Sonntagsfüller: Wochenrückblick #70

Kennt ihr das? Ihr kommt an nem Punkt wo ihr denkt: „Mäh mein Leben ist sowas von langweilig!“ an diesem Punkt bin ich gerade. Ein Kumpel von mir ist dadurch zum Corona Leugner und Queerdenker geworden (was die Gespräche mit ihm via Chat echt anstrengend machen). Ich denk mir da nur dass ich gerne wieder mehr bloggen würde und nicht immer nur den Sonntagsfüller raus hauen möchte, mir aber irgendwie kein gescheiter Content einfällt… Allerdings arbeite ich dran und vielleicht kommt dann nächste Woche mal mehr hier online, als nur das hier.

Gesehen

Diese Woche hab ich mir mal die Zeit genommen und ein paar Filme von der elendig langen Liste an Vampirfilmen, die ich noch abarbeite, zu schauen. Dazu kommen dann in naher Zukunft auch ein paar Rezensionen, denn viele der Filme schaue ich mir halt nur an, weil Freunde und Bekannte halt gesagt haben: „Hey, du bist doch unser Vampir Experte, was sagst du zu Film XYZ?“ in meinen Augen gibt es nämlich leider nur sehr wenige, gute Vampir Filme, was aber auch daran liegen könnte, dass ich den ganzen „Vampirmythos“ aus einem völlig anderem Blickwinkel betrachte, als die meisten anderen.

Gespielt

Auch diese Woche bin ich in Sachen Gaming bei Fantasy XIV Online  hängen geblieben. Aktuell komme ich in der Hauptquest einfach nicht weiter, da der Questgeber einfach nicht erscheint. Und wenn ich in Foren auf YouTube und Co. nach ner Hilfe suche, heit es immer nur dass ich eine bestimmte Quest davor erst abschließen muss, damit der auftaucht… allerdings habe ich die Quest, die man davor abschließen muss schon vor nem halben Jahr beendet und trotzdem bleibt der Questgeber für die aktuelle Quest aus. Darum mach ich gerade sämtliche Nebenquests fertig, bis ich nichts mehr zu tun habe, in der Hoffnung, dass der dann endlich mal auftaucht.

Gelesen

In dieser Woche hatte ich auch wieder viel Zeit zum lesen und so habe ich einfach mal mehrere Clan Novel von Vampire The Masquerade durchgelesen.

Gehört

Da wir gerade auf der Arbeit keinen Kundenzulauf haben und ich da deshalb auch Musik hören kann bzw. auch meine Mitarbeiter beschalle, habe ich diese Woche vor allem meine Ohrwurm Playlist gehört oder tatsächlich zuhause dann eher den Sprechstunde Podcast oder den Nippod, da ich ja bereits auf der Arbeit viel Musik gehört habe.

Getan

Man kann an den vorangegangenen Punkten ganz gut sehen, was ich so gemacht habe und nebenbei habe ich dann wieder Japanisch gepaukt und gearbeitet. Wegen der blöden Kurzarbeit mach ich letzteres nach meinem Geschmack viel zu wenig. Aber gut ich bin ja auch eigentlich ein Workaholic, da ist das wohl kein Wunder. vielleicht sollte ich mich irgendwann die nächsten Tage mal wieder an meine Nähma setzten, ich hab nämlich noch ein paar Nähprojekte, die beendet werden wollen.

Gedacht

  1. Meine Traumwohnung hat 1 bis 2 Zimmer und einen Flur voll mit Bücherregalen für meine ganzen Bücher… was ist denn daran so merkwürdig?
  2. Wieso beklaut man seinen eigenen Arbeitgeber, das ist echt über alle Maße dumm!
  3. Sollte der Inzidenzfall über 200 gehen und ich mich nur noch 15km vom Wohnort weg bewegen darf, kann ich theoretisch noch meine beste Freundin und die Freundin von der Arbeit besuchen, denn die beiden wohnen jeweils 7km von mir weg und das freut mich irgendwie!
  4. Ich tele tatsächlich unheimlich gern und auch gerne mal voll lange mit den Menschen die mir wichtig sind!
  5. Wie wird man nervige Leute los?

Geärgert

So richtig geärgert habe ich mich nicht, als ich diese Woche gesehen habe, dass eines meiner Kochstäbchen abgebrochen bei den Küchenutensilien steckte. Ich war nur etwas traurig, dass mir keiner bescheid gesagt hat, denn mir ist das Stächen nicht abgebrochen. Na ja, aktuell sind die noch in den Küchenutensilien, aber eigentlich können die jetzt auch weg, denn so kann ich die nicht mehr gebrauchen.

Gefreut

Ich hab mich drüber gefreut, dass ich meine beste Freundin diese Woche wieder gesehen habe und ich habe mich gefreut, dass meine bessere Hälfte trotz der Tatsache, dass er arbeiten muss und wir uns nicht sehen können dadurch, ein schönes Wochenende gehabt hat.

Gekauft

Meine Mom lernt jetzt Kalimba spielen und deshalb hab ich ihr ein Lehrbuch bestellt, denn sie hat kein Amazon, das Geld dafür hab ich von ihr aber schon wiederbekommen. Des weiteren habe ich dann auch noch Geld für Zigaretten, Energy Drinks, Tofu, Hafermilch und Fahrkarten ausgegeben.

Geplant

Da meine bessere Hälfte einfach die ganze Woche arbeiten muss, trotz Lockdown können wir uns jetzt ne ganze Weile nicht mehr sehen… das ist doof, aber machbar, wir telen ja immer noch jeden Abend, das ist also quasi geplant: telen.

Ansonsten arbeite ich nächste Woche wieder 3 Tage und bete innerlich, dass wir ab Februar wieder auf machen dürfen.

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #69

Und da ist auch schon die erste Woche im neuen Jahr rum… also die, die komplett im neuen Jahr liegt und da ich nur einen Tag die Woche arbeite, habe ich momentan viel Zeit um mir neuen Content für den Blog zu überlegen, denn ich hab mal wieder bock ein wenig mehr zu bloggen, als immer nur den Wochenrückblick raus zu hauen.

Gesehen

Diese Woche wollte ich ein paar Filme schauen, bin aber irgendwie nicht dazu gekommen.

Gespielt

Meine knapp 600 Spielstunden bei Fantasy XIV Online kommen nicht von ungefähr und mit den Zahlen und der Tatsache, dass ich das Spiel auch diese Woche wieder gezockt habe, lohnt sich das Abo mal wieder. Momentan muss ich nämlich jeden cent zweimal umdrehen dank Kurzarbeit… ah ja und wen es interessiert, hier sind ein paar random game facts zum Spiel:

Gelesen

Im Vergleich zum letzten Monat habe ich diese Woche mal etwas „komisches“ gelesen mit Everyday Magic aber allgemein ist das nicht so ungewöhnlich. Der Grund dafür ist einfach: Ich hatte mal wieder Bock drauf und ich sammle noch Sachen für mein BoS und darin steht auch was, was in meinem Reise-BoS Platz gefunden hat.

Gehört

Da ich diese Woche auch auf und während der Arbeit Musik hören kann, habe ich diese Woche ganz viel Musik auf Spotify gehört. Unter anderem Temperence, meinen Mix der Woche, Uzucht, S3rl, Japan Top 50 und REol.

Getan

Ich musste diese Woche nur 3 Tage auf der Arbeit verbringen, weshalb ich viel Zeit zum zocken hatte und auch zum Japanisch pauken, denn nachdem ich Dienstag so nen ziemlichen Dämpfer ab bekommen habe, hänge ich mich da wieder mehr rein.

Gedacht

  1. ich weiß nicht warum, aber ich befürchte, dass mein bester Kumpel dieses Jahr noch heiraten wird und wenn das der Fall sein sollte, nehm ich ihm das übel und schick ihm eiskalt ne Trauerkarte, weil dann werde ich ihn nicht mehr sehen können, da seine Freundin mich auf gedeih und verderb nicht kennen lernen will…
  2. langweilig, müde, kaputt
  3. Hirn hör auf auf Durchzug zu schalten, wenn du nieder gemacht wirst!
  4. Nen ganzen Monat Lockdown… so ein Müll, ich will ordentlich arbeiten dürfen!
  5. Schon traurig, wenn man das Gefühl hat im eigenen Haus nur zu gast zu sein…
  6. Kann ich bitte jetzt das Geld haben mir ein Sleeve Tattoo mit schwarz/lila/grün/blauen Flammen stechen zu lassen und natürlich meinen Fledermausflügeln aus den Tattoo Plänen von vor Jahren?

Geärgert

Tatsächlich habe ich mich diese Woche über meinen Japanisch Kurs geärgert, weil ich mich letzte Woche anscheinend völlig um sonst rein gekniet habe, denn diese Woche durfte ich mir anhören, dass ich an nem Punkt bin, an dem ich mir überlegen sollte ob ich den Kurs tatsächlich weiter machen will, denn bei mir sieht man keine Lernkurve mehr laut meiner Lehrerin und sie meint es wäre rausgeschmissenes Geld da ich anscheinend nichts lerne…. das war tatsächlich sehr niederschmetternd, denn ich will die Sprache einfach lernen und irgendwann flüssig lesen, sprechen und schreiben möchte.

Gefreut

Bis Samstag hab ich gedacht, dass ich hier diemal nichts zu berichten habe. Doch dann hat ne Freundin, die ich durch die Arbeit kennen gelernt hab, mich gefragt ob ich für Witchy Stuff am Sonntag rum kommen kann. Gesagt getan und schwupps saßen wir fast 11h zusammen in ihrer Wohnung und auch wenn es einige Gefühlschaosachterbahnen gab weil sich jemand meldete, der sich nicht mehr zu melden hatte, waren diese 11h das Highlight in dieser Woche! Faktisch gesehen, stelle ich den Blogeintrag hier auch gerade auf dem Weg nach hause online… ups passiert, ich werd morgen trotzdem Fit für die Arbeit sein!

Gekauft

Ich habe Unsummen ausgegeben und mir genau eine Schachtel Zigaretten, ein Paket Kaffee, Oreos und 3 Dosen Energy gekauft diese Woche.

Geplant

Für nächste Woche ist nichts besonderes geplant, weshalb ich hier und heute tatsächlich nichts sagen kann. Darum werde ich wohl wieder 3 Tage in der Woche auf der Arbeit sein. Momentan steht auch noch nicht fest wie und ob meine bessere Hälfte ab nächster Woche arbeiten muss. Wenn er tatsächlich nicht arbeiten muss, dann kann ich da recht spontan runter fahren. Das wird dann allerdings wirklich sehr spontan passieren.

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #68

Willkommen im Jahr 2021 und wie man sieht habe ich meinen Jahresvorsatz eingehalten und den Jahreswechsel überlebt. Ja ich hab dieses Jahr sogar schon fleißig gebloggt! Und bald folgt auch noch ein persönliches Resümee von 2020 hier online, aber zuerst kommt der klassische Wochenrückblick, der noch einiges aus dem alten Jahr enthält, da Silvester ja erst am Donnerstag war.

Gesehen

Irgendwie war diese Woche ein wenig Binge Watching angesagt. So hab ich am Montag hab ich Little Witch Academia komplett geschaut, am Dienstag hab ich dann Hotel Del Luna dran, was ich aber anstrengend fand zu gucken. Denn auch wenn die Storyline echt nett war, fand ich es anstrengend dass die Serie nur im Originalton mit deutschen Untertiteln zu schauen ist… und ich habe halt so meine Probleme mit der koreanischen Sprache, wenn diese gesprochen und nicht gesungen wird. Das kann aber auch daran liegen, dass ich Japanisch lerne und Chinesisch damals in der Schule hatte und mein Kopf einfach auf einige Laute nicht klar kommt. Mittwoch hab ich mich zwar mit nem Kumpel getroffen, aber in der Nacht zu Donnerstag hab ich Black Lagoon geschaut und gestern hab ich die Serie zu meiner aller liebsten Horrorfilm Reihe Ju-On: The Gruge angefangen, mit eben dem gleichen Namen Ju-On und ich liebe es jetzt schon.

Gespielt

Da es mal wieder Events bei Fantasy XIV Online  gibt, wie jedes Jahr um Weihnachten und Neujahr rum, hab ich natürlich das gespielt. Nach der entspannenden Zeit bei meiner Mom konnte ich mich darauf sogar besser konzentrieren als in der Vorwoche.

Gelesen

Diese Woche fiel mein Japanischkurs aus, aber da meine Lehrerin gesagt hat, dass ich mich wieder ein wenig mehr reinhängen muss und aktuell ein wenig hinterherhinke, hab ich das zum Anlass genommen meine Nase wieder in die Bücher Minna no Nihongo Grundstufe II, Minna no Nihongo: grammatische Erklärung, Minna no Nihongo: Schriftliches Verständnis, Minna no Nihongo: Workbook, Minna no Nihongo: Satzmuster-Übungsbuch und Minna no Nihongo: Kanji Übungsbuch zu stecken. Somit habe ich diese Woche mehr Japanisch geübt als den ganzen letzten Monat zusammen…

Gehört

Auch diese Woche habe ich wieder vermehrt japanische Musik gehört. Ich hoffe immer noch, dass sich meine Mitbewohner jetzt keine Sorgen um mich machen, da ich japanische Musik auch gerne höre, wenn ich ne depressive Phase habe und da wieder raus kommen will… und das weiß mindestens meine Mitbewohnerin. Zum Jahreswechsel habe ich dann Unzucht gehört

Getan

Wie oben erwähnt hab ich fleißig Japanisch geübt, Fantasy XIV Online  gezockt und Silvester gemütlich mit meiner besten Freundin verbracht.

Gedacht

  1. eigentlich hab ich weder Lust noch Kraft zu kämpfen, aber das kann ich mir leider nicht aussuchen und ich muss permanent um alles im Leben kämpfen.
  2. darf ich dieses Jahr vielleicht irgendwo mal angekommen und mich sicher und geborgen fühlen?
  3. Mädel, wir wissen alle du bist fett, hässlich und dumm. An manchen Tagen frag ich mich sogar ob du nen IQ unter 0 hast. Mich intere4ssiert es also nicht wie fett du noch vor ein paar Monaten warst, dass du optisch 3g abgenommen hast und meinen Kleidungsstil 1 zu 1 zu kopieren versuchst. Mach was du willst nur hör auf so zu tun als seien wir Freunde und lass mich einfach in Ruhe! Ich werde auch 2021 nichts mit dir unternehmen, wenn ich dazu nicht gezwungen werde.
  4. Ich darf Silvester nicht allein verbringen, wie schön das meine beste Freundin also für mich da war und ich bei und mit ihr rein feiern durfte
  5. Es ist echt strange mich mal wieder mit meinem Hamster zu unterhalten… ich mein wir sind immer noch Freunde, obwohl er mir vor jetzt 5 Jahren aufs übelste das Herz gebrochen hat.
  6. Ich bleib dabei, das einzige Kind das ich mag ist das Kind meiner besten Freundin!
  7. Ernsthaft mir ist es egal, wer mich nackt sieht… inzwischen bin ich da echt Schmerzbefreit!

Geärgert

hier hab ich so ein paar Sachen, die ich jetzt aber aus Rücksichtname (und weil ich nicht weiß ob die betreffende Person meinen Blog liest) nicht nennen werde. Klar hab ich mich schon über Dinge geärgert, die dann auch an eine bestimmte Person ging, die wiederum hier den Blog liest, aber wie gesagt heute bin ich mal Rücksichtsvoll

Gefreut

Ich habe mich über Silvester gefreut. Ansonsten auch darüber nen Kumpel nach irre langer Zeit mal wiederzusehen (Ja, Eule wenn du den Blog liest, du bist gemeint). Und ich hab mich über mein Weihnachtsgeschenk gefreut, dass ich an Silvester von meiner besten Freundin überreicht bekommen habe, nämlich ein Clan Novel, das ich noch nicht hatte.

Gekauft

Dank kommender Kurzarbeit hab ich nicht sonderlich viel Geld zur Verfügung und darum lebe ich gerade auf Sparflamme, hab Lebensmittel, Fahrkarten und Zigaretten gekauft. Und was ich mir tatsächlich noch „gegönnt“ habe, sind meine Kalender. Denn ich habe ja immer einen Mondkalender und den Witches Calendar, den es für 2021 tatsächlich auch mal in deutscher Auflage gibt. Das musste dann natürlich sein!.

Geplant

Nächste Woche darf ich endlich wieder arbeiten, worauf ich mich extrem freue. Das wird zwar nur ein Tag in der Woche sein, aber das gleich am Montag und wenn es gut läuft hab ich dann sogar die Chance meine bessere Hälfte zu sehen, er muss nur klären, ob er ebenfalls ab Montag arbeiten muss oder nicht. Wenn nicht können wir uns sehen, wenn doch heißt es wieder mal nur telen am Abend oder TS. Außerdem steht auch mein Japanischkurs wieder an und ansonsten heißt es Zeit todschlagen und/oder die Zeit nutzen um mehr Japanisch zu lernen und zu zocken oder so.

Vorsätze – Wie Magick da helfen kann

Hey ihr Lieben, Willkommen im Jahr 2021! Ich hoffe ihr seid alle gestern gut ins neue Jahr gekommen. Ich war bei meiner besten Freundin, da ich Silvester nicht alleine bleiben kann (von der Psyche her) und darum hatten wir beschlossen eben gemeinsam alleine zu bleiben an Silvester – ganz Corona Konform!

Ja, auch 2021 wird uns das Ganze Corona Ding noch begleiten, da können wir Ottonormalbürger kaum was dran ändern, außer sich an die aufgestellten Regeln zu halten und durch zu halten. Anders als die paar Bekloppten, die in Hamburg trotz Verbot um 0 Uhr geknallt haben. Alles in allem war mein Übergang ins neue Jahr aber doch echt vergleichsweise ruhig, denn das was die um 0 Uhr los gelassen haben, hat man hier in Hamburg zu Silvester, zumindest vom Geräuschpegel den ganzen Abend lang und gegen 0 Uhr drehen alle nochmal auf… wenn es keine Ausnahmesitutation gibt, so wie jetzt.

Na ja, da kann man aber auch jemanden wie mich dann verstehen, die auf Feuerwerk bis heute reagiert wie sämtliche Hunde, Katen und kleine Kinder, die sich jedes Jahr aufs Neue als Vorsatz nimmt, das nächste Silvester noch zu er- und überleben.

Auch dieses Jahr ist mein Vorsatz für 2021 Silvester 2022 zu erleben. Mehr Vorsätze mache ich mir nicht. Alles Andere sind eher Dinge, die ich dieses Jahr erledigen möchte, wo es aber nicht schlimm ist, wenn ich die nicht bis Jahresende habe – zum Beispiel mir endlich einen Reisepass zu holen.

Andere Menschen machen sich z.T. weitaus kompliziertere Vorsätze. Der Prozess, Vorsätze zu fassen, und sich daran zu halten, führt bei solchen Menschen meist zu sehr hohen Erwartungen, zu Druck und schlussendlich meistens zur Untätigkeit. Warum? Nun es ist einfach das neue Jahr mit einem Entschluss zu beginnen (z.B. „dieses Jahr komm ich von meinem Übergewicht runter!“), sich zu ändern und das Verhalten an den Tag zu legen, um die Vorsätze einhalten zu können, erweist sich dann schnell als schwierig.

Mein neuer Witches Calendar für 2021, den es nun endlich auch in einer deutschen Fassung gibt, und den ich schon letztes Jahr wärmstens empfohlen habe, Schlägt vor ein wenig Magick zu nutzen, um sich besser auf die Vorsätze konzentrierenzu können und diese (vielleicht) besser einhalten zu können. Nämlich das Erstellen einer Neujahrssigile. Und das geht dann so:

  1. Finde heraus, was du in diesem Jahr erreichen willst. Es kann etwas genau festgelegtes sein, etwa eine Verhaltensänderung, die Gesundheit (weniger Süßes essen, aufhören zu kiffen etc. …. um mal nur zwei Beispiele zu nennen, die gern in meinem Freundes- und Bekanntenkreis genommen werden.) oder Arbeit (effizienter arbeiten um ne Beförderung zu bekommen) betrifft, oder etwas eher Generelles, dem du dich verstärkt widmen möchtest (Mehr Magich im Alltag verwenden, die große Liebe finden, eine neue Sprache lernen etc.).
  2. Mach ein Brainstorming, überlege dir Schlüsselbegriffe die den gefassten Vorsatz präzise beschreiben. Schreib sie dir ruhig auf oder behalte sie einfach im Kopf.
  3. Weise deinen Schlüsselbegriffen Zeichen und Symbole zu, die du zur Sigilenbildung benötigst, das hilft dir auch deine Vorsätze besser zu visualisieren. Und fertige die Sigile an
  4. Verwende die Sigile je nach Bedarf. Leg eine Zeichnung auf deinen Altar, ritze die Sigile in eine Kerze ein, pack sie dir ins Portemonnaie oder was dir sonst so einfällt, wo und wie du sie verwenden möchtest.

Ich persönlich finde das eine sehr schöne Idee und überle tatsächlich, ob ich mir nicht auch ne Sigile formen soll. Wobei ich ja sonst selten bis gar nicht mit Sigilen arbeite. Wer übrigens nicht weiß, wie man eine Sigile erstellen soll, dem kann ich nur folgendes Video empfehlen, dort werden 3 Varianten gezeigt, auch wenn die Youtuberin die Sigilen „Siegel“ nennt, sind die 3 Varianten die, die zur Erstellung von Sigilen geläufig sind:

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #67

Wenn ich nicht spontan über Weihnachten zu meiner Mom gefahren wäre, wäre ich spätestens heute die Wände hochgegangen und mir wäre ein wenig die Decke auf den Kopf gefallen, da ich nichts zu tun gehabt hätte und die Woche über die ganze Zeit zuhause gesessen hätte… aargh! Allein die Vorstellung macht mich echt wahnsinnig! Das ist fast so schlimm wie in Quarantäne zu stecken, nur dass ich die Freiheit hatte, das Haus zu verlassen.

Gesehen

Diese Woche habe ich mir ein Let’s Play von einem der Youtuber angesehen, die ich mit als erstes in meinen Abos hatte, nämlich das Let’s Play von Final Fantasy 7 Remake

Des weiteren habe ich noch Sweet Home gesehen, das mir auf Netflix empfohlen wurde. Das ist irgendeine koreanische Serie und da ich viele japanische Serien auf Netflix schaue ist das also kein Wunder, dass Netflix mir das empfiehlt. Außerdem hat mir meine bessere Hälfte die Serie Das Damengambit empfohlen, die ich eben gerade angefangen habe zu schauen. Und zu guter Letzt habe ich es endlich mal geschafft alle Harry Potter Filme zu schauen… nach gefühlten Ewigkeiten.

Gespielt

Zuhause konnte ich mich kaum auf Fantasy XIV Online  konzentrieren, dass ich ja sonst eigentlich zur Entspannung zocke. Darum hab ich das einfach in der Zeit gezockt, in der ich bei meiner Mom war. Genau das Gleiche hatte ich bei  Vampire the Masquerade – Coteries of New York aber da war das nicht ganz so schlimm.

Gelesen

Diese Woche habe ich meine Nase in meine Witchcraft Bücher gesteckt und mir ein kleines Yule Ritual zusammengestellt. Wie dieses in diesem Jahr im Detail aussah, behalte ich allerdings mal für mich, da es tatsächliche einige gibt, die meinen Blog lesen, die das Ganze gegen mich verwenden und mir schaden wollen würden.

Gehört

Normalerweise höre ich ja jede Woche meinen Mix der Woche. Das hab ich diese Woche nicht gemacht und lieber die Japan top 50 von Spotify gehört. Wenn meine eine Tante das mitbekommen würde, hätte sie da garantiert gegengewettert, denn die deutschen Charts interessieren mich absolut nicht und das hat ihr damals schon nicht gefallen, als ich bei ihr gewohnt habe. Damals ging es zwar um Fußball und sie hat versucht mich zu überreden die WM wenigstens dann zu gucken, wenn Japan spielt, was ich auch nicht gemacht habe, da mich Fußball absolut nicht interessiert, aber das ist ein anderes Thema…

Getan

Ich hab versucht zu entspannen, zu zocken und meinem Yule Ritual nachzugehen. Zuhause hat nur letzteres wirklich gut gekappt. Den Rest hab ich dann in der Zeit in der ich bei Mom war besser umgesetzt.

Gedacht

  1. Es gibt genau einen Menschen in meinem Umfeld vor dem ich wirklich schreckliche Angst habe…. hoffentlich bewahrheitet sich diese Angst nicht.
  2. Hätte irgendwie voll Bock auf weiße Wolldreads… dabei sind die anderen noch gar nicht hier.
  3. Ich bin so müde und kaputt…
  4. Weihnachten das Fest der Liebe…. und ich fühle mich einsam und allein.
  5. Auch wenn ich Weihnachten mit meiner Mom verbracht hab, würde ich es gern mit Freunden verbringen, denn diese sind meine „Familie der Wahl“ und mir unendlich wichtig!
  6. So still mein Herz
  7. Warum bin ich so extrem empathisch veranlagt? Ich hab angst vor der Freundin meines besten Freundes und auch Angst, dass sie irgendwann beschließt, dass wir keinen Kontakt mehr haben dürfen, aber als ich Samstag erfahren hab, dass ihr Hund eingeschläfert werden musste, hab ich fast angefangen zu weinen…

Geärgert

Ob man es glaubt oder nicht, aber diese Woche hab ich mich am meisten über meine restlichen Urlaub geärgert, denn für mich gibt es nichts schlimmeres als Urlaub zu habe, ohne etwas vor zu haben.

Gefreut

Da ich über jede Minute, die ich nicht zuhause bin, hat es mich diese Woche besonders gefreut, dass ich meine Mom besuchen konnte. Des Weiteren habe ich mich drüber gefreut, dass meine bessere Hälfte trotz der Tatsache, dass wir uns bis zum nächsten Jahr nicht mehr sehen, an mich gedacht hat.

Gekauft

Außer ner Schachtel Zigaretten und Fahrkarten hab ich mir diese Woche nur ein neues Paket Kaffee geholt. Sprich es gab nichts spektakuläres.

Geplant

Also morgen fahre ich erstmal von meiner Mom aus wieder nach hause. und nächste Woche endet das Jahr 2020 und anders als letztes Jahr werde ich den Jahresübergang nicht mit meiner besseren Hälfte verbringen, dafür aber mit meiner besten Freundin. Wir werden dann bei ihr chillen und entspannt ins neue Jahr gleiten. Alles in allem denke ich, dass ich also auch dieses Jahr meinen Vorsatz erfüllen kann (es sei denn ich sterbe bis Donnerstag noch) und das obwohl ich dem 2020 Song von etra3 vollkommen zustimmen kann:

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #66

Eigentlich hätte ich schon ab Monat Urlaub gehabt, aber durch den Lockdown ab Mittwoch verschob sich das ein bisschen nach hinten. Trotzdem habe ich die Möglichkeit gehabt für 3 Tage zu meiner besseren Hälfte zu fahren, bevor dieser zur Familie fährt, die ich als Corona Schutzmaßname nicht mit besuchen darf momentan. Kann ich auch verstehen, denn die Mutter meiner besseren Hälfte gehört zu der Risiko Gruppe (wie ich eigentlich auch) und ich habe durch meine Arbeit im Einzelhandel viel Kontakt zu Menschen…

Gesehen

Zusammen mit meiner besseren Hälfte habe ich mir die 12. Staffel von Doctor Who angesehen. Und ich muss zugeben, der Doctor ist zwar immer noch schwach, aber nicht mehr ganz so grottenschlecht wie in der Staffel zuvor. Die Begleiter sind Charakterlich immer noch extrem flach und die Story ist jetzt an nem Punkt, an dem man schon fast sagen kann, das ist too much, aber alles in allem war die Staffel nur halb so schlimm wie befürchtet. Trotzdem finde ich immer noch, dass der Doctor ab kommende Staffel ein neues Gesicht vertragen könnte!

Gespielt

Diese Woche kam ich bisher nicht zum zocken, aber ich denke mal, dass ich mich nach Veröffentlichung dieses Beitrags mal wieder an Final Fantasy XIV Online schmeiße.

Gelesen

Mit meiner besseren Hälfte zusammen habe ich auch seinen Charakter fürs Vampire Spielen erstellt und dadurch auch wieder meine Nase in der V5 Version gehabt. Auch am Montag auf der Arbeit habe ich darin gelesen. Da ich das jetzt aber durchgelesen habe, kommt demnächst eines der anderen Bücher, die zu Vampire habe, dran.

Gehört

Gehört habe ich diese Woche wieder meinen Mix der Woche und Doctor Who Hörspiele. Außerdem noch chillige keltische Musik und den Song hier, von dem ich mal wieder einen Ohrwurm davongetragen habe:

Getan

Also am Montag habe ich gearbeitet, denn es sollte sich ja auch entscheiden, wie es für uns mit dem Lockdown weitergeht und ich als Fialleitung musste bei der Besprechung dabei sein. Danach bin ich dann zu meiner besseren Hälfte gefahren und habe da ein paar entspannende Tage verbracht und den Rest der Woche habe ich dazu genutzt, mein Zimmer aufzuräumen und mal wieder auszumisten. Das muss ich ja leider ziemlich häufig machen bei dem kleinen Zimmer das ich habe und den ganzen Sachen die untergebracht werden müssen.

Gedacht

  1. Tja, da kann es wohl jemand nicht ab, dass ich jetzt (wieder) Chef bin. Wenn dir das Arbeiten so nicht passt, dann geh doch, Ersatz für dich hätte ich schon in der Hinterhand.
  2. Ich hab Urlaub, habe die Arbeitspläne am Montag geschrieben und jetzt wurden diese von meinem Chef geändert, also wo habe ich da nochmal Schuld dran, dass es jetzt chaotisch ist?
  3. von 8 Uhr an arbeiten ist dir zu früh, weil du dann um 6 Uhr aufstehen musst? Willkommen im Arbeitsleben, wenn dir das nicht passt, such dir ne Arbeit in deiner Nähe!
  4. Die kurze Zeit bei meiner besseren hälfte, waren jetzt die schönsten und entspannensten Tage dieses Jahresendes. Vielen Dank dafür, dass es dich in meinem Leben gibt!
  5. Oh mein Topf ist frei, na dann kann ich mich auch selbst mal an der Erbsensuppe probieren!
  6. Mein Hungergefühl hab ich mir damals abtrainiert irgendwie, darum ist es jetzt umso besser, wenn ich mal Hunger habe, auch wenn ich das momentan häufig ignoriere, da ich keine große Motivation habe, mich in die Küche zu stellen und zu kochen… und außerdem ist Essen im allgemeinen ne lästige Zeitverschwendung!

Geärgert

Aufgrund eines Fehlers von der Zentrale, werde ich ab Januar erstmal ins Kurzarbeitsmodell mit 5h die Woche fallen, jetzt hoffe ich, dass wir ab dem 11. Januar wieder auf machen können, weil sonst kann ich im Januar nicht mal meinen Teil der Miete zahlen….

Gefreut

Man kann es bestimmt nicht nachvollziehen, aber am meisten habe ich mich darüber gefreut, dass ich vorm Jahreswechsel meine bessere Hälfte nochmal sehen konnte. So glücklich wie in den paar Tagen, die wir zusammen verbracht haben, war ich lange nicht mehr Und darum bin ich umso dankbarer dafür, dass er Teil meines Lebens ist.

Gekauft

Dank ein wenig finanzieller Unterstützung meiner Mom konnte ich mir die Fahrt zu meiner besseren Hälfte leisten und mir auch ne Kleinigkeit zu Essen kaufen diese Woche. Ich will mir nämlich, wenn ich motiviert genug bin, nachher oder so Erbsensuppe kochen.

Geplant

Nächste Woche ist Heiligabend und ich werde den wohl zuhause verbringen, Zimmer (wieder) aufräumen, zocken und hoffen, dass ich meine Ruhe habe, eigentlich war geplant, dass ich die Woche darauf wieder arbeite, aber durch den Lockdown habe ich bis Januar jetzt frei… ich weiß nicht genau wie ich mit der ganzen Freizeit umgehen soll. Ich bin Workaholic und brauche ständig Beschäftigung. Wahrscheinlich werde ich dann abends immer mit meiner besseren Hälfte telefonieren, aber geplant ist bisher nichts und ich werd gucken müssen, wie ich mich jetzt bis Januar beschäftige.

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #65

Diese Woche war ich gefühlt schon am Montag vollkommen fertig mit der Woche, was aber auch daran lag, dass ich am Sonntag schon dauerhaft müde und kaputt war und ich am Montag einfach mal 10h gearbeitet habe…

Gesehen

Vor allem habe ich diese Woche wieder viel Doctor Who geschaut. Die aktuelle Staffel werde ich in meinem Urlaub mit meiner besseren Hälfte sehen, denn ich traue mich nicht die alleine zu schauen, da ich von dem weiblichen Doctor nicht wirklich überzeugt bin…. auch dass bald die 3. Staffel mit ihr kommt stößt mir etwas schwer auf… Dafür habe ich auf Youtube sogar eine von vielen meiner Lieblingsszenen von Doctor Who (Staffel 1- 11) auf Japanisch gefunden, ist etwas strange anzusehen, aber irgendwie auch toll

Gespielt

Diesmal habe ich zwar 3 Tage in der Woche 10h, einen 7h und einen 8h gearbeitet, habe aber trotzdem die Zeit gefunden ein wenig Vampire the Masquerade – Coteries of New York zu zocken.

Gelesen

Auch diese Woche habe ich wieder Vampire Charaktere gebastelt und dafür die V5 Version vom Grundregelwerk gelesen. So langsam habe ich alles angepasst und bin bereit fürs Spielen.

Gehört

Da mein Mix der Woche von Spotify diese Woche nicht wirklich gut war, habe ich eher die Songs angehört, die mir so schon gefallen. Aus dem Mix von letzter Woche habe ich zum Beispiel ein Lied gefunden, dass mich ein wenig an die Nosferatu aus Vampire erinnert und den Song werde ich auch im kommenden Spiel einbauen.

Getan

Wie bereits erwähnt habe ich 3 Tage 10h gearbeitet, einen 8h und den letzten 7h, was mal wieder eine Arbeitswoche von 45h ergibt. Somit habe ich wieder viel gearbeitet und Samstag nach der Arbeit bin ich dann zu meiner Mom gefahren.

Gedacht

  1. ich weiß Chef, du liest meinen Blog und ja ich weiß auch, dass du findest ich hätte die Schnelligkeit beim Arbeiten nicht erfunden… trotzdem hab ich dir die Chance gegeben mich hochzustufen. Was du daraus machst ist deine Sache.
  2. Ich wäre dafür einen gesetzlichen Donorentag für Vamps einzuführen! Verdammt warum gibt es nur so wenig Donoren in dieser Welt?!
  3. Alter dieses Hin und Her wegen 49€ hat mich echt gestresst… und mein Konto erst, das musste jetzt schon ganz schön bluten. Heißt ich habe jetzt bis Ende des Monats kein Geld mehr um mir Essen und Trinken zu kaufen.
  4. So langsam fühle ich mich verarscht und ich hab noch mehr Angst vor nem kommenden Lockdown, denn wenn der kommt und ich wieder in Kurzarbeit lande, werde ich das Essen/Trinken einstellen müssen. Wobei ich bei letzterem immer noch Leitungswasser zur Verfügung habe.

Geärgert

Es gab eine Sache, die mich ziemlich geärgert hat, die ich aber diesmal behalte ich das für mich, was es war.

Gefreut

Hier hab ich absolut nichts zu berichten.

Gekauft

Dadurch, dass ich den Pfand weggebracht habe, den ich auf der Arbeit immer leer trinke, konnte ich mich eine Schachtel Zigaretten kaufen.. die letzte diesen Monat, denn ich habe kein Geld mehr, was ich ausgeben könnte auf dem Konto.

Geplant

In meiner Urlaubswoche würde ich gerne zu meiner besseren Hälfte fahren. Noch ist nicht sicher, ob ich das hinbekomme oder nicht… ich hoffe zumindest für nächste Woche, dass es klappt. Daher ist noch nichts geplant, sondern alles nur gehofft.

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #64

Diese Woche war wieder gut anstrengend und gefühlt habe ich mehr gearbeitet als sonst, auch wenn ich insgesamt weniger Stunden als letzten Monat (durchschnittlich) gearbeitet habe. Ich muss auch sagen, dass ich diese Woche so einiges geschafft habe, was letzte Woche, trotz Urlaubstage, auf der Strecke geblieben ist.

Gesehen

Auch diese Woche habe ich L.A. by Night geschaut. Ich glaube bald bin ich damit durch und ich hoffe jetzt schon, dass die Serie fortgesetzt wird!

Außerdem habe ich mal wieder Doctor Who geschaut, da ich ja jetzt alle Staffeln vom neuen Doctor zuhause habe (bis auf Staffel 1 – 4, die hab ich aktuell ner Freundin geliehen), hab ich mir gedacht, dass es doch mal wieder passen wäre die Staffeln zu schauen, bevor ich mich in meinem Urlaub mit meiner besseren Hälfte durch Staffel 12 quäle… aber dazu werde ich zukünftig mal ein wenig was schreiben.

Gespielt

Am PC habe ich diese Woche nichts gezockt, dafür habe ich wieder fleißig Pen and Paper Charaktere erstellt und so könnte man behaupten, dass ich in gewisser Weise Vampire gezockt habe…

Gelesen

Ich habe inzwischen zwei Versionen des Grundregelwerkes von Vampire die Maskerade, einmal die V20 Version und einmal die V5 Version. Rein optisch gefällt mir die V5 Version besser und daher werde ich auf ihrer Grundlage das Spiel leiten, auch wenn das bedeutet, dass ich Berlin bei Nacht darauf ein wenig anpassen muss.

Man sieht also meine Nase steckte diesmal auch wieder in den gleichen Büchern wie seit Wochen schon.

Gehört

Diese Woche habe ich wieder meinen Mix der Woche angeschmissen und außerdem Doctor Who Hörspiele gehört.

Getan

Gearbeitet, gelesen, gelernt, das sind die drei Dinge die ich diese Woche getan habe. Vor allen Dingen da ich ja jetzt das V5 Grundregelwerk habe, musste ich mich da ja auch erstmal reinlesen und bereits vorhandene Charaktere anpassen.

Gedacht

  1. Lol, nächste Woche um die Zeit hab ich schon wieder Urlaub…
  2. Ich will am 24.12. arbeiten!! Das ist ein running Gag, ich arbeite seit Beginn meiner Ausbildung am 24.12.
  3. Ich hasse Menschen und leider gibt es viel zu viele Menschen in meinem Leben, deren bloße Anwesenheit mich stresst!
  4. Wie kann man nur so unkollegial sein?
  5. Und wieder schreibe ich bis nachts um 1 Uhr an den Arbeitsplänen…
  6. Ich dachte ich bin drüber hinweg, aber anscheinend doch nicht.

Geärgert

ich kann verstehen, dass man es als alleinerziehende Mutter nicht leicht hat. Ich kann auch verstehen, dass man nicht ganz so flexibel arbeiten kann, wie jemand ohne Kinder, aber ich mag es absolut nicht, wenn man mich anschreit, nur weil mein Chef etwas angeordnet hat, dass einem nicht in den Kram passt.

Was mich auch noch richtig ärgert ist die Tatsache, dass mir irgendsoeine Firma aus den USA den Namen „morbid Wonderland“ geklaut hat. Also die haben darauf ein Patent angemeldet (wobei das ja mein eingetragener Name war) und jetzt muss ich alles umändern ansonsten soll ich 3000€ Strafe zahlen. Klar könnte ich damit jetzt zum Anwalt rennen, aber den kann ich mir finanziell und zeitlich gerade nicht leisten, also muss ich jetzt alles umbenennen….

Gefreut

Meine beste Freundin und ihr Mann haben mir eine Kleinigkeit und nen Erzählerschirm von Vampire zum Geburtstag geschenkt und das konnte ich mir am Freitag nach der Arbeit abholen und noch nen schönen Abend mit den beiden verbringen. Mehr hab ich diese Woche da nicht zu berichten und es wird gefühlt von Woche zu Woche weniger, über dass ich mich freuen kann.

Gekauft

Ich habs endlich mal auf die Kette bekommen und neue Druckerpatronen für meinen Drucker geholt.

Geplant

Wie gesagt, nächste Woche Sonntag hab ich erstmal Urlaub für ne Woche, diese ist auch schon gut durchgeplant. Alles bis dahin ist noch ohne Planung, heißt ich weiß dass ich nächste Woche arbeite und mich durch den Japanischkurs quäle (momentan macht der echt keinen Spaß, weil ich ohne Lösungen ständig auf dem Schlauch stehe). Alles andere sehen wir dann!

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #63

Mit dieser Woche bin ich fertig.. oder die Woche mit mir, das weiß ich nicht genau. Denn bis Mitte der Woche war sie echt gut, auch an meinem Geburtstag, an dem den ganzen Tag gearbeitet habe, hab ich viel Spaß auf der Arbeit gehabt. Erst die Tage danach wurden anstrengend, denn ich hatte 3 Tage Urlaub und saß zuhause. Und da ich zuhause nicht wirklich entspannen kann…

Gesehen

Ihr könnt so ziemlich meinen Fortschritt bei L.A. by Night nachverfolgen, da ich jede Woche das Video aus der Playlist verlinke, bei dem ich gerade bin..

Außerdem hab ich noch Herr der Ringe (alle 3 Teile) gesehen, denn die kann man gerade bei Prime quasi um sonst sehen.

Gespielt

Da ich direkt nach meinem Geburtstag ein paar Tage Urlaub hatte und meine bessere Hälfte nicht gesehen habe, wie eigentlich erhofft, habe ich die Zeit zum zocken genutzt und mal wieder Final Fantasy XIV Online angeschmissen.

Gelesen

Diese Woche kann ich euch da die gleiche Antwort wie letzte Woche geben, denn meine Nase steckte wieder in den Büchern zu Camarilla und Anarchen, dem Kompendium für ErzählerBerlin bei Nacht und dem Grundregelwerk zu Vampire.

Gehört

Da wir uns in meiner Geburtstagswoche befinden, habe ich diese Woche durchgehend meine Lieblingsband, Unzucht, gehört.

Getan

Ich hab wie immer gearbeitet. Auch an meinem Geburtstag selbst stand ich den ganzen Tag im Laden und habe geackert… dabei fand ich es teilweise echt strange, wie viele von unseren Stammkunden meinen Geburtstag kennen, denn mir haben so einige gratuliert.

An meinem verlängerten Wochenende habe ich mich dann in mein Zimmer verkrochen und versucht zu entspannen, was absolut nicht möglich ist, denn mich stresst mein zuhause momentan mehr als die Arbeit.

Und ich hab schonmal das erste Teil bei Kleinanzeigen reingestellt. Nämlich das Kompendium Führ Erzähler, das hab ich nämlich inzwischen doppelt…

Gedacht

  1. Wenn ich Glück habe, sehe ich meine bessere Hälfte nächstes Jahr wieder… blödes Corona!
  2. ich hab keine Lust mehr auf meinen Japanischkurs. Derbringt mich eh gerade nicht weiter, da ich keine Zeit zum lernen. Also überlege ich tatsächlich zum Selbststudium zurück zu kehren… andererseits hab ich den Kurs schon bezahlt…
  3. Mein Geburtstag war echt schön! Irgendwie strage, wenn man bedenkt, dass ich eigentlich nur im Laden stand.
  4. Viele Freunde und Bekannte haben mir zum Geburtstag gratuliert, ich hab tatsächlich ein paar Geschenke bekommen… selbst wenn darunter auch komplett nutzlose waren. Der Gedanke zählt und da das nutzlose Geschenk von einer Person kam, die nur zu meinen Bekannten zählt, und die mich nicht wirklich kennt, ist das schon okay… ich werde das trotzdem bei ebay Kleinanzeigen rein setzten…
  5. Ich muss mich ganz ehrlich in meiner eigenen Bude nicht bemuttern lassen und auch keinen Babysitter, der mir sagt was ich zu tun oder zu lassen habe.
  6. morgen wieder arbeiten… hoffentlich lassen mich heute mal alle in Ruhe, will den Sonntag genießen können!

Geärgert

Ich bin einfach nur permanent gestresst momentan. Ich habe positiven, guten, konstruktiven Stress auf der Arbeit und negativen Stress zuhause. Ich stehe permanent unter Strom, hab mal wieder das Gefühl (wie immer um diese Jahreszeit) irgendwas falsch und ständig Fehler zu machen und bin permanent alarmiert. Und ich verliere Tag für Tag mehr das Gefühl einen „sicheren Rückzugsort“ zu haben, denn wirklich zurückziehen scheint nicht zu funktionieren aktuell. Darum schlafe ich schlecht, habe nahezu jede Nacht Alpträume und reagiere schnell gereizt….

Das ist nichts wirklich worüber ich mich geärgert habe, diese Woche, aber es ist irgendwie ein negativer „state of mind“ weshalb ich entschieden habe, dass das zu dem Punkt hier doch irgendwie passt.

Gefreut

Ich hab mich richtig gefreut an meinem Geburtstag unverhofft genau den Arbeitskollegen zu sehen und mit ihm zu arbeiten, der mich damals als Fialleitung eingearbeitet hat.

Gekauft

Diese Woche hab ich mir nicht viel gekauft. Sondern nur das Buch Guide to the Sabbat, ein weiteres Buch für Vampire the Masquerade.

Ach ja und ich habe für die WG ne neue, flauschige Bad Garnitur in beige gekauft… sollte ich hier jemals im Leben ausziehen, können die diese auch behalten, denn in meiner eigenen Wohnung würde ich das wohl alles in Schwarz, grau, lila und rot halten.

Geplant

Nächste Woche arbeite ich wieder ganz normal und nächste Woche beginnt der Dezember, was bedeutet, das Weihnachtsgeschäft wird spätestens jetzt losgehen und ich bin gespannt wie es wird.

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #62

Da ich mir letzte Woche ja selbst ein paar Geburtstagsgeschenke gemacht habe, habe ich diese Woche damit meine Freizeit verbracht, mich in die Decke gekuschelt, die immer noch nach meiner besseren Hälfte riecht, und gelesen, gelesen, gelesen…

Gesehen

Sollte es euch langweilen, tuts mir leid, aber auch diese Woche habe ich weiterhin Vampire: The Masquerade – L.A. By Night geschaut, immer noch sehr spannend für mich… keine Ahnung wie es euch dabei geht (Könnt mir gern hier drunter einen Kommentar dazu hinterlassen)

Gespielt

Auch diese Woche habe ich nicht gezockt.

Gelesen

Dafür dass ich nicht gezockt habe, habe ich aber umso mehr gelesen. Nämlich in den Büchern zu Camarilla und Anarchen, dem Kompendium für Erzähler, Berlin bei Nacht und dem Grundregelwerk zu Vampire.

Also alles in allem wieder sehr Vampire lastig, diese Woche.

Gehört

Diese Woche habe ich nichts spezifisches gehört, sondern nur meinen Mix der Woche und Unzucht.

Getan

Ich habe gearbeitet, gelesen, gearbeitet, saß im Japanisch Kurs, hab wieder gelesen und Zeit mit meiner besseren Hälfte im TS verbracht (auch wenn ich da nebenbei gelesen habe).

Gedacht

  1. Hör auf mich zu fragen wie es mir geht, das nervt, denn ich muss dann immer antworten: „gut“. Dabei wäre die ehrliche Antwort: „wie immer, weder gut noch schlecht, ich existiere einfach emotionslos vor mich hin!“
  2. Meine Güte, man kann sich aber auch anstellen …
  3. Mit der Tatsache, dass ich diese Woche auf meinen freien Tag verzichte, hoffe ich umso mehr das ich nächste Woche Urlaub bekommen kann.
  4. Ich werde das Gefühl nicht los, dass mich viele beginnen zu hassen. Wenn das so ist, fein, so schnell werde ich nicht nach eurer Nase tanzen, nur um den Hass los zu werden.
  5. Nein
  6. maintain the masquerade!
  7. So langsam gewöhne ich mich daran nahezu jede Nacht aus dem Schlaf gerissen zu werden, weil meine Mitbewohner sich laut in Flur unterhalten… hoffentlich stört mich das also nächste Woche weniger. Denn ich hab mich ja auch daran gewöhnt, das ich im allgemeinen beschissen schlafe.

Geärgert

Am Anfang der Woche habe ich mich drüber geärgert, dass meine Mitbewohnerin sich echt angestellt hat, weil wir (also meine bessere Hälfte und ich) ihre Suppenkelle nicht sorgsam benutzt haben… Das hat mich echt so sehr geärgert, dass ich mir jetzt nach und nach nen eigenen Hausstand zulegen werde an Küchensachen, die dann in meinem Zimmer bunkern werde und die Sachen von ihr einfach meiden werde.

Inzwischen haben wir das Thema allerdings geklärt und ich hab ne eigene Suppenkelle, also ist jetzt hoffentlich alles wieder fein…

Gefreut

Irgendwie habe ich da diese Woche nicht wirklich was zu erzählen…

Gekauft

Wie man weiter oben erahnen kann, habe ich mir diese Woche eine eigene Suppenkelle, einen Schneebesen, Pfannenwender und noch ein paar andere Küchenutensilien gekauft, damit ich nicht mehr die Sachen, die meine Mitbewohnerin gekauft hat, benutze. Außerdem musste ich mal wieder einen meiner Ringe ersetzten, denn den vom kleinen Finger hab ich mal wieder verloren… (das nervt so langsam)

Ansonsten habe ich mein Geld wie immer für Energy, Kekse und Kippen ausgegeben.

Geplant

Für nächste Woche wurde ein Teil meines Urlaubs genehmigt, ich hab also ein verlängertes Wochenende. An meinem Geburtstag muss ich allerdings den ganzen Tag arbeiten, was wahrscheinlich irgendwie (verdreht) lustig.

Ich hab auch vor mir ein paar Schoko Küchlein zu backen, als eine Art Geburtstagskuchen. Außerdem hoffe ich, dass ich am bereits erwähnten Wochenende meine bessere Hälfte sehen kann. Ob das möglich sein wird, werde ich aber erst sehr kurzfristig sehen, darum plane ich das nicht, dann bin ich nicht enttäuscht, wenn das nicht klappt…