Morgen…

es tut mir leid, aber heute kommt doch noch kein groß informativer Blogeintrag zustande. Heute war es auf der Arbeit ziemlich anstrengend, da ich als Stell-V meine Vorgesetzte so gut es ging unterstützt, anderen hinterher geräumt und Telefondienst gemacht habe, war ich nach Feierabend echt froh über die paar Stunden, wo ich abschalten und mich auf den Japanisch Kurs vorbereiten konnte.

Im Kurs selbst war es auch anstrengend, aber gut –  wir haben heute mit der て-Form weiter gemacht, eine wichtige Grammatik Form, die es für Europäer anscheinend ganz schön in sich hat und zu der ich mir jetzt auch noch mehr Lernmaterial raus suchen werde, damit ich die auch wirklich lerne… hat da irgendwer irgendwelche Tipps für? 

Und jetzt werde ich gleich noch ein relativ großes Schutzritual durchführen, denn ich denke ich hab gestern genug Mist abbekommen. Das heißt die Tage kommt dann hier auf dem Blog in Sachen Witchcraft ein wenig zum Thema Protection, aber zuerst geht halt mein eigener Schutz vor.

Morgen hab ich dann wieder etwas mehr Zeit um richtig zu bloggen, da werde ich euch dann mal außer der Reihe was zu nem Projekt einer Bekannten/Freundin (ich bin seit gestern vorsichtig mit der Betitelung anderer Menschen) erzählen und bin dann echt mal gespannt was ihr davon halten werdet.

Stop! Pause!

Eigentlich wollte ich heute etwas anderes bloggen, aber  ich scheine heute einen als Dienstag verkleideten Montag erwischt zu haben. Ich geh nicht zu sehr ins Detail, nur so viel: ich mache tatsächlich immer noch den Fehler Menschen zu vertrauen, was ich ja eigentlich schon seit der Trennung vom Hamster nicht mehr machen wollte und meine Oma ist jetzt erstmal für länger im Krankenhaus.

Also bin ich jetzt erstmal durch mit dem Tag für heute! Ich werde trotzdem versuchen für den Rest der Woche wieder spannendere Themen zu finden.

Montagsfrage: Kochbücher oder nicht, das ist hier die Frage!

Heute, etwas später wie versprochen, kommt meine Antwort zur Antonias Montagsfrage, die unterschiedlicher nicht sein könnte. Denn bei ihr hab ich gelesen, dass sie Kochbücher nicht mehr für aktuell nötig hält.

Warum meine Antwort nicht unterschiedlicher sein könnte, ist ganz einfach: ohne Umami 1 & 2 hätte ich es nicht so einfach, Japanisch zu kochen. Die Japanische Küche ist nämlich meine liebste Küche und da ich ja seit über 6 Jahren nun vegan bin, ist die traditionell Japanische Küche ja nur teilweise was für mich, da in vielen Gerichten Dashi ein Hauptbestandteil ist, was quasi das japanische Ponton zur hier bekannten Gemüsebrühe ist – nur ist der Hauptbestandteil Fisch… (was nicht vegan ist).

Ich musste also ständig im Internet suchen, nach veganen Alternativen und hab die dann abgeschrieben, da ich in der Küche bei neuen Gerichten gerne mal rumsaue und ich mein Handy nicht einsauen will. und dann hab ich irgendwann vom ersten Umami erfahren, mir das zum Geburtstag gewünscht und seitdem war es quasi wie ne „Kochbibel“ für mich. Als dann letztes Jahr der zweite Teil raus kam, musste ich mir den doch auch glatt bestellen.

Die beiden Bücher gibt es auch in ner Kindle Version, aber da haben wir es wieder: ich saue lieber Kochbücher als technische Geräte ein. Denn ich bin auch der Meinung, ein viel genutztes Kochbuch ohne Gebrauchs spuren, ist kein richtiges Kochbuch. ^^

Wie steht ihr zu Kochbüchern? schreibt mir das gerne in die Kommentare! 

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #19

Jetzt sind es 3 Tage, die ich nichts geschrieben habe in meinem Blog und man könnte behaupten, dass mein Vorhaben, jeden Tag zu bloggen gescheitert ist. Aber so schnell lass ich mich nicht unterkriegen und das hier einreißen. Darum kommt heute hier der Sonntagsfüller, der auch erklären dürfte, warum ich die letzten 3 Tage ausfallen lassen habe und morgen gegen 22 Uhr kommt dann wie gewohnt meine Antwort zur Montagsfrage.

Gesehen

Ich habe ja nicht nur Netflix, sondern auch Amazon Prime und da hab ich es echt gefeiert, als ich gesehen hab, dass Buffy – im Bann der Dämonen in Prime enthalten ist. Die Serie hab ich als Teenager echt geliebt und das war neben Supernatural und Ghost in the Shell die einzige Existenzberechtigung für meinen eigenen Fernseher. Daher hab ich die Serie die Woche über quasi durchgesuchtet, soweit ich Zeit hatte (bin jetzt bei Staffel 3 von 7). Außerdem hab ich entgegen der Planung, mit meiner besseren Hälfte Star Wars zu gucken lieber den Tag mit ihm zuhause verbracht und Jumanji und Rampage auf Netflix geschaut.

Gespielt

Zählt Keyboard spielen da auch? Ich weiß es nicht, aber euch schon wieder Final Fantasy XIV Online um die Ohren zu hauen wäre ja langweilig (trotzdem hab ich das hiermit schon wieder getan). Außerdem hat meine bessere Hälfte mir gesagt, dass ich eben mehr Keyboard spielen muss, wenn ich mal so gut werden will wie er – und er ist selbst noch lange nicht perfekt….

Gelesen

Ich hab das Buch Der Fluch der Schwestern jetzt zur Hälfte durch und liege damit verdammt gut in der Zeit und dann hab ich auch noch ein paar Bücher in petto für die Challenge an der ich ja dieses Jahr teilnehme.

Gehört

Diese Woche hab ich vor allem One Ok Rock und D’espairsRay gehört und bei der Party gestern lief auch Musik, da kann ich aber nicht sagen was lief, denn ich war mit anderen Dingen beschäftigt ^^“

Gegessen und getrunken

Da ich besuch von meiner besseren Hälfte gehabt habe, hab ich mir mal den Luxus gegönnt, Pizza zu machen (die von Veganz ist ziemlich teuer) und dann auch noch Essen zu bestellen  (vegane Avocado Maki bei Asia-Kitchen). Ansosnten war da diese Woche nichts besonderes dabei, sprich ich hab die restliche Woche viel Obst und veganen Joghurt gegessen. Getrunken hab ich auch wieder meistens Energy oder Kaffee… und da soll nochmal einer sagen Vegan ist immer gesund xD

Getan

Diese Woche war Inventur auf der Arbeit, weshalb ich da bis zum Wochenende alles an Energie rein gesteckt habe, die ich hatte, war trotzdem beim Japanisch Kurs und am Wochenende kam dann meine bessere Hälfte aus Paderborn zu besuch, was auch der Hauptgrund war, weshalb ich jetzt 3 Tage lang nichts gebloggt hatte. Bei so einer Fernbeziehung nutzt man ide gemeinsame Zeit viel mehr als alles andere.

Gedacht

Gedacht hab ich viel, vor allem an die Arbeit, an meine bessere Hälfte, Japanisch Vokabeln und daran, dass ich mein Zimmer wieder dringend ausmisten muss, so ein 13qm Zimmer erfordert doch so einiges an „logistischem Geschick“, gerade wenn man so viele Sachen hat wie ich.

Geärgert

Es gibt viel zu viele Dinge in meinem Leben, die mich ärgern. Zum Beispiel dass ich momentan 1000 Mal lieber auf der Arbeit bin, als zuhause. Mich ärgert es auch einfach, das nur vor mich hin existiere und damit anecke. Aber ich werde darum nicht aufhören, meine bessere Hälfte zu sehen oder mir Sachen zu kaufen, die ich mir leisten kann. Außerdem ärgert es mich, dass es mir hier in der WG nicht allein so meh geht und ich da nicht viel helfen kann.

Gekauft

Ich hab durch das gerade genannte echt ein schlechtes Gewissen, weil ich Geld für Essen, Karten für die SinInSane (Fetisch Party in Hamburg), Piercingringe für meine Snakebites und Tageskontaktlinsen, augegeben habe. Außerdem hab ich mir durch Medimops jetzt tatsächlich fast die komplette Buchreihe der Chronik der Unsterblichen von Hohlbein kaufen können – bei 10cent pro Buch konnte ich nicht neine sagen!

Geplant

Arbeiten, Japanisch und mich mit meiner WG rumschlagen, steht für nächste Woche auf dem Plan und ja leider muss ich die Streits hier in der WG schon planen, da ich immer damit rechnen muss oder kann, dass ich auf den Deckel bekomme, nur weil ich eben arbeite und zum Kurs gehe. Außerdem Hab ich jetzt eine Hexen Schülerin, die ich von Grundauf aufbauen kann, bzw. bei der ich bei null anfange und ihr mein Wissen Stück für Stück vermitteln kann. Darum sind ab morgen auch kleine „Unterrichtsstunden“ geplant, für tägliche Magie, die ich speziell auf meine Schülerin abgestimmt habe. Wenn ich was allgemeineres habe, teile ich das dann auch mit euch gern.

 

Hiragana, Katakana und Kanji lernen mit Steam

Heute bin ich mal kurz angebunden, wegen Inventuren und da ich direkt danach zum Japanisch Kurs fahren werde, hab ich mir gedacht euch passend dazu eine kleine Empfehlung zu geben. Denn Japanisch lernen kann man über viele Wege (und Medien) lernen. Was mir zum Beispiel sehr geholfen hat, war tatsächlich der Entwickler und Publisher Sleepy Duck, von dem ich im Web nichts gefunden habe an Infos.

Was Sleepy Duck aber gemacht hat, ist eine Video-Game Reihe um Japanisch zu lernen. Nämlich die Lerarn Japanese to Survive! Reihe. Diese Game Reihe ist aus dem Indie und RPG Maker Genre (und ja bei Spielen kenne ich mich besser aus als bei Büchern, was das Genre angeht – siehe hier) und umfasst inzwischen drei Teile:


Hiragana Battle

Katakana War

Kanji Combat

Das Design der Spiele ist typisch für RPG Maker Spiele und hat ne sehr einfache Grundstory: Böse Geister in Form der jeweiligen Schriftzeichen Hiragana, Katakana oder Kanji fallen auf die Erde ein und du als Spieler musst diese bösen Geister besiegen! Und wie macht man das? Richtig, indem man den Namen ausspricht!

Auch wenn die Spiele an sich einfach gestrickt sind, so finde ich die Lektionen für die neuen Schriftzeichen, sowie die kleinen Nebenquests, die ein paar Vokabeln und etwas über die Japanische Kultur lehren, echt gut gestaltet. So konnte ich dann auch nach ner zweiwöchigen Pause meines Japanischkurses immer noch einiges an Schriftzeichen, da man sich einmal gemachte Lektionen in dem Spiel immer wieder erklären und zeigen lassen kann.

Einziges Manko an der Game Reihe könnte sein, dass es die Spiele nur auf Englisch gibt. Genauso wie die Bücher, die man sich entweder als digitales DLC bei Steam für rund 3€ kaufen kann, oder als Taschenbuch Variante bei Amazon. Ich persönlich hab in beides investiert (DLC und Taschenbuch), damit es vielleicht noch eine Fortsetzung geben kann…

Alles in allem sind die drei Spiele eine gute Ergänzung zum sonstigen lernen und man kann auch gern mal das Gefühl bekommen, dass es eine Art Abfrage ist, da die Schriftzeichen randommäßig auftauchen – wie Pokémon in hohem Gras. Ergo eine klare Empfehlung!

Wegen Inventur geschlossen

Heute gibt es tatsächlich keinen Blog Eintrag, der auch nur irgendwie informativ ist. Ich hab morgen auf der Arbeit nämlich Inventur und heute die letzten Vorbereitungen treffen müssen, weshalb ich nicht, wie ursprünglich geplant, in der Pause einen netten Beitrag zu verfassen konnte.

Und morgen geht’s um 7 Uhr in der Früh weiter. Weshalb ich jetzt nur ein wenig auf meinem Keyboard klimpere (mit Kopfhörern kann man auch um die Zeit üben) und dann auch schon ins Bett verschwinden. Aber morgen Mittag kommt wieder ein ordentlicher Beitrag. Versprochen ^^

Montagsfrage: Können Autoren in mehreren Genres brillieren?

Wie versprochen kommt jetzt Antonias Montagsfrage, etwas spät, aber besser spät als nie ^^ Und so kommen wir ohne große Umschweife zu meiner Antwort.

Es ist bestimmt eine interessante Frage und als Bücher-Bloggerin sollte ich wohl eine Meinung dazu haben oder nicht? Nun bei mir ist es leider so, dass ich so meine Schwierigkeiten mit Genres und vor allem Autoren. Das hat mir damals auch die Möglichkeit versperrt Buchhändlerin zu werden. Denn klar ich lese gerne und viel (wenn ich Zeit hab), aber ich hab Jahre gebraucht um herauszufinden, dass Dirk Bernemann total tolle Bücher schreibt und noch viel länger um mein Favoritengenre, Psychothriller, zu finden.

Als ich im Praktikum gefragt worden bin, welche Autoren und Genres ich mag, konnte ich darauf nicht genau antworten und die Chefin des Buchladens meinte nur, ich wäre eine schwierige Kundin, wenn sie mir Bücher verkaufen müsste. Trotzdem hat sie mit den Büchern, die sie mir damals als Dankeschön schenkte, voll ins schwarze getroffen. So bin ich dann auch auf den Autoren Haruki Murakami gestoßen, von dem ich bis heute nicht weiß, welches Genre seine Romane haben.

Ich bin also eher eine „Roman-Reihen Leserin“ und finde es toll, wenn zum Beispiel irgendwas mit Blut, Mord, Horror, Japan oder Fantsay Gestalten in einem Roman auftauchen. Darum hab ich keine Ahnung ob Autoren gut in verschiedenen Genren sind oder nicht… ^^

Wie siehts bei euch aus? Kennt ihr euch mit Genres und Autoren vielleicht besser aus als ich? Dann schreibt mir gerne eure Erfahrungen und teilt mir euer Wissen in den Kommentaren. 

Sonntagsfüller: Wochenrückblick #18

Ähm.. ja, heute gibts mal wieder einen „Lückenfüller“, da ich den Tag mal brauche um all das was die Woche über liegen geblieben ist, zu erledigen. Dafür gehts morgen weiter mit (vielleicht) informativem Inhalt, ich hoffe bisher gefällt es euch. Habe nämlich diese Woche kaum Feedback zu meinen Postings von euch erhalten. Wenn ihr also Wünsche, Vorschläge und Konstruktive Kritik habt, immer gerne her damit! Entweder hier als Kommentar, oder via Facebook, Instagram oder meinetwegen auch Ask.

Gesehen

Dadurch, dass ich inzwischen voll in den Inventurvorbereitungen stecke, hab ich diese Woche nicht ganz so viel gesehen. Nur zwei Serien, nämlich habe ich Anne with an E weiter geschaut, eine wirklich schöne Realumsetzung des Romans Anne auf Green Gables von Lucy Maud Montgomery. Außerdem habe ich eine weitere Buchumsetzung angefangen zu schauen, nämlich Dracula. Ich finde die Umsetzung bzw. Interpretation meines Lieblingsbuches sau interessant und finde es irgendwie auch richtig schade, dass die Serie bisher nur 3 Folgen a 90 Minuten umfasst. Trotzdem liebe ich die Serie jetzt schon sehr und hoffe auf mehr! Und ja, ich geh immer noch davon aus, dass die Meisten unter euch Netflix haben, weshalb ich die Serien verlinkt habe.

Gespielt

In der Woche hab ich nichts gespielt, außer wie gestern erwähnt Final Fantasy XIV Online

Gelesen

Ich hab ja bereits geschrieben, dass ich durch die Montagsfrage auf ne tolle Challenge gekommen bin (siehe hier) und dafür hab ich diese Woche das erste Buch angefangen. Ich hoffe Der Fluch der Schwestern von Natasha Mostert geht als „low Fantasy“ durch, ich kenne mich mit den Genre-Spezifikationen in dem Bereich nicht so aus, auch wenn ich gerne Fantasy lese.

Bisher finde ich, dass das Buch dem 1. Punkt der Challenge gerecht wird. Aber sehen wir mal, wie ich das nach Ende des Buches noch finde. Dann wird auf jeden Fall ne Rezension folgen.

Gehört

Diesmal hab ich mehr gehört, nämlich die Japan Top 50 und ein paar Japan Podcasts auf Spotify. Die 10€ monatlich müssen sich ja auch lohnen. Die Podcasts höre ich btw. gerne zum einschlafen, wenn ich mich nicht für eines der vielen Grusel Hörspiele entscheiden kann, die es ja auf Spotify auch gibt.

Gegessen und getrunken

Ich arbeite! Heist ich lebe von Kaffee und Energy. Alles Andere als gesund, aber immerhin hab ich dafür als Ausgleich viel Obst gegessen, Bananen, Weintrauben, Äpfel, Kaki und Kiwi mit veganem Lupinen Joghurt ist das echt lecker! Und ja, diese Woche hatte ich kalte Küche, aber nur weil ich zu faul war zu kochen und ich anders als meine Mitbewohnerinnen echt selten bestelle..

Getan

Abgesehen davon, dass ich viel im Laden stand, gepowert habe ohne Ende und es nächste Woche wegen anstehender Inventur noch stressiger wird, war ich Mittwoch ganz brav bei meinem Japanisch Kurs, hab mich gestern mit meiner Mom in der Mittagspause zum Kaffee getroffen und bin aktuell dabei mein Zimmer mal wieder aufzuräumen und will nachher nochmal ein wenig Keyboard spielen (üben).

Gedacht

Meine Gedanken hingen die Meiste Zeit entweder bei der Arbeit, oder in Paderborn, wo meine bessere Hälfte wohnt. Außerdem hab ich mich ungerecht behandelt gefühlt, hab meine Gedanken dazu aber für mich behalten, da ich nicht wieder ein „jetzt tu nicht so beleidigt“ provozieren wollte… aber mal ganz im Ernst, wenn man ein Event plant, eine größere Gruppe einlädt, Anhang gerne mitgebracht werden darf und man mir dann sagt, dass ich da mitkommen müsse, aber ausgerechnet mein Freund nicht erwünscht ist, weil er zu viel Vamp und zu präsent ist, fühle ich mich ein wenig persönlich angegriffen. Gerade auch, weil wir uns im Vamp Thema sehr ähnlich sind (dazu kann ich euch an anderer Stelle mal mehr erzählen, wenn ihr das wissen wollt).

Geärgert

siehe oben. Mehr brauche ich da wohl nicht mehr zu sagen oder? Wie hättet ihr in solch einer Situation gehandelt?

Gekauft

Bis auf 7 Dosen Energy und Essen in der Mittagspause, hab ich mir diese Woche tatsächlich mal nichts gekauft. Liegt aber wahrscheinlich auch daran, dass ich diesen Monat verdammt knapp bei Kasse bin leider.

Geplant

Nächste Woche die Inventur überstehen wäre ganz gut, da ich direkt danach zum Japanisch Kurs fahren will. Außerdem werd ich am Wochenende zur SinInSane, einer BDSM Party im Catonium (hier in Hamburg), fahren. Zusammen mit meiner besseren Hälfte, einer meiner besten Freundinnen und noch ein paar anderen Mädels. Ach ja und an meinem freien Tag hab ich jetzt einen Termin für nen Schmuckwechsel gemacht, dann werd ich hoffentlich ordentliche Snakes einsetzten können und muss nicht mehr mit den zu langen Stäben rumlaufen (drückt mir dafür mal die Daumen ^^“).

Weiterhin täglich bloggen steht auch noch auf dem Plan, ich bin schon gespannt, was morgen für ne Montagsfrage gestellt wird. Die werd ich dann aber leider erst nach der Arbeit beantworten können. Sprich morgen dürfte der Blogeintrag ab 22 Uhr erst online kommen… 

 

Planänderung…

Eigentlich wollte ich euch heute berichten, welche Eindrücke ich von dem gestrigen Ritual gewonnen habe. Leider kann ich euch da aber nichts zu berichten, da es eine tatsächliche Planänderung auf der Arbeit gab und so hab ich gestern nicht wie ursprünglich nen halben Tag, sondern nen ganzen Tag gearbeitet und war erst gegen 21 Uhr zuhause. Und da ich in ner WG wohne und unser Badezimmer direkt zwischen den Zimmern meiner Mitbewohnerinnen ist (die beide ihr Bett an der Wand zum Bad stehen haben), konnte ich gestern auch nicht baden…

Darum habe ich heute leider nichts zu berichten, und wollte euch nur kurz auf dem Laufenden halten bzw. quasi bescheid geben (und damit einen weiteren Blogeintrag erschummeln, sowas kann ja wie gesagt auch mal vorkommen). Morgen kommt dann ein kleiner „Sonntagsfüller“, bevor es dann nächste Woche wieder mit hoffentlich spannenden Content weiter geht.

Ich für meinen Fall, werde jetzt auf jeden Fall erstmal ne Runde Final Fantasy XIV Online zocken und den Feierabend genießen! Übrigens könnt ihr in das Spiel gerne erstmal kostenlos reinschnuppern und vielleicht kann man dann auch mal zusammen zocken, denn wie letzten Sonntag schon erwähnt, suche ich da noch Leute, mit denen ich eine Freie Gesellschaft aka. ne Gilde gründen kann.

Wer da jetzt neugierig geworden ist, hier ist der Link zu meinem Charakter, mit allen wichtigen Informationen: Carakter

Vollmond im Krebs

Dafür, dass mein gestriger Eintrag so lange auf dich warten lassen hat, kommt er heute unerwartet früh (oder?). Wie der Titel schon sagt, haben wir heute Vollmond im Sternzeichen Krebs und dazu möchte ich einen kleines Selbstliebe Ritual ausprobieren, welches ich vor kurzem von einer Bekannten zugeschickt bekommen habe. Für alle, die das selbst ausprobieren wollen, hier das Ritual. Vielleicht muss der ein oder Andere, genau wie ich deswegen noch ein paar Kleinigkeiten einholen.

Man braucht:

  • 1 Schnapsglas voll mit Mondwasser
  • 1 frischen Rosmarin Zweig
  • losen Fenchel (ein Teebeutel Fenchel geht auch)
  • lose Kamille (ein Teebeutel Kamille geht auch)
  • eine Badewanne
  • 300g Himalaja Salz
  • 6 Tropfen Lavendelöl (Duftöl)
  • 6 Tropfen Orangenöl (Duftöl)

Durchführung:

  1. Lasse dir ein warmes Bad ein, füge das Himalaja Salz und die Tropfen Duftöl hinzu.
  2. Koche dir mit dem Fenchel, der Kamille und dem Rosmarin einen Tee. Visualisiere dabei alle Dinge die du an dir selbst liebst. Das können optische, wie charakterliche Dinge sein.
  3. lasse den Tee 10 Minuten ziehen und füge dann das Mondwasser hinzu.
  4. Trinke den Tee, während du das Bad nimmst und spüre, wie all die Dinge, die du an dir liebst aufblühen und erstrahlen. Wenn es dir beim entspannen hilft, höre beim Baden ein wenig Musik und schließe die Augen, schlafe aber nicht ein, du willst ja nicht ertrinken 😉

Ich denke, wie gesagt, dass ich das Ganze heute nach der Arbeit gut umsetzten kann und euch dann meine Eindrücke morgen schildern werde. Was macht ihr denn so zu Vollmond, oder ist dieser euch egal? Und wollt ihr das kleine Ritual auch ausprobieren? Lasst es mich gerne wissen ^^