Blog-Archive

Eine Tardis auf der Chisaiicon 2016

Wie versprochen gibt es heute meinen Beitrag zur ChisaiiCon 2016. Wie schon 2014 wird das wohl ein Shopping Post, denn mein Hamster und ich haben uns einiges gegönnt. Aber zuerst kommen wir zur neuen Location, denn dieses Jahr fand die Con nicht mehr im Sasel Haus statt, sondern im Bürgerhaus Wilhelmsburg.

Und dazu kann ich nur sagen, dass der Umzug der Con wirklich ein guter Schachzug war, denn dadurch war diese nicht nur größer, nein man hatte endlich mal richtig Platz um sich in Ruhe um zu schauen. Außerdem waren die Toiletten besser zu erreichen (man musste jetzt nicht gefühlt ne halbe Stunde Wartezeit einplanen). Auch der Saal und der Gamin Room sind im Bürgerhaus wesentlich besser belüftet und so konnte ich sogar dort länger rein schauen als nur 5 Minuten. Von daher bin ich von dem Umzug mehr als begeistert! wp-1465214047218.jpg

Soweit, so gut und nun erstmal zu meinem Outfit. Wie schon 2014 gab es dieses Mal wieder ein Lolita Outfit, wenn auch dieses Mal nicht so viel selbst genäht ist bzw. nur das Oberteil selbst genäht ist, der Rock ist von fanplufreind (und ja, den habe ich schon sehr häufig in der LLC erwähnt).

Was übrigens neu für mich war, war die Tatsache, dass verdammt viele gefragt haben, ob sie von mir ein Foto machen dürften. Also wenn ihr irgendwo Fotos von mir seht, sagt mir gerne bescheid ^^

Mein Hamster hingegen hatte ein sehr schlichtes Outfit an, worum er auch ganz froh war, denn an dem Tag meinte der Sommer endgültig aus zu brechen (ich denke wir hatten bestimmt an die 35°). Und ja, es war verdammt warm, allerdings auch verdammt sonnig, weshalb ich gezwungen war was langärmliges zu tragen.

Wegen dem Wetter habe ich mir dieses Jahr sogar ein Fächer gekauft, obwohl ich die Jahre davor immer drum herum gekommen bin, aber dazu kommen wir gleich. Erst einmal muss ich sagen, dass ich dieses Jahr sogar mal mehr hatte von der Con, als nur stumpf das Geld aus zu geben.

Wir haben uns nämlich gemeinsam die Künstlerin Shiroku angesehen, waren beim Workshop „Game Development“ und haben im Games Room gezockt. Gerade der Workshop war für meinen Hamster das Highlight der Con, denn so konnte er endlich Mal Kontakte zu Leuten knüpfen, die das Programmieren zum Beruf gemacht haben… warum gerade das so wichtig war für ihn, kann bzw. darf ich euch allerdings noch nicht im Detail verraten.bat_bar

Darum kommen wir nun auch zu den Dingen, die wir uns so geleistet haben, denn die ChisaiiCon ist nach wie vor eines der Events im Jahr für die ich mein Geld spare! Hier ist einmal ein Foto von allem zusammen:

wp-1465214026635.jpg

Im Vergleich zu 2014 hat sich das Shopping allerdings ganz schön in Grenzen gehalten – zumal ihr hier die Sachen von mir und meinem Hamster seht. Wir hätten da also eine Levi Figur, eine One Piece Figur, Naruto Sticker, eine Naruto Tasse, ein Iron Sky Brettspiel, eine Solty Rey DVD (Folge 1 – 4), das Con Programmheft, davor einen Tokyo Goul Fächer, eine schwarze Lolita Bluse von Bodyline, eine Schweißerbrille, einen goldenen Schlüssel (den ich nicht zuordnen kann, ich vermute mal, dass der aus Kingdom Hearts kommt oder so) und einen richtig coolen „Augenring“.

Was auf dem Bild fehlt, sind ein Dalek Schlüsselanhänger, den ich meinem Hamster geschenkt habe, ein paar neue Kontaktlinsen, die ich in erster Linie für August gekauft habe und eine Postkarte der Künstlerin Miss Geisterhaus, die bereits unsere Haustür ziert:

wp-1465214223366.jpg

Von den ganzen Sachen hat sich mein Hamster nur 2 Dinge gekauft:

wp-1465213986286.jpg

Ja, ich weis auf dem Foto sind 3 Dinge zu sehen, aber die One Pice Figur hat er sich nicht selbst gekauft, sondern aus einer „Lucky Bag“ gezogen.

wp-1465213964193.jpg

Und wo wir schon bei den Figuren sind, hier ist eine Detailansicht von der Levi Figur, über die ich mich echt gefreut habe, als ich sie aus der „Lucky Bag“ zog. Nur mit dem kleinen Engel der dabei war, kann und werde ich nichts anfangen! Darum ist der auch noch eingepackt.

wp-1465213940226.jpg

Und zum Schluss noch ein Foto von dem „Augenring“, den ich gesehen habe und sofort haben musste! Ich finde den echt mega genial, auch wenn der mir nur auf den Daumen passt – für die anderen Finger ist der viel zu groß…

wp-1465214188626.jpg

(PS. Das Buch auf dem der Ring liegt ist das „Vampyre Sanguinomicon: The Lexicon of the Living Vampire“ von Father Sebastiaan, auf das ich vielleicht nochmal zu sprechen komme, wenn ich es gelesen habe)bat_bar

So, das war nun mein Eintrag zur ChisaiiCon 2016. Ich muss sagen, mir hat es wieder riesen Spaß gemacht – trotz Sonne. Nur vermisse ich in gewisser Weise dann doch das Maid Café, welches schon letztes Jahr nicht mehr dabei gewesen sein soll.

Ach ja, nach der Con waren wir dann noch im Kino und haben uns den WoW  Film an geschaut. Wenn ihr wollt schreibe ich dazu auch mal eine Review. Nur eines möchte ich schon jetzt dazu erwähnen: Der Film lohnt sich, selbst für Leute die keinen oder nur wenig Plan vom WoW Universum haben!

Werbeanzeigen

Vampire Hunter D: Bloodlust

Da ich ja jetzt wieder etwas mehr Zeit habe, dachte ich mir ich nutze die Gelegenheit um euch mal wieder einen Vampirfilm vor zu stellen! Dieses Mal ist es ein Anime (ja auch außerhalb der Anime Challenge kann ich über Anime schreiben!), genauer gesagt 吸血鬼ハンターD (oder wie der Titel verrät: Vampire Hunter D Bloodlust).

Der Film spielt zu einer Zeit, in der die Menschen nach Jahrtausenden der Unterjochung durch Vampire endlich wieder die Oberhand gewinnt. Dies verdanken sie vor allem den zahlreichen Vampirjägern, die die Vampire nahezu ausgerottet haben. Der Protagonist dieses Films hört auf den Namen D und ist einer von vielen, die der Vampirjagd nachgehen.

Doch D ist kein gewöhnlicher Vampirjäger. Nicht nur, dass seine Hand von einem dämonischen Parasiten befallen ist, der sehr gesprächig ist, nein D ist obendrein auch noch ein Dunpeal, ein Mischwesen aus Mensch und Vampir. Dies macht ihn allerdings auch zu einem der Besten in seinem Job. Darum ist es auch nicht verwunderlich dass er gleich zu Anfang des Films von einem alten Mann den Auftrag, seine Tochter Charlotte aus den Händen eines Vampirs zu befreien. Doch da der alte Mann weis, dass jede Sekunde zählt hat er zusätzlich noch die Markus-Brüder angeheuert, die im Laufe der Story auch immer wieder D’s Wege kreuzen…

Näher werde ich jetzt allerdings nicht auf den Film eingehen, da ich sonst zu viel verraten würde, denke ich und ich möchte euch ja immerhin ermutigen euch selbst ein Bild von dem Film zu machen ^^“

Die meisten Nightwish Fans unter euch dürften allerdings schon ein paar Szenen kennen und zwar von einem YouTube AMV des Liedes The Escapist:

Mein persönliches Fazit zu dem Film ist übrigens durchwachsen. Denn eigentlich passiert nicht viel für 1 1/2 Stunden Laufzeit, aber dennoch würde ich eine Fortsetzung echt begrüßen, denn genug Stoff gibt es noch, immerhin gibt es insgesamt 8 Manga die nicht alle in dem Film verarbeitet wurden. Mein Hamster hingegen fand den Film recht nett, ergo fand er den ein wenig besser als ich. ^^

Anime Challenge: bestes Animationsstudio

cooltext117614132246700Tag 51

Ich kenne nur ein Animestudio mit Namen bzw. ist mir nur dieses eine bewusst aufgefallen. Und bis auf dieses eine achte ich auch nicht darauf welches Studio den Anime macht, den ich mir anschaue… ich weis, bei den Anime Fans, die ich bis jetzt so alles persönlich kennen gelernt habe, ist diese Haltung verpönt, aber wie heißt es doch immer so schön: „Who cares?!“

Und ja, das Animestudio, welches ich meine, dürfte sogar denen etwas sagen, die sonst nichts mit Anime am Hut haben. Ich spreche natürlich von dem allseits gelobten und geliebten Studio Ghibli, das für Meilensteine wie Chihiros Reise ins Zauberland, Prinzessin Mononoke, Das wandelnde Schloss, Mein Nachbar Totoro und viele andere mehr verantwortlich ist.

Doch anstatt groß über diese wirklich weltweit bekannte Studio zu schreiben, habe ich euch eine kleine Doku herausgesucht, die ihr euch ansehen könnt. Diese erklärt besser als ich, was Ghibli ist und was dieses Studio zu etwas besonderem macht:

Warum ich Filme, die von diesem Studio gemacht worden sind, meist hellhörig werde, das kann man sich denken, wenn man sich meine Beiträge zu Prinzessin Mononoke oder Pom Poko durchliest. Außerdem liebe ich die Geschichte und die Kultur Japans, also die alte Kultur, bzw. die Mythologie fast noch mehr als die aktuelle Anime Szene. Und genau deshalb trifft so gut wie jeder Film der Ghibli Studios meinen Geschmack!

“Are you a pure gothic & lolita?” Teil 2

Heute übersetze ich den zweiten Teil des Quizes, welches Xelyna the Gothic Lolita bereits aus dem Japanischen ins Englische übersetzt hat. Dieses Mal ist das Ganze etwas Kürzer ausgefallen, als das letzte Mal.

Wie beim ersten Teil auch, werde ich euch auch gleich meine Antworten dazu niederschreiben. Also viel Spaß beim Lesen!

Zum Originalpost geht es > hier

bat_barManieren

1. Du legst immer dein Ganzes Herzblut in gutes Benehmen (Ja/Nein)
Ja, gutes Benehmen ist wichtig. Und ich zitiere nicht um sonst gerne Lumière aus dem Anime Kiddy Grade, die ja immer wieder sagt: „Mädchen müssen elegant sein!“ und außerdem erwähne ich nicht um sonst in jeder Selbstbeschreibung das ich die heutige Jugendsprache und deren Benehmen echt nicht ausstehen kann!

2. Du hast immer eine gute Körperhaltung (Ja/Nein)
Nein, nicht immer. Wie ich am Sonntag bereits erwähnt habe, muss ich da jeden Tag für arbeiten, das ich ne gute Körperhaltung habe. Häufig muss ich mich auch innerlich darauf konzentrieren eine gute Körperhaltung an den Tag zu legen, weshalb ich ab und an auch mal etwas abweisend bin.

3. Du überschlägst nie deine Beine im Zug (Ja/Nein)
Ja, denn auch wenn ich mal ne Hose trage und ich das also theoretisch machen könnte, macht man sich dadurch unnötig breit und kann eventuell Leute die einem Gegenüber sitzen, belästigen. Da das unhöflich ist, lasse ich es gleich komplett sein. Wenn ich Röcke oder Kleider trage, mache ich das erst recht nicht, selbst wenn es sich nicht um Lolita Kleidung handelt.

4. Du findest Lolitas die ihre Beine überschlagen und rauchen nicht süß. (Ja/Nein)
Ja, süß ist das nicht. Für mich ist das Beine überschlagen in Lolita Kleidung eh ein No-Go, denn dadurch kann jeder den Petticoat und was man sonst noch so drunter trägt sehen da der fluffige Petti beim Beine überschlagen alles anhebt. Was das Rauchen angeht so ist das nie süß. Und seit meine Mom aufgehört hat zu rauchen kann ich ja ganz öffentlich sagen, dass ich es nicht mag – absolut nicht. Darum bin ich auch froh das mein Hamster ein Nichtraucher ist.

5. Sobald du nach hause kommst, säuberst und polierst du deine Schuhe bevor du sie weg stellst. (Ja/Nein)
Ja, inzwischen mache ich das wirklich, denn ich habe gemerkt dass die Schuhe dann länger halten wenn sie gepflegt werden. Und da ich meine Plateaustifel momentan echt liebe möchte ich auch das diese besonders lange halten. Schließlich habe ich nur 3 paar Schuhe und trage diese auch meistens so lange bis die zu kaputt sind um sie zu reparieren.

bat_barHaare und Make-Up

6. Es ist nicht möglich keine weiße Haut zu haben. (Ja/Nein)
Ja, in der Hinsicht habe ich Glück, denn ich bin von Natur aus sehr hellhäutig und meide sowieso so gut es geht direkte Sonne. Schließlich habe ich eine Sonnenallergie und da vertragen die Sonne und ich uns nicht sonderlich.

7. Du würdest nie im Meer schwimmen. (Ja/Nein)
Ja, ich kann nämlich nicht schwimmen (。•̀ᴗ-)✧

8. Du hast immer einen Schirm dabei wenn du vor die Tür gehst. (Ja/Nein)
Ja, im Sommer habe ich sogar immer 2 Schirme dabei. Einmal mein selbstgemachtes Sonnenschirmchen, den Grund steht bei Frage Nummer 6. und dann noch meinen Regenschirm, der locker in meine Handtasche passt. Den Regenschirm habe ich sogar immer dabei – als Hamburgerin muss man eben immer mit Regen rechnen.

9. Deine Traumfrisur ist lang, ohne Stufen oder ein Bob ohne Stufen (Ja/Nein)
Ja, als ich klein war wünschte ich mir ganz lange Haare und nachdem ich mir in der 6. Klasse meine Haare extrem kurz schneiden lasen habe, wünschte ich mir diese auch wieder. Aber meine liebste Frisur ist tatsächlich inzwischen der schulterlange Bob. Ich finde persönlich diese Länge steht mir am allerbesten.

10. Dein Pony ist dein Leben. Oder wenn du keinen Pony hast, ist dein Haar besonders lang. (Ja/Nein)
Ja, ich habe viele Jahre einen Pony gehabt und habe diesen auch geliebt. Es hat auch außergewöhnlich lange gedauert bis der raus gewachsen ist. Ergo habe ich aktuell keinen Pony, allerdings überlege ich mir doch wieder einen Pony schneiden zu lassen, denn ich vermisse den Pony doch schon sehr…

bat_barKultur

11. Nenne alle Harry Potter Bücher. (_/7)
Ich weis zwar nicht, was Harry Potter mit Lolita zu tun hat, aber gut da die Bücher Teil meiner Kindheit waren und ich auch fast alle habe, kann ich sie euch auch alle

  • Harry Potter und der Stein der Weisen
  • Harry Potter und die Kammer des Schreckens
  • Harry Potter und der gefangene von Askaban
  • Harry Potter und der Feuerkeilch
  • Harry Potter und der Orden des Phönix
  • Harry Potter und der Halbblutprinz
  • Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Ergo ist hier meine Punktzahl: (7/7)

12. Wie heißt das Mädchen, das in „Nana“ Lolita Kleidung trägt?
Keine Ahnung, ich schaue den Anime zwar aktuell aber ich bin gerade mal bei der 3. Folge und hab noch kein Mädchen in Lolita Kleidung gesehen.

13. Wie heißt das Mädchen, das in „Death Note“ Gothic Lolita Kleidung trägt?
Misa Amane, ein Charakter den ich schon von Anfang an geliebt habe und durch den ich von Freunden meinen ersten Spitznamen bekommen habe. Denn als ich meine Haare noch nicht gefärbt habe, habe ich schon gerne Kleidung getragen die ihrer ähnlich sah und auch die typische Frisur von Misa habe ich geleibt und nach gemacht. Außerdem ist Death Note immer noch einer meiner liebsten Anime!

14. Wie heißt die berühmte Firma, die die Macaron herstellt, die in dem Film „Marie Antoinette“ auftauchen?
Den Film habe ich noch nicht gesehen, darum kenne ich die Antwort nicht.

15. Wie sind die Namen der dicken Zwillinge aus „Alice im Wunderland“?
Die beiden heißen Twideldi und Twideldum. Wobei ich die beiden nicht wirklich leiden mag. Da finde ich die beiden Charaktere, die genau so heißen (und ebenfalls Geschwister sind), aus Kiddy Grade viel besser! Das hier sind sie:

16. Wie heißen die beiden Hauptcharaktere aus „Kamikaze Girls“?
Momoko und Ichigo. Mir wird ja häufig nachgesagt, das ich den Nickname Ichigo gewählt habe, weil ich Fan des Anime Bleach sei. Aber kaum einer kommt auf den Film Kamikaze Girls. Dabei finde ich den Film wesentlich besser als den gerade angesprochene Anime. Dennoch habe ich selbst auch nicht an den Film gedacht, als ich mir den Nick aus gedacht habe. Und überhaupt, wenn man bedenkt, dass das ein Lolita Quiz ist, ist es vielleicht gar nicht so profitabel ausgerechnet den Namen von dem rüpelhaften Yakuza-Biker Girl zu tragen…

17. Wie lautet der Name der italienischen Vampirfamilie aus „Twilight“?
Volturi. Da ich die Bücher ja gelesen habe, weis ich das, auch wenn ich die richtige Schreibweise gerade nachschauen musste. Was das Ganze aber mit dem Lolita Thema zu tun hat, weis ich beim besten Willen nicht…

18. Wie lautet der vollständige Name des Buttlers aus „Kuroshitsuji“?
Sebastian Michaelis. Den Anime habe ich auch schon gesehen und war auch schon drauf und dran mir den Manga zu kaufen, aber dann kamen andere Manga heraus, die ich lieber lesen wollte (und von denen es noch keine Anime Adaption gibt) und so habe ich den Plan wieder verworfen. Im Gegensatz zur vorigen Frage, kann ich bei dieser hier allerdings gut verstehen, was er mit Lolita zu tun hat.

19. Wie heißt die Puppe die der Hauptcharakter in „Rozen Maiden“ besitzt?
Shinku. Auch hier habe ich den Anime bereits gesehen und ich finde ihn sogar wirklich toll! Doch ich bin weniger ein Fan von Shinku, mir sind Suigintou und Kirakishou viel, viel lieber! Hier ein Fanart von den beiden:

bat_barSo, das war nun der 2. Teil des Quizes – wie hat es euch gefallen?

 

Anime Challenge: Tag 41 und 42

cooltext117614132246700Dadurch, das ich letzte Woche überhaupt nichts im Blog geschrieben habe, kommen heute auch mal wieder 2 Tage der Anime Challenge zusammen. Nämlich Tag 41 – Badass Szene und Tag 42 – Anime der niemals enden sollte. Ich finde die beiden Tage kann man wunderbar miteinander kombinieren, denn die meisten Anime, die nicht enden sollten haben solche Badass Szenen drin… es sei den es handelt sich um Romanzen. Anime aus dem Genre sind aber nur in seltenen Fällen etwas für mich, also passt die Aussage schon (。•̀ᴗ-)✧

Nun einen Anime, der meiner Meinung nach nie ein Ende haben sollte und der voller Badass Szenen steckt, habe ich euch hier schon vorgestellt. Nämlich die Hellsing Ultimate OVA, die leider ende letzten Jahres abgeschlossen worden ist.

Da ich aber schon genug Anime in dieser Challenge doppelt und dreifach genannt habe, kommt hier ein Anime der in eine ähnliche Kerbe schlägt. Nämlich die 12-teilige Anime Adaption von Devil May Cry.

Ich gehe mal davon aus, das viele von euch die gleichnamige Videospielreihe kennen – und genau da kommt auch dieser Anime her. Da ich nur Teil 3 – 5 der Spielereihe selbst kenne und gespielt habe, weis ich nicht wie nahe der Anime an die ersten beiden Teile heran geht. Jedoch weil ich eben davon ausgehe, das ihr die Spiele selbst kennt, werde ich nicht viel über den Anime rund um Spardas Sohn Dante erzählen. Wer doch ein wenig mehr Informationen haben möchte, der sollte mal bei AniSearch vorbei schauen.

Warum ich finde das der Anime nie hätte enden sollen, dürfte klar sein, wenn man bedenkt das es eben 5 Videospiele aber nur 12 Folgen des Anime gibt. In dem Ganzen steckt also noch eine Menge Potential finde ich, welches irgendwie nie so richtig ausgeschöpft worden ist. Und was die Badass Szene angeht, davon hat der Anime trotz seiner Kürze jetzt schon einige, wie z.B. dieses AMV beweist:

Anime Challenge: Ein Moment der dich geschockt hat

cooltext117614132246700Tag 39

Ich denke in dieser Challenge habe ich den heute gefragten Moment schon des öfteren erwähnt. Und ich muss auch zugeben, dass ich bis jetzt noch keinen anderen Moment gehabt habe, der mich mehr geschockt hat.

Wer diese Szene nicht kennt: Sie stammt aus Code Geass und sie verändert quasi die komplette Serie. Denn bis zu dieser Szene denkt man „Hey Lelouch, du hast es endlich geschafft und die Elevens dürfen nun wieder Japaner sein!“ und dann BÄM! kommt diese Szene dazwischen.

Damit haben weder mein Hamster noch ich gerechnet, als wir den Anime zum ersten Mal gesehen haben und wir haben uns beide so dermaßen aufgeregt, das wir an dieser Stelle pausieren mussten um uns wieder etwas ein zu kriegen.

Diejenigen unter euch, die den Anime schon gesehen haben, werden das sicher verstehen und diese die den Anime noch nicht gesehen haben, sollten das dringend nachholen! Ich verrate euch nun nicht selbst, was so heftig an der Szene ist – dafür verlinke ich euch ein Video mit der Szene. Also wer nicht gespoilert werden will, sollte sich folgendes nicht ansehen:

Dienstagsgedudel: Wakeshima Kanon (分島花音)

Momentan macht sich das Thema Lolita ziemlich breit in meinem Blog und  jedes Mal wenn ich an das Thema denke kommt mir auch die am 3.7.1988 geborene Künstlerin Kanon Wakeshima in den Sinn (in Japan wird der Nachname vor dem Vornamen genannt, darum ist der Name im Titel des Beitrags anders herum). 

Kanon Wakeshima hat schon im Alter von 3 Jahren mit dem Cello spielen angefangen. Ihre Eltern waren von Musik wahrlich besessen. Schon ihr Name Kanon besteht aus den Schriftzeichen Blume (花) und Ton (音). In der Highschool hat sie bereits mit 15. Jahren ein Cello-Duo mit einem Mitschüler gegründet und ihre ersten Auftritte bei Schulfesten gehabt. Neben ihrem Interesse an klassischer Barockmusik faszinierte sie aber auch Pop und das ging soweit, dass sie anfing, Gesangsunterricht zu nehmen. 2007 nahm sie an einem Wettbewerb von Sony Teil und als Siegerin gewann sie einen Plattenvertrag mit einer der Subfirmen von Sony: DefSTAR Records.

Kaum dort angekommen, wurde sie von Multitalent Mana entdeckt und sofort beschlagnahmt. Mana, seines Zeichens ehemaliges Mitglied von Malice Mizer und Moi dix Mois liebt alles, was mit klassischer Musik, guten Aussehen und ein wenig Melancholie zu tun hat (ich wage also zu behaupten, das ich da ein wenig mit ihm gemein habe). Kein Wunder, dass die singende Cellospielerin mit dem Hang zu kindlichen Lolitakleidern und trotz dem erwachsenen Gesicht, sofort sein Interesse weckte.

Mana begann von sich aus, sie zu produzieren. Debüt hatte die junge Frau 2008, als Mana ihr den Song still doll schrieb. Heraus kam er im Mai und wurde als Endingsong für den äußerst populären Anime Vampire Knight verwendet, von dem ich euch in absehbarer Zeit den Manga vorstelle will. In dem Anime war Kanon übrigens auch in den ersten Folgen die Synchronsprecherin für ein Dienstmädchen.

Nach dem gelungenen Einstieg ins Musikgeschäft wurde Kanon zu einer Fashion Expo in einem bekannten, japanischen Kaufhaus eingeladen, dort sang sie in Anwesenheit anderer bekannter Bands, wie z. B. Plastic Tree. Nachdem die zweite Staffel von Vampire Knight (mit dem Titel Vampire Knight Guilty) fest stand, war auch Kanon wieder mit von der Partie. Mit dem von Mana geschriebenen Song Suna no Oshiro, welches mir persönlich noch am besten gefällt, sang sie wiedermal das Ending:

Es folgte ein Live-Auftritt bei der Laforet Underground Party. Mit Bravour bestand sie auch diesen Auftritt, danach ging es erstmal ins Tonstudio um mit Mana an ihrem ersten Album zu arbeiten. Dieses erschien unter dem Titel Shinshoku Dolce im Februar 2009. Das Besondere war, dass die CD in Europa 7 Tage früher erschien als in Japan. Anlässlich der Veröffentlichung ging es für einige Auftritte nach Paris, wo sie auf der Champs-Élysées einen Soloauftritt beisteuerte und in einem Club ein Mini-Konzert gab. Sie kehrte bereits im Juli nach Frankreich zurück um an der Japan Expo teilzunehmen. Zudem ging es im Sommer 2009 für erste Auftritte nach Amerika. Vom amerikanischen Animemagazin Shojo Beat wurde sie zudem zur Newcomerin des Jahres 2009 gewählt.

Am 9. August 2009 kamen auch ihre japanischen Fans endlich zu einem Soloauftritt. Sie spielte nicht nur ihre eigenen Songs, sondern gab auch eigene Interpretationen von Bach zum Besten. Außerdem konnten Fans Zeichnungen kaufen, die sie selbst angefertigt hatte. Im Oktober erschien Kanons erste reine Download Single Toumei no Kagi (Transparent Key). Außerdem war sie Teil eines Halloween Events zusammen mit VAMPS. Januar 2010 traf Kanon Wakeshima mit Kanon, dem Bassist von An Cafe zusammen und die beiden namen an einem Event des Modemagazins KERA im Februar teil. Nach dem Event ging auch schon die Arbeit an ihrem zweiten Album los. Erschienen ist es unter dem Titel Lolitawork Libretto im Juli 2010 (in Europa wieder früher als in Japan).

Nach dem zweiten Album gab Mana seinem Schützling nun freie Hand. Er selber zog sich zurück und wollte künftig erstmal nur noch für seine eigene Band arbeiten. Zur selben Zeit traf sie nun auch erneut auf Bassist Kanon. Zusammen bildeten sie das interessante Duo Kanon x Kanon. Das Duo steuerte nach ihrem Debüt übrigens das zweite Opening (Calendula Requiem) zu einem meiner liebsten Horror Anime SHIKI bei.

Im Jahr 2011 veröffentlichte Kanon Wakeshima ein Buch mit ihren Zeichnungen. Malen und Zeichnen gibt sie bis heute als ihre größten Hobbys an und in diesen ist sie alles andere als schlecht. Das dürfte auch einer der Gründe gewesen sein, weshalb besagtes Buch, welches nur in limitierter Auflage erschien, recht bald ausverkauft war. Außerdem erschien ihre zweite Download-Single Otome no March Ende Januar 2011.

Danach habe ich selbst lange nichts mehr von ihr gehört, habe mich aber auch nicht darum bemüht das Projekt Kanon x Kanon weiter zu verfolgen, mit dem sie anscheinend bis Anfang 2012 beschäftigt war, denn erst da habe ich wieder von ihr als Solokünstlerin gehört.

Im Februar und März 2012 nahm sie nämlich an zwei Events des Lolitamodels Midori Fukasawa teil und im April reiste sie in die USA, wo sie auf der Sakuracon in Seattle auftrat. Im August nahm sie an der KITTYROBOT Ausstellung teil, die zugunsten der Opfer des Tohoku-Erdbebens stattfand. Im Oktober 2012 an HYDEs Event-Projekt mit dem Titel HALLOWEEN JUNKY ORCHESTRA teil.

Im November brachte sie zwei Singles unter ihrem neuen Label Warner Home Video Japan, heraus. Der Song Foul Play ni kurari wurde als Ending für den Anime To Love Ru -Trouble- Darkness verwendet, während die zweite Single Sakurameikyu als  Ending des PSP-Spiels „Fate/EXTRA CCC“ diente.

Afang 2013 trat Kanon Wakeshima bei der JMIC in Seoul auf und Anfang März kehrte nach Frankreich zurück, wo sie mal wieder an der Japan Expo mitwirkte. Ende des Monats gab sie zwei One-Man Konzerte in Tokyo, zu denen es beide male Livestreams zu sehen gab, für diejenigen die es nicht zu den Konzerten schafften.Im August reiste die dann nach Kanada, um auf der Animethon 20 Convention in Alberta zu spielen.

Die fleißige Künstlerin lies sich auch im Folgejahr nicht beirren und brachte am 19. Februar 2014 wieder eine neue Single mit dem Titel Signal heraus. Meiner Meinung nach sieht man hier deutlich wie sie sich entwickelt hat, denn sie erscheint nicht nun wesentlich Erwachsener als zu Beginn ihrer Karriere, nein ihre Musik weist nun noch mehr Pop-Elemente auf. Mir persönlich gefällt dieser Stil eher weniger und ich vermisse ganz ehrlich den Stil der ersten Lieder, bei denen Mana noch seine Finger mit im Spiel hatte, aber das ist reine Geschmackssache.

Die ist allerdings der Grund warum ich nach der Veröffentlichung dieser Single nicht mehr ganz so akribisch den Werdegang der Künstlerin verfolgte. Das letzte was ich mitbekommen habe, ist das sie im Februar letzten Jahres ein neues Album mit dem Titel Tsukinami herausgebracht hat. Ob es von da bis heute noch weitere Aktivitäten gibt, weis ich nicht und es interessiert mich wie gesagt auch nicht mehr sonderlich. Jedoch denke ich, das man auch in Zukunft noch etwas von ihr hören wird, da sie nach wie vor eine aktive Musikerin ist.

Was ich aber nach wie vor richtig niedlich finde, ist die Tatsache das  KanonWakeshima ihren 3 Celli Namen gegeben hat. Sie besitzt also ein rotes namens Nanachie-chan, ein weißes namens Mikazuki-san und ein braunes mit Namen Yaeharu-kun.

Anime Challenge: beste Waffe

cooltext117614132246700

Tag 37

Die Frage nach der besten Waffe ist mir heute besonders leicht gefallen, denn es gibt nicht besseres als ein タチコマ (Tachikoma). Die Tachikoma sind K.I. Panzer aus dem Ghost in the Shell Universum. 

Sie sind nicht nur in der Lage einen Passagier in der rückwärtigen Kanzel mitzunehmen. sondern führen außerdem noch einen Maschinengewehrarm, einen Granatwerfer und haben vier kleine Düsen aus denen sie klebrige, extrem reißfeste Seile abschießen können. Zudem sind sie noch mit einer thermo-optischen Camouflage/Täuschung ausgestattet, welche sie quasi unsichtbar macht.

Ihre Erscheinung und das Bewegungsmuster legen den Schluss nahe, dass die Tachikoma im Design den Springspinnen nachempfunden wurden. Ihre vier Beine sind zusätzlich mit kleinen Rollen ausgestattet, die es ihnen ermöglichen sich extrem flexibel und schnell zu bewegen.

Die K.I. der Tachikoma haben zwei wesentliche Eigenschaften: Zum einen sind sie unglaublich neugierig und zum anderen streben sie über immer wiederholte Synchronisation die höchstmögliche Informationsgleichheit untereinander an. Der unermüdliche Forscherdrang und ihre piepsigen Stimmen geben ihnen den Anschein von neugierigen Kindern. Was ich meine, könnt ihr anhand folgenden Videos sehen, welche die Tachikoma in ihrer „Freizeit“ zeigt, also wenn sie nicht gerade für und mit der Sektion 9 Verbrecher jagt:

Trotz ihrer harmlosen Erscheinung und wuseligen Art sind die Tachikoma extrem effiziente und leistungsfähige Kampfmaschinen, die wenn nötig mit tödlicher Präzision operieren.

Diese Kombination aus lustigem, kindlichen Verhalten und Kampfmaschine ist es übrigens auch, die meinem Hamster und mir so gut an den Tachikoma gefällt und wenn wir könnten wie wir wollten (und es diese K.I. Panzer in real geben würde), würden wir uns glatt so einen Tachikoma „adoptieren“ ^^

 

‪#‎365LifestyleLolitaChallenge‬: Die ca. erste Woche (Tag 1 – 10)

Ja, ihr habt richtig gelesen, ich habe eine neue Challenge entdeckt, an der ich nun auch teil nehmen werde. Wer es von euch noch nicht weis, der wird spätestens jetzt bemerken, dass ich die Lolita Mode unheimlich toll finde. Nicht nur das, ich trage auch schon über 3 Jahre lang selbst Lolita Sachen und habe auch schon des längeren mal geplant mich hier ein wenig mehr mit dem Thema zu befassen.

Das ich mich nun getraut habe auch an der Challenge teil zu nehmen habt ihr übrigensdem guten Zuspruch von  ~*~ Lolita goes bad ~*~ zu verdanken. Denn eigentlich bin ich bei dem Thema nach wie vor sehr unsicher, was wohl daher kommt, das ich kaum jemanden in meinem Alter kenne, der selbst Lolita mag/trägt. Außerdem besitze ich aktuell nur 2 Brand-Teile, der Rest ist selbst genäht… im Vergleich zu so manch anderer Lolita da draußen ist das also recht wenig.

Ursprünglich kommt diese Challenge übrigens von Lace a la Mode und ist eigentlich so gedacht, das alle die dran teilnehmen wollen einmal am Tag dazu etwas posten (zumindest habe ich das so verstanden). Da ich aber noch ein paar andere Dinge habe, die ich hier im Blog poste, habe ich beschlossen nur einmal in der Woche zu Posten – und zwar immer Sonntags. Ich denke so kommen andere Themen nicht zu kurz ^^

Aber nun genug um den heißen Brei geredet! Hier kommen Tag 1 – 10. Viel Spaß beim lesen ^^ Lies den Rest dieses Beitrags

Aime Challenge: nervigster Charakter

cooltext117614132246700Tag 35

Zunächst einmal 明けまして御目出度う! Frohes neues Jahr, all denen die der erste Januar ein neues Jahr ist!

Und nun zur Challenge. Ich hab erst gedacht, dass das besonders schwer für mich werden könnte, da mich nur selten Charaktere wirklich nerven. Und wenn es doch mal welche gibt, dann fang ich an diese zu ignorieren, was zur Folge hat, dass ich mich nach einem Anime nur einen kurzen Zeitraum noch an diese erinnere.

Doch zum Glück haben mein Hamster und ich kurz vor Weihnachten Psycho Pass Staffel 1 und 2 durch geschaut. Denn so wie Shougo Makishima in der ersten Staffel mein liebster Bösewicht wurde, ging mir Mika Shimotsuki in der 2. Staffel einfach nur auf den Sender! Sie tritt in die Fußstapfen von Akane Tsunemori, die in der ersten Staffel als Neuling galt. Im Gegensatz zu Tsunemori ist Mika allerdings jemand der zu 100% dem Sibyl System, welches die Psyche der Menschen Japans überwacht und damit entscheidet wer eine Gefahr für die Gesellschaft ist und wer nicht, entsprechen will.

Darum zweifelt sie auch die Methoden von Inspektorin Tsunemori an. Vor allem was den Fall Kamui betrifft, denn für das Sibyl System ist er unsichtbar und nicht existent. Darum glaubt auch Mika nicht, dass dieser Kamui existiert, denn wenn das System ihn nicht erkennt dann gibt es ihn auch nicht.

Außerdem geht sie strikt nach Lehrbuch vor und findet darum Tsunemoris Umgang mit ihren Untergebenen, den Vollstreckern höchst bedenklich, denn sie behandelt diese wie Menschen und das obwohl das Lehrbuch vorgibt diese „latenten Verbrecher“ als gefährliche Jagthunde zu sehen und sie auch dementsprechend zu behandeln.

Später im Anime wird Mika selbst von einem Teil des Sibyl Systems als so perfekter Bürger betitelt, dass sie schon fast langweilig ist.

Was mir erst jetzt bei der Suche nach einem geeigneten Beitragsbild aufgefallen ist, ist die Tatsache, das Mika bereits im Fall „Rikako Ouryou“ der ersten Staffel auftaucht. Denn sie ist eine Schülerin der Oso Academy gewesen und durch besagten Fall, in dem ihre beste Freundin Kagami getötet wird, hat sich der Wunsch in ihr gestärkt zum Amt für öffentliche Sicherheit, genauer gesagt dem MWPSB (aka. der Polizei) zu gehen.

Zwischen dem Fall und ihrem ersten Einsatz ist übrigens nur ein Jahr vergangen, was wohl ihre Zielstrebigkeit unterstreichen soll. Zu dem ist sie mit 17 Jahren das jüngste Mitglied des MWPSB. Außerdem gibt es Anzeichen, dass sie lesbisch ist, sie outet sich aber nie.

Trotz der Tatsache, das sie also offensichtlich auch ihre guten Seiten hat, geht sie mir tierisch auf den Senkel. Und das eben weil sie völlig blind und ohne man ein wenig Verstand einzusetzen dem System bzw. dem Lehrbuch folgt. Ihren Verstand nutzt sie dann auch noch dafür, alles zusammen zu tragen, was Tsunemori verkehrt macht und als Mika die Wahrheit über das System herausfindet, tut sie alles menschenmögliche um diese Wahrheit wieder zu vergessen. Schließlich könnte sich sonst ihr Psycho Pass trüben und damit könnte sie vom System abgelehnt werden, was natürlich das aller schlimmste auf der Welt ist *würg*