Blog-Archive

Dienstagsgedudel: DEATHGAZE (デスゲイズ)

Heute ist mal wieder eine japanische Band dran im Dienstagsgedudel, wie man am Titel ablesen kann. Die Bands vom Mera gibt es ab nächster  Woche ^^

Die Band besteht aktuell aus Naoki (直樹) – Schlagzeug, Kousuke (v) – Bass, Takaki (貴樹) – Gitarre und Ai (藍) – Gesang (in dieser Reihenfolge vorn links nach rechts auf dem Foto zu sehen).

Der Name ist auf Grund der vielen Veränderungen in der Band, auf die ich gleich noch weiter eingehen werde auch stilistisch verändert worden. Es hat angefangen mit der kleinen Schreibweise deathgaze, wobei sie sich nach dem Verlust des zweiten Sängers dann für die großgeschrieben Stil DEATHGAZE entschieden haben. Produziert werden ihre CDs dabei vom Indielabel Enter Brain.

DEATHGAZE wurde im Juli 2003 in Nagoya gegründet. Dabei waren die ersten Mitglieder: Der damalige Sänger Hazuki, Gitarrist Kanna, Ai der damals noch die Rolle des Bassisten hatte und Schlagzeuger Naoki. Ihre ersten Auftritte hatte sie im Februar 2005, in der Zeit erschien auch ihre Debüt-Maxi-Single „294036224052“.

Bereits am 24. April 2004 verließ Hazuki DEATHGAZE um sein Projekt lynch. voran zu bringen. Die Band wurde damit in die erste Krise gestürzt, was noch verschärft wurde, weil auch Kanna die Band im September 2005 verlassen hatte um sich ebenfalls anderen Projekten zu widmen. Es war eigentlich ein Glück für die Band, dass sie im Oktober 2004 den neuen Sänger Sou  und Naoto als Gitarristen gefunden haben und so eine vermeintliche Trennung abgewendet wurde.

Nach der Wiederaufnahme der Tätigkeiten erschien dann voller Stolz im Februar 2005 ihr Single „Chaos“, welche auf Grund der Nachfrage bereits im August neu aufgelegt werden musste. Im November erschien die Single „Downer“ mit anschließender erster Tour. Ihren ersten One-Man Auftritt hatte die Band dann am Ende ihrer Tour, genauer gesagt am 22. Januar 2006. Für alle Besucher des Konzertes gabs eine DVD mit dem ersten Video von DEATHGAZE.

2006 erschienen zwar keine Singles, dafür hatte die Band im Sommer ihr erstes Album zu bieten. Außerdem hatten sie mehrere Coupling-Shows mit der Band Girugamesh, was von den Fans liebevoll als „girugaze“ oder auch „deathgamesh“ bezeichnet wurde.

Doch ein weiter Tiefschlag lies nicht lange auf sich warten, denn Sou heiratete hat und verließ DEATHGAZE im Dezember 2006 für seine Familie. Die Band stand nun wieder ohne Sänger da, was neuen Trennungsgerüchten Raum gab, zu entstehen. Darum wurde im Jahr 2007 unaufhörlich nach einem Ersatz als Sänger gesucht. Im November dann wurde die Suche eingestellt und der eigentliche Bassist Ai als neuer Frontman präsentiert. Mit ihm als Sänger folgte das langersehnte Comeback am 23. Januar 2008 mit der Single „insult kiss me“. Sie wurde von den Fans erstaunlich gut aufgenommen und erreichte Platz 4. der Indiecharts.

Im März 2007 holten sie sich Kosuke als neuen Bassisten an Bord und starteten eine Onemantour namens „Instinct“ durch Tokio, Nagoya und Osaka. Parallel dazu erschienen im Februar und März zwei weitere Singles bevor DEATHGAZE einen ausgedehnten Sommertourplan veröffentlichten der von Anfang Juli bis Ende August ging.

Nachdem die Band den Sommer 2008 in unglaublicher Weise verlebt hatten, plante sie ihr nächstes Album. „AWAKE -evoke the urge-„, wie es dann heißen sollte, erschien am 10. Dezember 2008, 3 Tage vor einem ganz besonderen One-Man, welcher gleichzeitig auch der letzten Auftritt des Jahres war. 2009 startete die Band mit einer Coupling Tour zusammen mit -OZ-, wobei diese jedoch überschattet war vom Verlust des Gitarristen Naoto im April des Jahres.

Nach einer kurzen Pause, im Juni 2009, kehrte DEATGAZE mit einem angekündigten Album zurück, welches zwar erst im Oktober erschien, aber die Vorfreude um eine neuerliche Wiederkehr der Band war trotzdem groß. Im Sommer hatte die Band außerdem den jungen Supportgitarrist Takaki dabei, der im Dezember 2009 dann auch offiziell bei der Band einstieg.

Im November 2009 erschien auch ihre neueste Single „BLOOD“, bevor die Gruppe im Dezember auf One-Man Tour ging. Im Frühjahr 2010 war die Band wieder Live unterwegs, unter anderem mit DELUHI, außerdem wurde an der zweiten DVD gebastelt, welche Ende März in den Läden stand. Für den Sommer war eine neue Single auch schon fertig mit dem Titel „SORROW“ und diese sollte dabei den Auftakt bieten für eine kurze One-Man Tour im Juni und Juli 2010.

Parallel dazu nahm die Band auch an Konzerten der gesponserten -OZ- Tour teil, wo sie auch mitden Bands  Lycaon und SCREW auftraten. Für Weihnachten, knapp 2 Jahre nach dem letzten Album, erschien ihr drittes Album „BLISS OUT“. Nach dem Album ging es 2011 auch wieder auf große Tour, von Mitte Januar bis Mitte März war die Band damit fleißig unterwegs. Danach gabs eine kurze Pause bis Mitte Mai, da erschien ihre Single „SILENCE / THE END“, welche mit einer zweiten Tour durch den Sommer gefeiert wurde. Bereits im August gab es schon die nächste Tour, die insgesamt zweite One-Man-Tour des Jahres.

Für den Herbst hat die Band ihre Single „USELESS SUN“ für den 2. November am Start. Für die Promotion dieser Single ginges im November auch wieder auf ein paar mehr Konzerte. Anfang 2012 erschien ihr 4. Album „CREATURE“, für das sie ebenfalls eine Tour auf die Beine gestellt hatten. Für die Zeit von 2012 bis heute habe ich keine detaillieren Informationen mehr gefunden, da ich die Band inzwischen nicht mehr ganz so akribisch verfolge wie damals.Das kommt unter anderem daher, dass DEATHGAZE zu den düsteren Vertretern der Visual Kei Szene gehören und da bin ich nun mal inzwischen kaum noch aktiv.

Optisch dominiert nach wie vor die schwarzer Kleidung und finsteres Make-Up. Abgerundet wird das Ganze einem eher harten Sound, den man durchaus in dem Genre Metalcore unterbringen könnte… zu weit lege ich mich da aber nicht aus dem Fenster, da ich mich mit den unterschiedlichen Metalarten nicht so gut auskenne.

Wer des Japanischen mächtig ist, kann nun gern der Offiziellen Homepage einen Besuch abstatten, vielleicht findet der ein oder andere ja noch mehr Infos als ich ^.~

 

Advertisements