Blog-Archive

“Are you a pure gothic & lolita?” Teil 2

Heute übersetze ich den zweiten Teil des Quizes, welches Xelyna the Gothic Lolita bereits aus dem Japanischen ins Englische übersetzt hat. Dieses Mal ist das Ganze etwas Kürzer ausgefallen, als das letzte Mal.

Wie beim ersten Teil auch, werde ich euch auch gleich meine Antworten dazu niederschreiben. Also viel Spaß beim Lesen!

Zum Originalpost geht es > hier

bat_barManieren

1. Du legst immer dein Ganzes Herzblut in gutes Benehmen (Ja/Nein)
Ja, gutes Benehmen ist wichtig. Und ich zitiere nicht um sonst gerne Lumière aus dem Anime Kiddy Grade, die ja immer wieder sagt: „Mädchen müssen elegant sein!“ und außerdem erwähne ich nicht um sonst in jeder Selbstbeschreibung das ich die heutige Jugendsprache und deren Benehmen echt nicht ausstehen kann!

2. Du hast immer eine gute Körperhaltung (Ja/Nein)
Nein, nicht immer. Wie ich am Sonntag bereits erwähnt habe, muss ich da jeden Tag für arbeiten, das ich ne gute Körperhaltung habe. Häufig muss ich mich auch innerlich darauf konzentrieren eine gute Körperhaltung an den Tag zu legen, weshalb ich ab und an auch mal etwas abweisend bin.

3. Du überschlägst nie deine Beine im Zug (Ja/Nein)
Ja, denn auch wenn ich mal ne Hose trage und ich das also theoretisch machen könnte, macht man sich dadurch unnötig breit und kann eventuell Leute die einem Gegenüber sitzen, belästigen. Da das unhöflich ist, lasse ich es gleich komplett sein. Wenn ich Röcke oder Kleider trage, mache ich das erst recht nicht, selbst wenn es sich nicht um Lolita Kleidung handelt.

4. Du findest Lolitas die ihre Beine überschlagen und rauchen nicht süß. (Ja/Nein)
Ja, süß ist das nicht. Für mich ist das Beine überschlagen in Lolita Kleidung eh ein No-Go, denn dadurch kann jeder den Petticoat und was man sonst noch so drunter trägt sehen da der fluffige Petti beim Beine überschlagen alles anhebt. Was das Rauchen angeht so ist das nie süß. Und seit meine Mom aufgehört hat zu rauchen kann ich ja ganz öffentlich sagen, dass ich es nicht mag – absolut nicht. Darum bin ich auch froh das mein Hamster ein Nichtraucher ist.

5. Sobald du nach hause kommst, säuberst und polierst du deine Schuhe bevor du sie weg stellst. (Ja/Nein)
Ja, inzwischen mache ich das wirklich, denn ich habe gemerkt dass die Schuhe dann länger halten wenn sie gepflegt werden. Und da ich meine Plateaustifel momentan echt liebe möchte ich auch das diese besonders lange halten. Schließlich habe ich nur 3 paar Schuhe und trage diese auch meistens so lange bis die zu kaputt sind um sie zu reparieren.

bat_barHaare und Make-Up

6. Es ist nicht möglich keine weiße Haut zu haben. (Ja/Nein)
Ja, in der Hinsicht habe ich Glück, denn ich bin von Natur aus sehr hellhäutig und meide sowieso so gut es geht direkte Sonne. Schließlich habe ich eine Sonnenallergie und da vertragen die Sonne und ich uns nicht sonderlich.

7. Du würdest nie im Meer schwimmen. (Ja/Nein)
Ja, ich kann nämlich nicht schwimmen (。•̀ᴗ-)✧

8. Du hast immer einen Schirm dabei wenn du vor die Tür gehst. (Ja/Nein)
Ja, im Sommer habe ich sogar immer 2 Schirme dabei. Einmal mein selbstgemachtes Sonnenschirmchen, den Grund steht bei Frage Nummer 6. und dann noch meinen Regenschirm, der locker in meine Handtasche passt. Den Regenschirm habe ich sogar immer dabei – als Hamburgerin muss man eben immer mit Regen rechnen.

9. Deine Traumfrisur ist lang, ohne Stufen oder ein Bob ohne Stufen (Ja/Nein)
Ja, als ich klein war wünschte ich mir ganz lange Haare und nachdem ich mir in der 6. Klasse meine Haare extrem kurz schneiden lasen habe, wünschte ich mir diese auch wieder. Aber meine liebste Frisur ist tatsächlich inzwischen der schulterlange Bob. Ich finde persönlich diese Länge steht mir am allerbesten.

10. Dein Pony ist dein Leben. Oder wenn du keinen Pony hast, ist dein Haar besonders lang. (Ja/Nein)
Ja, ich habe viele Jahre einen Pony gehabt und habe diesen auch geliebt. Es hat auch außergewöhnlich lange gedauert bis der raus gewachsen ist. Ergo habe ich aktuell keinen Pony, allerdings überlege ich mir doch wieder einen Pony schneiden zu lassen, denn ich vermisse den Pony doch schon sehr…

bat_barKultur

11. Nenne alle Harry Potter Bücher. (_/7)
Ich weis zwar nicht, was Harry Potter mit Lolita zu tun hat, aber gut da die Bücher Teil meiner Kindheit waren und ich auch fast alle habe, kann ich sie euch auch alle

  • Harry Potter und der Stein der Weisen
  • Harry Potter und die Kammer des Schreckens
  • Harry Potter und der gefangene von Askaban
  • Harry Potter und der Feuerkeilch
  • Harry Potter und der Orden des Phönix
  • Harry Potter und der Halbblutprinz
  • Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Ergo ist hier meine Punktzahl: (7/7)

12. Wie heißt das Mädchen, das in „Nana“ Lolita Kleidung trägt?
Keine Ahnung, ich schaue den Anime zwar aktuell aber ich bin gerade mal bei der 3. Folge und hab noch kein Mädchen in Lolita Kleidung gesehen.

13. Wie heißt das Mädchen, das in „Death Note“ Gothic Lolita Kleidung trägt?
Misa Amane, ein Charakter den ich schon von Anfang an geliebt habe und durch den ich von Freunden meinen ersten Spitznamen bekommen habe. Denn als ich meine Haare noch nicht gefärbt habe, habe ich schon gerne Kleidung getragen die ihrer ähnlich sah und auch die typische Frisur von Misa habe ich geleibt und nach gemacht. Außerdem ist Death Note immer noch einer meiner liebsten Anime!

14. Wie heißt die berühmte Firma, die die Macaron herstellt, die in dem Film „Marie Antoinette“ auftauchen?
Den Film habe ich noch nicht gesehen, darum kenne ich die Antwort nicht.

15. Wie sind die Namen der dicken Zwillinge aus „Alice im Wunderland“?
Die beiden heißen Twideldi und Twideldum. Wobei ich die beiden nicht wirklich leiden mag. Da finde ich die beiden Charaktere, die genau so heißen (und ebenfalls Geschwister sind), aus Kiddy Grade viel besser! Das hier sind sie:

16. Wie heißen die beiden Hauptcharaktere aus „Kamikaze Girls“?
Momoko und Ichigo. Mir wird ja häufig nachgesagt, das ich den Nickname Ichigo gewählt habe, weil ich Fan des Anime Bleach sei. Aber kaum einer kommt auf den Film Kamikaze Girls. Dabei finde ich den Film wesentlich besser als den gerade angesprochene Anime. Dennoch habe ich selbst auch nicht an den Film gedacht, als ich mir den Nick aus gedacht habe. Und überhaupt, wenn man bedenkt, dass das ein Lolita Quiz ist, ist es vielleicht gar nicht so profitabel ausgerechnet den Namen von dem rüpelhaften Yakuza-Biker Girl zu tragen…

17. Wie lautet der Name der italienischen Vampirfamilie aus „Twilight“?
Volturi. Da ich die Bücher ja gelesen habe, weis ich das, auch wenn ich die richtige Schreibweise gerade nachschauen musste. Was das Ganze aber mit dem Lolita Thema zu tun hat, weis ich beim besten Willen nicht…

18. Wie lautet der vollständige Name des Buttlers aus „Kuroshitsuji“?
Sebastian Michaelis. Den Anime habe ich auch schon gesehen und war auch schon drauf und dran mir den Manga zu kaufen, aber dann kamen andere Manga heraus, die ich lieber lesen wollte (und von denen es noch keine Anime Adaption gibt) und so habe ich den Plan wieder verworfen. Im Gegensatz zur vorigen Frage, kann ich bei dieser hier allerdings gut verstehen, was er mit Lolita zu tun hat.

19. Wie heißt die Puppe die der Hauptcharakter in „Rozen Maiden“ besitzt?
Shinku. Auch hier habe ich den Anime bereits gesehen und ich finde ihn sogar wirklich toll! Doch ich bin weniger ein Fan von Shinku, mir sind Suigintou und Kirakishou viel, viel lieber! Hier ein Fanart von den beiden:

bat_barSo, das war nun der 2. Teil des Quizes – wie hat es euch gefallen?

 

Advertisements

„Are you a pure gothic & lolita?“ Teil 1

Ich kann schon verstehen, das Xelyna the Gothic Lolita es eigentlich nicht möchte das ihre Übersetzung aus der Gothic Lolita Bible gereblogt wird. Denn ich weis wie Zeitaufwendig und mitunter schwierig solch eine Übersetzung ist. Doch ich weis auch, das viele meiner Leser kein Englisch können und darum habe ich mich entschlossen den englischen Text ins Deutsche zu übersetzen.

Wer meinen Blogeintrag am Sonntag gelesen hat, der wird wissen, dass es eine Aufgabe in der LLC war dieses Quiz zu machen. Außerdem habe ich in besagtem Blogeintrag auch geschrieben, warum es den heutigen Blogeintrag nur auf Deutsch gibt. Außerdem werde ich die Fragen natürlich nicht nur übersetzen, sondern auch beantworten.

Also fangen wir an!bat_bar

Tei 1 „Gothic & Lolita Mentalität“

1. Du möchtest eine Puppe werden? Oder ein Roboter? Magst du künstliche Dinge? (Ja/Nein)
Ja, ich mag den Trend der „living Dolls“ und ich würde liebend gerne wie eine meiner Porzellanpuppen aussehen. Leider ist das gar nicht so einfach mit einer Haut wie meiner, die zu Neurodermitis und/oder Pickeln neigt. Ein Roboter würde ich nicht direkt sein wollen. Viel lieber wäre es mir, wenn es den Menschen möglich wäre wie im Anime Ghost in the Shell sich teilweise oder ganz zum Cyborg umbauen zu lassen. Dann könnte ich nicht nur ewig in diesem Leben bleiben, nein ich könnte auch all meine Makel los werden. Auch wenn ich sie dann wahrscheinlich durch neue ersetzen würde.

2. Mein Blut ist nicht rot. Ich denke, es ist rosa oder blau. Wenn nicht, weiß ich nicht einmal, ob ich welche habe… (Ja/Nein)
Nein, die Vorstellung das mein Blut eine andere Farbe hat als rot ist furchtbar. Generell sollten regelmäßige Leser ja wissen, wie ich zum Thema stehe. Wer es noch nicht weis, der sollte sich den Blogbattle Beitrag zum Thema noch mal durchlesen: Blut.

3. Du hasst schlampig, lockere Kleidung. Du magst Kleidung, die den Körper vorteilhaft umspielt. (Ja/Nein)
Ja, ich konnte mir schon in meiner Schulzeit nicht vorstellen in Jogginghose und Schlabbershirt aus dem Haus zu gehen – selbst als das Trend war. Und seien wir mal ehrlich, welches Mädchen mag es nicht in vorteilhaften Kleidern herum zu laufen?

4. Es ist nicht nur in der Kleidung, in dein Leben brauchst du Regeln oder Anweisungen oder liebst du ein konventionelles Leben. (Ja/Nein)
Nein, Regeln und Anweisungen sind zwar gut und wichtig, aber ich bin nicht abhängig davon und ein konventionelles Leben klingt in meinen Ohren zu spießerhaft als das es mir gefallen könnte. Da kommt der Punk in mir durch (。•̀ᴗ-)✧

5. Du magst keine Kleidung, die zu viel Haut zeigt. Auch im Sommer gefällt es dir nicht deine Haut zu zeigen. (Ja/Nein)
Ja, das Ganze hat schon recht früh in meiner Teenagerzeit angefangen. Damals wie heute habe ich Bauchfreie Tops gehasst. Und noch bevor ich die Lolita Mode entdeckt habe, hatte ich die „Macke“ entwickelt, das ich immer was an den Beinen hatte. Sprich selbst im Hochsommer habe ich immer ne Strumpfhose getragen. Denn ohne, fühlte und fühle ich mich nackt.

6. Allerdings magst du es ein Korsett zu tragen, um die Büste größer und schöner erscheinen zu lassen. (Ja/Nein)
Ja! Ich liebe Korsagen und Korsetts, auch wenn ich mir bis jetzt noch nicht viele leisten konnte. Wer sich „My Wadrobe“ anschaut, der weis, das ich genau 3 Stück habe, aber ein weiteres ist geplant, nämlich ein Korsett mit Tardis-Motiv. Korsetts trage ich aber nicht, um meine Brüste größer wirken zu lassen (dafür gibt es ja BHs), sondern einfach weil sie mir gefallen und bei der kleinen Oberweite die ich habe, ist es auch egal ob ich ein Korsett trage oder nicht. ヽ(´∀`ヽ)

7. Du wärst ungern in einer Zeit geboren sein, in der es noch ein Kastensystem gibt. Aber du hättest gerne eine Herr-Knecht-Beziehung. Natürlich wäre es wunderbar der Prinz oder die Prinzessin zu sein, aber auch die Vorstellung ein Dienstmädchen oder Butler zu sein und sich selbst anderen zu widmen ist ansprechend. (Ja/Nein)
Ja und Nein, ich mag Filme, die im 18./19. Jahrhundert spielen und ich bin nach wie vor ein riesen Fan vom Butler Riff aus dem Manga Good Child (siehe Bild), aber selbst ein Dienstmädchen sein, das würde ich nicht wollen. Zumindest nicht, wenn man von dem historisch korrekten Bild redet. Aber ich könnte mir gut vorstellen z.B. im Rahmen eines Work and Travel in Japan in einem Maid Café zu arbeiten.
Eine Prinzessin wollte ich schon als kleines Kind nie sein, aber zum Hochadel zu gehören, wäre schon nett – also Lady/Fürstin sein, das wäre was für mich *schwärm*

8. Wenn du jemanden in einem Gothic Lolita Outfit siehst, denkst du „A-ha! Das ist es!“. (Ja/Nein)
Ja, wenn das Outfit wirklich gut aussieht, ist das genau mein Fall! Ich bin nämlich nach wie vor eher der Fan von düsteren Lolita Stilen. Mit Sweet Lolita und alles andere was so extrem hell ist, kann ich kaum was anfangen.

9. Bis du über Lolita Mode gestolpert bist, war es dir egal was du getragen hast, oder hattest keine Kleidung, die du wirklich tragen wolltest. (Ja/Nein)
Nein, bevor ich über die Lolita Mode gestolpert bin, bin ich über die Visual Kei Szene gekommen und diese Szene definiert sich eben übers Outfit. Das heißt es war wirklich wichtig wie man ausgesehen hat, auch wenn die Outfits wesentlich punkiger waren als es bei jeder Lolita Mode der Fall ist – selbst bei dem Stil Punk Lolita.

10. Du hast nicht viele oder gar keine Freunde.Es macht Spaß, Freunde zu haben, aber du kommst auch ohne sie klar. (Ja/Nein)
Nein, ich habe recht viele Freunde und noch mehr Bekannte. Allerdings habe ich keine die selbst Lolita Kleidung tragen. Oder meine Freunde tun es so, das es nicht aussieht wie Lolita, das weis ich nicht. Und natürlich macht es mir Spaß freunde zu haben. Früher hätte ich auch gesagt das ich ohne sie auskomme, da ich viele Jahre lang keine richtigen Freunde hatte, aber heute möchte ich sie nicht missen.

11. Die Person, die du am meisten magst, bist du selbst. (Ja/Nein)
Nein, die Person die ich am meisten liebe ist mein Hamster.

12. Du würdest nie für einen Mann aufhören Lolita zu tragen oder deine Hobbys vernachlässigen. Eher würdest du ihn wieder fallen lassen. (Ja/Nein)
Ja, darum bin ich ja so glücklich das mein Hamster es schick findet, wenn ich Lolita trage. Außerdem sollte man in einer Beziehung zwar Kompromisse eingehen aber man sollte sich nie komplett verbiegen. Und ich würde die Beziehung auch beenden, wäre es der Fall, denn verbiegen lasse ich mich nicht!

13. Wenn Spitze aus dem Ärmel schaut, fühlst du wirklich gut.(Ja/Nein)
Ja. Eigentlich ist es mir ja egal, da ich recht wenig Sachen mit Spitze habe, aber ich habe hier mal mit „Ja“ geantwortet, weil mein Hamster das gerne mal niedlich findet.

14. Wenn du Kleidung trägst, die keine Lolita ist, fühlst du dich schlecht. (Ja/Nein)
Nein, ich fühle mich auch wohl, wenn ich im Pagan Style oder einfach nur in schlicht schwarz rum laufe. Und selbst wenn ich mal keine Lolita Outfits trage, sind es größtenteils Röcke und Kleider die ich trage. Wäre die Frage also gewesen ob ich mich in Jeans unwohl fühle, dann wäre aus der Antwort ein „Ja“ geworden.

15.Du willst ein Schloss in Europa besitzen. (Ja/Nein)
Nein, aber ich versuche jedes Mal, wenn es auf das Große Heinrichshorst Treffen, von dem einen Forum in dem ich angemeldet bin, zugeht, dabei zu sein. Bis jetzt noch ohne Erfolg, aber mal schauen wie es in Zukunft aussieht.

16. Du kannst die Namen von fünf Schlössern in Europa wiedergeben. (Ein Punkt für jeden Namen/ 5)
Eines, nämlich Schloss Heinrichshorst, kann ich benennen. Mehr fallen mir aus dem Stehgreif nicht ein. Ergo lautet mein Ergebnis hier (1/5).

17. Du möchtest in einem Land wie Deutschland, Frankreich, England oder Italien leben. (Ja/Nein)
Nein, ich möchte nicht in einem dieser Länder leben, ich bin in einem davon geboren. Denn wie ihr sicher wisst, bin ich geborene Hamburgerin und Hamburg liegt nun mal in Norddeutschland.

18. Du lernst Deutsch, Französisch, Spanisch oder Italienisch. (Ein Punkt für jede Sprache./ 4)
Deutsch ist meine Muttersprache. Französisch hatte ich mal in der Schule, habe es aber zu Gunsten von HANZI (Chinesischkurs) damals schnell wieder aufgegeben. Die Aufgabenbücher aus der 8. Klasse habe ich immer noch, aber da ich aber neben Englisch auch noch Japanisch immer weiter lerne, bleibt für Französisch einfach keine Zeit. Spanisch oder Italienisch sind und waren für mich übrigens immer schon sprachen, die ich nicht wirklich mochte bzw. mag. Ich nehm mir einfach mal das Recht heraus, mir für Englisch und Japanisch jeweils einen Punkt zu geben, darum lautet hier das Ergebnis (2/4).

19. Du bevorzugst fotografiert zu werden, anstatt selbst zu fotografieren (Ja/Nein)
Nein, ich liebe es die Natur, Tiere und Ruinen zu fotografieren. Bis vor einem Monat hatte ich auch keine Probleme damit fotografiert zu werden, doch inzwischen sieht das ein wenig anders aus… dämliche Komplexe sag ich da nur (╬ Ò ‸ Ó)

20. Du liebst es außerdem Fotos von schönen Leuten zu sammeln. (Ja/Nein)
Nein, wie gesagt ich liebe eher Fotos von der Natur, Tieren und Ruinen, anstatt von Menschen…

21. Für dich ist die schönste Blume auf jeden Fall die Rose. (Ja/Nein)
Nein, meine Lieblingsblume ist nach wie vor die Malve!

22. Du besitzt bereits mehr als 3 Dinge, die mit Rosenduft sind (Seife, Rosenwasser etc. …) (Ja/Nein)
Nein, ich habe irgendwo noch einen Raumerfrischer mit Rosenduft und ich habe einige getrocknete Rosenblätter aus dem Garten meiner Mom. Allerdings habe ich eine Menge mit Patchouli. Parfüm, Duschgel, Räucherstäbchen usw.

23. Wenn es möglich wäre, würdest du liebend gerne eine Person sein die nichts anderes isst außer Rosenblüten (Ja/Nein)
Nein, dafür habe ich viel zu viel Spaß am kochen, so einfach ist das!

24. In einem früheren Leben hast du in Europa gelebt. Oder zumindest würde dir das gefallen. (Ja/Nein)
Ja, davon gehe ich tatsächlich aus. Aber näher möchte ich hier im Blog nicht darauf eingehen, denn das ist wirklich eine zu private Sache. Aber eines verrate ich euch: Ich glaube fest an die Reinkarnation der Seele und das jede Seele auf Erden schon mehr als ein Leben erlebt hat.

25. Wenn du im TV oder in Zeitschriften Aufnahmen von Landschaften in Europa siehst, tut es dir im Herzen weh und du fängst an zu weinen. (Ja/Nein)
Nein, ich bekomme eher Fernweh wenn ich etwas sehe, das mit Japan zu tun hat. Und außerdem sieht man in letzter Zeit nicht wirklich schöne Dinge aus Europa.

26. Wenn du in Schwierigkeiten steckst, und du jemanden siehst der in größeren Schwierigkeiten steckt, vergisst du dich selbst und hilfst. Denn Ritterlichkeit ist wichtig in deinem Leben. Frei nach dem Motto „Adel verpflichtet“. (Ja/Nein)
Ja, ich bin ein sehr hilfsbereiter und harmoniebedürftiger Mensch darum versuche ich häufig auch zu helfen, wenn Hilfe benötigt wird. Das hat für mich allerdings weder etwas mit Ritterlichkeit, noch mit dem genannten Motto zu tun, sondern ist eine Selbstverständlichkeit!

27. Du bist sicher das du Engelsflügel verdienst.(Ja/Nein)
Nein, ich habe ein eher gestörtes Verhältnis zu Engeln. Zum Beispiel schaffe ich es immer wieder Engelsfiguren fein säuberlich und ganz aus Versehen zu köpfen. Flügel möchte ich dennoch haben, und zwar Fledermausflügel auf die Schulterblätter tattoviert. Wer den Grund dafür erfahren will, der sollte sich meinen Blogbattle Beitrag zum Thema „Körperkult“ durchlesen.

28. Du sehnst dich nicht nach einem natürlichen, sondern von Menschen geschaffenen Paradies. (Ja/Nein)
Nein, es reicht mir schon vollkommen aus, dass der Mensch sich über alle anderen Lebewesen auf diesem Planeten erhebt.Und ich befürchte ein von Menschen geschaffenes Paradies zerstört die Schönheit der Natur und des Lebens an sich auf irgendeine Art und weise – und das wäre für mich kein Paradies mehr!

bat_barSo, das war der erste Teil, also Test A, den ich am Sonntag erwähnt habe, Plus meine dazugehörigen Antworten. Wie siehts bei euch aus, wie vieles würdet ihr mit Ja/Nein beantworten?

Ich freu mich auf eure Kommentare!

Mata ne ~

‪#‎365LifestyleLolitaChallenge‬: Die 6. Woche (Tag 39 – 45)

Auch wenn ich diese Woche kaum Zeit hatte zu bloggen bzw. nichts von meiner Seite aus kam, so gibt es dennoch die 6. Woche der LLC zu lesen. Ab nächster Woche gibt es dann auch wieder mehr Blogeinträge ^^

3915e-365lolitachallenge

Jetzt aber viel Spaß beim lesen von Tag 39-45:

Lies den Rest dieses Beitrags

Novala’s essay: Let’s talk about Perfume

Am Sonntag erwähnte ich ja schon, das ich ein paar von Novala Takemotos Essays ins Deutsche übersetzen wollen würde. Und damit fange ich heute an. Es folgt also eine Übersetzung des 1. essays von 31 die in dem Buch 乙女のトリビア ( Trivia for Maidens) veröffentlicht worden sind.  Im Original wurde dieser Text im japanischen Zipper Magazine veröffentlicht.

Lass uns über Parfüm sprechen – Das Parfüm, das zu deinem Stil passt.

Auch wenn ich trage nie etwas anderes als Dior Fahrenheit trage, besitze ich eine Menge von Parfüms. Schließlich ist es nicht nur der Duft selbst, der ansprechend ist. Wenn der Name des Parfüms schön klingt oder die Flasche hübsch ist, fühle ich mich aufgefordert es zu kaufen.

Natürlich besitze ich alle berühmtesten, wie Poizon, Chanel No 5, Shalimar, Les Belles de Ricci und Babydoll. Im Schloss Novala, findest du nicht nur Guerlain Mitsouko, die heute nur von stilvollen älteren Frauen getragen wird, sondern auch più cologne, das einst ein Musthave für die Schülerinnen von Grundschule und Gymnasium war.

Als Autor, jemand der Romane schreibt, muss ich bei der Erschaffung eines Charakters nicht nur entscheiden, in welchen Shops dieser seine Kleidung kauft, sondern ich wähle auch ein Parfüm aus, welches dieser trägt. Zum Beispiel Mishin, die Punk-Rocker in Mission 2/Casako trägt Vivienne Westwoods Boudoir. Immerhin ist es ein zuckersüßer aber rockiger Duft. Die ästhetisch geneigte Tante Reiko aus dem Horror-Roman Scale Princess trägt Diors Poizon. Dieser Duft passt wuderbar zu einer Frau, die einen eleganten Lebensstil der Mystik wählt.

Während die Note eines Parfüms (den Duft eines Parfüms wird „Note“ genannt) ändert sich leicht von Mensch zu Mensch, wenn sie Parfüm tragen und ähnlich wie bei Kleidung, wollen wir nicht das wir alle die gleiche Sache wie alle anderen tragen. Aus diesem Grund sage ich immer, wenn ich gefragt werde welches Parfüm ich empfehlen kann: Wählt es selbst aus und geht nicht nach Empfehlungen anderer.

Parfüms sind in einige Haupttypen aufgeteilt, es gibt erfrischende und lässige Düfte, wie Gransenbon und modische, coole Düfte wie Dolce & Gabbana. Es gibt elegante Parfüms, die verkünden, dass der Träger ganz Dame ist, wie Bulgari Pour Femme und sexy mysteriöse Düfte, wie es beispielsweise Poizon und Jean-Paul Gaultier sind. Dies sind die vier Haupttypen. Durch das Verständnis dieser, solltest du in der Lage sein einen Duft zu wählen, der die eigene Persönlichkeit unterstreicht.

Selbst nach all dem, werde ich immer noch gefragt: „Nennen sie mir jetzt trotzdem ein cooles Parfüm, das sie mögen, auch wenn das nur ihre eigene Meinung ist!“ Na ja, hmm … Ich denke, in diesem Fall, Dior’s Forever and Ever. Die einfache rosa Flasche ist liebenswert, und es hat eine Rose-basierte Süße, die nicht zu schwer ist, so kann es sowohl für Freizeitkleidung als auch für elegante Gederobe genutzt werden.  Auch ist es noch nicht wirklich sehr populär geworden, so dass man nicht das gleiche Parfüm wie viele andere Menschen trägt.

Ich tage meinen geliebten Duft Fahrenheit nun schon seit vielen Jahren, aber es gibt nur sehr wenige Menschen, die dieses Parfüm tragen. Als das TV-Drama Fuyu no Sonata populär war, wurde bekannt, dass Bae Yong Juni dieses Parfüm ebenfalls sehr mag, und darum wurde es für eine Weile sehr beliebt bei Frauen. Es war so lästig! Bae Yong, wie kannst du es wagen das gleiche Parfüm wie Novala zu tragen!

Wie auch immer, wir haben über Parfüm gesprochen, aber wusstest du, dass es vier Ränge für Parfüm gibt, basierend auf Konzentration des Öl-Anteils?

Streng genommen bezieht sich das Wort „Parfüm“ auf den höchsten Rang an Konzentration: Parfüm-Extrakt, mit dem, wenn man mehr als ein Tropfen verwendet, so stark danach riecht, dass es zu viel des Guten wird. Solche Düfte sind auch sehr teuer. Der nächste Rang ist Eau de Parfum. Die meisten Sprayduftstoffe, die häufig verwendet werden, sind eigentlich die des 3. Rangs, das Eau de Toilette. Und die letzte Ebene mit dem dezentesten Duft ist Eau de Cologne.

Ich persönlich glaube, dass die Verwendung von Parfums und Eau de Parfum bis ins Erwachsenenalter warten kann. Doch Eau de Colognes erscheint kindgerechter, so für empfehle ich es für Jugendliche und junge Frauen empfehle ich Eau de Toilettes, die auch erschwinglich sind. Allerdings möchte ich dich daran erinnern dass das Wissen um die 4 Ränge Parfüm-Extrakt, Eau de Parfum, Eau de Toilette und Eau de Cologne, als Wissen gilt, das jede echte Maid haben sollte.

Eau de Toilettes verlieren ihren Duft nach etwa vier Stunden, so das du, wenn du es auf am Morgen aufgetragen hast und zur Schule gehst, aber abends ein Date mit deinem Freund hast, es zwischendurch wieder auftrageb solltest. Es gibt viele verschiedene Flaschengrößen für Eau de Toilettes, also warum keine kleine Flasche in der Tasche haben? Solltes du dies tun, wirst du schnell ein Meister des Eau de Toilette sein.

Dein Lieblingsparfüm kann deine Lebensgeister wecken, wenn du es trägst, auch wenn du an dem Tag keine Verabredung hast. Ich mag es meine Bettwäsche mit ein paar Spritzern meines Lieblingsduftes zu sprühen, um ein wunderbares Gefühl zu haben, wenn ich mich zu Bett begebe. Es fühlt sich dekadent und luxuriös an. Bitte versuch es selbst ~!

bat_bar

Ich muss ja ganz ehrlich zugeben, ohne die Lolita Challenge wäre ich gar nicht auf dieses Essay gestoßen (trotz der Tatsache das mit Novala Takemoto durchaus ein Begriff ist) und ich musste ein paar Tage nachdem die Aufgabe gestellt worden ist ein Essay von dem guten Herren zu lesen echt schmunzeln. Denn an Tag 15 war eine Aufgabe dran, die mir durchaus bekannt vor kam…

Zu meinem „beschämen“ muss ich ja gestehen, das ich keines der genannten Parfüms aus diesem Essay und auch die Unterschiede der verschiedenen Ränge waren mir nicht so klar.

Besitzen tue ich 5 Parfüms, wobei mein liebstes fast schon leer ist und es auch nicht mehr erhältlich ist leider (auf dem Bild ganz rechts zu sehen).

DSCN0422

Wer diese Parfüms kennt, der wird erkennen, das ich ein großer Fan von schweren Düften bin, denn Expecting to Fly, Incubus Succubus Patchouly und Essentiel Patchouli sind eben solche. Das Bruno Bannani Magic Woman habe ich vor einigen Jahren von meiner Oma geschenkt bekommen und habe es vor allem in der Zeit meiner Ausbildung getragen, damit ich nicht dauernd nach Patchouli rieche.  Dieses fällt also ziemlich aus den Parfüms die ich mag raus.

Eine weitere Ausnahme ist das Mora Blackberry, welches eben sehr fruchtig riecht. Dies war das erste Parfüm, welches ich mir selbst gekauft habe bzw. ist es schon das 3. Fläschchen davon.Und das obwohl ich u.a. deswegen in meiner Schulzeit gemobbt worden bin – schließlich war ich das einzige Mädchen in der Klasse die nicht nach Vanille roch, aber das ist ein anders Thema…

So nun bin ich aber mal auf eure Meinung zu dem Thema gespannt. Habt ihr auch Parfüms die euch an etwas erinnern oder für besondere Anlässe sind? Und was haltet ihr von dem Essay? Schreibt es mir doch mal in die Kommentare!

18. Türchen: Buchempfehlung eines Freundes

christmasbooks_3115354bViele meiner Freunde wissen, das ich gerne lese und was ich gerne lese. Darum bekomme ich relativ häufig irgendwelche Bücher empfohlen. Meist mache ich es so, dass ich mir die Empfehlung auf schreibe und dann los ziehe zur Bücherei um zu schauen, ob sie das da haben. Wenn ja, wird sich das Buch dort ausgeliehen, gelesen und dann entscheide ich ob ich es mir selbst auch zulege. Bei Schillerndes Dunkel von Alexander Nym war das allerdings ein wenig anders.

Von diesem Buch haben mir nämlich gleich mehrere Freunde berichtet und als ich dann bei Dunkle Anderswelten zu besuch war, konnte ich einen Blick ins Buch werfen. Schon da war ich sehr begeistert von dem guten Stück und konnte nun auch verstehen, warum es mir von vielen Seiten her empfohlen wurde.

Es behandelt nämlich einige recht interessante Bereiche aus der Entstehungsgeschichte der Gothic Szene, räumt mit so einigen Vorurteilen auf und zeigt am Schluss auch auf, wohin sich der Trend der allgemeinen Schwarzen Szene entwickelt.

Ich persönlich finde das Buch außerordentlich genial, genau wie so manch anderer aus meinem Freundes- und Bekanntenkreises. Aber es ist trotzdem kein Buch der Kategorie: „das ist das einzig Wahre Buch!“, denn wer sich für die Szene interessiert, der sollte zwar gerne mal einen Blick hinein werfen, sich aber gleichzeitig auch ein eigenes Bild von der Szene machen, indem er diese mal erlebt.

Alles in allem ist der 432 Seiten starke Band auf jeden Fall ein Hingucker. Denn es ist nicht nur ein Hardcover Buch in der Größe eines Ordners, sondern auch wunderhübsch und passend gestaltet bzw. illustriert. Daher finde ich die 68€ die das Gute Stück im Normalfall kostet auch mehr als gerechtfertigt. Man kann es aber im Internet auch für weitaus weniger schon bekommen… otyd0mjlpfu

Wer an diesem etwas anderen Adventskalender teilnehmen möchte, der kann das gerne tun. Auch das Bild oben kann dafür verwendet werden. Wichtig ist nur, das dieser Post mit eurem “Türchen” Nummer 1 verlinkt ist. Einfach auf den blauen Button klicken, Link einfügen und schon ist euer eigener Post verlinkt. Wer möchte, der kann mir auch ein Kommentar hier ↓ oder bei Facebook hinterlassen.

14. Türchen: klassische Romanze

christmasbooks_3115354bIch bin für heute echt lange zwischen meinen Büchern verschwunden, um etwas zu finden. Schließlich konnte ich mir kaum vorstellen, dass ich selbst die einzige bücherliebende Frau bin (die ich kenne versteht sich), die nicht doch irgendwo ein romantisches Buch besitzt. Zwischen den ganzen Horror Romanen, der Schauerliteratur und den gesammelten Werken des Großmeisters Poe ist mir dann doch irgendwann ein Buch in die Hände gefallen, das sich für heute eignet: Bis(s) zum Morgengrauen von Stephanie Meyer.

Ja, auch wenn ich liebend gern über die Verfilmung des „Vampirromans“ her ziehe, muss ich sagen das ich das Buch recht in Ordnung fand. Es ist in meinen Augen zwar mehr Teenie-Romanze als alles andere, aber genau aus diesem Grund kann ich ja heute etwas darüber schreiben. 

Aufmerksam geworden bin ich auf das Buch durch den mega Hype, der darum gemacht wurde. An jeder Ecke lugte eine Werbung davon um die Ecke und als es denn hies es solle verfilmt werden, hat auch jede Internetseite, die Werbung schalten konnte, mir das unter die Nase gerieben (frei nach dem Motto: „big brother is watching you!“). Zuerst habe ich mich noch dagegen gesträubt mich näher mit dem Buch zu befassen, doch irgendwann habe ich mich irgendwie breit schlagen lassen.

Damals hat meine Mutter mir dieses Buch gekauft und da sie es gut mit mir meinte (und mein Geburtstag näher rückte), hat sie mir promt die komplette Reihe bestellt. So hielt ich knapp eine Woche nachdem der erste Band bei mir eingetrudelt war auch Band 2 und 3 in den Händen. Nur ein paar Monate Später sollte der Film in die Kinos kommen und der Hype noch ein wenig größer werden…

Ich erzähle euch das alles, da ich davon ausgehe, dass die meisten unter euch die Geschichte kennen werden. Mit Vampiren hat das Ganze in meinen Augen nur sehr wage etwas zu tun, es steht eben mehr die Teenie Romanze im Vordergrund (auch wenn viele Twillightfans das anders sehen). Meiner Meinung mach  hätte auch dieser eine Band auch gereicht, die nachfolgenden Bücher der Bis(s) Saga wirken auf mich nämlich weitaus schwächer als der erste Band.

Zusammengefasst ist Bis(s) zum Morgengrauen aber eine nette Abwechslung für mich gewesen. Vor allem aber, haben mir die Reaktionen derjenigen gefallen, die mich mit dem Buch gesehen haben… doch dazu komme ich, wenn ich euch die anderen Bücher aus der Reihe vorstelle, was auf jeden Fall für nächstes Jahr geplant ist ^^

otyd0mjlpfu

Wer an diesem etwas anderen Adventskalender teilnehmen möchte, der kann das gerne tun. Auch das Bild oben kann dafür verwendet werden. Wichtig ist nur, das dieser Post mit eurem “Türchen” Nummer 1 verlinkt ist. Einfach auf den blauen Button klicken, Link einfügen und schon ist euer eigener Post verlinkt. Wer möchte, der kann mir auch ein Kommentar hier ↓ oder bei Facebook hinterlassen.

Anime Challenge: Charakter mit dem du dich identifizieren kannst

cooltext117614132246700Tag 29

 Diese oder zumindest eine ähnliche Frage wurde mir vor einigen Monaten auf Ask.fm auch gestellt. Auch da ist mir die Antwort – genau wie heute – erst schwer gefallen, da ich viele weibliche Lieblingscharaktere habe. Die Antwort bleibt aber auch nach längerer Überlegung die Gleiche:1373012205_2_7_1b22e5f2130a471e1f603fac1b80f8dc51d682ea

Für diejenigen, die sie nicht kennen: Das ist Suigintou aus dem Anime Rozen Maiden. Bis vor kurzem war ich noch der Meinung, dass es sich bei dem Anime um 2 Staffeln, eine OVA und ein TV-Special handelt, doch kürzlich habe ich erfahren dass im Jahr 2013 eine neue Rozen Maiden Staffel erschienen ist.

Im Großen und Ganzen geht es bei dem Anime um die 8 Puppen des Puppenherstellers Rozen. Dieser hat die Puppen hergestellt um seine Alice zu finden. Daher gab er jeder der Puppen eine Rosa Mystica – quasi ein Herz mit dem die Puppen zum Leben erwachen. Doch es kann nur eine Alice geben und so müssen die Puppen sich gegenseitig im Alice Game vernichten um alle Rosa Mystica zu sammeln. Die Puppe, die die Gewinnerin des Alice Games ist, darf auch endlich den Vater (also Rozen) wiedersehen…

Suigintou ist die erste der Puppen, die von Rozen hergestellt wurde und neben Shinku eine der stärksten der 8 Puppen. Jedoch ist sie auch eine unvollkommene Puppe, da Teile ihres Torsos fehlen. Im bereits erwähnten TV-Special mit dem Titel Rozen Maiden: Ouvertüre, welches 2 Folgen umfasst, wird erklärt warum Suigintou von den anderen Puppen als „bösartig“ und „wahnsinnig“ wahr genommen wird, warum sie am meisten darauf versessen ist das Alice Game zu gewinnen und woher ihr fast schon unbändiger Hass auf Shinku kommt. Wer also genauer über Suigintou bescheid wissen will, der sollte sich diese beiden Folgen auf keinen Fall entgehen lassen, da der reguläre Anime diese Fragen unbeantwortet lässt.

So und nun zu dem Grund, warum ich mich gerade mit der „bösen Puppe“ identifizieren kann. Wer mich kennt bzw. fleißig meinen Blog verfolgt, dem wird auf jeden Fall ihre Optik ins Auge springen. Denn ich selbst trage überwiegend Schwarz und diese Farbe habe ich schon immer unabhängig von der Gothic Szene gern getragen. Ich erinnere mich in dem Punkt gerne an mein Lieblingskleid zurück, welches ich im Kindergartenalter immer zu besonderen Anlässen trug. Leider existieren davon keine Bilder die ich euch zeigen darf (da mein Cousin auf den meisten mit drauf ist), aber es war aus schwarzem Samt mit roten Rosen darauf und einem weißen Unterrock. Was aus der Liebe zu diesem Kleid geworden ist, kann man heutzutage auch häufig sehen, denn ich bin nicht selten in düsteren Lolita Outfits unterwegs.
Außerdem habe ich geplant mir Flügel auf die Schulterblätter tattoovieren zu lassen – okay Suigintou hat schwarze Engelsflügel (oder sowas ähnliches – auf jeden Fall was mit Federn) und ich möchte Fledermausflügel haben, aber auf das Detail achte ich jetzt mal nicht so sehr.

Schaut man sich jetzt das Bild von ihr oben an, so kann man sich sicher denken, dass ich ihr Outfit auch tragen würde!

Aber auch Charakterlich kann ich mich gut mit ihr identifizieren. Okay, ich bin jetzt nicht tierisch verbittert und wirke auch nicht bösartig auf andere Menschen, jedoch bin ich, genau wie Suigintou, wie eine unvollkommene Puppe. Man könnte in meinem Fall fast schon sagen, dass meine rechte Körperhälfte – insbesondere mein rechtes Bein – eine Art „Defekt“ hat und somit werde ich nie so laufen können wie es andere Menschen tun. Bei mir wird es immer merkwürdig oder verkrüppelt rüber kommen, genau wie bei Suigintou in dem TV-Special.

Zu guter letzt kenne ich den Kampf den Suigintou kämpft durchaus nachempfinden. Denn sie kämpft nicht nur im Alice Game gegen die anderen – geradezu perfekten – Puppen, sondern auch um Anerkennung und z.T. kann man sogar ganz philosophisch behaupten, dass sie gegen sich selbst kämpft.

Dies war auch lange Zeit bei mir so der Fall, warum es auch verdammt lang gedauert hat, bis ich endlich mal richtige Freunde gefunden habe, aber das ist eine gänzlich andere Geschichte…

Halloween Challenge: Undead Character

HalloweenChallengeTag 28

Gebt es zu, die meisten von euch haben jetzt erwartet das ich den Vampir als meinen liebsten Untoten benenne! Aber es wäre ja langweilig, wenn man einen offensichtlich schon verstorbenen in den Raum wirft und dann wieder geht. Schließlich habe ich über das Jahr verteilt schon viel über Vampire geredet und meine Meinung dazu sollte euch auch klar sein. Schließlich habe ich vor ca. 4/5 Jahren nicht um sonst das Halloween Make Up von Michelle Phan als Daily Make Up Vorlage genutzt.

Und damit habe ich es geschafft die Vampir Klischees, die ich erfülle noch einmal zu unterstreichen. So hatte ich nicht nur meine Allergien und mein „Lächeln“, sondern sah auch noch untot aus. Allerdings gab es auch Tage an denen ich das Make Up nicht so gut hinbekommen habe, was dazu führte das ich richtig kränklich aussah. Da mir dann die Frage ob es mir gut ginge irgendwann auf den Senkel ging und ich morgens zum schminken recht lange brauchte, habe ich Anfang 2010 aufgehört dieses Make Up zu tragen.bat_barDanach habe ich das Puppenhafte Lolita Meke Up für mich entdeckt, was mich auch wieder zum eigentlichen Thema des heutigen Tags zurück bringt. Schließlich bin ich schon seit mehreren Jahren ein großer Fan von Porcelain Dolls und habe selbst eine kleine Sammlung in meiner Vitrine, welche auch schon einen gewissen Wert hat.

Ich weis, das es viele Menschen da draußen gibt, die sich gerade vor solchen Puppen gruseln, ja zum Teil regelrecht Angst vor denen haben. Das kann ich auch irgendwo nachvollziehen, denn Puppen sind tote Dinge. Sie leben nicht. Und dennoch sind einige so gut gemacht (gerade Porzellanpuppen), das sie fast schon lebensecht aussehen.

Genau diesen Umstand machen sich auch etliche Horrorfilme zu Nutze – allen voran Chucky. Ich persönlich bin noch nie über den ersten Teil der Chucky Reihe hinaus gekommen, was aber auch daran liegen könnte das mich Puppenfilme nie sonderlich gegruselt haben.

Dafür liebe ich den leicht morbiden Touch, den jede viktorianisch angehauchte Puppe damit erhält, was auch der Grund dafür war, warum ich angefangen habe gerade solche Porzellanpuppen zu sammeln.bat_barNeben einer ganzen Reihe von Horrorfilmen gibt es auch die ein oder andere Geschichte über gruselige Puppen. Und wenn man sich die Geschichte von Xochimilco, einer Insel im Raum von Mexiko anhört, so wird man verstehen, weshalb ich gerade Puppen als „Undead Charakter“ ausgesucht habe…

Halloween Challenge: Challengers Chioce

HalloweenChallengeTag 22

Da ich heute frei entscheiden kann, über was ich schreibe, nehme ich mich einer unerledigten Aufgabe bzw. Frage aus der Challenge vom letzten Jahr an. Die Frage war: Hast du jemals ein Hexenbrett benutzt? Erfahrungen?

Meine Antwort darauf ist ganz einfach nein, weil meine Mom mich von klein auf vor solchen Sachen wie Gläser- und Tischerücken oder eben dem Hexenbrett gewarnt hat. Das ist auch der Grund, warum ich diese Frage nicht schon letztes Jahr beantwortet habe. Denn ich konnte mir beim besten Willen nicht erklären, warum meine Mom so extrem gegen Hexenbretter und co. war/ist.

Inzwischen habe ich die Lösung herausgefunden: Sie hält dies definitiv für Dinge aus dem Bereich der schwarzen Magie, die sie konsequent ablehnt. Nur um es einmal klar zu stellen, sie zählt alles zur schwarzen Magie, wodurch der Anwender wissentlich andere Menschen schadet bzw. schaden zufügen kann. Deshalb zählt sie auch die Voodoo Praktiken zur schwarzen Magie, obwohl das in meinen Augen noch einmal einen ganz eigenes Thema ist.tumblr_nd31zpMXNW1qkuwvto1_500

Ja, auch das Hexenbrett hat für mich wenig mit schwarzer Magie zu tun. Genau so wenig wie es ein lustiges Halloween Party Spiel ist. Wie ich darauf komme obwohl ich doch keinerlei Erfahrungen damit gemacht habe? Nun, das Hexenbrett oder auch Ouija, Witchboard oder Seelenschreiber genannt, wir meist von Spiritisten als ein Hilfsmittel, um mit Geistern und Geistwesen in Kontakt zu treten genutzt. Es ist sozusagen ein SMS Gerät für verstobene Seelen.
Geister und verstorbene Seelen haben in erster Linie nichts mit schwarzer oder weißer Magie zu tun. Sie sind in vielen Fällen außerdem weder gut noch böse. Denn den meisten sind die Menschen ziemlich gleichgültig, solange diese sie in Ruhe lassen.

Das Thema Geister ist an sich ja ein Thema, mit dem ich mich viel beschäftige, was nicht zuletzt an der großen Anzahl an Naturgeistern liegt, die sich in der Nähe von Moms Haus rumtreiben. Ihr dürft mich jetzt gern für bescheuert halten, aber bedenkt das ich, dadurch das ich in einer Wicca Familie aufgewachsen bin, eine etwas andere Sicht auf die Dinge habe…

Jedenfalls denke ich, das ich theoretisch ordentlich mit einem Hexenbrett umgehen könnte. Ausprobieren will ich es deswegen trotzdem nicht. Denn wie ich schon gesagt habe: Wir Menschen sind den Geisten meist egal – so lange sie in Ruhe gelassen werden. Wenn man also als „unwissender“ ein Hexenbrett benutzt, kann es sehr schnell passieren, das ausgerechnet ein Dämon oder ein garstiger Geist auf dieses antwortet – und schon hat man das Problem, welches häufig Erwähnung findet: Man wird ab dem Zeitpunkt regelmäßg heim gesucht und im schlimmsten Fall kann einem sogar etwas passieren, man kann also seelischen oder körperlichen Schaden erleiden.

Bei solchen Aussichten lasse ich lieber weiterhin die Finger davon, auch wenn ich das Ouija Motiv auf Kleidung und co. doch recht toll finde und ich mir seit einiger Zeit überlege, ob ich mir nicht auch sowas in der Richtung zulege:Auf dem Mera dieses Jahr habe ich relativ viele Klamotten mit dieser Thematik gesehen – scheint also momentan ein Trend zu sein, dem ich dann wohl aufgesessen wäre. Damit widerspreche ich mir noch nicht mal selbst, denn nur weil man das Motiv hübsch findet und selbst Kleidungsstücke, ja vielleicht sogar ein richtiges Hexenbrett, haben möchte, braucht man diese doch noch lange nicht „nutzen“. Also um irgendetwas an- bzw. herbei zu rufen…

Halloween Challenge: Halloween Art

HalloweenChallengeTag 10

Auch heute ist es gar nicht so einfach eine Sache heraus zu suchen. Schließlich mag ich Kunst! Vor allem morbide Kunst! Und es gibt eine Menge an Halloween Kunst! Kennst ihr z.B. AtmosFEARfx? Das sind spezielle DVDs für Halloween. Warum die Kunst sind? Nun schaut euch einmal dieses video hier an:

Dafür würde sogar ich mir mal wieder ein Fernseher oder vielleicht einen Beamer anschaffen. Denn ich finde diese drei lebenden Gemälde echt klasse! Und es gibt noch mehr Spooky DVDs, so kann man sich gruselige Geister oder Zombies ins Haus holen und auf dem YouTube Channel der Firma werden einem auch Tipps und Tricks verraten wie man den bestmöglichsten und gruseligsten Effekt mit den DVDs raus hauen kann.

Richtig eingesetzt kann das Haus bzw. die Party zu einem eigenen, gruseligen Kunstwerk werden! Ja, ich weis ich spiele gerade ein wenig Fangirl, aber ich kann da nichts für ^^“ bat_bar

Eine weitere Halloween Kunst, ist wohl den ganzen Beauty Bloggern da draußen bekannt: Nail Art! Es gibt ja inzwischen ganze Nail Art Challenges für Halloween, die quasi so aufgebaut sind wie meine hier, nur das zu jedem Thema ein neues Nageldesign erstellt werden muss…

Und diese werden immer aufwändiger und verrückter, habe ich manchmal das Gefühl. Daher belasse ich das bei den Nail Arts meistens dabei, mir diese an zu schauen. Doch vor kurzem habe ich ein recht einfaches und doch schlichtes Design gefunden, bei dem ich es mir durchaus vorstellen kann, dieses selbst einmal aus zu probieren.

Sollte ich das tatsächlich mal umsetzen, dann werdet ihr mit großer Wahrscheinlichkeit ein Foto davon auf meinem Instagram finden.