血液型 – Blutgruppen in Japan

Wie im gestrigen Blogbattle angekündigt, greife ich das Thema Blut heute wieder auf und erzähle euch etwas interessantes zum Thema Blutgruppen in Japan. Japaner haben, trotz des weit verbreiteten Klischees der Vorliebe für Tentakel jeglicher Art, genau die gleichen Blutgruppen wie andere Menschen auch und ihr Blut ist ebenfalls rot.

Doch warum ist das Thema dann interessant? Ganz einfach: Die Japaner schreiben den Blutgruppen verschiedene Charaktereigenschaften zu, ähnlich wie die Deutschen es bei Sternzeichen tun. Dies geht in Japan sogar so weit, dass es im japanischen TV jeden Morgen Informationen über die körperliche und seelische Verfassung der einzelnen Blutgruppen gibt. Auch etliche Heirats- und Partnervermittlungen achten auf die angegebene Blutgruppe und suchen danach geeignete Partner aus. Solche Verfahren kennen wir aus Deutschland auch in Zusammenhang mit den Sternzeichen.

Richtig schräg hingegen wird es, wenn man erfährt, dass es in Japan spezielle Kaugummis, Soft-Drinks, Fertiggerichte usw., die speziell auf eine Blutgruppe abgestimmt ist, gibt. Auch einen Anime mit dem Namen Ketsuekigata-kun! (siehe Bild links) gibt es dort seit 2013, und erfreut sich so großer Beliebtheit, dass Angang dieses Jahres bereits eine zweite Staffel anlief.

Aber was genau sagt die Blutgruppe denn nun über einen aus? Wer Blutgruppe 0 hat, gilt als sehr emotional, warmherzig und manchmal etwas einfältig. Auf der anderen Seite gilt ein Mensch mit dieser Blutgruppe auch als sehr zielstrebige Führungspersönlichkeit und ist besonders gut im Umgang mit Problemen. Die Vertreter der Blutgruppe A gelten als scheu, ehrlich, loyal, besonders sorgfältig und verantwortungsvoll. Menschen mit der Blutgruppe B sind optimistisch, abenteuerlustig, kreativ, Anderen gegenüber offen und pragmatisch eingestellte Querdenker. Außerdem können sie schnell hitzig werden, kühlen aber genau so schnell wieder ab.  zu guter letzt wären noch die Menschen mit Blutgruppe AB zu nennen. Sie gelten als stolz, diplomatisch, sensibel, Unkonventionell, besitzen eine hohe Spiritualität und ausgeprägte Kreativität.

Die Prozentuale Verteilung der Blutgruppen in Japan sieht wie folgt aus:

  • Blutgruppe 0: 30%
  • Blutgruppe A: 40%
  • Blutgruppe B: 20%
  • Blutgruppe AB: 10%

Aber wie kam es eigentlich zu den charakterlichen Einschätzungen der Blutgruppen? Ursprünglich kam im Jahr 1916 der Arzt Kimata Hara, indem er seine Patienten auch in Bezug auf ihre Persönlichkeiten genauer unter die Lupe nahm, auf diese Kategorien und Eigenschaften, allerdings konnte er dies nicht wissenschaftlich nachweisen.

Erst als Jahre später, nämlich 1971 das Buch 血液型でわかる相性 伸ばす相手、こわす相手 (zu deutsch: Die Kongenialität der Blutgruppe) von Masahiko Nomi erschien, brach ein wahrer Hype aus. Seit dem ist das Thema aus Japan nicht mehr weg zu denken – und das obwohl nach wie vor nichts von alledem wissenschaftlich bewiesen ist.

 Quellen: Koneko # 45 und AniSearch.com

Werbeanzeigen

Über ichigo_komori91

Ich bin ein nähbegeistertes Etwas, zeichne, male und schreibe gern Gedichte und Songtexte. Außerdem habe ich ein großes Interesse an der Japanischen Sprache und Kultur. Ich liebe und lebe mit der Natur, auch wenn diese mich mit Knoblauch- und Sonnenallergie straft ;)

Veröffentlicht am 6. April 2015 in Japan und mit , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Ich habe die Blutgruppe A, aber ob diese Eigenschaften alle so auf mich zutreffen…. 😀

  1. Pingback: Gastbeitrag: ein blutiger Rundumschlag! – Sapere aude

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: