Blog-Archive

Montagsfrage – Wie lange seid ihr pro Woche/Tag am Blog beschäftigt?

Bei der heutigen Montagsfrage vom Buchfresserchen geht es weniger um Bücher, dafür aber um den Blog allgemein, wie man am Titel schon erkennt. Ich bin mal gespannt wie vielen es hierbei genau so geht wie mir, oder ob ich damit eher alleine bin…

336f7-montagsfrage_banner

Regelmäßige Leser wissen ja, das ich eigentlich fast immer etwas habe worüber ich blogge. Seien es nun Challenges, Filme, Musik, Bücher oder einfach nur Dinge die mich interessieren, die ich genäht oder erlebt habe Es gibt immer was zu erzählen. Und wenn ich nicht gerade – wie letzte Woche – kaum Zeit habe zu bloggen, würde ich behaupten, das ich pro Tag durchschnittlich 2-3 Stunden am Blog sitze. Wenn ich Blogeinträge ins englische übersetzte, kann das schon mal gut und gerne 4-5 Stunden lang dauern, bis ich mit dem Blogeintrag fertig bin (also Eintrag + Übersetzung).

Und ja, da zähle ich nur meine eigenen Blogeinträge mit zusammen. Das Lesen anderer Blogs, kommentieren und auf Kommentare anderer antworten, sowie den ein oder anderen Gastbeitrag, zähle ich da nicht mit. Ich wüsste auch gar nicht, wie viel Zeit ich damit verbringe, denn da habe ich noch nie so auf die Zeit geachtet. Schließlich mache ich davon vieles nebenbei…

Ab und an kann ich momentan sogar mehr Zeit in die Vorbereitung von Blogeinträgen investieren, da ich immer noch auf Jobsuche bin und da so eine Bewerbung schnell geschrieben ist, habe ich dann häufig noch den ganzen restlichen Tag Zeit für andere Dinge, wie z.B. das Bloggen. Wobei ich aktuell wohl Sonntags doch immer noch die meiste Zeit am Blog arbeite.

Ich gebe ja nicht um sonst das Bloggen mit an, wenn ich nach meinen Hobbys gefragt werde. Und ich glaube es ist vielen gar nicht so klar, dass so ein Blog sehr zeitaufwendig ist, wenn man fast täglich einen Eintrag hat.

Darum habe ich ja auch das „Dienstagsgeduel“ oder den Filmdonnerstag und ab und an Challenges laufen. Denn diese kann man meistens schon gut vor planen, was wiederum bedeutet, das ich auch dann noch genug Content habe, wenn ich wieder eine Arbeit gefunden habe. Das würde nämlich bedeuten, das ich in einer 6 Tage Woche noch meine ganzen Hobbys – wie z.B. das Bloggen mit unter bringen darf.

Aber da das auch schon in meiner Azubi Zeit (mehr oder weniger) geklappt hat, sehe ich da auch jetzt noch keine Schwierigkeit drin so weiter zu machen wie bisher.

Bevor wir aber jetzt komplett vom Thema abweichen: Wie sieht es bei euch aus? Verbringt ihr auch so viel Zeit mit Bloggen wie ich? 

Schau Dir das #Feuerwerk an – ein WordPress Jahresbericht 2015

Wie letztes Jahr auch, hat WordPress einen kleinen Jahresrückblick erstellt. Da ich das recht niedlich gemacht finde, teile ich auch dieses Jahr den Rückblick. Also schau Dir das #Feuerwerk an, welches mein Blog auf WordPress.com kreiert hat:

Quelle: Schau Dir das #Feuerwerk an, welches ich durch mein Bloggen auf #WordPressDotCom kreiert habe. 2015 Jahresbericht:

Was haltet ihr eigentlich von solchen Jahresrückblicken und seid ihr Menschen, die sich etwas zum neuen Jahr vornehmt? Ich für meinen Teil bin tierisch gespannt aufs nächste Jahr und auch wenn es noch einen Tag hin ist, verabschiede ich mich mit diesen Worten, man sieht sich dann nächstes Jahr!

Mata ne! ~

Wird es Weihnachtlich?

Wie ich Anfang des Monats schon im Rahmen einer Montagsfrage geschrieben habe, wird es hier ab dem 1. Dezember Weihnachtlich mit einer Buch Challenge. Der heutige Eintrag soll euch nun nur einmal kurz daran erinnern.

christmasbooks_3115354b

Wie siehts denn allgemein aus? Seid ihr schon in Weihnachtstimmung? Also ich zugegebener Weise absolut nicht, was wohl daran liegt, dass ich gerade meinem Hamster beim Umziehen helfe und daher Weihnachten bei uns wohl ins Wasser fällt und wenn ich mir das Wetter so anschaue, dürfte das ebenfalls kalt und nass werden.

Also eher herbstlich, statt winterlich. Aber das hält mich persönlich auch nicht vom Lesen ab! Im Gegenteil, schließlich hatte ich vor ein paar Tagen Geburtstag und da hat meine Mom mir einfach mal neues Lesefutter besorgt :3

All diese kleinen Schmuckstücke werden über kurz oder Lang auch in diesem Blog hier erwähnt. Letzteres wohl als erstes, da ich dieses aktuell lese. Ergo wird es ab nächsten Monat sehr buchlastig und es würde mich wirklich sehr freuen, wenn ihr mit macht, denn ich bin eine kleine Leseratte und entdecke selbst gern neue Bücher für mich.

Mit „Mitmachen“ meine ich natürlich den Adventskalender bzw. die Buch Challenge, denn ihr werdet am Ende jedes Eintrags eine Möglichkeit finden einen eigenen Beitrag zum Thema zu verlinken. Wer die Montagsfragen des Buchfresserchens kennt, der wird auch diese Art kennen. Für alle anderen werde ich es jedes Mal kurz erklären.

Man liest sich also bald, hoffe ich!

Ein Award, ein Liebster Award!

Eigentlich wollte ich heute etwas zum Fest Mabon schreiben, doch da wurde ich ganz überraschend von der lieben Gothabella, deren Blog ich schon des längeren verfolge. Also habe ich mich kurzerhand entschlossen diesen Eintrag hier vor zu ziehen, da ich ja auch lange keinen Tag mehr in dieser Variante bekommen habe. 

Die Regeln haben sich nach wie vor nicht geändert. Ich darf mich nun 11 Fragen stellen und anschließend selbst den Award weitergeben mit 11 Fragen die ich stellen werde. So nun aber los!

1. In welchem Alter hast du zu dir selbst gefunden oder bist du noch auf der Suche?
Ich habe gefühlt recht lange gebraucht um so zu werden wie ich heute bin. In den letzten 3 Jahren beschleunigte sich der Weg zu mir selbst enorm. Das sieht man besonders gut an meinen Profilbildern auf Facebook.539056_2368832196463_34647318_nWie man sieht, ist mein Stil schon „früher“ dunkel gewesen, jedoch habe ich da krampfhaft versucht Lolita zu sein, was kläglich gescheitert ist. Mein heutiger Stil ist schon so ziemlich das, von dem ich sagen kann: „das bin ich!“ Gerade weil ich nicht mehr krampfhaft versuche einem Stil zu entsprechen, sondern ich mixe inzwischen wie es mir gefällt. Da kann es den einen Tag sehr Gothic/Batcave mäßig zugehen, andere Tage ists dann irgendein düsterer Lolita Stil oder es ist einfach nur Pagan Style.

Auch meine Interessen haben sich gefestigt und ich habe mir inzwischen sehr gut eine eigene Meinung zu verschiedenen Themen, die mich interessieren, bilden können. Von denen ich einige auf diesem Blog veröffentliche.

2. Was hast du mal gemacht und würdest du nie wieder tun?
Das was zu meinem ersten und einzigen Hausarest meiner Kindheit geführt hat: Meiner Mom meine Ängste nicht anvertrauen, denn als ich damals in der 2. Klasse war, habe ich eine ganz schön lange Zeit die Schule geschwänzt und das nur weil der große Bruder meiner Klassenkameradin von einem tollwütigen Eichhörnchen erzählt hat.

Er hat uns nämlich erzählt, dass sich das tollwütige Eichhörnchen von den Bäumen aus runter fallen lässt und uns totbeißt. Als wäre das nicht schon gruselig genug für ein Kind in der 2. Klasse, hat er dann auch noch erzählt wir würden dann wie Zombies wieder auferstehen und müssten dann alle die wir lieben töten.

Schon verständlich, das ich da nicht mehr vor die Tür wollte, denn unser Haus war umringt von einer Hand voll Bäumen…

3. Was bringt dich zum Lachen?
Wenn ich unter Freunden bin lache ich viel und gern. Ich habe eben eine sehr positive Natur, auch wenn mein Humor manchmal ziemlich schwarz und morbid ist. Da ist es wohl auch kein Wunder, das mich vieles zum lachen bringen kann. Ein bekanntes Beispiel was mir so spontan einfällt ist Ruthe.

4. Wie wichtig ist dir dein Handy/Smartphone?
Mein Handy, hat seit kurzem ja WahtsApp und trotzdem ist es mir nicht wichtiger als ein MP3-Player, denn ich verlasse nie das Haus ohne Musik! Deswegen ist die MP3-Player Funktion nach wie vor die, die ich bei dem Handy am meisten nutze.

Ich habe das Smartphone übrigens durch gestrichen, da mein Handy noch eines mit 100% Tasten ist und 0% Touchscreen! Da bin ich sehr stolz drauf, auch wenn das bedeutet das ich für einige nützliche Apps wie die Codecheck immer noch ein Tablet mit mir rum schleppen darf. Das Model von meinem Handy ist ganz nebenbei erwähnt der „Backstein 2.0“, das Nokia 515 in schwarz:

 

5. Lieber Kino oder daheim? Wieso?
Da kommt es ganz auf den Film drauf an, es gibt so mache Filme, die finde ich so toll, die muss ich mir im Kino ansehen und andere die schaue ich mir lieber daheim an, weil die DVD meist wesentlich günstiger ist als so ein Kino Ticket.

6. Was ist eure liebste Jahreszeit? Warum?
Herbst!!! ♥ definitiv! Warum? Nun ich liebe das Herbstlaub und die orangeroten Farben der Blätter! Ich liebe Kürbis, egal ob als Deko, in der Kosmetik oder im Essen/Trinken! Kürbis ist toll! Außerdem ist im Oktober Samhain, das Neujahrsfest der Wicca. Ach ja nicht zu vergessen, das ich ein totaler Halloween Fan bin, da ich unter den wenigen Halloween Artikeln die es hierzulande gibt immer etwas feines für mich oder meine Deko finde. Aber mehr dazu gibt es Ende diesen Monats bzw. im Oktober, hab da schon was geplant ^.~

So sieht es im Herbst übrigens hinterm Haus meistens aus – total schön ♥

7. Bist du tätowiert oder gepierct? Wenn ja, wo und warum?
Darüber habe ich im Blogbattle No. 9 schon ausführlich geschrieben. Fakt ist, die dort angesprochene Fledermausflügel will ich immer noch haben! Warum steht auch in besagtem Beitrag. Inzwischen habe ich auch erfahren, dass das Tattoo so in etwa 100 -250€ ca. kosten kann. Also so in etwa das was ich aktuell vom Amt für nen ganzen Monat bekommen soll… -.-

Ich zähle Ohrlöcher übrigens nicht zu den Piercings, denn diese habe ich ja. Aber auch hier sollen noch weitere Löcher in die Ohren – in Form von einem oder mehrerer Helix Piercings. Der Grund? Ich finds hübsch!

8. Du bist Mutter/Vater: was wäre das Wichtigste, was du deinem Kind mit auf den Weg geben möchtest?
Oh mal ganz davon ab, das ich keine Mutter sein oder werden will, weil ich wohl mit meiner Erziehung potentielle Mobbingopfer groß ziehen würde…

Der Grund wäre wohl genau das was ich ihnen mit auf den Weg geben würde: jedes Lebewesen kann fühlen und denken, keines ist weniger Wert als ein Mensch. Und es gibt nichts mächtigeres als die Natur höchst selbst, die es zu schützen gilt. Frei nach den Grundsätzen einer meiner Lieblingssongs:

Da es im offiziellen Fanclub der Band auch schon einige Familien gibt, die sehr eng mit der Natur leben und teilweise auch selbst Wicca sind, habe ich da den bereits existierenden Beweis dafür das diese „Grundsätze“ dafür sorgen, dass Kinder massiv gemobbt werden…

9. Ab wie viel Jahren dürfte sich dein Kind schminken?
Kinder, die sehr eng mit der Natur verwurzelt sind, fangen erst sehr spät an sich zu schminken, habe ich letztens gelernt. Grundsätzlich würde ich das Schminken nicht vom alter her festlegen, sondern eher wie sich die Kinder schminken wollen. Sollten die schon mir 9 Jahren aussehen wollen wie Paris Hilton, würde ich da nochmal drüber gehen…

10. Deine erste CD?
Meine erste CD war ein Hörspiel und zwar Arielle die Meerjungfrau.

11. Du darfst nur ein Kosmetik-Produkt mitnehmen bei einer Zombie-Apokalypse. Welches Produkt wäre das?
Zählt die Sonnencreme auch als Kosmetik Produkt? Wenn ja, dann nehm ich auf jeden Fall diese mit, denn ohne Sonnencreme kann es schnell sein, das ich ein wunderbaren Zombie-Köder abgebe… scheiß Sonnenallergie!

trennlinie_schwarz

So, das waren jetzt die 11 Fragen denen ich mich stellen durfte, nun kommen die 11 Fragen, die ich stellen darf:

1. Wie entspannst Du dich am Ende des Tages?
2. Welches Buch hast du zuletzt gelesen?
3. Welcher Song gefällt dir gerade am besten?
4. Was ist dir wichtiger deine Haare oder dein Make Up?
5. Folgst du deinem Verstand oder deinem Herzen?
6. Bei welchen Klischees musst du dir eingestehen, dass du dich damit identifizieren kannst?
7. Dein Lieblingskerzenduft?
8. Findest du es richtig, Wildtiere im Zoo zu halten?
9. Wann fühlst Du dich am wohlsten?
10. Wenn du drei Wünsche frei hättest, welche wären es?
11. Welche Ferien/Feiertage magst du am liebsten?

und ich tagge… *tommelwirbel*

~*~ Lolita goes bad ~*~
Justine
Zombified!
und meine Mom

Reblog: Gruftige Blogs…

Mir am Mittwoch, 13. Januar 2014 die Frage gestellt, ob ich nicht einmal ein paar Gruftige Blogs vorstellen könnte und da ich von Januar bis heute noch ein paar weitere Blogs gefunden habe, zieht dieser alte Post nicht nur einfach um, nein er bekommt ein kleines Update ^. ~

nach wie vor kann ich Stripy Tights and Dark Delights empfehlen, auch wenn es seit dem 2. Dezember 2012 dort keine neuen Einträge gibt.

Ganz besonders ans Herz legen kann ich euch auch den Blog Mondbote der von Ian ins Leben gerufen wurde oder aber auch den Blog Gothikatur – ebenfalls von ihm.

Auch tolle Blogs sind zombiefield! und Schillernde Nacht, die unter anderem auch die Goth Challenge mitgemacht haben.

Eher etwas für die  Bastel- und Nähbegeisterten unter euch werden wohl Litte Black Angel – Dark Fashion, Gothically Yours und GIY: Goth It Yourself sein, da deren Hauptthemen eben auf Nähen und Bastel liegt.

Farblich ziemlich bunt gestaltet aber Inhaltlich doch sehr „gruftig“ ist der Blog Gothic Divine Magazine.

Eher wie Online Tagebücher sind die Blogs Bloody Symphonic und Schwarzromantik zu sehen, genauso wie der Blog eines guten Freundes, der in die Gothic Ecke gehört, aber in seinem Blog eher Gedanken aufschreibt, die nicht viel mit der Szene bzw. wie sie dargestellt wird zu tun hat sondern mit ihm selbst: Mein schwarzes Leben… warum ich den empfehle? Nun er kann echt gut schreiben ^^

Neu hinzu kommen nun aber auch folgende ebenfalls gruftige Blogs: dunkle AndersweltenBuntschwarzes, Die Schattenseiten des Lebens, mein Dunkles Leben (der Blog vom Kopf des DL-Forums), Zombiefacepalm und Melle Noire

Vampirfilme – eine Ankündigung

Wer meinen Blog regelmäßig liest, der weis das heute eigentlich die Horror Movie Challenge an der Reihe ist. Da diese für heute aber ausfällt (warum das so ist erfahrt ihr ein anderes Mal) und ich im allgemeinen auch nichts mehr in Bezug auf die Challenge vorzubereiten habe – für mich die also schon beendet ist, gibt es heute etwas mehr oder weniger neues. Aber dazu muss ich etwas ausholen.

Denn zu Beginn der Challenge habe ich schon erwähnt, das mich jemand auf die Idee gebracht hat mich ein wenig mehr mit Vampirfilmen zu beschäftigen. Dieser jemand war ganz genau gesagt Mondbote und zwar am 27. Oktober 2013 um 19:35 Uhr – ja Facebook weis alles xD – und zwar mit dem Kommentar unter meinem Status:

Mach doch mal nen Blogartikel zum Thema Vampirfilme, die man gesehen haben muss^^

Nun, die Idee ist gar nicht so dumm, jedoch gibt es inzwischen so viele Filme und wenn ich all diese, die ich kenne in einem einzigen Blogeintrag zusammenfasse, sprengt es entweder den Rahmen der Konzentration sprengen und ich würde den Filmen nicht gerecht. Denn wie ich einige von meinen Lesern kenne, wollt ihr sicher wissen warum ich Interview mit einem Vampir mitsprechen kann, Coppolas Dracula in höchsten Tönen lobe, welche eher unbekannten Vampirfilme ich kenne und warum ich davon überzeugt bin das Twillight eine gute Komödie ist…

Also bekommt jeder Film seinen eigenen Blogeintrag und meine persönliche Bewertung, was eine ganz schöne Mammutaufgabe ist, da ich damit eine mehrere Seiten lange Liste an Filmen in Angriff nehme.

So lange die Horror Movie Challenge noch auf meinem Blog veröffentlicht wird, gibt es für die Filme keinen festgelegten Tag, danach werde ich versuchen jeden Donnerstag einen Film zu präsentieren. Und ihr könnt mir auch gern Vorschläge machen, welchen Film ich vorstellen soll. Um über das Ganze dann den Überblick zu behalten, habe ich oben in der „Menüleiste“ eine Liste an bereits behandelten Filmen zusammengestellt.

So, das wars was ich zu dem Thema zu sagen hatte. ^^

Horro Movie Challenge: Tag 5 – Lieblings Horror Remake

Hmm…  da mache ich schon eine Horror Challenge und dann sowas?? Ich habe nämlich keine Ahnung welcher Film ein Remake ist und welcher nicht. Von daher drehe ich mal den Spieß und frage euch mal nach einem guten Horror Remake 😉

Ich bin gespannt auf eure Kommis und an alle die sich bis jetzt noch nicht getraut haben einen zu hinterlassen: Ihr könnt auch Anonym was unter den Post schreiben ^^

————————–

Später stelle ich wahrscheinlich noch eine Umfrage zum heutigen Thema auf meiner Facebookseite (und hier, wenn ich das verstanden habe) online und dann werde ich euch in einem neuen Blogeintrag die Ergebnisse dazu zeigen.

weg von google+

Dies hier ist nun mein Versuch von google+ weg zu kommen … mal schauen ob es klappt und ich ab heute hier bloggen kann ^^“

Also seid mir nicht böse wenn es hier noch etwas chaotisch ist, bis ich das hier alles verstanden habe kann es noch eine Weile dauern!