Blogbattle No.3 – Schönheit

Mal wieder gibt es ein Thema zu dem jeder etwas anderes versteht und das ist auch gut so. Schönheit ist das Gegenteil von Hässlichkeit. Doch was ist schön und was ist hässlich? Nun ich weiß von mir, dass ich eine etwas eigenwillige Interpretation bzw. Vorstellung von Schönheit habe. Das kann man z.B. an meiner (etwas in Vergessenheit geratenen) tumblr Seite thought worlds erkennen oder auch an dem Titel dieses Blogs. Denn ich bin ein großer Fan von morbider Ästhetik. Gut Ästhetik ist im Grunde genommen abgeleitet aus dem griechischen und hat damit eigentlich die Bedeutung „Wahrnehmung“ oder „Empfindung“, dieses Wort wird jedoch allgemein als Synonym auch für etwas schönes (ästhetisches) gebraucht.

Wer sich nun meine tumblr Seite angeschaut hat, der wird wohl auch erkennen, das es viele Bilder dort gibt, in denen Blut zu sehen ist. Ich finde Blut hat etwas sehr ästhetisches an sich. Auch wenn das jetzt ins Grufti-Klischee passt – das ist nun mal meine Meinung! Blut ist auch ein gutes Beispiel, warum jeder Schönheit anders sieht. Mein Cousin z.B. kann kein Blut sehen, findet es widerlich und kann auch nicht verstehen/nachvollziehen was ich daran schön finde… das Ganze aber weiter auszuführen würde vom Thema ablenken.

Daher gehen wir mal wieder zurück zur morbiden Ästhetik. Kennt ihr das Spiel Alice Madness Returns? Das Spiel habe ich zur Entstehungszeit dieses Blogs ziemlich gesuchtet und da ich einen neuen Laptop bekommen habe, habe ich wieder angefangen das Spiel zu spielen.  Für mich ist das Spieldesign und die Geschichte der Inbegriff meiner Definition von Schönheit!

Zugegeben auch hier ist es wieder streckenweise sehr blutig (wie man sieht so ganz vom Blut komme ich bei diesem Thema nicht weg), allerdings hat es auch eine ausgewogene Mischung von wirklich romantischen Plätzen bis hin zu kunstvoll zerstörten und einfach nur Verrückten Leveln. Ich könnte den Ganzen Tag darüber schwärmen, wie das Spiel ist und lege es jedem ans Herz, der ebenfalls Fan der morbiden Ästhetik ist oder allgemein düstere Spiele mag. Von dem tollen Soundtrack will ich da gar nicht erst anfangen. Schließlich bin und war ich schon immer ein sehr auditiver Mensch und mit schönen Klängen kommt man bei mir immer gut an. Aber auch davon sei es jetzt mal genug und weiter im Text:

Meine (optische) Definition von Schönheit ist innerhalb der Szene, in der ich mich bewege sehr verbreitet. Was andere angeht so bestimmt meist die breite Masse was Schönheit ist und auch ich werde zugegebener Maßen von dem Schönheitsideal der Medien beeinflusst. So empfinde ich schlanke Menschen meist als schöner gegenüber fülligen Menschen und auch vornehm Blasse Haut, ist ein Schönheitsideal aus einer anderen Epoche, welches mein Bild von schönen Wesen prägt. Zu guter Letzt ist Schönheit für mich eine Art Streben. Streben nach (optischer) Perfektion. Denn wer will nicht aussehen wie seine eigene Definition von Schönheit? Wer will sich nicht in seinem eigenen Körper wohl fühlen?

Gut Schönheit muss nicht immer nur optisch sein. Auch Ereignisse, Erlebnisse und Erfahrungen können schön sein. Eine bestandene Prüfung, die erste eigene Wohnung, ein neuer Job, Urlaub mit der Familie – all das kann man als schönes Erlebnis verstehen. So war für mich und meinen Hamster der Stammtisch des Dunklen Leben von letzter Woche richtig schön (lustig, entspannend, angenehm).  Aber auch hierbei gilt: Jeder hat eine andere Wahrnehmung von Schönheit – womit wir dann auch geklärt hätten, warum man im allgemeinen Sprachgebrauch Schönheit und Ästhetik gerne mal gleich setzt.

– – – – – – – Ende des Brainstormings zum Thema Schönheit – – – – – – – –

Ich bin wie immer gespannt was meine Mitstreiter aus dem Thema herausholen. Hier geht es zu ihren Bolgs:

Dark Lord
Schakal
Chaos-Kisa
Lisa
Wetterschaf
DychterFyrst
Sebastian

Wenn ich die Reihenfolge richtig verstanden habe, so bin ich dieses Mal dran das Thema für nächsten Sonntag vorzugeben. Ich habe lange hin und her überlegt, welches Stichwort ich denn gebe, da mir aktuell einiges im Kopf rumschwirrt. Ich hatte so viele Ideen und konnte mich Anfangs nicht entscheiden. Ich habe regelrecht schwarz gesehen für nächsten Sonntag und so habe ich beschlossen, dass das nächste Thema Schwarz heißt.

Advertisements

Über ichigo_komori91

Ich bin ein nähbegeistertes Etwas, zeichne, male und schreibe gern Gedichte und Songtexte. Außerdem habe ich ein großes Interesse an der Japanischen Sprache und Kultur. Ich liebe und lebe mit der Natur, auch wenn diese mich mit Knoblauch- und Sonnenallergie straft ;)

Veröffentlicht am 15. Februar 2015, in BlogBattle, morbide Ästhetik. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 9 Kommentare.

  1. Sehr schöner Beitrag, gefällt mir ausnehmend gut. Und dein „Sinn für Schönheit“ deckt sich ungefähr mit meinem, aber unabhängig davon, und davon aus gesehen, dass du diesmal die Grammatik und Rechtschreibung fast perfektioniert hast, von mir dieses Mal eine 1+. Sehr gut. Setzen 😉

  2. Nach deineer tumblr-Seite haben wir wohl ein recht ähnliches Schönheitsideal, und danke, dass du mich wieder an Alice erinnert hast, hab ich schon ewig nicht mehr gespielt 🙂 trotzdem versuche ich, meine Bewertung nicht von persönlichem Geschmack abhängig zu machen. Die Rechtschreibfehler sind diesmal absolut zu vernachlässigen, der Text ist in sich schlüssig und gut ausgearbeitet, eine 1 von mir.

  3. Toller Beitrag. Passt alles wunderbar. Hier noch ein Spieltipp: Vampire: Mascerade – Bloodlines. Warum verrat ich nicht. 😉 1. 🙂

    • Das Spiel habe ich schon, nur gerade nicht griffbereit, da ich es verleihen habe. Meine Liebsten Clans da sind die Malkavian und die Tremere, aber auch die Kue-Jin sind ein wenig Badass drauf 😀

      Und danke für die Bewertung

  4. sehr schön, kriegst eine 1 🙂
    das Spiel wollt ich auch ma spielen, aber da ich wegen des geldes wegen, prioritäten setzen muss, komm ich wohl nie dazu 😦

    gruß vons schaf

  5. Moment, muss vor der Bewertung kurz das Blut unterm Monitor wegwischen, was aus Deinem Post getropft ist…
    Eine interessante Ansicht, für die es eine blutrote 2+ gibt. Warum? Keine Ahnung, einfach nur Bauchgefühl.

  6. Sehr cooler Beitrag und ist ne 1wert 😀

  1. Pingback: Blogbattle no.10 – Blut | the music box of a morbid wonderland

  2. Pingback: Das Ende vom Blogbattle | the music box of a morbid wonderland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: