Sonntagsfüller: Wochenrückblick #81

Endlich kann ich es offiziell sagen: „Meine Mitbewohnerin zieht aus!“ und auch wenn es im ersten Moment böse klingen mag, dass ich mich drüber freue, so freue ich mich für sie, da es ihre erste eigene Wohnung wird und sie sicher nicht mehr ganz so gestresst sein wird, wenn Küche und Bad aussehen wie ein Schlachtfeld, denn das ist dann ihr alleiniges Ding. Außerdem bekomme ich dadurch das große Zimmer dieser Wohnung und habe dann nicht mehr ganz so viel Druck ne eigene Bude zu finden, da mir in dem Zimmer nicht ganz so schnell die Decke auf den Kopf fallen wird.

Gesehen

Diese Woche habe ich mir nichts besonderes angeschaut, nur Erased, ein Anime, den ich ganz okay fand, der mich aber nicht groß vom Hocker gerissen hat.

Gespielt

Diese Woche habe ich nicht gezockt, habe ja auch das Abo meines Lieblingsspiels beendet und daher eh keine Motivation mehr zu zocken.

Gelesen

irgendeiner, der meine Youtube Videos schaut, hat wohl mitbekommen, dass ich das Buch Wicca a Year and a Day zwar nie komplett durch gearbeitet habe, aber dennoch den zweiten Band dazu trotzdem holen wollte. Denn ich hatte das Buch auf einmal im Briefkasten. Also dank eines anonymen Geschenks, konnte ich diese Woche in dem Buch Wicca another Year and a Day lesen. Vielleicht habe ich dadurch ja noch ein paar Sachen für kommende Videos…

Gehört

Diese Woche habe ich meinen Mix der Woche, Eluveitie, Deine Lakeien und Dir en Grey gehört. Also nichts wildes…

Getan

Gefühlt habe ich diese Woche viel zu wenig getan! Gut, ich hab ein bisschen gearbeitet, aber für meinen Geschmack so wenig, dass ich an meinen freien Tagen hier extrem die Wände hoch gegangen bin, denn mein Umzug von Zimmer 1 nach Zimmer 2 muss extrem gut geplant werden, da meine Mitbewohnerin bis auf 3 Umzugskartons alle Kartons für sich beansprucht hat… und ich hab schon damals bei meinem Einzug hier in der WG einen ganzen Umzugstransporter bestücken können und die Jungs von der Umzugsfirma sagten selbst auch, dass ich für ne alleinstehende Frau ganz schön viel Kram habe. Na ja und weil der Umzug queer über den Flur ansteht, ist mein Zimmer gefühlt ein einziges Chaos und das macht mich kirre!

Außerdem hatte ich einen ziemlich anstrengenden Japanisch Kurs, weil ich vollkommen auf dem Schlauch stehe und aktuell dort nur meine Zeit absitze, aber nichts neues mehr lerne, weil ich die neue Gramatik von vor 3 Wochen nicht verstehe. Und weil ich die nicht verstehe, komme ich nicht mehr richtig mit und ich müsste mir die Zeit nehmen, um mir das, was ich nicht verstanden habe, selbst bei zu bringen, denn im Kurs haben wir keine Zeit das Ganze nur wegen mir zu wiederholen, denn die anderen Teilnehmer haben das verstanden und dadurch preschen wir immer weiter nach vorne… Das ist auch der Grund, warum ich ernsthaft überlege, den Kurs abzubrechen und kein Japanisch mehr zu lernen. Allerding kann ich dadurch auch das Vorhaben begraben N5, N4, N3 und N2 zu machen…

Gedacht

  1. es ist so fies, dass ich mich so sehr über den Auszug meiner Mitbewohnerin freue. Aber es ist ne Tatsache, dass ich mich für sie freue und auch darauf freue endlich mehr Platz für mich zu haben!
  2. Mir ist so langweilig, ich könnte die Wände hochgehen! Ich kann aber auch nichts machen. Aufräumen lohnt nicht, zocken geht nicht, Sachen zusammenpacken damit alles schneller und einfacher geht, geht auch nicht weil ich nur einen Karton habe. Arbeiten geht auch nicht, wegen Kurzarbeit…. aaaaarg! Ich geh ins Bett… um 15 Uhr, aber was anderes als Schlafen fällt mir nicht ein, was ich machen könnte.
  3. ich mag nicht mehr!
  4. So, ich hab mir jetzt zum Ziel gesetzt 33 Jahre alt zu werden. Heißt ich will mir nur noch bis 2024 den Vorsatz fassen, Neujahr zu erleben. Danach kann ich dann ruhig den Löffel abgeben… und wenn ich mir das jetzt so vornehme, darf ich mir bis dahin nicht selbst das Leben nehmen, obwohl es in letzter Zeit immer lauter in meinem Kopf schreit: „beende dieses Leben, es hat doch eh keinen Sinn mehr und du bist es leid und müde ständig zu kämpfen!“
  5. Yeah Steiloh….
  6. Was? Nächste Woche Freitag und Samstag arbeiten? Na toll, da wird der Umzug noch stressiger

Geärgert

Ich musste meine Fiale abgeben, da diese laut meinem Bezirksleiter zu groß für mich ist und deswegen wurde ich als stellvertretene Fialleitung in ne andere Fiale geschickt. Ich hab mit so einer Aktion schon irgendwie gerechnet, weshalb ich nicht traurig drüber bin, aber die Begründung ärgert mich ein wenig. Gut, das Gute an der Geschichte ist, dass die andere Fiale auch zu Fuß erreichbar ist und dass dann eine meiner besten Freundinnen dann meine Chefin ist und wir verdammt gut zusammenarbeiten können. Und über die Guten Seiten der Aktion freue ich mich dann auch wieder.

Gefreut

Und nochmal der Auszug meiner Mitbewohnerin: Denn ich freue mich wirklich sehr darüber, nächstes Wochenende dann von einem 13qm Zimmer ins große 25qm Zimmer zu ziehen, mit kleinem Balkon, den ich dann auch nett begrünen könnte oder so. Mal schauen ich habe nämlich keinen grünen Daumen.

Und ja, wie ich schon schrieb, freue ich mich auch sehr für sie, denn eigentlich wollte sie schon ab dem Zeitpunkt, als meine andere Mitbewohnerin ausgezogen ist, eine eigene Wohnung haben, in der sie frei tun und lassen kann, was sie will und sie komplett für alles alleine verantwortlich ist…. und das ist jetzt gut über ein Jahr her. Darum gönne ich ihr das wirklich sehr!

Und worüber ich mich noch freue, ist die Tatsache, dass mein Bezirksleiter mich nach einer Woche Kurzarbeit mich aus dieser auch gleich wieder raus geholt hat.

Gekauft

Diesmal habe ich auf Rechnung ein paar „Auszugsgeschenke“ für meine (noch) Mitbewohnerin gekauft und hoffe sie freut sich drüber! Und was ich mir dank finanzieller Unterstützung meiner Mom auch kaufen konnte, war Tapete und Wandfarbe für mein neues Zimmer. Diese soll nächste Woche hier ankommen und ich hoffe das tut sie auch, denn sonst ist meine Planung ein wenig fürn Eimer.

Geplant

Nächste Woche zieht meine Mitbewohnerin aus und eigentlich wollte ich ihr beim Auszug helfen. Allerdings muss ich am Wochenende die frisch umgebaute Fiale mit einräumen und werde wahrscheinlich erst dann nach hause kommen, wenn sie schon weg ist. Das bedeutet für mich dann aber, dass ich mich direkt nach der Arbeit einmal umziehen und dann tapezieren und streichen kann.

Diesmal ziehe ich es auch durch mit dem tapezieren, das wollte ich eigentlich schon 2018 machen, als ich hier eingezogen bin, habs dann aber irgendwann verworfen (weshalb ich 3 graue und eine weiße Wand habe). Mit dem Umzug ins große Zimmer lohnt sich das tapezieren mehr und außerdem werde ich durch den Umzug ins große Zimmer noch ein wenig länger hier wohnen bleiben, was fies klingt, denn durch den Auszug meiner Mitbewohnerin habe ich keinen dringenden Grund mehr ne eigene Bude zu suchen… (das liegt aber nur an dem größeren Zimmer, nicht an ihr).

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #80

Diesmal hatte ich ne Woche in der ich morgens zur Arbeit gefahren bin, ohne genau zu wissen, wann ich Feierabend habe, und habe gepackt wie ein Weltmeister… und wenn ich nach hause kam, war nur noch das neue große Projekt meiner Mitbewohnerin Thema, welches sie übernächste Woche umsetzen kann, was auch für mich ein paar nette Veränderungen mit sich bringt. Genaueres dazu werde ich hier aber erst erzählen, wenn ich von ihr das Okay habe, das zu tun.

Gesehen

Diese Woche habe ich den Rest der Serie Zeitalter der Samurai: Kampf um Japan geschaut und auch noch ein, zwei Anime, die mir Netflix empfohlen hat, deren Namen ich jetzt schon wieder vergessen habe… waren nicht so dolle, da kenne ich bessere.

Gespielt

Meine bessere Hälfte hatte mir vorgeschlagen, mein langes Wochenende doch zum Zocken zu nutzen, wenn wir uns schon aufgrund von Arbeit nicht sehen konnten (diesen Monat). Also wollte ich das eigentlich auch machen, aber bei Fantasy XIV Online stecke ich so fest, dass ich wohl ab nächstem Monat das Abo kündigen werde, denn egal wo ich nachschlage und wen ich frage, die Antworten helfen mir nicht weiter… und nur noch Events und Sidequests zu machen, wird auf Dauer langweilig… dann lohnt sich das Abo finanziell nicht mehr und das bedeutet wahrscheinlich, dass ich so gut wie ganz das Zocken aufhören werde, da ich kaum was anderes als Final Fantasy zocke…

Gelesen

Das nächste Jahreskreisfest, das ansteht ist Beltane und darum habe ich mir das nächste Buch aus der Llewellyn’s Sabbat Essentials Reihe, nämlich Beltane, geschnappt zum lesen. Die Buchreihe kann ich nur jedem wärmstens ans Herz legen, der englisch kann.

Gehört

Wie letzte Woche auch, lief wieder mein Mix der Woche und außerdem Pentatonix und Temperance bei mir rauf und runter. Aus der Zusammenstellung von Musik, habe ich auch zwei Ohrwürmer mitgenommen, die ständig in meinem Kopf rumgeisterten, selbst wenn ich keine Musik laufen hatte… darum hab ich die beiden Lieder auch beim Punkt „Gedacht“ weiter unten verlinkt.

Getan

Eigentlich hieß es, dass wir diese Woche von Montag bis Donnerstag auf der Arbeit durchziehen und dann allesamt ein langes Wochenende machen. Aber dadurch, dass es mit einer Lieferung nicht ganz so geklappt hat, wie geplant, bin ich alleine am Freitag nochmal zur Arbeit gefahren, um das ganze dann zu überwachen … Zwischendurch hatte ich auch wieder Japanisch Kurs, wobei ich mich allmählich frage, warum ich den eigentlich immer noch weiter mache, denn Spaß macht mir der schon seit längerem nicht mehr und darum lerne ich auch nicht mehr richtig …

Gedacht

  1. ich vermisse meine bessere Hälfte wie noch nie zuvor… kein Wunder, wir können uns diesen Monat ja auch nicht sehen und wenn es so weiter geht, gilt das auch für nächsten Monat.
  2. Warum sind die Menschen um mich herum nur so unflexibel?
  3. Ist das wirklich…? Nein, das kann nicht… scheiße man, das ist sie doch?!
  4. Okay, Planung, Planung, Planung…. ich hoffe ich bekomme das alles so hin, wie ich es mir gedacht habe.
  5. Broken Promises
  6. I’m Gone

Geärgert

Ab Anfang April sind wir wieder in Kurzarbeit, wie ich diese Woche erfahren habe… muss ich da noch mehr sagen? Ich glaube nicht.

Gefreut

Meine Mitbewohnerin hat ein großes neues Projekt am Start und da freue ich mich mega für sie… und vor allem, weil es für mich noch ne nette kleine Nebenwirkung hat, die ich aber noch nicht verraten werde. Aber ja, darauf freue ich mich schon sehr!

Gekauft

Diese Woche habe ich mir tatsächlich ein neues Buch gekauft. Und zwar das Letze Einhorn. In Second Hand, weshalb ich mir das auch leisten konnte. Da ich ja schon als kleines Kind eine verdammt starke Verbindung zum Film aufgebaut habe, habe ich mir gedacht, dass es nun endlich mal Zeit wird, die Buchvorlage in meinen Besitz zu bringen, die ja noch um einiges besser sein soll, als der Film, der ja schon echt gut ist!

Geplant

Für nächste Woche ist bisher nichts geplant, außer arbeiten und Japanischkurs… und ein weiteres Youtube Video drehen, muss für die kommenden Videos nur noch die Skripte schreiben.

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #79

Gefühlt war diese Woche anstrengender, als die Woche davor, auch wenn ich insgesamt weniger Stunden gearbeitet habe. Dafür habe ich mit ner anstrengen Schließung begonnen und musste danach in ne andere Fiale um dort auszuhelfen…

Gesehen

Weil ich auf Ask viele fragen diese Woche mit „Das letzte Einhorn“ beantworten konnte, musste ich den Film mal wieder sehen… und soweit wie ich zurückdenken kann, hat der Film mich immer emotional sehr ergriffen. Damals, als Kind konnte ich nicht erklären, warum ich am Ende geheult habe wie ein Schlosshund. Als Teenager habe ich es besser verstanden, war aber immer noch nicht in der Lage die richtigen Worte zu finden. Und heute als erwachsene, fast 30 Jahre alte Frau, weine ich immer noch sehr bei dem Film, kann inzwischen aber genau sagen, was es ist, das mich so emotional ergreift… dazu aber in einer Rezension mal mehr!

Gespielt

Zählt da Karaoke bei meiner besten Freundin? Weil das ist das Einzige, wozu ich diese Woche wirklich noch die Energie hatte. Das habe ich an meinem freien Tag gemacht und ansonsten war ich, wenn ich von der Arbeit kam einfach zu erschöpft zum zocken.

Gelesen

Auch diese Woche habe ich Llewellyn’s Sabbat Essentials, Band 1, also Ostara gelesen, und weiß jetzt genau, was ich heute Abend für ein Ostara Ritual machen werde. Das von gestern Abend ist wegen dem blöden Rauchmelder nämlich schief gegangen.

Gehört

Diese Woche habe ich meinen Mix der Woche und auch mal wieder nach langer Zeit the Cruxshadows.

Getan

Diese Woche ging es in den Endspurt für meinen Laden. Heißt Montag und Dienstag war ich jeweils 10h damit beschäftigt Ware fürs Umlagern ein zu packen und während ich dann ab Mittwoch in ner anderen Fiale eingesetzt wurde, bis zu dem Zeitpunkt, wo der Umbau meiner Fiale beendet ist, haben meine Jungs noch die Regale abgebaut. Jetzt helfe ich einer anderen Fialleitung bei der Einarbeitung neuer Mitarbeiter. Und natürlich habe ich jeden Tag dafür gebetet, nicht wieder in Kurzarbeit zu müssen. Jedoch waren bereits Mittwoch die Inzidenzzahlen für Hamburg über 100….

Gedacht

  1. Bitte geh wieder unter 100
  2. noch einmal Kurzarbeit kann ich mir echt nicht leisten
  3. Egal, wie es andere finden werden, aber ich fühl mich mal wieder in meinem Körper nicht wohl und werd mal wieder mein Essen mehr regulieren!
  4. Dank der Inzidenzzahl machen wir doch wieder zu, aber bisher darf ich auch beim geschlossenen Laden weiter arbeiten. Mein Hintern ist aktuell also noch safe…
  5. Oh alter, gehen die mir auf den Sack! Na ja zum glück weiß ich mich zu wehren ohne, dass sie es aktiv mitbekommen. Ich weiß nämlich, dass sie bis heute nicht wissen, dass ich sie abgrundtief hasse! Das nennt sich Professionalität baby!
  6. ich drück meiner Mitbewohnerin ganz doll die Daumen für ihr großes Projekt!
  7. Du blöder Feuermelder, ich hab mein Räucherwerk direkt am offenen Fenster stehen und trotzdem schlägst du Alarm? Mein Glück, dass du bei Insence Spray oder einem Räucherstäbchen nicht Alarm schlägst, aber das ist trotzdem ultra nervig, wie empfindlivch du bist!

Geärgert

Ich bin „Hexe“ ich hab auch manchmal Rituale, die ich in Ruhe durchführen will, aber weil mein beschissener Rauchmelder so extrem empfindlich ist, muss ich in Zukunft für alles was mehr als ein Räucherstäbchen beinhaltet raus gehen. Denn ich hab mein Räucherkram bereits aus dem Fenster gehalten und trotzdem ist der wegen dem Rauch angesprungen und hat meine Mitbewohner geweckt. So extrem empfindliche Rauchmelder hatte ich noch nie in der Wohnung. Vor allem habe ich das Gefühl, dass der empfindlicher geworden ist, seit der Kontrolleur da war. Denn als ich 2018 hier eingezogen bin und geräuchert habe, hat der keinen Mucks von dich gegeben.

Gefreut

Hier habe ich nichts zu berichten. Auch wenn ich nen schönen freien Tag mit meiner besten Freundin verbracht habe und der echt toll war.

Gekauft

Mein Mitbewohner hat mir finanziell ein bisschen unter die Arme gegriffen und darum konnte ich die Zollgebühren für ein Paket, dass ich schon im Januar bestellt hatte, bezahlen. Genauso wie die Fahrkarte zu der Fiale, in der ich aktuell aushelfe.

Geplant

Am Freitag hat mein Bezirksleiter mich angerufen und bescheid gesagt, dass wir die Türen wegen der Inzidenzzahl wieder schließen müssen. Trotzdem soll ich Montag nochmal zur Fiale fahren und da beim Aufräumen helfen. Ich bin also gespannt, wie es dann nächste Woche aussieht, denn ich hab keinen Plan, wie ich dann weiterarbeiten werde…

Außerdem werde ich auf Wunsch meiner Mitbewohner bei der Telekom anrufen denn bei den beiden geht seit gestern Abend das Internet nicht richtig bei den beidem funktioniert. Anscheinend läuft es bei mir besser, denn ich hatte nur 2 Mal für 10 Minuten die Meldung: „DNS Server antwortet nicht“…

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #78

„Sie wollen hier einkaufen? Dann machen sie mit mir hier vor Ort einen Termin aus und ich reserviere ihnen einen Korb. Oder kommen sie in ca. 15 Minuten wieder, dann müsste ich wieder freie Körbe haben, bitte füllen sie derweil schon mal dieses Kontaktformular aus. Ja, mit Name, Adresse, Telefonnummer, Datum und Uhrzeit. Wofür das ist? Ganz einfach, wenn morgen jetzt jemanbd ankommt mit: übrigens ich hab seit gestern Corona, kann ich alle Daten ans Gesundheitsamt weiterleiten und sie werden dann benachrichtigt. Wenn das nicht der Fall ist, werden sie nichts mehr von uns hören. Ja, ihre Daten sind bei uns sicher und die bekommt auch, außer im Falle, dass Corona hier ausbricht, niemand zu sehen.“ Das war diese Woche quasi mein Standard Text am Eingang meines Ladens, bei dem ich quasi am Emfangstisch gewohnt habe…

Gesehen

Ich war diese Woche einfach zu müde um wirklich aktiv etwas zu sehen. Das Einige, was ich gesehen habe, war ein Lets Play der Youtuberin llNegoya, zum einschlafen..

Gespielt

Gespielt habe ich tatsächlich nur gestern ne halbe Stunde Fantasy XIV Online. Wobei ich da aktuell feststecke und meine Hauptquest nicht getriggert bekomme, weshalb ich momentan nur Nebenquests mache.

Gelesen

Diese Woche habe ich Llewellyn’s Sabbat Essentials, Band 1, also Ostara gelesen, denn das Jahreskreisfest steht ja kurz vor der Tür.

Gehört

Hier habe ich für diese Woche nichts spezielles, denn ich habe nur auf dem Hin- und Rückweg zur Arbeit meinen Mix der Woche gehört.

Getan

Wie Eingangs schon erwähnt, habe ich diese Woche quasi am Emfangstisch meines Ladens gewohnt, denn ich habe dort von Montag bis Freitag jeden Tag gesessen und den oben zitierten Text von mir gegeben. Am Samstag war ich ebenfalls auf der Arbeit, aber nur zur Vorbereitung auf nächste Woche für 3h, denn nächste Woche beginnt der Umbau meiner Fiale und da ich den Schlüssel habe…

Außerdem habe ich nebenbei noch an einem neuen Videoskript geschrieben. Heute kommt ja noch ein weiterers Video online und ich hoffe, dass das nicht so negativ aufenommen wie das von letztem Sonntag.

Gedacht

  1. Bin ich tatsächlich ein menschliches Stück Scheiße Charakterlich oder einfach nur schwer zu verstehen?
  2. Oh man, man kann sich aber auch anstellen!
  3. einfach nur neiin!
  4. Ich bin so froh, wenn sie weg ist, dann werde ich endgültig den Kontakt abbrechen. Ich hab auch keine Ahnung, wie die darauf kommt, dass wir jetzt plötzlich „beste Freunde“ sind, der Zug ist abgefahren, so wie sie sich die letzte Zeit benommen hat. Und ich weiß, der Gedanke ist recht kryptisch geschrieben und ich kenne mehrere Leute, sowohl aus dem Arbeitsumfeld als auch Privat, die das Ganze jetzt auf sich beziehen würden, aber ich werde an dieser Stelle nicht konkret schreiben, wem dieser Gedanke gilt. Wer sich angesprochen fühlt und mich privat kennt, kann mich gerne persönlich fragen, wen ich damit meine.
  5. warum sind manche Mitarbeiter so arschig?!

Geärgert

Bei meinem Video von letztem Sonntag wurde doch tatsächlich gesagt Zitat:

„Sorry, ich kenn dich nicht, aber du beklagst dich, dass einigen dein Verhalten aufstößt und trittst private Sachen breit, laberst negativ über andere, was nichts in der Öffentlichkeit zu suchen hat/uns nichts angeht und machst andere Channels madig, damit die möglichst keinen Fuß auf den Boden kriegen? Zeugt das von Neid, Unsicherheit oder bist du einfach so kindisch, dass du nicht drüber stehen kannst? Konstruktiver Tipp für interessante Videos: Bleib bei einem Thema und lass dein Tagebuch bei dir. Dann steigt man auch nicht aus, bevor du zu einem eventuell interessanten Thema kommst.“

Also musste ich das wieder runter nehmen, neu drehen und wieder hochladen, denn „andere Channels madig machen, damit die möglicht keinen Fuß auf den Boden kriegen“ war unter keinen Umständen mein Ziel. Im Gegenteil, ich wollte mit der Erwähnung der Channels erreichen, dass sich die mehr Leute ansehen, denn die machen echt guten Content. Private Sachen breit treten, die andere nichts angeht? Das hab ich auch nicht wirklich gemacht, ich habe lediglich erklärt, dass meine Beziehung vor 4 Jahren echt böse für mich in die Brüche gegangen ist und deswegen keine Videos mehr auf meinem Channel kamen. Dass die Beziehung nicht gut auseinander gegangen ist, ist kein Geheimnis und auch die Person, die sich damals von mir trennte, ist heute überzeugt, dass das echt scheiße war für mich. Drüber hinweg gekommen bin ich inzwischen und auch wieder mit der Person befreundet. Nur so nebenbei.

Wo ich nicht drüber stehen kann, ist eben der zitierte Kommentar, denn da hat jemand mein Video vollkommen missverstanden oder will mich unbedingt missverstehen und das ärgert mich extrem!

Gefreut

Nach einer 48h Woche Arbeit habe ich an diesem Punkt diese Woche nichts berichten.

Gekauft

wieder nichts

Geplant

Für nächste Woche ist nur arbeiten und Japanisch Kurs geplant. Denn mein Laden wird jetzt umgebaut und darum arbeite ich auch nächste Woche wieder ziemlich viel und muss dann mal schauen, wie es weiter geht.

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #77

Letzten Sonntag war ich auf einmal schlagartig echt ko. und ich hatte die Befürchtung, dass das bis in die neue Woche reicht. Aber ich habe Glück gehabt, denn auch mit 100% Kurzarbeit bin ich doch sehr motiviert in die neue Woche gestartet, denn ich habe wieder ein paar neue Anregungen für meine „Wicca Handouts“ bekommen. Meinen Shop habe ich bisher immer noch nicht wieder auf gemacht, denn ich warte immer noch auf meine neue Kontokarte…

Gesehen

Letzten Sonntag habe ich meine Mom mit in mein Netflix aufgenommen und seitdem schaut sie fleißig, während ich meine Sachen schauen kann. Ich hab sie letztes Jahr zwar auf Shadowhunters gebracht, aber trotzdem haben wir sehr unterschiedliche Geschmäcker. Meine Mom würde zum Beispiel nie Ginny & Georgia schauen, eine Serie, die ich diese Woche angefangen habe. Außerdem habe ich Zeitalter der Samurai weiter geschaut, was ich mit meiner besseren Hälfte angefangen habe, letzte Woche…. wovon ich immer noch überrascht bin, dass er das mit mir angefangen hat. Schließlich bin ich ein riesen Japan Fan und weiß einiges aus der Serie… und bisher habe ich das Thema eigentlich immer sehr klein gelassen in seiner Nähe.

Gespielt

Diese Woche habe ich das zocken tatsächlich mal sein lasen, weil ich mit anderen Dingen viel mehr beschäftigt war.

Gelesen

Wie oben schon zu erahnen, habe ich mal wieder meine Hände an Magick Bücher bekommen und die habe ich recht schnell und zügig durchgelesen und /-gearbeitet, da die nicht mir gehörten, ich die aber gut für die bereits angesprochenen Handouts verwenden kann. Außerdem habe ich diese Woche nicht nur daran gearbeitet, sondern auch an Video Skripten, die ich auch mehrfach gelesen habe.

Gehört

Vor allem habe ich mal wieder meinen Mix der Woche gehört und außerdem auch ein Ohrwurm wieder aufleben lassen, den ich quasi von der Arbeit mitgebracht habe, als mein Laden noch offen war und wir auch noch Musik im Laden hatten. Und vor allem gefällt mir die Japani Version des Musikvideos:

Getan

Ich habe an Videos gearbeitet, da mein Schnittprogramm ja seit letztem Sonntag wieder funktioniert, kann ich endlich wieder welche auf meinem Kanal hochladen. Heute Mittag werde ich auch ein neues dort hochladen Und ich habe mir einen Plan gemacht, was ich denn so alles in Videos thematisieren will (abgesehen von dem Podcast, den ich geplant habe).

Außerdem hab ich seit Donnerstag wieder richtig gearbeitet und mich tierisch drüber gefreut!

Gedacht

  1. Darf ich mich selbst neu erfinden oder wird mich dann jemand überrennen, der bisher nur die zweite Geige gespielt hat?
  2. Durch die Kurzarbeit ist mein Schlafrhythmus seit Beginn dieser Woche echt fürn Arsch!
  3. Welche Thematik sollte ich wohl als nächstes nehmen… Book of Shadows ist schon mal was, wozu ich was erzählen möchte!
  4. Von einem Blech Pizza kann man echt ne ganze Woche auskommen, great! Und ich hab noch Mehl und Oliven über… ich glaub dann backe ich als nächstes mal Brötchen! Oder ich mach mal wieder Anpan
  5. Der arme Postbote, war völlig überfordert mit meiner Koro Bestellung…
  6. Menno warum höre ich mein Handy momentan nicht, wenn meine bessere Hälfte mir schreibt?
  7. Fürs Click and Meet muss ich Montag also wieder mal früher anfangen … menno, aber was soll man machen. Immerhin habe ich eine Mitarbeiterin, die mit mir mitzieht und ich den Laden nicht alleine umbauen muss.

Geärgert

Wir haben Anfang des Monats und ich habe bis Ende nur noch 20€… aber immerhin kann ich meinen Teil der Miete immer noch bezahlen! Trotzdem ärgert mich das tierisch, dass ich finanziell echt so am Ende bin, solange wie die Kurzarbeit aufrecht erhalten werden muss.

Gut, seit Donnerstag ist die Kurzarbeit bei mir aufgehoben, was mich aber auch ärgert, denn seit dem höre ich mein Handy nicht mehr, wenn meine bessere Hälfte ins Bett geht. Meine bessere Hälfte sagt mir nämlich eigentlich immer bescheid, damit wir noch kurz telen können…

Gefreut

Diese Woche habe ich mich darüber gefreut, dass mein Schnittprogramm wieder funktioniert und ich dadurch wieder Videos machen kann. Außerdem habe ich mich darüber gefreut, dass ich ner Freundin helfen konnte. Und weil aller guten Dinge 3 sind: ich durfte wieder richtig arbeiten!

Gekauft

nichts

Geplant

Für nächste Woche habe ich geplant mehr Tage ohne Essen durch zu halten, dann auch noch ein paar Videos zu drehen. Außerdem hab ich mal wieder bock mit meinen Pois raus zu gehen, aber dafür muss ich erst noch nen ruhigen Spot finden, der nicht unbedingt auf dem Friedhof ist und das alles nebenher zur Arbeit, denn wir werden morgen mit dem Cloick &Meet Modell wieder aufmachen dürfen. Da bin ich sehr gespannt drauf, wie das wird Ich jedenfalls werde dann „Wärter“ spielen und den ganzen Tag amEingang sitzen um das Ganze zu überwachen.

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #76

Wie erhofft, habe ich es wirklich geschafft meine bessere Hälfte zu sehen, muss mir dringend was gegen die Neurodermitis überlegen und habe dann auch noch ein Fotoshooting.. und das alles trotz Lockdown (und Corona konform). Durch all das, habe ich diesem Sonntag aber nicht wirklich viel zu berichten….

Gesehen

Meine Mitbewohnerin hat mir die Serie Motherland Fort Salem empfohlen und die Serie habe ich diese Woche schon etwas weiter geschaut. Ich mag das ganze militärische nicht wirklich, aber sonst ist die Serie ganz okay. Außerdem hab ich die Final Fantasy Filme, die ich auf DVD habe, mit zu meiner besseren Hälfte genommen und die haben wir uns dann gemeinsam angeschaut.

Gespielt

Diese Woche habe ich nicht wirklich viel gezockt aber dadurch, dass ich dieses Mal meinen Laptop mit hatte und weil es bei DayZ wieder ein paar coole Updates gab, habe ich ein bisschen Fantasy XIV Online zocken können. Ich habe ja ne ganze Weile DayZ mit meiner besseren Hälfte gezockt, aber das mache ich inzwischen nicht mehr, da wir bei uns im „Zockerclan“ einen haben, der mir erst gesagt hat, dass ich das Spiel erst lernen müsste, bevor ich mit den Jungs zocken dürfte und dann, als ich mir da wirklich Mühe gegeben habe, wissenstechnisch aufzuholen, meinte er, ich bräuchte einen PC, der den Anforderungen von DayZ entspricht. Dass mein Laptop das Spiel mit Leichtigkeit packt, wollte der nicht hören… und danach wollte er mir vorschreiben, auf welchem Server ich mit ihm (und nur mit ihm) zu zocken hätte, damit er mein Wissen prüfen könnte. Wegen dem ganzen Stress habe ich also beschlossen, dass ich keine Spiele mehr spielen werde, die der Kerl auch zockt… darum sitze ich inzwischen nur noch mit den Jungs im TS, während die DayZ zocken und ich zocke derweil Fantasy XIV Online oder schreibe an meinem BOS. Aktuell hoffe ich also, dass irgendwann ein Spiel auf den Markt kommt, das ich entspannt mit meiner besseren Hälfte zusammen zocken könnte…

Gelesen

Als ich zu meiner besseren Hälfte gefahren bin, hab ich nicht viel zum lesen mit genommen. Nur Summoning Spirits, in dem ich nicht wirklich viel gelesen habe. Und dann habe ich noch ein wenig auf der Seite yokai.com gelesen, aufgrund des Podcasts, den ich diese Woche viel gehört habe…

Gehört

Vor allem habe ich diese Woche den Nippod Podcast gehört, irgendwie war das auf der Reise von Hamburg nach Paderborn und wieder zurück echt am entspanntesten. Und auch auf dem Weg zum Shooting und wieder zurück lief bei mir dieser Podcast.

Getan

Montag war ich erst arbeiten und bin dann direkt danach zu meiner besseren Hälfte gefahren (und bin meiner Mitarbeiterin echt dankbar, dass sie mich da so unterstützt, dass das klappt). Bis Donnerstag war ich dann da, weil am Wochenende dann das Shooting hier in Hamburg war. Und ich habe auch meine Japanisch Lehrerin verwirrt, da der Kurs ja aktuell online stattfindet und ich diese Woche einfach mal einen neuen Hintergrund hatte…

Das ist eines der Bilder vom Fotoshooting, weitere Bilder könnt ihr beim Fotografen @danny_flechterwald auf Instagram ansehen.

Gedacht

  1. flausch, flausch, flausch
  2. OMG! Am Montag hatte ich definitiv den besten Sex meines Lebens bisher! Das wird gefühlt jedes Mal besser, wenn wir uns endlich mal wieder sehen können!
  3. Das Wetter ist echt angenehm Frühlingshaft, so kann das gerne bleiben!
  4. Heute am Sonntag bin ich echt ko. und Energielos… aufräumen werde ich trotzdem heute noch!

Geärgert

Klein ichigo wollte was zu essen kaufen, klein ichigo ist zum Kaufland gelaufen und hat die Sachen in den Einkaufswagen getan… An der Kasse wollte klein ichigo bezahlen … und die Karte war gesperrt… also alles wieder zurück und ab zur Bank. Die haben mir dann esagt, dass die Karte abgelaufen ist und mir eine neue bestellt. Naja, jetzt muss ich halt 7 – 10 Tage warten, bis ich was zu essen kaufen kann. Und das hat mich diese Woche echt geärgert, denn dadurch bin ich jetzt erstmal ne Woche zwangsweise auf Kaffee-Diät, denn Kaffee habe ich noch zuhause.

Gefreut

Am meisten habe ich mich über die gemeinsame Zeit mit meiner besseren Hälfte gefreut und darüber, dass meine Bestellungen zuhause angekommen sind, während ich in Paderborn war. Davon kommt also definitiv noch ein weiterer Blogeintrag zu nächste Woche.

Gekauft

Da ich immer noch in Kurzarbeit bin, habe ich auch diese Woche nichts kaufen können. Außerdem ist meine Karte aktuell eh gesperrt, weil irgendwie abgelaufen…die neue Karte kommt dann hoffentlich nächste Woche!

Geplant

Für nächste Woche ist auch wieder eine Montagsfrage geplant… als sie zu beantworten. Eigentlich wollte ich das schon diese Woche, aber zu dem Thema konnte ich nichts erzählen. Außerdem kommt noch ein anderer Blogeintrag. Ansonsten habe ich für nächste Woche nur vor, meinen Online Shop wieder auf zu machen und ein wenig zu erweitern und nicht nur Kleidung anzubieten, die vor allem für Festivals ausgelegt ist.

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #75

Alles in allem lief das Wochenende und der Wochenstart komplett anders als geplant, war aber auch insgesamt doch gut so, wie es gelaufen ist. Und ich hatte seit langem mal wieder das Gefühl eine produktive Woche hinter mir gebracht zu haben.

Gesehen

Wie letzten Sonntag schon geschrieben habe ich ja länger als ursprünglich geplant bei meiner besten Freundin gesessen um mir Dreads von ihr machen zu lassen. Das Ganze ging dann von letzten Samstag, bis Dienstag und so habe ich auch diese Woche wieder iZombie geschaut. Außerdem habe ich dann auch noch Fate the Winx Saga geschaut.

Gespielt

Als ich bei meiner besten Freundin war, hab ich auch weitere Charaktere fürs kommende Vampire P&P erstellt, jetzt fehlt nur noch einer aus meiner Gruppe und dann können wir irgendwann mal loslegen. Und ich hab mir schon überlegt, dass ich zu meiner besten Freundin und ihrem Mann fahren werde, die beide mitspielen und die anderen beiden dann via Skype/Zoom zuschalten werde, wenn wir unter Corona anfangen zu spielen, denn so ist das auch Regelkonform.

Außerdem habe ich auch diese Woche wieder ein wenig Fantasy XIV Online gezockt, wie fast jede Woche. Das Abo solll sich ja auch lohnen!

Gelesen

Ich habe per Post neue Witchcraft Bücher bekommen und da habe ich diese Woche meine Nase rein gesteckt. So habe ich ein weiteres Buch über die Psychologie der Astrologie, ein Buch über Lilith, eines von Frather Mordor und eines über Ouija bekommen und dadurch wieder neuen Stuff, den ich bearbeiten kann.

Gehört

Diese Woche habe ich sehr viel Faun und Omnia gehört… gerade folgendes Lied passt gerade textlich noch viel besser als zuvor:

Getan

Letzte Woche Samstag kurz nach 12 Uhr haben wir mit dem dreaden der Haare angefangen und Dienstag kurz nach 12 Uhr sind wir fertig geworden. Somit waren wir 4 Tage beschäftigt meine Haare zu dreaden und ich bin echt super happy mit dem Endergebnis!

Außerdem war ich auch diese Woche wieder ein Tag arbeiten und hatte Japanisch Kurs. In dem Punkt ist also alles wie immer gewesen diese Woche.

Gedacht

  1. Fürs BOS und die Wicca Handouts alles zusammen zu tragen macht richtig Spaß
  2. Schlaf? Was ist Schlaf?
  3. Klar vermisse ich meine bessere Hälfte, aber irgendwie freue ich mich auch drauf ein paar Tage einfach nur zuhause im Zimmer zu sein und nicht irgendwo anders zu pennen.
  4. Yay, ich arbeite wirklich gern mit Freunden zusammen!
  5. Ich weiß nicht, ob ich es teilen darf, aber meine ehemalige Mitbewohnerin hat ein neues Projekt… und auch wenn ich dazu gemischte Gefühle hab, hier ist der Link dazu und ich würde mir viel Interkation damit wünschen, egal ob positiv oder negativ: Link (damit sie ordentlich Reichweite bekommt)

Geärgert

Das ist einer der Punkte, zu denen ich nichts zu berichten habe diese Woche.

Gefreut

Auch hier kann ich nichts berichten, denn dass ich mich über die Dreads gefreut habe, habe ich schon Letzen Sonntag berichtet… und außer das habe ich nichts weiter diese Woche.

Gekauft

Außer für ne Fahrkarte habe ich mein (nicht vorhandenes) Geld diese Woche gut beisammen gehalten und mir nichts gekauft. Nicht mal auf Rechnung… das hab ich halt schon letze Woche gemacht.

Geplant

Für die kommende Woche will ich mal schauen ob es möglich ist, meine bessere Hälfte zu besuchen, sowas braucht ja immer kurze, intensive und genaue Planung. Ansonsten hoffe ich, dass nächste Woche meine Bestellung von letzter Woche ankommt, weil dann werde ich vielleicht auch was dazu bloggen. Warum werdet ihr dann sehen.

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #74

In dieser Woche war bis zum Wochenende irgendwie der Wurm drin, was nicht nur daran lag, dass ich echt wenig motiviert war, mein Zimmer aufzuräumen, sondern auch weil die Kurzarbeit mich unglaublich nervt.

Gesehen

Richtig Serien habe ich nicht geschaut, sondern eher ein Lets Play zum Spiel GRANDIA 2 von der Youtuberin llNegoya wer Interesse daran hat, hier ist die Playlist zum Spiel:

Ach ja, als ich mir die Haare machen lassen habe, hab ich auch sämtliche Doctor Who Staffeln, die ich gerade zuhause habe, mitgenommen da meine beste Freundin die nicht alle gesehen hat. Leider funktionierte der Player nicht und so haben wir eher iZombie geschaut.

Gespielt

Auch wenn ich diese Woche nicht wirklich die Muse zum zocken hatte, hab ich trotzdem ein paar Stunden Fantasy XIV Online gezockt und mich dabei mit den Jungs im TS unterhalten.

Gelesen

Diese Woche habe ich mir die Zeit genommen, meine Nase wieder ins Sekhem Apep: Typhonian Vampyre Magick zu stecken. Momentan lese ich nämlich wieder gefühlt alle meine Bücher über Magick, schreibe da das raus, was für mich essentiell ist und nehme mir dann das nächste Buch vor. So füllt sich dank dem Lockdown mein BOS stetig. Wenn das so weiter geht, werde ich mir wohl noch ein zweites holen müssen…

Gehört

Da ich diese Woche ein paar Leute in meinem Laden hatte, die von meiner Playlist nicht ganz so begeistert waen, habe ich tatsächlich deutsche Charts gehört und ich muss echt sagen, dass ich die Musik größtenteils echt grausig fand. Zuhause habe ich dann natürlich wieder andere Musik gehört. Vor allem der Song hier ist mir im Kopf geblieben:

Getan

Wie eingangs schon erwähnt, habe ich mein Zimmer aufgeräumt, trotz der Tatsache, dass ich dazu wenig motiviert war, aber jetzt wo das wieder einigermaßen ordentlich ist, fühle ich mich natürlich wieder schlagartig etwas wohler.

Außerdem habe ich mit ner Freundin gequatscht, die mir nen Besichtigungstermin für ne Wohnung fast direkt gegenüber von meiner Arbeit organisiert hat. Wann die Besichtigung genau stattfinden wird, habe ich noch nicht klären können, ist in Zeiten von Corona einfach etwas kompliziert. Sollte die Wohnung aber bezahlbar sein und auch sonst in Frage kommen, hätte ich damit tatsächlich meinen zweiten Vorsatz für dieses Jahr dann schon erfüllt.

Und zu guter letzt habe ich mir dann noch am Wochenende von meiner besten Freundin meine Haare dreaden lassen (defakto sind wir gerade noch dabei) und ich bin jetzt schon super happy… und gespannt was meine bessere Hälfte dazu sagen wird.

Dass ich durch die Kurzarbeit einen Tag gearbeitet habe und auch wie immer meinen Japanisch Kurs hatte, wird an dieser Stelle wohl klar sein und eigentlich muss ich das gar nicht mehr erwähnen.

Gedacht

  1. Geld regiert die Welt… so ein Scheiß, denn ich hab nichts mehr dank der Kurzarbeit
  2. Ich hoffe wirklich bald wieder normal arbeiten zu können
  3. Ich bin gespannt auf die Besichtigung
  4. kaum zu gllauben, ich hab das mit den Dreads echt durchgezogen!
  5. Nimmt mich irgendwer in den Arm?
  6. Ich vermisse meine bessere Hälfte ganz doll!

Geärgert

Der Lockdown wurde sinniger Weise verlängert. Das ist zwar der richtige Schritt aber trotzdem ärgert mich das irgendwo, denn das bedeutet für mich weiterhin zuhause zu sitzen und nicht arbeiten zu können. Das ist für einen Workaholic wie mich echt stressig…

Gut, nächste Woche darf ich auch wieder einen Tag arbeiten, aber der Tag wurde für mich so unglücklich gelegt, dass ich meine bessere Hälfte doch nicht sehen kann. Und ursprünglich war geplant, dass ich heute Abend hin fahre und dann erst am Donnerstag wieder in Hamburg bin.

Gefreut

Am meisten habe ich mich darüber gefreut, dass meine beste Freundin sich echt so viel mühe gibt bei meinen Haaren! Und ich bin irgendwo auch froh drüber, nicht zu meiner besseren Hälfte gefahren zu sein, denn trotz der Tatsache, dass wir ursprünglich gedacht haben, dass die Dreads Samstag, spätestens heute früh fertig sind, sitzen wir immer noch daran.

Gekauft

Außer dass ich für meine Mitbewohnerin einkaufen war, habe ich mir bei Koro ein paar Lebensmittel auf Rechnung bestellt, denn dadurch hab ich doch noch was zu essen, auch wenn ich kein Geld mehr habe. Jetzt darf der Lockdown allerdings nicht mehr allzu lange gehen, sonst kann ich die Sachen, die ich auf Rechnung bestellt habe auch nicht bezahlen, wenn der Zeitpunkt dafür gekommen ist.

Geplant

Eigentlich war geplant, dass ich heute Abend zu meiner besseren Hälfte fahre und dort bis Donnerstag bleibe. Nun muss ich nächste Woche doch am Mittwoch arbeiten, was bedeutet, dass wir das Ganze nach hinten verschieben mussten, was mich echt traurig macht. So habe ich außer dem einen Tag Arbeit nichts weiter geplant für die Woche und ich werde mich wahrscheinlich wieder Stundenlang an mein BOS setzten oder so…

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #73

Willkommen am Ende der ersten Februar Woche! Ich kann bereits jetzt sagen, dass sich im Februar beruflich bei mir etwas grundlegend verändert und ich trotz Kurzarbeit jetzt schon wieder mehr arbeiten darf als im Januar, was ich sehr gut finde. Dafür sieht es finanziell bei mir für diesen Monat so mau aus, dass ich, wenn ich den „gegessen und getrunken“ Punkt noch drin hätte, dort „nichts“ hätte reinschreiben müssen, da ich jetzt schon kein Geld mehr habe, um mir was zu essen zu kaufen…

Gesehen

In diese Woche bin ich gestartet mit dem Gefühl… „hmm, ich weiß nicht, ob ich überhaupt was gucken will!“ und Schlussendlich habe ich dann mit meiner Mitbewohnerin auf Netflix Bondage geschaut.

Gespielt

Auch in dieser Woche habe ich wie üblich Fantasy XIV Online gezockt, da ich dafür Anfang der Woche echt viel Zeit hatte.

Gelesen

Da habe ich diese Woche weiterhin in den Sabbat Essentials Imbolc, Ostara, Beltane, Midsummer, Lughnasadh, Mabon, Samhain und Yule gesteckt. Die finde ich immer noch besser gemacht, als das deutsche Pendant dazu, die ich aber auch noch mit gelesen habe.

Gehört

Am meisten habe ich diese Woche wieder Unzucht gehört und auch meine Mitarbeiter und meinen Chef auf der Arbeit beschallt.

Getan

Tatsächlich habe ich mich mit meiner Mitbewohnerin zusammengesetzt und Unstimmigkeiten aus dem Weg geräumt, danach haben wir zusammen die Wohnung geputzt und seitdem sind wir irgendwie wieder cool miteinander. Außerdem war ich dann natürlich auch wieder arbeiten und im Japanisch Kurs. Und zu guter Letzt habe ich auch weiter an den Wicca Lektionen gearbeitet. Die nehmen inzwischen gute Gestalt an und ich hoffe dass die meinen Schülerinnen wirklich helfen.

Gedacht

  1. warum ist verliebt sein nur immer so kompliziert?
  2. Warum kann ich mich nicht einfach in ein Haustier verwandeln und dann bei meiner besseren Hälfte wohnen? Das ist sicherlich viel besser, als dieser Lockdown und die damit verbundene Kurzarbeit…
  3. ich will auch ein Tattoo!
  4. Vielen Dank fürs Essen!

Geärgert

Diese Woche kann ich glücklicherweise diesen Punkt nicht bedienen, da ich nichts habe, über das ich mich richtig ärgern könnte.

Gefreut

Allerdings kann ich auch hier nicht viel erzählen…

Gekauft

Wie Eingangs erwähnt, hab ich nicht mal mehr Geld für essen, darum habe ich diese Woche nichts gekauft.

Geplant

Morgen gehts wieder zur Arbeit, Dienstag habe ich Japanisch Kurs und am Wochenende kümmere ich mich mithilfe meiner besten Freundin um meine Haare und darauf freue ich mich sehr. Was ich den Rest der Woche so mache, weiß ich noch nicht.

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #72

Die Zeit verfliegt, wenn man schöne Dinge erlebt wie im Flug und so kann ich es kaum glauben, dass diese Woche schon wieder vorbei ist, wo ich doch erst das Gefühl habe aus einem schönen, entspannten Wochenende zurück nach Hamburg gekommen zu sein.

Gesehen

In dieser Woche bleibt der Punkt gesehen echt leer, denn ich war mit meiner besseren Hälfte mit anderen Dingen beschäftigt, wie man weiter unten lesen werden kann und die letzten 3 Tage dieser Woche hab ich eher das gemacht, was man bei „Gelesen“ sehen kann.

Gespielt

Zum zocken kam ich diese Woche gar nicht, da ich nur mein Handy mit zu meiner besseren Hälfte genommen habe, und der Laptop zuhause geblieben ist. Aber trotzdem denke ich mal, dass ich nachher noch meine übliche Runde  Fantasy XIV Online zocken werde…

Gelesen

Lesen konnte ich diese Woche theoretisch etwas mehr, hab es aber trotzdem nicht viel getan und so eher neue Wicca Lektionen für meine zwei Schülerinnen zusammengestellt. Als nächstes werde ich mit den beiden die Jahreskreisfeste durchgehen.

Gehört

Richtig viel Musik habe ich nicht gehört. Ja meistens hatten wir ne Fantasy Relaxing Playlist an und haben dabei gekuschelt und anderes gemacht…

Und auf dem Weg nach hause habe ich dann die ganze Zeit über den NIPPOD Podcast gehört, den ich allen Japan Interessierten wärmstens ans Herz legen kann.

Getan

Viel getan habe ich diese Woche nicht… ich hatte Freitag ne Inventur, was schon irgendwie das spannendste diese Woche war, denn bis Donnerstag war ich noch bei meiner besseren Hälfte und was wir da so im Detail gemacht haben, würde ich nicht mal auf FetLife veröffentlichen, sprich das behalte ich schön für mich!

Das Einzige was ich noch erzählen kann, ist dass ich die letzten 3 Tage der Woche, also inklusive heute an den Lektionen der Jahreskreisfeste sitze, schließlich sollen das kompakte Lektionen werden und keine 30 Seiten Dokumente.

Gedacht

  1. Es ist schon traurig, dass ich meine Mitbewohner nicht mehr richtig kenne. Als wir hier damals die Hexen WG geründet haben, war der Zusammenhalt viel größer. Heute bekomme ich von meiner ehemaligen Mitbewohnerin nichts mehr mit und ich hab manchmal das Gefühl, dass sie es gut findet mit mir nichts mehr zu tun zu haben… und auch von meinen aktuellen Mitbewohnern bekomme ich fast genauso wenig mit. Wir sitzen hier jeweils in unseren Zimmern, laufen uns nur mal aus Versehen im Flur über den Weg und das wars. Das kann auch einer der Gründe sein (ich weiß es nicht), dass ich hier eigentlich ausziehen wollen würde, wenn ich mir das leisten könnte. Denn in ner eigenen Bude hätte ich genau so viel Kontakt zu Mitmenschen wie jetzt gerade und müsste auf niemanden, der evtl. zuhause ist Rücksicht nehmen und könnte in meiner eigenen Bude rauchen, grasen und andere Dinge vollkommen hemmungslos machen…
  2. kuscheln, grasen, f** … was für eine wunderschöne und gute Zeit!
  3. Ganz entspannt neue Leute kennen lernen, trotz und mit Berücksichtigung der Corona Regeln, ist doch einfacher als gedacht.
  4. Meine Güte, ich hätte nie gedacht, dass die Menschen den Fakt, dass ich Blut trinke so gut aufnehmen.
  5. Ob das wohl die letzte Inventur dieses Jahr ist, bei der ich anwesend bin?

Geärgert

Am meisten habe ich mich darüber geärgert, dass die schöne Zeit mit meiner besseren Hälfte gefühlt viel zu schnell vorbei war, ich habs echt genossen.

Gefreut

Lustiger Weise habe ich mich diese Woche am meisten darüber gefreut, dass ich meinen Arbeitstag von Donnerstag auf Freitag zur Inventur schieben konnte, denn so hatte ich einen wunderschönen Abend mehr mit meiner besseren Hälfte. Momentan ist es ziemlich schwierig, dass wir uns sehen können, wegen der jeweiligen Arbeit, Corona und den limitierten Fahrmöglichkeiten, so dass jede gemeinsame Minute kostbar und einfach nur toll ist!

Gekauft

Da ich momentan in Kurzarbeit bin, muss ich ein wenig mehr mit meinem Geld haushalten, trotzdem habe ich mir für Februar ein paar neue Piercings (also Schmuck) gegönnt. Mehr Ausgaben nur für mich, werde ich nicht mehr machen können, bis ich wieder normales Gehalt bekomme, weil nur dann kann ich mir auch wirklich mal was gönnen. Dann natürlich auch die Fahrt zurück nach Hamburg, die musste ja auch bezahlt werden und das Übliche: Zigaretten und Energy.

Geplant

Nächste Woche schicke ich wieder ein paar Wicca Lektionen zum lernen raus. Ich bin auch am überlegen, ob ich die nicht nur meinen Schülerinnen zur Verfügung stelle, sondern gegen eine kleine Gebühr auch anderen. Wie findet ihr die Idee? Schreibt mir das gern als Kommentar!

Außerdem werde ich mich morgen auch wieder um die Montagsfrage kümmern und Dienstag steht wieder Japanisch auf dem Programm. Donnerstag bin ich arbeitstechnisch verbucht und die restlichen Tage lass ich einfach auf mich zukommen und schau was so passiert.