen, wenn ihr euch trotz Interesse dieses Speil nicht kaufen möchtet. Zum Glück hat Bruugar dazu gerade ein Lets Play gestartet, das ich euch (wie alle seine Lets Plays) gerne empfehle!

GAMERS – Level 23: Beste Grafik / Art Style

xbox-clipart-1

Genau wie gestern ist die heute gestellte Frage nach dem besten Design bzw. Art Style für mich gar nicht so leicht zu beantworten. Das liegt vor alle daran, dass ich doch so einiges an Designs/Art Styles habe, die ich absolut toll finde! Da hätten wir z.B. das Design von Alice Madness Returns, einem Spiel, welches eh total feiere, wie ihr sicher wisst!

Doch dies wäre nicht mein Gamers Challenge Beitrag, würde ich nicht mal wieder von Castlevania schwärmen. Denn Viel lieber als der Art Style von Alice, mag ich die Werke von Ayami Kojima. Sie ist nicht nur eine tolle Künstlerin, die sich all ihre Fähigkeiten komplett selbst beigebracht hat, nein sie hat sich eben mit den Artworks zu den Castlevania Spielen einen Namen in der japanischen „Spiele- bzw. Konzeptzeichner Szene“ gemacht. Und seien wir doch mal ehrlich, ihr Stil ist sehr hübsch und hat einen eigenen, sehr hohen Wiedererkenungswert, wie man an dieser Zeichnung von Dracula sieht:

 

GAMERS – Level 22: Game Reihe die enttäuschte

xbox-clipart-1

Wie man sicher merken kann, bin ich ein Fan von Game Reihen und ich habe auch noch keine Reihe gefunden, die mich wirklich enttäuschte. Allerdings gab es einzelne Spiele die mich enttäuschen und diese werde ich euch heute einmal auflisten. Damit will ich diese Spiele nicht schlecht reden, sondern gebe damit nur meine Meinung kund, wenn ihr anderer Meinung seid, dann ist das auch okay! ^^

  • League of Legends: Ganz einfach weil die keinen Linkshänder Support haben und ich mich ewig und drei Tage verklicke bzw. allgemein nicht voran komme – aber ich mag Jinx immer noch!
  • Star Conflict: Das Spiel sah bei meinem Hamster immer recht lustig aus und dadurch bin ich genau wie er zum Multigaming Clan Rage – World of Gaming gekommen. Leider kam ich mit der Steuerung auch hier nicht klar und was noch viel schlimmer ist, ist die Tatsache, dass die Entwickler das Spiel in gewisser Weise kaputt gemacht haben.
  • The Park: Ich bin echt froh, dass ich das Lets Play von Bruugar gesehen habe, bevor ich mir das gekauft habe. Denn auch wenn ich von Funcom begeistert bin, ist mir das Spiel einfach viel zu kurz für den Stolzen Preis von 13€
  • Nosgoth: Dieses Spiel wurde allein schon im Tutorial zu schwer für mich, denn nicht mal das habe ich überlebt. Von diesem Spiel könnt ihr euch allerdings kein eigenes Bild mehr machen, da es am 31. Mai 2016 offiziell eingestampft worden ist.

Das wars dann aber auch schon mit den Spielen, die mich enttäuscht haben. Obwohl: Ich habe damals bevor ich einen Internetanschluss hatte auch noch ein Spiel gehabt, welches irgendwas mit „China“ im Namen hatte. Aber das habe ich auf meinem Rechner damals nicht einmal zum laufen gebracht bekommen – und auch als ich Internetzugang hatte, wollte es partout nicht laufen. Darum weis ich den richtigen Namen von dem Spiel nicht mehr…

Habt ihr irgendwelche Spiele(-reihen) die euch enttäuscht haben? Und wie steht ihr zu den Spielen, die mich enttäsucht haben, sofern ihr diese kennt? Schreibt es mir gerne in die Kommentare! 

GAMERS – Level 21: beste Story

xbox-clipart-1

Eigentlich habe ich noch kein Spiel gefiunden, welches eine herausragende Story hat. Es gibt aber verdammt viele gute Storys! So z.B. sind die Storys von Life is Strange, The Night of Rabbit und auch die Castlevania Story (nachdem man alle 22 Spiele vor der Lords of Shadow Reihe in die geschichtlich richtige Reihenfolge gebracht hat), einfach nur genial! Doch alle diese Spiele habe ich euch in Sachen Story schon so weit vorgestellt, wie ich es wollte bzw. konnte, ohne euch zu viel zu verraten, falls ihr das selbst einmal spielen wollt.

Darum eine Spielereihe, von deren Geschichte ich absolut begeistert bin, die ich aber selbst bis heute nicht spielen konnte, da mir die passenden Konsolen fehlten (bzw. ich erst seitdem mein Hamster bei seinen Eltern ausgezogen ist weis, dass er eine Wii besitzt). Die Rede ist von der Fatal Frame bzw. Project Zero Reihe. Diese gibt es vor allem für die PlayStation 2, Xbox, Wii und WiiU. In dieser Reihe sind aktuell 5 Teile und laut Gerüchten ist die Reihe damit auch abgeschlossen, da sich das Ganze nicht mehr so gut verkaufen sollen soll.

Aber kommen wir jetzt erstmal zu den einzelnen Spielen. In Poject Zero spielt man das Mädchen Miku Hinasaki, die ihren spurlos verschwundenen Bruder Mafuyu sucht. Ihr letzter Anhaltspunkt ist der  berühmten Schriftsteller Junsei Takamine, welcher bei seinen Recherchen zu einem neuen Roman verschwand und dem ihr Bruder nachforschte. Diese Nachforschungen führten ihn zu einer verlassenen Villa im Wald und dorthin geht auch Miku.

In der Villa stößt Miku schnell auf die Spuren der skurrilen und finstere Vergangenheit des heruntergekommenen Gebäudes. Und auf je Menge Geister, die hier gefangen und dazu verdammt sind den Seelen der Lebenden hinterher zu jagen, die diesen Ort betreten. Das besondere an diesem Spiel ist, dass man keinerlei Waffen verfügt um sich zu wehren. Lediglich eine Alte Kamera, die Kamera Obskura genannt wird, kann die Geister einfangen und bannen…

Auch im zweiten Teil der Reihe, mit dem Titel Project Zero II: Crimson Butterfly, spielt diese Kamera eine zentrale Rolle. Doch dieses Mal stehen die Zwillingsschwestern Mio und Mayu Amakura im Vordergrund, die ein letztes Mal zu ihrem alten Spielort gehen, der  aufgrund eines neu errichteten Dammes geflutet werden soll.

Als Mayu bei diesem Ausflug einen leuchtend roten Schmetterling erblickt und ihm hinterher läuft, beschließt Mio, ihrer Schwester zu folgen, bevor sie Mayu noch aus den Augen verliert. Dabei überquert Mio eine unsichtbare, magische Grenze, die von einem Schutzstein in der Erde gezogen wird und findet sich urplötzlich in einem düsteren Wald wieder. Als Mio weiter geht, entdeckt sie Mayu an einem Platz auf einer Anhöhe, von der aus die beiden ein verlassen wirkendes Dorf sehen können, das auch als das Dorf der Götter bezeichnet wird. Unglücklicherweise verwehren die magischen Schutzsteine, die überall im Dorf und darum herum aufgestellt sich, den beiden, die Gegend zu verlassen. Da es der einzige Weg zu sein scheint, gehen die Zwillinge einen Pfad entlang, der von der Anhöhe aus direkt in das kleine Dorf führt, das sich jedoch schon nach kurzer Zeit als von Geistern befallen herausstellt. Von nun an versuchen die beiden, einen Ausweg aus dem Dorf zu finden und entdecken dabei, dass ihr Auftauchen an diesem mysteriösen Ort möglicherweise kein Zufall war…

Project Zero III: The Tormented bringt uns eine alte Bekannte wieder, nämlich Miku Hinasaki, die bereits im ersten Teil die Hauptfigur war. Inzwischen lebt sie bei der freischaffenden Fotografin Rei Kurosawa, die ebenso wie Miku in diesem Teil eine der Hauptfiguren dar stellt. Auch andere Charaktere aus den Vorgängern tauchen in diesem Spiel auf und es wird schnell klar, dass alle irgendwie zusammenhängen.

Jeder hat sein eigenes schweres Päckchen zu tragen, die einem das Fürchten lehren können, genau wie in den Vorgängern. Rei, die neue Hauptfigur zum Beispiel verlor vor einiger Zeit  ihren Verlobten bei einem Autounfall, und sie steuerte das Fahrzeug. Sie fühlt sich schuldig und kann nicht aufhören, daran zu denken und fragt sich ständig, warum gerade sie überlebt hat. Eines Tages führt sie einer ihrer Aufträge in alte japanische Villa in den Bergen, in der es spuken soll.

Während sie in den Fluren der Villa ihre Fotos aufnimmt, sieht sie eine unwirkliche Erscheinung ihres verstorbenen Verlobten Yuu Asou. Sie fragt sich nun, was das war und folgt der Person, um herauszufinden, ob Yuu vielleicht nun doch noch am Leben ist. Sie biegt in einem dunklen Gang um die Ecke und findet sich unerwartet in einer anderen Umgebung wieder, in der es schneit. Sie dringt tiefer in das dort befindliche Anwesen vor und wird plötzlich von einem bösen Geist angegriffen, den sie zu fotografieren versucht. Er entreißt ihr aber die ganze Lebensenergie, und sie bricht ohnmächtig zusammen.

Sie wacht zu Hause in ihrem Bett schweißgebadet auf und bemerkt, dass alles nur ein böser Traum war. Plötzlich spürt sie einen stechenden Schmerz in ihrer Schulter, und man sieht, wie aus dem Nichts eine unheimlich anzuschauende Tätowierung auf ihrem Rücken entsteht. Rei muss nun Nachforschungen anstellen, was es mit diesem Traum auf sich hat und warum dieser Fluch auf ihr lastet…

Im Gegensatz zu den anderen 3 Teilen schein der vierte Teil der Serie, scheint Zero: Tsukihami no Kamen, oder Zero – Maske der Mondfinsternis, wie es in der deutschen Übersetzung heißt, im ersten Moment nichts mit eben den Vorgängern zu tun zu haben. Denn zehn Jahre vor der Geschichte in Project Zero 4 wurden fünf Mädchen entführt und auf eine Insel im Süden von Honshū verschleppt. Ein Detektiv namens Choushiro Kirishima befreite diese.

Später starben zwei der Mädchen unter mysteriösen Umständen. Die drei anderen Mädchen, Ruka Minazuki, Misaki Asou und Madoka Tsukimori kehren später zu der Insel zurück, um ihre verlorenen Erinnerungen zurückzuerlangen. Choushiro begibt sich auf Bitten von Rukas Mutter abermals auf die Insel, um die drei Mädchen zu finden.

Wie man nun auf den zweiten Blick sieht, ist hier auch wieder jemand aus der Asou Familie involviert, die auch im 3. Teil der Reihe in Form von Reis Verlobten auftauchte. Soweit ich mich erinnere spielte die Kamera Obscura auch hier wieder eine Rolle, da es auch in diesem Teil gegen Geister ging, die es zu bekämpfen galt, aber so genau erinnere ich mich da nicht mehr dran….

Im Finalen und in meinen Augen Besten Teil der Serie wird die komplette Story, die in den Vorgängerteilen mehr oder weniger gestrickt worden ist, dann irgendwie zusammen gebracht. Wie, das kann ich euch nicht verraten, da ich sonst zu viel wichtiges von der Story verrate. Doch eines kann ich euch erzählen: Project Zero: Priesterin des schwarzen Wassers, spielt in einem ehemals geheiligten Schrein auf dem Hikami-Berg. Dieser Berg ist inzwischen dafür bekannt, dass dort  und in dessen näheren Umgebung immer wieder Menschen verschwinden. Einer dieser verschwundenen Menschen ist Miu Hinasaki. Ihre Freundin (dessen Name mir gerade entfallen ist) bittet Hisoka Kurosawa, eine Meisterin der Schattenwahrnehmung darum, sie zu finden. Gemeinsam mit ihrer Schülerin Yuri Kotzukata macht diese sich auf um die verschwundene zu suchen, was einige wütende Geister los lässt…

Wer diesen Blog schon länger verfolgt, der wird spätestens jetzt wissen, warum ich diese Spiele so mag, greifen sie doch den mythologischen Gedanken der verfluchten Seelen auf, die in Japan weit verbreitet ist und die auch schon in meiner liebsten Horrorfilm Reihe Ju-On umgesetzt worden ist. Und ich muss auch sagen, dass mich einige Szenen (vor allem aus dem 3. Teil der Reihe) auch an die Horrorfilme erinnerten.

Da ich ja bereits am Anfang des Blogeintrages erwähnte, dass ich bis dato noch keines dieser Spiele spielen konnte, habe ich  mir hiervon die Lets Play meines Lieblings- YouTubers und Lets Players Bruugar angesehen. Wer also in einer ähnlichen Lage ist wie ich und die Spiele nicht spielen kann, jetzt aber dennoch die Geschichte hinter den Teilen erleben möchte, dem möchte ich folgende Playlisten ans Herz legen:

  • Project Zero: Hier
  • Project Zero II: Hier
  • Project Zero III: Hier
  • Project Zero IV: Hier
  • Project Zero V: Hier