Blog-Archive

Eine Tardis auf der Chisaiicon 2016

Wie versprochen gibt es heute meinen Beitrag zur ChisaiiCon 2016. Wie schon 2014 wird das wohl ein Shopping Post, denn mein Hamster und ich haben uns einiges gegönnt. Aber zuerst kommen wir zur neuen Location, denn dieses Jahr fand die Con nicht mehr im Sasel Haus statt, sondern im Bürgerhaus Wilhelmsburg.

Und dazu kann ich nur sagen, dass der Umzug der Con wirklich ein guter Schachzug war, denn dadurch war diese nicht nur größer, nein man hatte endlich mal richtig Platz um sich in Ruhe um zu schauen. Außerdem waren die Toiletten besser zu erreichen (man musste jetzt nicht gefühlt ne halbe Stunde Wartezeit einplanen). Auch der Saal und der Gamin Room sind im Bürgerhaus wesentlich besser belüftet und so konnte ich sogar dort länger rein schauen als nur 5 Minuten. Von daher bin ich von dem Umzug mehr als begeistert! wp-1465214047218.jpg

Soweit, so gut und nun erstmal zu meinem Outfit. Wie schon 2014 gab es dieses Mal wieder ein Lolita Outfit, wenn auch dieses Mal nicht so viel selbst genäht ist bzw. nur das Oberteil selbst genäht ist, der Rock ist von fanplufreind (und ja, den habe ich schon sehr häufig in der LLC erwähnt).

Was übrigens neu für mich war, war die Tatsache, dass verdammt viele gefragt haben, ob sie von mir ein Foto machen dürften. Also wenn ihr irgendwo Fotos von mir seht, sagt mir gerne bescheid ^^

Mein Hamster hingegen hatte ein sehr schlichtes Outfit an, worum er auch ganz froh war, denn an dem Tag meinte der Sommer endgültig aus zu brechen (ich denke wir hatten bestimmt an die 35°). Und ja, es war verdammt warm, allerdings auch verdammt sonnig, weshalb ich gezwungen war was langärmliges zu tragen.

Wegen dem Wetter habe ich mir dieses Jahr sogar ein Fächer gekauft, obwohl ich die Jahre davor immer drum herum gekommen bin, aber dazu kommen wir gleich. Erst einmal muss ich sagen, dass ich dieses Jahr sogar mal mehr hatte von der Con, als nur stumpf das Geld aus zu geben.

Wir haben uns nämlich gemeinsam die Künstlerin Shiroku angesehen, waren beim Workshop „Game Development“ und haben im Games Room gezockt. Gerade der Workshop war für meinen Hamster das Highlight der Con, denn so konnte er endlich Mal Kontakte zu Leuten knüpfen, die das Programmieren zum Beruf gemacht haben… warum gerade das so wichtig war für ihn, kann bzw. darf ich euch allerdings noch nicht im Detail verraten.bat_bar

Darum kommen wir nun auch zu den Dingen, die wir uns so geleistet haben, denn die ChisaiiCon ist nach wie vor eines der Events im Jahr für die ich mein Geld spare! Hier ist einmal ein Foto von allem zusammen:

wp-1465214026635.jpg

Im Vergleich zu 2014 hat sich das Shopping allerdings ganz schön in Grenzen gehalten – zumal ihr hier die Sachen von mir und meinem Hamster seht. Wir hätten da also eine Levi Figur, eine One Piece Figur, Naruto Sticker, eine Naruto Tasse, ein Iron Sky Brettspiel, eine Solty Rey DVD (Folge 1 – 4), das Con Programmheft, davor einen Tokyo Goul Fächer, eine schwarze Lolita Bluse von Bodyline, eine Schweißerbrille, einen goldenen Schlüssel (den ich nicht zuordnen kann, ich vermute mal, dass der aus Kingdom Hearts kommt oder so) und einen richtig coolen „Augenring“.

Was auf dem Bild fehlt, sind ein Dalek Schlüsselanhänger, den ich meinem Hamster geschenkt habe, ein paar neue Kontaktlinsen, die ich in erster Linie für August gekauft habe und eine Postkarte der Künstlerin Miss Geisterhaus, die bereits unsere Haustür ziert:

wp-1465214223366.jpg

Von den ganzen Sachen hat sich mein Hamster nur 2 Dinge gekauft:

wp-1465213986286.jpg

Ja, ich weis auf dem Foto sind 3 Dinge zu sehen, aber die One Pice Figur hat er sich nicht selbst gekauft, sondern aus einer „Lucky Bag“ gezogen.

wp-1465213964193.jpg

Und wo wir schon bei den Figuren sind, hier ist eine Detailansicht von der Levi Figur, über die ich mich echt gefreut habe, als ich sie aus der „Lucky Bag“ zog. Nur mit dem kleinen Engel der dabei war, kann und werde ich nichts anfangen! Darum ist der auch noch eingepackt.

wp-1465213940226.jpg

Und zum Schluss noch ein Foto von dem „Augenring“, den ich gesehen habe und sofort haben musste! Ich finde den echt mega genial, auch wenn der mir nur auf den Daumen passt – für die anderen Finger ist der viel zu groß…

wp-1465214188626.jpg

(PS. Das Buch auf dem der Ring liegt ist das „Vampyre Sanguinomicon: The Lexicon of the Living Vampire“ von Father Sebastiaan, auf das ich vielleicht nochmal zu sprechen komme, wenn ich es gelesen habe)bat_bar

So, das war nun mein Eintrag zur ChisaiiCon 2016. Ich muss sagen, mir hat es wieder riesen Spaß gemacht – trotz Sonne. Nur vermisse ich in gewisser Weise dann doch das Maid Café, welches schon letztes Jahr nicht mehr dabei gewesen sein soll.

Ach ja, nach der Con waren wir dann noch im Kino und haben uns den WoW  Film an geschaut. Wenn ihr wollt schreibe ich dazu auch mal eine Review. Nur eines möchte ich schon jetzt dazu erwähnen: Der Film lohnt sich, selbst für Leute die keinen oder nur wenig Plan vom WoW Universum haben!

#Mera15 – Mach das Licht aus! Die neue Helga…

Ihr solltet mitbekommen haben, dass es an Wochenende wieder nach Mera Luna City ging für die kleine Ichigo und für alle die nicht da waren, kommt hier mein kleiner Rückblick vom Wochenende ^^

Zuerst musste am Freitag angereist werden, was eine sehr anstrengende Fahrt war da ich und mein Hamster direkt aus Köln von der Gamescom kamen, zu der ich in nem anderen Beitrag etwas schreiben werde. Aber nicht nur für uns wars anstrengend, sondern auch für diejenigen mit denen wir im Camp waren, denn in der prallen Sonne den Platz für ein großes Zelt frei zu halten ist sicher nicht so angenehm, gerade für unsereins, das meist zu den Nachtschattengewächsen gehört.

Nach dem Ankommen und Zeltaufbau ging es dann erstmal mit Bier und dem Mittelaltermarkt weiter, den wir unsicher machten – erst in einer größeren Gruppe, dann nur meine Wenigkeit mit meinem besten Kumpel und seinem Bruder… währenddessen haben sich einige Security-Leute neben unserem Camp eingefunden, da sich wohl jemand verlaufen hat und eine braune Fahne suchte. Dabei soll er durchgehend gebrüllt haben „Macht das Licht aus!“, was das ganze Camp wieder wach machte. Spätestens als er dann die Arschloch-Karte bekam, mussten sich einige wohl ziemlich zusammenreißen nicht laut los zu brüllen xD bat_barAm ersten richtigen Festival Tag, wurden wir dann mehr oder weniger sanft vom Regen oder besser von den Niagarafällen geweckt. Und zu Anfang sah es tatsächlich so aus, als würde ich ganz viele Menschen unter dem Reifrock finden können, den ich am Samstag an hatte, denn der ist extra aus einem Regen abweisenden Polyester gefertigt damit ich eben nicht so nass werde..

Zum Glück hat sich der Himmel doch geklärt und wir konnten bei Sonnenschein übers Gelände schlendern, Band anschauen und auch die Modenshow haben wir uns gegönnt. Bei der kleinen Shoppingtour sind für mich zwei T-Shirts, 3 CD’s und sehr viel geflausche rum.

Die Bands die ich mir am Samstag dann angeschaut habe, waren Coppelius, Lord of the Lost, Deathstars, L’Âme Immortelle, Rob Zombie und ASP. Bis auf die letzte der hier genannten Bands, kommen noch entsprechende Vorstellungen beim Dienstagsgedudel. Zusammenfassend, war es aber trotz ein paar Probleme mit dem Ton (z.B. bei ASP hat die Technik erst beim 3. Lied die richtige Einstellung für Stimmen und Instrumente gefunden), doch von allen gesehenen Band eine gute Show…

Besonders mein Hamster muss es genossen haben, oder was meint ihr? ^.~

Ich bin übrigens das angeleinte etwas… auch wenn ich mich selber anleinen musste und da sich mein Hamster sich nicht beschwert hat, dass ich an ihm hing, hab ich mich auch nicht beschwert. Wir drei hübschen waren dann später auch zusammen mit noch einem Freund in der Modenschau die war ganz nett, allerdings ist meiner Meinung nach auch nichts wirklich neues dabei gewesen, von dem man sich inspirieren lassen können. Und außer das von Lily Cut haben mich die Sachen auch nicht wirklich gefallen… na ja was solls dafür hab ich ein wenig Schatten bekommen.

Abends bzw. nachts nach ASP war uns unsere neue Helga und sein „Licht aus!“ auch egal und wir sind einfach ins Bett gefallen, auch wenn ich mich danach noch mit ein paar Leuten treffen wollte… bat_barSonntag früh tropfte es im Zelt, erst hab ich gedacht das es den Regenfall vom Vortag nicht überstanden hat, habe aber dann bemerkt, dass es sich um Kondenzwasser handelte und wir in einem großen Backofen pennten. Und das schon so früh, also hieß es sich schnell fertig anziehen und stylen bzw. stylen lassen und dann ab zur Bühne, Schwarzer Engel und Unzucht im letzten Schatten des Tages und aus der dritten Reihe anschauen.

Danach ging es zum Mittagessen zum Yellow Sunshine Stand – in meinen Augen die besten veganen Burger die es gibt, gerade weil da mal kein Knoblauch drin ist *yam yam*

Im Anschluss hieß es dann schon mal Zelt abbauen, da wir am selben Tag nach hause fahren mussten. Danach habe ich versucht so gut es ging der brüllenden Hitze, die wirklich widerlich und extrem wurde aus dem Weg zu gehen und auch noch Tying Tiffany an zu schauen. Wer schon mal zum Mera war, der kann sich spätestens vorstellen wie warm es war, wenn ich sage: Der Hangar war wesentlich kühler als draußen zu stehen…

Anschließend hätten wir 4 Stunden Zeit bis einstürzende Neubauten und Nightwish gespielt hätten. Aber meinem Hamster und mir hat die Hitze so sehr zugesetzt, dass wir vorzeitig aufbrechen mussten und so konnten wir die beiden Bands nicht mehr sehen… bat_barAlles in Allem war es dieses Jah für mich doch noch recht nett, auch wenn ich noch einiges machen wollte, was ich dann schlussendlich dich nicht getan hab – und so wie es aussieht, werde ich nächstes Jahr auch wieder hin fahren, denn bei den Bands die bis heute schon fest zugesagt haben, gibt es tatsächlich auch wieder welche die ich sehen möchte da ich die noch nie live gesehen habe.

Und nun hier noch meine kleine Shoppingausbeute von Samstag und Sonntag:

shoping1

DSCN0123

Zurück aus einer anderen Welt… #Mera14

Das Mera Luna 2014 ist nun zu Ende, jetzt heißt für die Meisten zurück in den Alltag und unter die ganzen bunten Leute… okay, ich habe das Glück noch Urlaub zu haben aber trotzdem war es am Montag (nicht Sonntag, wie ich vorher geschrieben hab, danke für den Hinweis ^^ ) doch ein komisches Gefühl als wir uns vom Mera Gelände zurück nach Hamburg aufgemacht haben.

Aber immer schön der Reihe nach bitte ^. ~

Da dies mein erstes Mera Festival war ist verständlich, dass es quasi eine Reizüberflutung gab, denn bereits am Freitag war man wie in einer anderen Welt mit lauter „normalen“ Menschen. Wobei die Anreise etwas anders verlaufen ist als geplant und ich leider meinen Sonnenschirm vergessen habe, was mir die Sonne auch schon beim Einlass heimgezahlt hat (darf mich mit nem Mittelding zwischen Ausschlag und Sonnenbrand rumschlagen).

Nach Zeltaufbau und kurzem Besuch des Mittelaltermarktes – wo ich mir auch promt ein neues Schmuckstück gekauft habe – hieß es dann umsehen und ein Zeltlager suchen, welches ich dank meines Orientierungssinnes nicht gefunden habe… dafür habe ich Freunde gefunden, die sich außerhalb vom Dunklen Leben Camp in dem ich mein Zelt hatte, ein Plätzchen gesucht haben. Bei denen habe ich dann auch lustiger Weise die meiste Zeit des Tages verbracht und abends gab es noch eine lustige Runde im Zeltlager hinter uns, so das ich erst gegen 6:30 Uhr ins Bett kam…

Am Samstag ging es dann ja richtig los mit dem Festival und so bin ich schon relativ früh losgezogen – erstmal um in dem eben erwähnten Zelt guten Morgen zu sagen um danach mit Ian (aka Gothikatur) und seinen Leuten los zu ziehen zum Gelände… schließlich hatte ich mir schon zu hause vorgenommen Beauty of Gemina zu sehen.

Das hier sind übrigens die Bands, die ich an dem Wochenende im Allgemeinen gesehen habe (Rot eingekreist) :

Spielplan

 

Ignis Fatuu haben wir uns allerdings nur angeschaut, weil wir einen relativ guten Platz haben wollten wenn die nachfolgenden Bands anfingen zu spielen. Für mich hat es bei Beaty of Gemina auch geklappt, denn ich stand dann tatsächlich vorn in der 2. Reihe… das einzige was ich nervig fand, war das ich regelmäßig an der Kamera des Ndr vorbei schauen musste. Das bessere Bild vom Auftritt bekommt man also besser, wenn man sich das Video in der Mediathek anschaut…

musi Irgendwo da (Pfeil) hab ich gestanden … zum Video gehts hier: *klick*

Nach dem Auftritt habe ich mich erstmal ausgiebig auf dem Gelände umgeschaut und die Futterbude von Yellow Sunshine für mich entdeckt (sollte ich mal nach Berlin kommen, MUSS ich da essen – das ist einfach nur zu empfehlen!!!). Danach habe ich dann nochmal versucht das unauffindbare Camp zu finden und bin im Endeffekt von den vorhin schon erwähnten Freunden (deren Namen ich hier nicht nennen werde) eingesammelt worden um die restlichen Bands zu sehen die ich oben markiert habe.

Wobei ich ja gestehen muss, dass ich es noch nicht aufgeben wollte und das Camp danach – wieder Erfolglos, aber diesmal mit Unterstützung – noch ein letztes Mal gesucht habe, jedoch dann für Sonntag beschlossen hatte die Suche aufzugeben, da ich jede Menge Bands sehen wollte und außerdem war der Sonntag ja auch die letzte Gelegenheit für mich ein wenig zu shoppen, was ich dann zwischen Bo Ningen und Darkhaus auch gemacht habe ^^

Den Restlichen Sonntag habe ich dann mit den Menschen verbracht, die ich dank Ian kennen gelernt habe – und ja, ich denke wirklich dass es einfach mehr Batcaver und die sogenannte Elite geben sollte, die einfach ihren Spaß haben wollen! Aber das ist eine ganz andere Geschichte. Ach ja… auch bei der Ndr Übertragung vom Lakaien Konzert bin ich nicht zu sehen, da wir uns außerhalb der Kamera aufgehalten haben, so kam es mir zumindest vor. Ihr könnt ja mal schauen, ob ich mich nicht doch irre ^^ *klick*

Mehr Viedomaterial zum Mera Luna 2014 findet ihr in der Ndr Mediathek *klick*

Und hier noch einmal meine Ausbeute vom Shoppen:

beute

Zu sehen:
Rabenschädel & Fellpuschel*
Hut mit Nieten
Kette mit Keltischem Knoten aus Silber**
Nosferatu – Reflections Through a Darker Glass
Petticoat
Buttons
Schlüsselanhänger

Mein Fazit zu diesem Mera Luna ist, das ich auf jeden Fall versuchen werde auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein! Außerdem habe ich Meine Mom überreden können, das ich ein eigenes Zelt brauche, wenn es so weiter geht wird dies nämlich nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich zu nem Festival campen werde… denn ich fand dieses Wochenende einfach zu genial und könnte mich noch abermillionen Mal bei allen bedanken die mir das Ganze möglich gemacht haben und die ich kennen gelernt habe auf dem Mera, für dieses tolle Wochenende! ♥

Übrigens habe ich das Mera Band bereits gestern ab gemacht – unter einigen Mühen. Zwar habe ich schon von einigen gehört dass man das nicht macht, allerdings werde ich mir an das „rosa-lilane Freundschaftsbändchen“ Druckknöpfe machen und dann wieder anlegen, ich denke so habe ich dann doch am meisten von diesem Bändchen ^^

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Anmerkungen:
*Der Schädel ist aus Knochen geschnitzt und auch der Fellpuschel ist echt, allerdings wurde mir versichert, dass die Tiere auf natürlichem Weg gestorben sind, sonst hätte ich mir die Sachen nicht gekauft. 

** Wie man auf dem Bild sieht, passt der neue Kettenanhänger viel besser zum Nexus Ankh, welches ihr darunter seht. Außerdem kann ich nun beide Ketten 24 Stunden und 365 Tage im Jahr tragen, was ich ja auch wollte, denn beide haben eine besondere Bedeutung für mich! 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Auf dem Mera hatte ich keine Möglichkeit Fotos zu machen, es fehlen nämlich noch 4911 Punkte. Bis zum nächsten Mera bekommen wir die auch zusammen! Denn jeder Klick (1x täglich) auf den Dshini Banner hilft mir da weiter ^^

Mein „I Love Shōjo“-Update

Ich habe euch ja bereits das I Love Shōjo Projekt vorgestellt. Und ich habe auch erwähnt, das ich mir mindestens die im Rahmen des Projekts erscheinenden Werke von Arina Tanemura und Kanan Minami zulegen werde. Dies habe ich auch bereits kurz nach Release der Werke getan um die ShōjoCard abstauben zu können. ^^

Allerdings ist auch ein Werk ungeplanter Weise hinzugekommen – Romantica Clock von Yoko Maki. Jetzt wo ich auch Zeit gefunden habe die Manga zu lesen, kommt auch bald eine Review der drei Werke.

HNI_0047

 

Eines ist auf jeden Fall Sicher und das ist die Tatsache, das ich hier drei Mangareihen gefunden habe, die es sich lohnt weiter zu lesen! Und es kommen auf meiner Liste immer noch weitere Werke hinzu, die ich mir zulegen will – so z.B. der Einzelband Verrückt nach Erdbeere von Kayoru. Alles in allem ist das Ganze Projekt also aus meiner Sicht ein voller Erfolg! Wer jetzt einen kleinen Überblick über die noch kommenden Werke innerhalb des  I Love Shōjo Projekts haben will, der sollte unbedingt mal auf deren Webseite (hier) oder Facebook vorbei schauen! Von meiner Seite aus war’s das auch schon für heute – ich wünsche euch allen noch einen schönen (sonnigen und) entspannten Tag!

(ノ◕ヮ◕)ノ*:・゚✧

Wochenrückblick # 9

Auch diese „Marotte“ ist von meinem alten Blog mit umgezogen … ich hoffe ihr stört euch nicht daran, das dieser Blog von Anfang an kein bestimmtes Thema hat gemischt mit einer Prise Gruftiger Stimmung. ^.~

Gesehen: YuoTube Videos von LigeiaResurrected, Kristiana OneAndOnly, kazlovesbats und Sabastian Columbine. Alles Youtuberinnen aus dem englischsprachigen Raum die zur recht großen „Goth Community“ auf YouTube gehören…

Gelesen: Ich hab mal wieder angefangen die Chroniken der Unsterblichen weiter zu lesen… bin inzwischen bei Band 9 und am Überlegen och ich nicht doch zu jedem Band einzelnd eine Review schreibe, anstatt wie Anfangs geplant erst wenn ich alle Bände durch habe ^^“

Gehört: Joy Division, The Cure und den Soundtrack von dem Film „Lost Boys“

Gegessen und Getrunken: Nichts besonders, vegetarisch eben.. wenn ich mal wieder etwas „außergewöhnliches“ mache, dann stell ich das Rezept hier rein.

Getan und Gedacht: gelernt und gearbeitet, aufgeräumt und nachgedacht. Worüber ich nachgedacht habe, behalte ich vorerst für mich 😉

Geärgert: Diese Woche habe ich mich zur Abwechslung mal über nichts geärgert … das der Bus am Montag nicht fuhr habe ich bei den vielen Streuwagen die ich morgens schon gesehen hatte erwartet und deswegen sah ich das recht locker.

Gekauft: Etwas verspätet den Kalender von Emily Strange, der jetzt meine Wand ziert ^^

Geplant: Siehe den letzten Blogeintrag, wenn alles klappt setze ich zumindest das „Nevermore T-Shirt“ schon nächste Woche um!

Lieblingslied der Woche:  The Cure – Boys don’t cry 

 

Rückblick: August…

Heute gibt es mal einen Blogeintrag der etwas anderen Art…. nämlich einen Rückblick für diesen Monat! Inzwischen habe ich ja herausgefunden, wie ich regelmäßiger bloggen kann und das trotz der Tatsache, das ich die meiste meiner Zeit mit meiner Ausbildung beschäftigt bin ^^“

Außerdem habe ich es Anfang dieses Monats endgültig aufgegeben diesem Blog hier ein klares Hauptthema zu geben… das heißt aber auch, das ich nochmal ALLE  Posts überarbeiten werde, sobald ich die Zeit dazu finde.

Nun ja, was mich dazu veranlasst einen Rückblick zu schreiben ist u.a. die Goth Challange. Ich muss ja sagen, die 30 Aufgaben haben mir richtig Spaß gemacht und ich bin am überlegen, ob ich so etwas in der Richtung wieder mitmache ^^

So desweiteren, ist diesen Monat wirklich verdammt viel passiert – sowohl gutes als auch schlechtes. Aber alles in allem war es ein verdammt guter Monat. Angefangen hat dieser Monat ja mit den letzten Tagen meines Urlaubs und dem Geburtstag meines Freundes… der verdammt nass für ihn war xD

Musikalisch war ich diesen Monat ausschließlich in der Gothic Rock, Post Punk u.ä. Ecke unterwegs und habe in meiner Freizeit unheimlich gern einen Fake Siecut getragen…

Dazu muss ich mich auch noch bei meinen Freunden und Bekannten für das ganze Feedback bedanken, ich hätte nie gedacht, dass das so gut ankommt ♥

Und ja, ich bin inzwischen wirklich am überlegen ob ich mir einen richtigen Sidecut schneiden lasse und es haben auch dazu viele gesagt, das ich mich doch ruhig trauen sollte. So einen Sidecut kann ich mit meiner Menge an Haaren auch wunderbar verstecken, wenn ich auf der Arbeit bin…

So und zu guter letzt, waren die DL-Treffen bzw. die Geburtstagsfeiern echt schön un ich freue mich tierisch darauf das MPS heute und morgen mit all den tollen Leuten verbringen zu können!

Ihr könnt euch also auf ein MPS Resümee freuen, sobald ich wieder zu hause bin ^^