#everydayishalloween Cuddle Buddy

Lucky Moon, so heißt mein Cuddle Buddy aus der Build a Bear Halloween Collection von 2017. Und wer mir schon länger auf Instagram folgt, der wird diese süße lila Fledermaus schon letztes Jahr im Oktober zu sehen bekommen haben.

Was mir eben erst bewusst geworden ist, ist übrigens die Tatsache, dass Lucky Moon heute genau ein Jahr alt geworden ist, denn ich habe das erste Bild von ihr einen Tag nachdem ich sie hatte, hochgeladen. Und ja, ich bin zwar fast 27 Jahre alt, aber das ist mir egal! Mit meinen Fledermäusen kuschel ich immer noch! Vor allem weil ich sowieso immer chronisch unterkuschelt bin.

Dabei ist Lucky Moon eigentlich kein klassisches Kuscheltier, sondern ein PP&P  Charakter. Was das ist? Im Grunde genommen eine Satiere Variante von Pen&Paper Rollenspielen. Die 3 P’s stehen hierbei für Plüsch, Power & Plunder. Und um mal Wikipedia zu zitieren:

Der Spieler übernimmt die Rolle eines Plüschtiers, das zum Leben erwacht ist. Werte wie „Knuddelpunkte“ und die Kampfsportart „Whum-Uä“ zeugen vom ironischen Zug des Regelwerks. Als Plüschpapagei kann man Spielzeugdiebe verfolgen, oder man muss sich gegen bösartiges Plastikspielzeug verteidigen. Die Menschen, auch Trampler genannt, dürfen nichts von der lebendigen Natur ihrer Stofftiere erfahren.

… die Stärksten Waffen sind dabei unter anderem Wattestäbchen. Um das mal anständig zu spielen, ist unsere Spielergruppe letztes Jahr los gezogen zum Build a Bear Shop in Poppenbüttel (Hamburg) und hat sich jeder ein Plüschtier geholt – und zwar mit dem vollen Programm, was es bei dem Shop so gibt. Und somit haben wir auch gleich alle Skills für die Plüschtiere bekommen.

Leider haben wir dann aufgrund der Trennung, die ja so einiges mit sich zog bis heute noch kein PP&P gespielt, weshalb Lucky Moon seither immer in meinem Bett sitzt. Aber was nicht ist, kann ja noch werden, vor allem weil es die Spielergruppe inzwischen in etwas anderer Konstellation wieder gibt.

Bis es soweit ist, werde ich auch weiter einfach so mit ihr kuscheln… und da ja Halloween Monat ist, hab ich sie meistens im Arm, wenn ich Horrorfilme oder -serien schaue. Aber dazu erzähle ich euch morgen mehr!

Advertisements

Montagsfrage – Schreibst du überwiegend Rezensionen über Bücher, die dir gefallen, oder auch über Bücher, die dir nicht gefallen?

Ich fahre momentan quer durch Hamburg, als „Fialspringer“, solange bis mein eigentlicher Arbeitsplatz fertig umgebaut ist und darum bin ich mal wieder einen Tag später dran, um Antonias Montagsfrage zu beantworten, die ich wirklich sehr interessant finde.

Als ich die Frage las, fielen mir gleich 3 Bücher ein, die ich nicht toll fand. Zwei davon habe ich hier im Blog rezensiert, eines noch in meinem alten Blog. Ich spreche hier von Pferdeverrückt (Harriet Buchheit) und Tokio (Mo Hayder). Vom 3. Buch gibt es leider keine Rezension mehr, da mein alter Blogspot Blog nicht mehr existiert. Ich weiß davon auch nur noch, dass ich es so schlecht fand, dass ich glatt vergessen habe wie es heißt. Aber ich würde es jederzeit erkennen, wenn man mir es vor die Nase legt. Denn es wurde als Psychotriller betitelt, war aber eher ein schlecht gemachter Krimi, ohne richtigen Zusammenhang….

Wenn mir das aber jemand vorhalten würde, dann würde ich sicher wieder wissen, wie dieses Buch heißt und dann würde ich quasi eine neue Rezension schreiben. Das hat aber auch mit dem Grund zu tun, warum ich überhaupt angefangen hatte Rezensionen zu schreiben. Ursprünglich wollte ich nämlich nur einen Blog haben, weil alle meine damaligen Bekanntschaften und Freunde einen hatten.

Kaum hatte ich mir einen eingerichtet, fiel mir aber nicht viel ein, was ich schreiben könnte, denn ich wollte nicht den xten Blog über Visual Kei machen. Also habe ich angefangen meine Nähprojekte zu teilen. Irgendwann kam ich dann in ne Maßnahme und ich hatte weniger Zeit zum Nähen. Dafür habe ich aber extrem viel Zeit zum lesen gehabt und so beschloss ich auch Bücher zu rezensieren, die ich gelesen habe – und zwar wollte (und will) ich dann wirklich über alle Bücher die ich gelesen habe was schreiben und ehrlich meine Meinung dazu ab zu geben, denn wenn ich Bücher lese, die ich nicht mochte, reg ich mich darüber meistens so gut auf, dass ich das auch locker niederschreiben kann.

Seit ich mit dem Bücher Rezensieren angefangen habe, habe ich aber tatsächlich noch nicht so viele schlechte Bücher erwischt. Weshalb auch ich anscheinen überwiegend „Werbung“ für die Bücher und Manga mache, die ich bisher gelesen habe. Auch die nächste Rezension, die hier ins Haus steht, wird wahrscheinlich ziemlich schwärmerisch. Denn aktuell arbeite ich mich durch die Bücher zum Thema Nocturnal Witschcraft und Summoning Spirits von Konstantinos durch, von denen ich ein richtiger Fan bin!

#everydayishalloween Socks

Ja, man kann sich von Kopf bis Fuß in Halloween Klamotten schmeißen. Und nachdem ich euch gestern eines von meinen Shirts und einen meiner liebsten Hoodies gezeigt habe, muss ich euch heute unbedingt ein paar Socken zeigen! von denen ich hoffe, dass die nicht nur fancy aussehen und bequem sind, sondern auch länger halten…

Denn normalerweise laufe ich Socken sehr schnell durch, weshalb ich bis vor kurzem auch keine besonderen hatte. Doch an diesen beiden Sockenpaaren konnte ich nicht vorbei gehen bzw. habe ich mich sehr gefreut die geschenkt zu bekommen ^^

Das sind zwar eigentlich Herrensocken, aber die fallen so klein aus, dass ich mit meinen kleinen Füßen kein Problem habe die zu tragen – und ich habe Schuhgröße 36, also wirklich keine Füße! Mehr habe ich heute auch nicht wirklich über Socken zu berichten, denn eigentlich wollte ich euch noch zeigen, was man aus alten Socken noch basteln kann.

Nämlich passend zu Halloween: Socken-Fledermäuse. Auf die Idee hat mich meine Mom gebracht, die diese eigentlich mit den Damen und Herren im Seniorenheim bastelt, in dem sie arbeitet, wenn es auf Halloween zugeht, aber ich fand das so niedlich, dass ich mir eigentlich auch eine basteln wollte. Das wäre auch total mein Fall gewesen, da ich ja auch abseits von Halloween Fledermäuse sammel.

Aber leider habe ich die Anleitung für besagte Socken-Fledermäuse nicht gefunden und wollte meiner Mom damit auch nicht auf die Nerven gehen, da sie ja selbst ziemlich viel um die Ohren hat momentan, gibts erstmal keine Sockentierchen.

#everydayishalloween Hoodie

5:58 Uhr, das war die Uhrzeit in der ich heute im Bett lag und das ich die Challenge auch auf Instagram führe, ist gerade wegen dem tollen Abend mit meiner WG etwas unter gegangen. Mal ganz davon abgesehen, dass der Oktober dieses Jahr doch eher ein getarnter April ist!

Schließlich war kurz nach meinem Urlaub perfektes Schal/Mütze/Handschuh Wetter und gestern waren es mal wieder fast 30°C draußen. Das ist mir eigentlich unter April Wetter bekannt. Oder irgendwelche Geister wollen einfach nicht, dass ich meine Halloween Klamotten im Oktober trage. Denn ich habe nicht nur nen typischen Grufti Kleiderschrank, sprich der ist nicht nur zu 90% schwarz, sondern auch jede Menge Klamotten die zu Halloween passen.

Unter Anderem zum Beispiel dieses Shirt von Bela Lugosi als Dracula. Ich liebe es, auch wenn es für mich etwas zu groß ist. Wo man das her bekommen kann, weiß ich leider nicht, da ich es auch nur von nem Kumpel habe, der das auf dem Flohmarkt erstanden hat und dem es dann doch ein wenig zu klein war… Also bevor ihr fragt: Ja, das ist eigentlich ein Männer Shirt, was auch erklärt warum es ein wenig groß für mich ist.

Abgesehen davon, dass ich diese ganze Männer-/Frauenklamotten Geschichte schwachsinnig finde und der Meinung bin, jeder kann das tragen was Er/Sie/Einhorn tragen will (Anmerkung: Man bin ich heute politisch korrekt *hust*).

Wie schon gesagt, ist hier in Hamburg aktuell T-Shirt Wetter angesagt und es ist zwischendurch auch wieder so warm, dass ich Bauch frei rumlaufen könnte. Dabei habe ich gegen Ende September noch in meinen Schrank geschaut und festgestellt, dass ich verdammt wenig Herbstkklamotten habe und dann auf Amazon gegangen, wo ich ja schon zwei meiner absoluten Lieblingspullis her habe. Nämlich einmal mein Gallifrey University Hoodie und das bunteste Kleidungsstück in meinem Kleiderschrank.

Ich bin auch schnell fündig geworden und so habe ich diesen tollen Hoodie bestellt, der auch noch reduziert war zu dem Zeitpunkt. Ich würde den aber auch zum normalen Preis bestellen, denn der Hoodie ist wirklich richtig weich und flauschig, qualitativ hochwertig und hält richtig warm. Aber am meisten daran feiere ich immer noch den Spruch darauf. „Mein Halloween Kostüm ist in der Wäsche“ kommt besonders lustig rüber, wenn ich den trage. Schließlich wurde mir schon in der Schule immer wieder gesagt, dass ich die normalsten Klamotten anziehen könnte und das sähe immer noch Grufti-mäßig aus. Und erst kürzlich wurde ich von ner guten Freundin gefragt: „Wieso machst du eigentlich ne Halloween Challenge? Halloween ist bei dir doch sowieso immer!“

#everydayishalloween Jewellery

Es ist der 13. Oktober, ich gehe heute Abend mit meinen Mädels aus der WG richtig schön auf ner Grufti Party feiern und werde – so wie ich mich kenne morgen dann erstmal nen ganz entspanntem machen. Da freue ich mich tatsächlich schon seit ner Weile drauf, denn es ist bestimmt schon über 4 Jahre her, dass ich mal wieder so richtig ausgelassen mit Freunden gefeiert habe…

So eine Grufti Party ist auch richtig gut für Oktober bzw. Halloween geeignet, denn dort sehen (zumindest für Otto-Normal-Bürger) die Meisten so aus, als würden sie schon jetzt Halloween feiern. Und zu einem aufwendigen Outfit gehören dann auch gerne mal jede Menge Spinnen, Fledermäuse und/oder Pentagramme etc., in Form von Schmuck dazu.

Trotzdem möchte ich heute lieber mal wieder etwas Werbung für eine meiner beiden Mädels machen. Denn ich wohne nicht nur mit einer angehenden Fotografin, sondern auch mit einer Schmuck Designerin unter einem Dach. Der Shop von ihr heißt OrnamentalJewelry und ist auf Etsy zu finden (hier).

Sollte ich irgendwie mal mehr Zeit finden an der Umsetzung von meinem Shop zu arbeiten (momentan vereinnahmt mich mein Job ein bisschen), wird dieser auch auf Etsy zu finden sein, jedoch wird es bei mir nicht solchen tollen und individuellen Schmuck geben wie bei meiner Mitbewohnerin. Denn jedes ihrer Stücke sind Unikate, denn der Blatt-Schmuck besteht aus echten Blättern, die sie aufwendig verkupfert. Wer sich ihr Instagram anschaut, der wird sehen, wie viel Liebe sie in diesen Shop und die Dinge die sie macht hinein steckt.

Darum verdient sie es auch, dass sich mehr Leute trauen, bei ihr zu bestellen, gerade Menschen, die es witchy und Edelsteine mögen, kommen bei ihr voll auf ihre Kosten. Denn da sie selbst eine „Green Witch“ ist, bekommt man quasi „witchy things made by witches hands!“

Selbst wenn ihr nicht auf den Schmuck steht, so bekommt ihr dort immer noch qualitativ hochwertige und mit bedacht ausgesuchte Edelsteine oder Plugs, was für alle mit Tunnel interessant sein könnte, in diesem Fall gibt es auch eine Halloween Kollektion die preislich zwischen 18€ und 22€ liegt, was für handgefertigte Sachen echt günstig ist…

#everydayishalloween Brains

Wer meinem Blog schon länger folg, der weiß spätestens seit dem Blogbattle von vor 3 Jahren, dass ich Zombies total mag! Und diese Meinung hat sich bis heute nicht geändert. Darum habe ich mich beim zusammenstellen dieser Challenge ziemlich gewundert, dass ich das Thema „Brains“ noch nicht hatte…

Das erste, was ich passend dazu gehört habe ist Go Zombie vom Zombie Girl (wie ich bereits Dienstag sagte, höre ich die Band momentan sehr häufig). Und ich liebe wie erwähnt Zombies, weshalb ich auch das ganze Jahr über ein Gummi Hirn auf der Fensterbank liegen habe und jedes Jahr im Oktober Pudding-Hirn mache.

Wer jetzt dabei an die Serie iZombie, die auf Netflix läuft, denken muss, der sei beruhigt, es handelt sich bei dem Pudding-Hirn meistens um Vanillepudding in Hirn Form. Beim Raussuchen des Links zu der Form bin ich bei Amazon aber auch schon über richtig lustige Hirne gestolpert – zum Beispiel dem Notfallhirn, was einfach nur Schokolade in Form eines Hirns ist.

Aber kommen wir mal auf die gerade genannte Serie zurück, das ist nämlich eine, die ich absolut empfehlen kann! Denn nicht nur dass sie auf nen DC Comic basiert, nein sie ist auch irgendwie total lustig und hat mich bereits letztes Jahr gut unterhalten und ich konnte dabei Lachen, obwohl ich gerade frisch getrennt war zu dem Zeitpunkt und ich in meinem Leben nichts zu lachen hatte…

Im Endeffekt ist es für mich immer ein Zeichen dafür, dass eine Serie echt gut ist, wenn sie mich, wie diese hier, aus einer schlechten Emotion reißen können.

In meiner Blog-typischen „Fledermaus Bewertung“ bekommt iZombie auf jeden Fall volle Punktzahl bekommen, also 5 von 5 Fledermäusen:

#everydayishalloween Nerdy

Heute musste ich tatsächlich an einen Comic von Global Geek News denken und mich damit fast selbst korrigieren, denn danach wäre ich ein Geek…. und Doctor Who Nerd. Aber egal wie man das nun nennt, heute geht es darum Nerd/Geek Stuff mit Halloween zu verbninden!

Zuerst hab ich gedacht, dass ich euch einfach irgendwas von Doctor Who unter die Nase reibe, dann ist mir jedoch aufgefallen, dass es bei der Serie immer ein Weihnachtsspecial gibt, aber nie eine explizite Halloween Folge. Mal abgesehen davon, dass es schon gruselige Folgen gibt – für alle die sich auskennen sag ich nur „don’t blink“.

Und nun stehe ich quasi ohne was richtig spannendes dar, denn ja ich liebe Doctor Who, Star War, Stargate, Marvel’s X-Men, einiges an Anime und Manga und spiele Pen&Paper. Somit bin ich wirklich irgendwie nen Nerd/Geek, aber wie bereits erwähnt, bin auf einige Villians aus Doctor Who wüsste ich nichts, was zu Halloween passt… und nun hoffe ich mal, das ihr alle englisch könnt, denn ich habe dafür ein MojoUK Video gefunden, die fast 1 zu 1 meine Top 10 wiederspiegelt:

Wie steht ihr zu Doctor Who und was sind eure liebsten Villians aus der Serie? Oder habt ihr noch mehr Ideen wie man Nerd/Geek Stuff und Halloween zusammen schmeißen kann? Dann immer her mit euren Ideen!

#everydayishalloween Decoration

In meiner WG bin ich so der Klischee Grufti, heißt nicht nur, dass ich nahezu immer Schwarz trage und düstere Musik höre, sondern auch dass mein Zimmer sehr Gruftig aussieht und da ist es schwierig die „normale Deko“ von der Halloween Deko zu unterscheiden.

Besonders wenn man überlegt, dass ich auch noch Fledermäuse sammel, aktuell bin ich bei 35 Stück, wie eine meiner Mitbewohnerinnen und ich kürzlich mal zusammengezählt haben. Darum „hängen“ hier überall welche rum. Nach gründlichem hin und her überlegen und Suchen habe ich dann auch mal das Deko Teil gefunden, was definitiv dieses Jahr zu meiner Halloween Deko gehört, nämlich der Grabstein, der vorgestern mit auf dem Bild von meinen Stiefeln zu sehen war. Diesen habe ich dann mal gefilmt und auf Instagram hochgeladen, da das ein schreiender Grabstein ist (hier).

Weitere Deko kann man dann nur noch auf und an meinem Altar sehen, denn es ist ja nicht nur Halloween, sondern es steht ja auch Samhain vor der Tür, eines der wichtigsten Jahreskreisfeste von Wicca, Hexen und co.

zugegeben, seit ich in diese Hexen-WG gezogen bin, ist mein Altar ziemlich gewachsen, denn vorher war es nur die Baumscheibe, die da jetzt zentral drauf steht… aber das hat mir nur noch mehr Platz geboten für Fake Spinnenweben, die ich da überall verteilt habe, um dem einen düsteren, langsam „sterbenden“ Touch zu geben.

Hier nochmal ein colseup von der Baumscheibe:

Ich wage zu behaupten, dass man auch hier wieder meine besondere Liebe zu Halloween erkennen kann. An dieser Stelle sei gesagt: Ja, ich kenne einige Leute, die sich drüber aufregen, dass ich immer wieder Halloween sage (auch im Zusammenhang mit Samhain), aber ich mag das Wort und damit können mehr Leute was anfangen!

Was sagt ihr so zu meiner Deko? Und wie dekoriert ihr denn so? Lasst mich das gerne wissen!

#everydayishalloween Playlist

~This is Halloween, this is Halloween….~ ich glaube jeder kennt diesen Text vom Halloween Song aus Nightmare before Christmas. Und da ich selbst eigentlich 24/7 Musik höre, vorwiegend aus der schwarzen Szene, dachte ich mir, dass so eine Playlist zu Halloween garantiert gut passt und darum habe ich euch mal eine (immer weiter wachsende) zusammen gestellt.

Ignorieren wir mal die Tatsache, dass bei mir typische Halloween Musik nicht nur zu Halloween läuft und auch die folgende Playlist höre ich im Grunde genommen auch gerne das Ganze Jahr über durch. Dennoch bekomme ich dabei immer das gewisse „Halloween Feeling“:

Und wundert euch nicht, dass es eine Youtube Playlist ist. Ich habe nämlich kein Spotify. Neben dieser Playlist höre ich momentan auch Lordi, Zombie Girl oder Nox Arcana rauf und runter. Zu letzteren habe ich bereits 2015 im Oktober mehr geschrieben (hier).

Beim erstellen der Playlist ist mir übrigens aufgefallen, wie viele Lieder aus Soundtracks zu Filmen, Spielen und Serien ich da eigentlich drin habe. Wo mir tatsächlich die Frage aufkam, gibt es  eigentlich, abgesehen von „Grufti Musik“ überhaupt Songs mit Halloween Thema, ohne irgendwo „dazu“ zu gehören?

Abgesehen davon bin ich ein sehr auditiver Mensch und führe diese Playlist bestimmt noch weiter! Vielleicht habt ihr noch Songs, die in euch besagtes „Halloween Feeling“ auslösen? Wenn ja, dann schreibt mir diese gerne in die Kommentare!

#everydayishalloween Boots

Kaum ist meine Woche Urlaub vergangenen und ich von unterwegs aus bloggen muss, wird es schlagartig so kalt, dass ich morgens mit Mütze und Schal aus dem Haus gehe. Natürlich würden jetzt auch richtig kuschelige Boots passen. Allerdings muss ich zur Arbeit feste, flache Schuhe anziehen und so richtige Boots habe ich auch gar nicht.

Auf Instagram habe ich euch zu diesem Challenge Tag schon meine absoluten Lieblingsstifel gezeigt und trotzdem ist jetzt mal wieder die Zeit in der ich mir neue Schuhe zulegen müsste, denn mindestens 3 Paar sind durchgelaufen… und das sind so in Etwa die Hälfte meiner Schuhe… mein Größtes Problem hierbei ist allerdings, dass ich unheimlich wählerisch bin und mir zum Beispiel das aktuelle Online Angebot von Deichmann so gar nicht gefällt.

Da werde ich dann doch erstmal eine Weile mit meinen Schuhen auskommen. Und ganz ehrlich, wenn diese Schuhe hier irgendwann abgelaufen sind, werde ich die zum Schuster bringen, denn wie gesagt ich liebe diese Schuhe!